• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News EA: Publisher auf der Suche nach Käufer oder Partner

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Registriert
März 2009
Beiträge
11.038
Das Übernahmefieber in der Spielebranche schlägt einmal anders zu: EA sucht nach einem potentiellen Käufer oder einem Fusionspartner. Bislang blieb das Vorhaben erfolglos, der Spielepublisher soll aber hartnäckig weiter Ausschau halten.

Zur News: EA: Publisher auf der Suche nach Käufer oder Partner
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, DJMadMax, BrollyLSSJ und 6 andere
von ea und ubisoft habe ich kein einziges spiel gekauft, das origin oder uplay voraussetzt. sieht so aus als wenn ich länger durchhalte als die beiden firmen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandy2k5, DaToni, fullnewb und 67 andere
Schickt mal einer Elon Musk eine PM? Vielleicht schafft er es ja Underground 2 zu remastern :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Teeschlürfer, Dandy2k5, Stefan1207 und 22 andere
Jetzt wollen sich die großen Fische schon schlucken lassen.. was für Zeiten.
Aber bitte kein Disney. Da wären Zeiten von Spielen der Härte von Dead Space unter EA vorbei.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FeelsGoodManJPG, Nefcairon, BLACKDIAMONT und 5 andere
Hoffe Sie finden keinen, können ruhig Pleite gehen mit Ihren Rotzspielen

Wer nur scheiße produziert ist selber schuld
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FeelsGoodManJPG, Stefan1207, DaToni und 74 andere
Ich wäre für Microsoft da EA eh schon im Gamepass inklusive ist. Und MS würde die Marke stärken denke ich. Voraussetzung wäre aber auch eine Multiplattform Strategie, was besser für alle Seiten wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cyron2k, Felix1509, Steven2903 und 8 andere
Na evtl will man so „sympathische“ Partner gar nicht haben.

EA, dass ist ja so als würde man aktuell Geschäfte mit Gasprom machen wollen, vom Sympathie Faktor her.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: easty, autofahrer50, aid0nex und 30 andere
DiamondDog schrieb:
Sony ist auf der Suche

nach Qualität. EA passt weder zur Produktstrategie noch zur bisherigen Zukaufstrategie.

@Chrisbeck
Bei Microsoft kriegt die Kartellbehörde einen Herzinfarkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unnu, DaToni, Topflappen und 63 andere
EA kann gerne Schließen.
Braucht kein Mensch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandy2k5, OzzTheBozz, mr.meeseeks. und 26 andere
Electronic Arts ist schon lange vorbei, mittlerweile ist es Electronic Einheitsbrei.
Merkwürdig wenn man sich freiwillig schlucken lassen will dann glaubt man doch eigentlich selbst nicht an sich oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unnu, Dandy2k5, easty und 32 andere
ea.. die, die sich über Jahre für die Erfinder der Gelddruckmaschine gehalten haben, für die besten der Welt, die besser wissen, was der Kunde will, als der Kunde selbst..
die jetzt feststellen, dass sie sich a) durch den Verlust einiger großer IPs tatsächlich anstrengen müssen, es aber b) verlernt haben.

dazu kommt, dass sie sicherlich neidisch auf BIG GABE sind, denn der verdient mehr mit weniger.. valves zahlen sind für ea nicht zu erreichen.

für mich ist das ein Eingeständnis des Scheiterns. Hilft alle nix. EA muss aufgekauft, zerteilt und das Management entlassen werden. kein Mitleid, sie haben es selbst 100 Mal so gemacht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dandy2k5, DaToni, aid0nex und 34 andere

Anhänge

  • 1653209705237.png
    1653209705237.png
    1,4 MB · Aufrufe: 1.244
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pinsel, k0n, andi_sco und 7 andere
AbstaubBaer schrieb:
nach Qualität. EA passt weder zur Produktstrategie noch zur bisherigen Zukaufstrategie.

