News ECS stellt drei AMD-A55-Mainboards vor

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.538
Elitegroup Computer Systems (ECS) hat die Verfügbarkeit dreier Hauptplatinen mit A55-Chipsatz angekündigt. Dieser kleinere Ableger des A75-FCH für die „Llano“-Mainboards bietet kein USB 3.0 mehr, auch SATA mit 6 GBit/s wird nicht unterstützt.

Zur News: ECS stellt drei AMD-A55-Mainboards vor
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
22.817
und wieder kein ITX *hmpf*

Gerade ECS hat doch sonst auch oft ITX im Angebot... was will ich mit diesen Llano Prügel Boards auf denen ich noch 2 GPU ohne Probleme nachrüsten kann ...

Was solls. Solange es keine kleinen 2 Kern Llanos gibt ohnehin uninteressante Plattform.
 

Kappoggo

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
662
Äh ja die Backplane beim A55F-M3 ist ja ein Witz - 4 USB und nur VGA.
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.612
Hinsichtlich des -M3 muss man sich ja wirklich fragen, was im Jahr 2011 ein Unternehmen reiten mag, dass sie sie noch ein Board nur mit VGA Ausgang herausbringen.
 

Khattab

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
136
4x USB fände ich noch ok - aber nur VGA ist ein KO Kriterium. Ansonsten lässt sich mit so einer Kombi ein schicker 200 Euro HTPC basteln.
 

doom666

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
731
Der künstliche Packshot ist auf dem gleichen Niveau wie die Marke selbst!

Die perspektive is ja mal absolut Missraten!
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.187
Haha, das Backpanel des Elitegroup A55F-M3 ist so spartanisch wie bei dem 10 Jahre alten K7s5a.
Das Board sollte auch nicht mehr kosten als die 30€ des K7S5a damals.
Da zahlt doch kein Dödel wirklich mehr für.
 

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.559
und wieder kein ITX *hmpf*

Gerade ECS hat doch sonst auch oft ITX im Angebot... was will ich mit diesen Llano Prügel Boards auf denen ich noch 2 GPU ohne Probleme nachrüsten kann ...
seh ich genauso. sollte ja nich so schwer sein, die wenige ausstattung, die diese boards haben noch bissl zusammenzuquetschen.
und das mit dem vga-ausgang ist mir im jahr 2011 auch unbegreiflich? als htpc-board (und auch sonst) wäre dich hdmi perfekt?!
 

F4naTy

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
897
Also das M3 ist schon hart lustig :D , zwar würde es mir für meinen Pc im auto reichen , da ich dort auch nur einen 12 Zoll moni mit nur einem vga anschluss besitze , aber ich glaube das M3 ist wirklich nur für den ultimativen preiskampf gedacht. Wenn man nicht mehr brauch ( so wie ich im auto ) kann man mit dem M3 leben , oder ein übergangsboard wenn das high end board mal in der rma hängt .
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.538

Towatai

Commodore
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
4.224
und lief dank Cheepo-BIOS auch echt gut! hab noch immer eins in ner kiste verbaut.. zusammen mit nem Voodoo2 SLI gespann :D
 

Marv82

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
838
Das M2 sieht doch ganz nett aus. Mit 6x SATA und 1x PCI bietet das Board alles, was ich brauche, um einen billigen Homeserver inkl. mythbackend aufzubauen. Jetzt fehlen nur noch entsprechend sparsame und günstige APUs.
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.612

RuhmWolf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
499
Also Sata2 reicht vollkommen (hab nur eine Vertex2), aber auf USB3.0 würde ich ungern verzichten und auf digitale Bildausgänge aufgarkeinen Fall. Bei einen Dualcore-Llano für Ottonormaluser ist die Austattung natürlich vollkommen ausreichend. Da wird sicher niemand etwas vermissen...Ich musste gerade bei einem Kumpel feststellen, dass er seine 5770 per VGA angeschlossen hat :)


Es holt einen wohl alles im Leben ein :) das gute K7S5A habe ich bei meinem Praktikum im PC-Laden vor gefühlten 20 Jahren immer verbauen müssen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.187
Das hat ja auch nur 20-30€ gekostet. Da konnte man nicht viel falsch machen.

Aber das M3 darf echt nicht viel kosten. Für 50€ gibts gescheite Boards mit dem A75. Die haben 6x SATA 6GB/s, 4x USB 3.0 und nen digitalen Displayausgang. Da nimmt doch keiner so nen Gammelboard um 10€ zu sparen.
Auf SATA 6GB/s können die meisten verzichten, USB 3.0 vielleicht auch noch, aber nen analogen Displayanschluss würd ich nicht mal für nen billigen Officerechner nehmen.
Der Preisunterschied zwischen dem M2 und M3 wird wahrscheinlich eh bei maximal 5€ liegen.
 

af4

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
553
Haha, das Backpanel des Elitegroup A55F-M3 ist so spartanisch wie bei dem 10 Jahre alten K7s5a.
Das Board sollte auch nicht mehr kosten als die 30€ des K7S5a damals.
Da zahlt doch kein Dödel wirklich mehr für.
als das k7s5a neu rauskam waren noch DM Zeiten. Habe so zwischen 120-150DM gezahlt. Also für 30€ bzw. 60DM hat man das board damals aber nicht bekommen wo es neu war. vielleicht 1-2 jahre später!? mein k7s5a löppt soagr immer noch mit nem athlon xp 2400+ zusammen als office kiste bei meiner mutter.
 

Kanaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
79
Lustigerweise gibt es immer noch Leute mit nur VGA-Anschluss am Monitor. Und in vielen Bereichen merk ich auch keinen Unterschied zwischen den Bildern...
 
Top