Ein neuer Computer

Ancti

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hallo liebe Community,

ich möchte mir einen neuen Computer kaufen (besser gesagt zusammenstellen). Mache das aber zum ersten Mal, daher wäre ich froh wenn ihr mir dabei helfen könnt. Mein aktueller PC ist schon über 7 Jahre alt und viele Sachen laufen einfach nicht mehr so gut oder gar nicht mehr.

1. Was ist der Verwendungszweck?

Soll ein günstiger Gaming PC sein.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Spiele wie z. B. StarCraft II und Empire Earth (2001). Counter-Strike:Source und GO sollten auch flüssig laufen. Gut wäre
eine hohe Auflösung.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

Ich mache als Hobby Musik mit FL Studio, das sollte also auch flüssig laufen. Außerdem würde ich gerne Videos (nur so aus Spaß) streamen (mit XSplit oder OBS) ... da spinnt mein aktuelles System sogar schon rum.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Mein aktueller PC ist ziemlich laut und manchmal macht mich das schon ziemlich wütend. Schön wäre also wenn der neue leise ist. :)

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Meine Monitore sind 2 x Asus VG248 LCD Monitor

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

Einen alten PC habe ich noch (da schreibe ich gerade) aber die verbauten Komponenten sind schon sehr alt z. B. eine GeForce GTX 550 Ti und ein i7-2600. Daher möchte ich davon nichts mehr verwenden.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

MAXIMAL 650 Euro!

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

So spät wie möglich, meine Ansprüche sind nicht hoch. Spiele ja sehr alte Spiele (z. B. Empire Earth und Counter Strike:Source).

5. Wann soll gekauft werden?

So schnell und gut wie möglich! :p

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

Ich möchte den PC selbst zusammenbauen. Habe mir schon ein paar Videos auf YouTube angeschaut und ich denke (hoffe) ich bekomme das hin. :)

Am Schluss hätte ich noch meine Komponenten, die ich mir rausgesucht habe. Ich habe mich schon ein paar Stunden jetzt mit dem Thema auseinandergesetzt und glaube, dass ich einiges gelernt habe. Allerdings sind da noch einige Zweifel und ich wollte gerne die Meinung von Leuten die sich wirklich mit dem Thema auskennen.

Meine Zusammenstellung bis jetzt:

- Prozessor: Intel Core i3 Desktop Processor 8th Gen -> 160,00 €
- CPU-Kühler: ARCTIC Freezer 12 -> 19,99 €
- Grafikkarte: GeForce GTX 1050 2GB -> 133,99 €
- Mainboard: Gigabyte B360M DS3H -> 74,99 €
- Arbeitsspeicher: Kingston HyperX HX424C25FBK2 (2x 4 GB) -> 76,90 €
- Gehäuse: Corsair Carbide SPEC-05 -> 49,99 €
- Festplatte HDD: Western Digital WD10SPZX WD Blue 1 TB SATA-Festplatte -> 43,90 €
- Festplatte SSD: Intenso High Performance interne SSD 120 GB -> 26,76 €
- Netzteil: be quiet! Pure Power 10 ATX 400 W Netzteil BN272 -> 50,99 €

Alles in allem würde ich so auf 637,51 € kommen. Mit dem Intel Core i3 bin ich persönlich nicht so zufrieden, aber ich habe Angst, dass mein Spiel (Empire Earth 2001) mit einem anderen Prozessortyp, z. B. von AMD, nicht funktioniert (da gabe es bei ein paar Leuten Probleme). Ich glaube auch, dass die Grafikkarte zu gut ist, für das was ich mache? Also StarCraft II sollte eben flüssig laufen (wenn das läuft, läuft Empire Earth von 2001 wohl auch gut). Vielleicht gibt es da ja noch Potenzial zum Geld sparen? Wäre froh wenn ich so wenig wie möglich ausgeben müsste. :)

Ich frage mich auch, ob das Netzteil passt (wegen den 400 W) und das Gehäuse gut ist für diese Komponenten.

Bin über jeden Vorschlag und Tipp dankbar.