@Chrisbeck
Bei Microsoft kriegt die Kartellbehörde einen Herzinfarkt.

1. für ne Hand voll Donuts wird sich da vielleicht was rentables finden :D

2. :evillol:
Ergänzung ()

GERmaximus schrieb:
Na evtl will man so „sympathische“ Partner gar nicht haben.

EA, dass ist ja so als würde man aktuell Geschäfte mit Gasprom machen wollen, vom Sympathie Faktor her.

nicht nur von der Sympathie her... die haben auch aktuell nichts was lukrativ wäre.

StarWars nicht mehr exklusiv, BF nachhaltig zerstört, FIFA weg.. also was hat EA nun zu bieten ausser laufende Kosten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unnu, DaToni, k0n und 10 andere
Tja, bei EA kommt nun der Bumerang zurück. Keine Spur von Einsicht. EA = Extrem Antisozial bekommt nun Karma vorgestellt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DaToni, mr.meeseeks., sunrise169 und 13 andere
Mir lag ja kurz ein böser Kommentar auf den Fingern, aber dann kam die Sorge darum was wohl mit den Spielen passieren wird wenn die sich an den Falschen verkaufen. Der könnte ja durchaus auch alte Titel die nun EA gehören in Geiselhaft Exklusivvertrieb nehmen.
Andererseits ist das doch schon passiert wo es möglich war durch EA selbst :/
Ein Grund warum ich Mass Effect 3 noch immer nicht gespielt habe.

Aber ich kann mir bildlich vorstellen wie da beim EA Vorstand synchron die Köpfe runtersacken wenn nicht mal Tencent interessiert ist.
Wenn die niemand kaufen will kommen sie womöglich auf die Idee ihre Verkaufs- und DRM Strategie zu überdenken. Black&White und Mass Effect auf GoG? Hoffnung stirbt zuletzt und so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unnu, FeelsGoodManJPG, Wintermute und 2 andere
Das klingt, als ob ein paar Manager keine Lust mehr darauf haben zu arbeiten und noch die letzten Millionen durch eine Übernahme kassieren wollen.
Oder die haben keine Lust 5 Jahre für die nächste Luxus-Villa zu sparen und brauchen einen dicken Bonus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FeelsGoodManJPG, Mr. Rift, andi_sco und 4 andere
DiamondDog schrieb:
Sony ist auf der Suche...
Sony hat aber nicht das nötige Geld in der Portokasse, auch wenn es der Playstation-Sparte aktuell einigermaßen gut geht.

Topic: Ist vielleicht eine unpopuläre Meinung, aber ich würde mir fast wünschen, dass Apple zuschlägt. Entweder als Käufer oder als Partner. Frostbite-Engine auf Metal und macOS portieren und die Spiele eventuell in das Apple Arcade Programm aufnehmen, potenziell als zusätzliches EA-Tier. Wäre ein disruptiver Schritt, der aber für die Adaption der Apple Hardware notwendig wäre.
Vermutlich wäre der negative Ruf das größte Problem, aber wäre auch hier nicht das erste Mal, dass Apple den Einkauf einfach einer Namenskur unterzieht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mRcL
Na dann viel Glück EA... mit Inflation und steigenden Zinsen, einem Ende des Coronaboosters für manche Branchen... da ist die Zeit erst einmal vorbei für Wachstumsaktien.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mRcL und Persi82
Von den Marken (Fokus auf Sport, Renn- und Actionspiele) und dem Vertriebskonzept her würde EA gut zu Microsoft passen, andererseits sucht Sony ja auch "starke" Marken. Bin mal gespannt, wo es hingeht.

Battlefield, Medal of Honor, Need for Speed, Burnout, Command & Conquer, Mass Effect, das ganze EA Sports Zeug, Dragon Age, Dead Space, Sims - da schlägt mein "Anfang-2000er" Herz schon noch höher.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: SockeTM, Vendetta192, Steini1990 und 4 andere
Zurück
Oben