Einstiegsfragen zum Umstieg von Handy auf Smartphone

FohlenBoy

Commander
Registriert
Juni 2008
Beiträge
2.137
Hallo zusammen,
ich kenne mich eigentlich in vielen Multimediabereichen gut aus, nur in Sachen Handy/Smartphones hänge ich ein wenig hinterher. Da aber die mobilen Internetflatrates nun attraktiver werden und auch Smartphones nicht mehr die Welt kosten müssen, denke ich so langsam an einen Umstieg.

a) Eine wichtige Vorabfrage ist hier unter anderem ob alle normalen Nicht-IPad/IPhone Smartphones auch mit den immer so gelobten Apps zurechtkommen oder muss man hierzu ein I-Pad/Phone haben?

b) Ich telefoniere eigentlich nicht so viel mobil, daher wäre mir ein Postpaid Telefontarif samt mobilder Internetflatrate am liebsten. Reichen für den Normalnutzer diese ca. 10€ Flatrates aus oder mit wie vielen MB Volumen muss man rechnen, wenn man beispielsweise mehrfach am Tag seine Mails abruft und in verschiedenen Apps bzw. im Internet herumsurft?

c) Manche Internetflatrates drosseln die Geschwindigkeit nach x Megabyte. Stellt dies ein großes Problem dar oder sind das unwesentliche Unterschiede?

d) Wenn man wirklich nur ein solcher Normalnutzer ist, der Zuhause auch noch den PC zum Surfen/Spielen/Arbeiten und den TV zum Fernsehen nutzt, welche Einstiegsmodelle könnten dann im Bereich Smartphone ausreichen?
Mein aktueller Postpaid Provider, den ich aber auch jederzeit wechseln könnte, bietet aktull beispielsweise das Samsung S5230 für 50€ an.

Bis hierhin vielen Dank.

Gruß
 
a) Apps gibt es für Apple, Android und Windows Phone 7
Die Anzahl der verfügbaren Apps in der Reihenfolge, wobei Masse nicht gleich Klasse bedeutet, da bei Apple und Android auch sehr sehr viel Müll und sinnlose Apps lauern.

b) Schau mal netzclub.net (kostenlose Internetflat - nutze ich auch über 1 Jahr), da kannst du mit Apps wie "WhatsApp" kostenlos Nachrichten hin und her schicken, wenn deine Freunde die App auch haben. Sonst eben 9 Cent pro Minute/SMS
Sonst kenne ich mich mit Verträgen nicht aus, aber das ist bisher der günstigste "Vertrag" für "alle", den ich persönlich kenne und nicht schlecht finde -> klick <-

c) Es wird auf GPRS gedrosselt, es ist nicht schlimm, auch damit kann man sämtliche Apps weiterhin betreiben. Wenn du aber surfst, dauert es schon mehrere Sekunden, bis so eine Seite aufgebaut wird. ^^

d) Das Samsung ist schon sehr altbacken. ^^
Ich persönlich würde Windows Phone 7.5 zur Zeit jedem Betriebssystem vorziehen, da sogar schwächere Handys mit WP7 flüssiger und runder laufen, als mit starken Android Handys wie meinem Galaxy S.
Aber Android bietet die meisten Möglichkeiten, sein Betriebssystem anzupassen, falls du jemand bist, der viel einlesen möchte und von Grund auf alles ändern will. Außerdem hat Android mehr nützliche Apps als WP7 (zurzeit).
Aber wie schon geschrieben, alles was ich brauche, finde ich auch in WP7 und ein WP8 wird klar mein nächstes Handy. ^^

Wie viel Geld würdest du denn maximal ausgeben wollen/können und wie lange soll das Handy genutzt werden? Je länger du es nutzen möchtest, desto besser sollte es meiner Meinung nach sein. Mit 200-300 Euro bist du beispielsweise gut dabei, wenn du nicht gerade der Dauer-Spieler mit dem Ding werden möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:
Naja, wenn er wie schon vorgeschlagen bei netzclub.net ist und es auf 2 Jahre hochrechnet (im Vergleich zu einer monatlichen 10 Euro Flat), dann hat der schon mal 50€+240€=290€ für ein Handy und damit kann man sich schon mal ein anständiges Handy kaufen. :)

Und zu der Frage b) mit den Apps:
Wenn du nur Mails abrufst und deine Apps ihre Daten synchronisieren lässt, dann kommst du auch mit 100 MB total locker aus. Was nicht drin ist, ist das Schauen von Youtube-Videos, da du bereits nach ein paar Videos die 100 MB locker voll hast.