Viele Grüße
Ancti
 

Matas1803

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
466
Aua da tun ja die augen weh vorallem bei der
Gpu ;)

Als Cpu würde ich dir den ryzen 5 2600 empfehlen hat mehr kerne,mehr,threads das VIEL bessere P/L Verhältnis kostet 150€

Als GPU auf keinen fall die 1050!! Viel zu überteuert
Da wäre eine rx 570 4GB für um die 140-160€ zu haben,würde dir aber da die rx 580 8GB empfehlen kostet 200-230€ ist die beste graka im moment für 200€ :)

Und vielleicht noch eine größere SSD so 500GB wären nicht schlecht eventuell da die HDD weglassen

Edit: Zum Netzteil nimm lieber 500W falls irgendwann eine andere Graka reinkommt ;)
 

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hallo,

vielen Dank für die (schnelle 😀) Antwort. Ich habe nur Angst, dass mein Spiel mit einer anderen CPU (außer Intel)nicht mehr funktioniert. Ich habe von mehreren Spielern gehört, dass es da Probleme gab. Bei Intel lief es soweit ich weiß immer ganz gut. Oder soll ich es riskieren?

Ok, die 1050 ist also schlecht. Aber die RX 580 mit 8 gb sehe ich bei Amazon für knapp 300 €, das ist sehr viel für mich und eigentlich spiele ich ja sehr "einfache" Spiele. EDIT: Habe auch eine RX 580 mit 8 gb für 229,90 € gesehen, sorry. Aber trotzdem viel Geld. Was wäre eine günstige(re) Alternative (Nvidia?) :)

Eine 500 GB SSD wäre auf jeden Fall eine Idee und die HDD halt weglassen.

Ich hab eigentlich nicht vor so schnell dann eine neue Grafikkarte einzubauen (das System soll mind. 5 Jahre so bleiben). Ist der Stromverbrauch bei 100 W, die eigentlich nicht benötigt werden (?) dann nicht zu viel (Stromkosten)?

Danke und viele Grüße
Ancti
 
Zuletzt bearbeitet:

Markenbutter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
575
Ist der Stromverbrauch bei 100 W, die eigentlich nicht benötigt werden (?) dann nicht zu viel (Stromkosten)?
Um dir die Frage mal zu beantworten;

Du könntest dir theoretisch auch ein 1000W Netzteil besorgen, dass bedeutet aber nicht das es auch 1000W verbraucht.
Es gibt nur kleinere Unterschiede in er Effizienz des Netzteils, was aber nicht der Rede wert ist. Anonsten zieht das Netzteil nur so viel Strom wie es benötigt .
 

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hi,

also an Win10 sollte es eigentlich nicht scheitern. Viele haben Win10 und da läuft auch Empire Earth. Es gibt eben Ausnahmen bei denen das nicht geht und ich hoffe mit Intel bin ich da auf der sicheren Seite (habe da eben am wenigsten von Problemen gehört). Die Sache (warum ich auch ein neues System will - Windows 10) ist, beim streamen mit XSplit und OBS flackert das Spiel (aber nur im Stream-Fenster). Ich habe schon alles versucht, auch mit dem Support von XSplit geschrieben. Die wissen auch nicht woran es liegt. Die Spieler, die mit Win10 streamen haben alle keine Probleme.

Der i7-2600 ist nicht schlecht (nur alt). Und ich denke mal, selbst wenn er so alt ist, mit einem i3-8300 mithalten kann. Der alte PC soll aber nicht für den neuen "geopfert" werden.
Im schlimmsten Fall kann ich so wenigstens auf dem alten Rechner noch Empire Earth spielen (ja, hänge sehr an dem Spiel haha) und auf dem neuen System die anderen Sachen 😊

Super wäre halt, wenn mein Spiel auch auf dem neuen System geht. Wenn mir aber hier jemand ein günstiges (und leistungsstarkes) System für ca. 500 Euro zusammenstellen kann, was nicht auf Intel und Nvidia basiert, würde ich (sofern es mich wirklich überzeugt) das Risiko eingehen 😊

->> Ging an Keks2me, aber sehe gerade der Beitrag ist gelöscht :/

@ Markenbutter, danke für die Info zum Netzteil 😊
 
Zuletzt bearbeitet:

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Wenn Du Starcraft II competetive spielst, solltest Du auf einen Intel i5 Prozessor gehen. Starcraft II unterstützt nur 2 Kerne und in grösseren Schlachten, dropt die Framerate ziemlich krass. Da benötigt es zum Gegensteuern einen hohen Takt - bzw. eine hohe single core performance und da ist Intel nunmal besser als Ryzen.
 

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.751
Also erstmal: dein i7-2600 sollte CSGO, Starcraft 2 und Konsorten locker packen.
Ich hab eher das Gefühl, mit deinem Build ist sonst was nicht in Ordnung.

