ein neuer muss her

ErtanS

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
10
#1
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
PUBG, FIFA19, DOTA2 ,NBA2k19, BF1 eventuell CoD, F1 2019 , CS:GO

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nope

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, mehrere Monitore, ein besonders leiser PC, …)?
2 Monitore wären wünschenswert

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU): AMD FX Seriex FX-8320 8x3,50GHZ
  • Arbeitsspeicher (RAM): G.Skill Sniper DDR3 8GB (2x4096MB)
  • Mainboard:Gigabyte GA-990FXA-UD5 AMD990Fx So.Am3
  • Netzteil: Thermaltake Smart Modular 80+ Bronze 750 Watt
  • Gehäuse: leider keine Info
  • Grafikkarte: Gigabyte Radeon R9 270X
  • HDD / SSD: 1000GB WD Blue + 120GB Kingston Hyper X SSD

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000 Euronen wurden erstmal zur Seite gelegt

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
2-3 Jahre sollte es schon halten

5. Wann soll gekauft werden?
2018

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Macht ein Kumpel von mir



Nachdem ich gemerkt habe das u.a PUBG ruckelt und ich dadurch mehr verliere als gewinne und ich bei Fifa 19 teilweise die Pixel sehe ist es Zeit etwas neues anzuschaffen dazu kommt das Bayern München vs Gladbach gewonnen hat...jetzt fragt ihr euch was das eine mit dem anderen zu tun hat...naja habe 100 Euro auf Gladbach gesetzt ...

Ähm ob Intel oder AMD das ist mir eigentlich wurscht
Reichen die Infos bis auf den Tower...
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.716
#2
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.696
#3
Nachdem ich gemerkt habe das u.a PUBG ruckelt und ich dadurch mehr verliere als gewinne und ich bei Fifa 19 teilweise die Pixel sehe ist es Zeit etwas neues anzuschaffen
Mich juckt es an der Stelle immer und ich übertakte das System, damit kan man manchmal nochmal was rausholen. Man könnte sogar schonmal die neue Grafikkarte einbauen um zu schauen, obs dann schon wieder gut läuft. Neu kaufen kann man dann immer noch. Ist ja dann ne Sache von ner Woche oder so. Nur so als Denkanstoß, je nachdem wie sehr es in den Fingern juckt nach neuer Hardware ;-)

gruß
monkey
 

Bard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
847
#5

ErtanS

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
10
#8
Mein Budget könnte sich schlagartig ändern nach oben hin sofern ich meine Prämie plus Weihnachtsgeld bekomme... 1500 sollten nächsten Monat kein Problem sein denke ich
 

ErtanS

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
10
#10
Stimmt es das Intel CPUs weniger Strom verbrauchen als AMD...?
Der Computerhändler von nebenan hatte mir vor einigen Monaten von Radeon Grakas abgeraten... er hatte sogar keins in seiner Preisliste ...
 
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
81
#13
Damit wollte ich nur "bildlich" formulieren, um welche Größenordnung es geht bei der Frage, wer mehr oder weniger Strom verbraucht. Pauschal kann man schon sagen, dass AMD Ryzen mehr Strom verbraucht als die Intel-Pendants.
 

Bard

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
847
#14
Im Mid-End Segment wäre es dumm eine GTX 1060 einer RX 580 vorzuziehen.
Vorteile von der AMD Grafikkarte:
FreeSync (falls Monitorkauf geplant, gleich 100 - 300 € günstiger als G-Sync)
RX 580 hat 8 statt nur 6 GB VRAM, was es langlebiger macht.
Leistungstechnisch identisch, bzw. kackt nVidia bei Dx12 Titeln ab, die musst du dann mit einer nVidia GraKa auf Dx11 spielen.
Generell reifen AMD Grafikkarten besser als nVidia, dank der regelmäßigen Treiber-Updates.
(temporär: die 3 kostenlosen Spiele zur AMD GraKa)

Das Gleiche gilt mMn auch bei der Vega 56 / GTX 1070 und Vega 64 / GTX 1070 Ti & GTX 1080.

Vorausgesetzt, alle Karten sind im Vergleich zueinander zu einem fast identischen Preis zu haben (max. ~20€ Unterschied).
Ansonsten ist natürlich die günstigere Karte der Sieger.

Einzig die neuen GTX 2000er spielen derzeit in ihrer eigenen Liga, die und die GTX 1080 Ti sind aber in deinem Budget wahrscheinlich nicht reinzubekommen, bzw. ganz knapp / nur mit Kompromissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
221
#20
@MrMorgan: Spalte ganz rechts

Also offizieller Marktstart der neuen Intels ist ja bereits der 19.10. Aber wohl eher auf dem Papier. Verfügbarkeit dürfte erstmal mau ausfallen. Und was den Preis vom 9700K betrifft, rechne eher mit höheren Preisen als die 436€ je nach Verfügbarkeit. Geizhals schmeißt derzeit 499€ Startpreis raus und ich befürchte das geht noch weiter nach oben. Zum Vergleich, der 8700K kostet ja auch schon 449€ aufwärts.
 
Top