Aber wie ebenfalls schon geschrieben: Auch wenn das Volumen aufgebraucht ist, reicht es allemal für Mails, Nachrichten oder Apps. Da brauchst du dir überhaupt keine Sorgen zu machen.
 
d) Das Samsung ist schon sehr altbacken. ^^
Ich persönlich würde Windows Phone 7.5 zur Zeit jedem Betriebssystem vorziehen, da sogar schwächere Handys mit WP7 flüssiger und runder laufen, als mit starken Android Handys wie meinem Galaxy S.
Aber Android bietet die meisten Möglichkeiten, sein Betriebssystem anzupassen, falls du jemand bist, der viel einlesen möchte und von Grund auf alles ändern will. Außerdem hat Android mehr nützliche Apps als WP7 (zurzeit).
Aber wie schon geschrieben, alles was ich brauche, finde ich auch in WP7 und ein WP8 wird klar mein nächstes Handy. ^^

Wie viel Geld würdest du denn maximal ausgeben wollen/können und wie lange soll das Handy genutzt werden? Je länger du es nutzen möchtest, desto besser sollte es meiner Meinung nach sein. Mit 200-300 Euro bist du beispielsweise gut dabei, wenn du nicht gerade der Dauer-Spieler mit dem Ding werden möchtest.[/QUOTE]

Kann es sein, dass dieses Netzclub von Anfang an drosselt?
Die müssten doch eigentlich einen sehr regen Zuspruch erfahren. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die das langfristig kostenfrei anbieten können. Für einen Wenig- Telefonierer ist das doch ideal.

Ich meine so die ganz klassischen Apps wie ZDF, ARD (nicht nur, aber auch deren Mediatheken sind für mich auch Apps, allerdings hast du eben ergänzt, dass Videos mehr Volumen ziehen), die größeren Nachrichtenangebote, gerne auch Sport und so was wie GameOne ö.ä.
Laufen die auch auf Nicht-I Pads/Phones?

Inwiefern sollte oder kann man denn sein Betriebssystem anpassen?

200-300€..so viel muss es wirklich sein?
Ich bräuchte das wirklich nicht als High-End Nutzer, denn die Home-Base wird der PC bleiben. Man möchte eben nur auch unterwegs mal online gehen (Staus checken o.ä.) oder eben mal die Mails überprüfen.
Generell weiß ich ja nicht, wie schnell hier die Technik/Möglichkeiten voranschreitet. Normalerweise bin ich schon jemand, der Dinge langfristig nutzt und nicht auf jeden neuen Zug aufspringen muss.

Von daher hätte ich jetzt eher so an 75 bis maximal 150€ gedacht.

Wieso können denn 50€ Handys nicht mit Apps umgehen?

Danke
 
Ich nutze es wie schon geschrieben seit ca. einem Jahr und nein, es wird nicht von Anfang an gedrosselt.
Du hast volle Geschwindigkeit, bis das Volumen aufgebraucht ist. Bei mir sind es noch vom alten "kostenlosen Vertrag" 200 MB, die mir völlig reichen, da ich keine Videos damit ansehe.