Bitte liste doch mal deine komplette Hardware auf.
Ich würd meinen Fokus lieber darauf setzen, das vorhandene System leise zu kriegen, eine neue GPU reinstecken, eine SSD dazu (falls noch nicht vorhanden) und alles mal frisch aufsetzen.
 

kroto

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
394
Ich glaube auch, neues Netzteil, neue Grafikkarte SSD und evtl einen CPU kühler dann sollte die Leistung+ Lautstärke stimmen.
Aber am besten einmal alles Auflisten.
 

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hi,

danke erstmal für die vielen Antworten. :)

Also ich möchte meinen aktuellen PC so lassen, wie er ist. Es soll also wirklich ein NEUER sein ohne alte Bauteile.
Bei Intel will ich auch bleiben, ich hoffe damit funktioniert einfach mein Spiel (Empire Earth). Aufgrund der Empfehlung von Firesign würde ich aber (für StarCraft II) einen i5-8400 nehmen. Die neue Konfiguration sieht so aus:

- Prozessor: Intel Core i5-8400 2,8 GHz Boxed CPU 2 -> 239,99 €
- Grafikkarte: ?
- Mainboard
: Gigabyte B360M DS3H -> 74,99 €
- Arbeitsspeicher: Kingston HyperX HX424C25FBK2 (2x 4 GB) -> 76,90 €
- Gehäuse: Corsair Carbide SPEC-05 -> 49,99 €
- Festplatte SSD: Intenso interne SSD-Festplatte 512 GB Top Performance -> 64,90 €
- Netzteil: be quiet! 500W System Power 9 80+ -> 50,99 €

Bei der aktuellen Konfiguration ist wie gesagt ein neuer Prozessor wegen StarCraft II (i5-8400 2,8 GHz), eine größere SSD (500 GB) dafür keine HDD und ein stärkeres Netzteil (500W statt 400W).

So wie ich das sehe kann ich mir den CPU-Kühler: ARCTIC Freezer 12 -> 19,99 € sparen, da bei dem i5-8400 in der Boxed Version schon ein Kühler dabei ist?

Was haltet ihr von dem neuen System und welche Grafikkarte wäre nun zu empfehlen? Aktuell komme ich auf 557,76 €, also eine Grafikkarte für ca. 100 € wäre drin (je günstiger desto besser, aber sie sollte wie gesagt für StarCraft II und CS:GO in guter Qualität genügen ... Empire Earth schafft sie ja dann sicher). Ach ja und meine beiden Monitore sollte sie schaffen (2 x Asus VG248 LCD Monitor).

Welche Grafikkarten wäre in dieser Preisklasse denn von Nvidia und AMD zu empfehlen?

Viele Grüße
Ancti
 
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.751
Ob ein Spiel funktioniert hat nichts mit AMD oder Intel zu tun, sondern mit dem Betriebssystem. Manche Spiele (wie Blizzard Titel) laufen auf Intel aufgrund der Singlecoreperformance besser, aber das ist alles.

An deiner Stelle würde ich statt dem i5 einen Ryzen 5 2600 nehmen, der kostet dich unter 160€, das bringt dir mehr Spielraum für eine brauchbare GPU, denn bis 100€ findest du nicht wirklich was tolles, es sei denn du siehst dich auf dem Gebrauchtmarkt um. Bis 150€ liegt eine RX570 drin, die natürlich sehr performant wäre.

Deinen RAM finde ich übrigens nicht, zig Kingston Modelle tragen diese Bezeichnung.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Ich bin Grundsätzlich auch immer für Ryzen, aufgrund der Preis- / Leistung.

Jedoch laufen nunmal eine Handvoll Spiele aufgrund der single core performance des Ryzen nicht rund. Als da wären bspw. viele Blizzard Titel, der Microsoft Flugsimulator und einige Anwendungen, bei denen Ryzen noch lange nicht durchgedrungen ist.

Der Ryzen 2600X hat um ca. 60-80 % weniger Leistung bei Starcraft II online Duellen, wenn mal sehr viele Einheiten auf dem Bilschirm versammelt sind. Das kannst Du in allen Blizzard Foren nachlesen.
Ergänzung ()

@Ancti, Du könntest es so machen:

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 Intel Core i5-8400, 6x 2.80GHz, boxed (BX80684I58400)
1 Patriot Viper 4 Elite grau DIMM Kit 8GB, DDR4-2666, CL16-17-17-36 (PVE48G266C6KGY)
1 Sapphire Pulse Radeon RX 570 4GD5, 4GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11266-04-20G)
1 MSI B360M Bazooka (7B24-001R)
1 Scythe Kotetsu Mark II (SCKTT-2000)
1 Corsair Carbide Series SPEC-05 schwarz, Acrylfenster (CC-9011138-WW)
1 be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 (BN297)

Preis ca. 700 Euro.

Die Crucial MX 500 wegen 5 Jahren Garantie und gutem Datendurchsatz.
Der Boxed Lüfter vom Intel ist Schrott, lieber einen anderen
Die RX 570 mit 4GB kann undervoltet werden und ist dann sparsamer, kühler und damit leiser
Da Du mit dem Board nicht übertakten kannst, reicht auch dieser RAM.
Bitte das PurePower von BeQuiet, ist leiser, effizienter und hat insgesamt die bessere Technik verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Hallo,

Firesign die Konfiguration finde ich ganz gut. Meine Frage ist, kann ich auch erstmal die Grafikkarte weglassen, denn 700 Euro sind etwas zu viel. Dann wäre ich bei ca. 580 €.

Normal müsste doch StarCraft II und CS:S/CS:GO auch mit der Intel UHD Graphics 620 laufen (wenn auch nicht auf besten Einstellungen) oder? Dann könnte ich irgendwann später, wenn ich es brauche eine bessere Grafikkarte kaufen.

Eine Frage zum Prozessor: Der i5-8600K ist "nur" ca. 50 € teurer. Wenn ich die Grafikkarte weglasse komme ich auf ca. 615 €, das wäre auch noch ok. Macht das Sinn oder ist der i5-8600K nicht wesentlich besser (lieber 50 € sparen) bzw. passt er zu den anderen Komponenten?

Kann ich dann damit meine beiden Bildschirme (2 x Asus VG248 LCD Monitor) betreiben? Ich sehe das Motherboard hat einen DVI- und einen HDMI-Anschluss. Die Monitore haben auch DVI- u. HDMI-Anschlüsse.

Danke und viele Grüße
Ancti
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
224
Das würde schon gehen. Alles auf minimal und ggf. Auflösung runter setzen.

Der 8600K macht Sinn, wenn Du auch dementsprechend ein Board hast, mit dem man den Prozessor übertakten kann. Dann wirds aber noch teurer. Ein anderer CPU-Kühler müsste dann auch her, bspw. der Dark Rock 4.

https://geizhals.de/msi-mpg-z390-gaming-plus-7b51-001r-a1901654.html?hloc=at&hloc=de

Ansonsten würde es wenig Sinn machen, weil Du mit dem i5-8400 auch einen Turbotakt von 4.0 GHz hast und mit dem i5-8600K von Haus aus gerade mal 300 MHz mehr.
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
555
Deine GTX 550Ti ist schneller als die Intel UHD 620 Link , die kannst du für Office verwenden, fürs Zocken nicht.
Es bringt nichts wenn du jetzt Geld verbrennst ohne etwas davon zu haben, um eine neue GPU wirst du nicht herum kommen, da du scheinbar auf Nvidia stehst wird es nochmals teurer.
 

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Ja ich weiß, dass meine GTX 550Ti stärker ist, der Punkt ist aber, dass die ja in dem alten PC drin bleiben soll (prinzipiell).

Mit der Intel UHD 620 müssten die Spiele (StarCraft II, Empire Earth 2001 und CS:GO) doch trotzdem (gut) gehen oder?

Und ich verbrenne doch kein Geld, wenn ich jetzt diese Komponenten kaufen und sollte ich mal ein besseres Spiel spielen wollen (irgendwann in Zukunft) kann ich mir ja eine gute Grafikkarte kaufen? Oder bedenke ich dabei etwas nicht?

Grüße
Ancti
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
555
Das ist schon richtig, aber momentan hast du nichts davon obwohl du dann Geld ausgegeben hast.
 

Ancti

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
7
Wieso nicht? Ich habe doch dann einen neuen PC, den alten PC bekommt jemand anders der ihn noch gebrauchen kann. Und wenn ich irgendwann feststelle, dass ich was "besseres" spielen will brauch ich mir nur noch eine gute Grafikkarte kaufen. Bis dahin kann ich mit dem neuen System meine alten Spiele spielen ... das war der Plan :/
 
Top