Sein Betriebssystem kann man - besonders bei Android - so anpassen wie du möchtest.
Es kann optisch sein, sodass du einfach absolut alles was du siehst, einfach anders aussehen lässt. Skins, Buttons, Menüs, etc.
Außerdem kannst du natürlich mit "ROMs" die integrierten "Treiber/Firmwares" ersetzen oder ändern. Damit kannst du beispieslweise die Soundqualität verbessern, das Modem umstellen, usw.
Ist aber wirklich was für Erfahrene Nutzer und man sollte anfangs lieber ganze Pakete installieren, beispielsweise CyanogenMod. Aber ganz am Anfang solltest du noch nichts flashen und alles original lassen und lediglich Apps verwenden um in Android durchzublicken.

50 Euro Handys können schon mit Apps umgehen, aber eine gewissen Leistung brauchst du schon,d amit alle Apps ordentlich funktionieren. Ein extrem billiges Handy würde ich mir nicht kaufen, aber um die ein Bild von Android und Windows Phone zu machen, solltest du einfach mal in den nächsten Laden laufen und dir mal eine halbe Stunde Zeit nehmen, um die Handys bzw. Betriebssysteme zu durchsuchen und zu testen.
 
Ich geh mal kurz nur auf das Thema preiswertes (Android) Handy ein.

Aktuell ist in dieser Preisklasse ungeschlagenerweise das Huawei Ideos X3 (für 99€ bei http://www.fonic.de). Dieses Handy hat meine Freundin und wie sagt sie so schön: "Ich brauch dein tolles mit Gimicks vollgepacktes Samsung Galaxy S2 nicht, ich habe mein kleines vollkommen ausreichendes Huawei". Natürlich sollte man sich gleich dazu ne SDHC-Karte besorgen, welche ja bis zu 32 GB unterstützt werden.

Weil auch das Thema Internet war, zu Hause kannst du mit WLan bis n, damit ins Netz, und unterwegs reicht schon so eine Datenflat in meinem Fall 300MB.

Zum Thema spielen, das kannst du auf dem kleinen Handy nur eingeschränkt, Angry Birds funktioniert, aufwendigere Sachen eher nicht. Aber zum Filme gucken ist es z.B. auch ausreichend. Desweiteren hat es auch besseren Sound als mein SGS2, einfach weil mehr Resonanzraum im Ideos ist.

Salve
 
FohlenBoy schrieb:
Von daher hätte ich jetzt eher so an 75 bis maximal 150€ gedacht.

Wieso können denn 50€ Handys nicht mit Apps umgehen?
weil bei dem von dir genannten kein vernünftiges os drauf ist...wie bei allen geräten um die 50-70€

Dann willst du ja sicher eins das vernünftig läuft (auch wenn man kein highend anspruch hat ;) )

Ideen für gute handys wo du was fürs geld bekommst wäre samsung wave ii oder lg optimus 7, letzteres hat bei apps die nase vorn (Samsung wave ist bada os und lg optimus windows phone 7 ). Androide mit gescheiter auflösung oder überhaupt vernünftiger ausstattung (ja gleich werden viele dem widersprechen) gibts unter 200€ nicht.
 
FohlenBoy schrieb:
d) ...
Mein aktueller Postpaid Provider, den ich aber auch jederzeit wechseln könnte, bietet aktull beispielsweise das Samsung S5230 für 50€ an.

Bis hierhin vielen Dank.

Gruß

Highspeed Opi schrieb:
Wie schon in den Details herauszulesen ist: "Ideal für Einsteiger"
Man sollte vom Huawei Ideos X3 also nicht zu viel erwarten.

Da ich das Huawei und das 5230 (welches hier übrigens seitdem sinnlos rumliegt :D ) im Vergleich kenne, sind mir auch die Riesenunterschiede zwischen beiden klar, und das Huawei ist definitiv dem 5230 vorzuziehen und hat den Vorteil von Android 2.3.3.
 
Hallo zusammen,

ich rate niemandem, auch dem Einsteiger nicht, zu einem Android mit weniger als 1 Ghz.

Hatte ein Gio, ein Huawei X3 und jetzt ein LG P970. Erst mit letzterem macht Android Spaß, die anderen beiden hatten beim Scrollen in Menues Lags und reagierten nicht auf jeden Druck sofort.

Mich hat das sehr genervt, die fehlende "Schwuppdizität".

Gegen das X3 spricht noch der lausige Akku.

Grüße Michael
 
So lausig kann der Akku ja eigentlich nicht sein. Der ist zwar kleiner als beispielsweise von meinem Galaxy S, allerdings ist das Display auch viel kleiner, was den mit Abstand höchsten Verbrauch hat.

Wenn man das Geld hat, würde ich natürlich auch zu einem Galaxy S oder Galaxy S 2 greifen, aber in diesem Fall soll es so günstig wie möglich sein und 150 Euro nicht übersteigen.
Wenn also nichts Gebrauchtes kaufen, bleiben nicht viele Handys übrig.

Außerdem sollte man sich um ein Android und die Apps auch ständig kümmern, dann könnte man die Akkulaufzeit verdoppeln. Deshalb ist so ein Android wie schon geschrieben, nur etwas für Leute, die immer was an ihrem Handy machen wollen. Wer Handy braucht, das einfach nur funktioniert und trotzdem mit einigen nützlichen Apps verbessert werden kann, sollte sich ein Windows Phone kaufen. Da laufen sogar - technisch gesehen - schwächere Handys flüssiger und besser.

Bei meinem Galaxy S konnte ich die Akkulaufzeit verbessern, indem ich ständig Programme manuell schließe (TaskManager Apps bringen es dummerweise nicht) und mehrere Dinge deaktiviere.
- Google Maps startet sich im Hintergrund gerne von selbst -> muss mehrmals deaktiviert werden
- Google Market startet sich auch gerne von selbst -> mehrmals deaktivieren und AutoUpdates deaktivieren
- Rotation -> auch deaktivieren und nur wenn gebraucht, wieder aktivieren
- GPS -> sollte klar sein, deaktivieren
- Bluetooh -> ebenfalls klar, aus
- WLAN -> das selbe, aus
- wenn man schlafen geht -> Flugmodus aktivieren (keine Internetverbindung und keine Anrufe)
- wenn man gerade kein Internet braucht -> Datennetzmodus deaktivieren
- Browser -> schließt sich nie, also nach jeder Nutzung deaktivieren
- "Media/Musikplayer" -> deaktivieren
- sonstige Programme -> immer schauen, ob die sich schließen oder im Hintergrund weiter den Akku verbrauchen und dementsprechend deaktivieren oder Alternativen suchen (Skype, Google+, Facebook, alles was eben ständig läuft und hoch- oder runterladet deaktivieren)

So siehst es dann aus, als würde man alles was ein Android Handy ausmacht, deaktivieren müssen, damit die Akkulaufzeit ordentliche Werte erreicht (als Vielnutzer!).
Einige Dinge kann/will man natürlich nicht deaktivieren, (besonders die Facebook Nutzer) aber dann darf man sich als Vielnutzer nicht wegen der Akkulaufzeit beschweren.

Android ist wie schon geschrieben schön und gut, aber man sollte sich vor dem Kauf wirklich Gedanken machen, ob man unbedingt seine Symbole verändern möchte. Das Ding als "Gameboy" nutzen muss und 50 Apps braucht und/oder jede neue App testen will.

Anfangs fand ich Android auch super, aber nachdem ich ziemlich alles "tolle" getestet und gesehen habe, bin ich sogar mit einem Custom ROM an den Punkt angelangt, an dem ich einfach den ganzen Kram nicht brauche.
Deshalb werde ich mir als nächstes Handy ein Windows Phone kaufen, da es noch flüssiger läuft und ebenfalls sämtliche Apps bietet, die ich brauche/nutze. (heißen teilweise eben nur anders)

P.S:
So viel von mir, ich denke ich habe nun alles über meine Meinung gesagt.
Und da ich keine Empfehlungen in diesem Preisbereich geben "kann", bin ich hier raus. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,
so viele Informationen :)

a) Das Huawei Ideos X3 soll eine schwache Akkuleistung haben. Ist dies darauf bezogen, dass andere noch weit mehr könnnen oder ist die Laufzeit generell auch zu kurz?

b) Ich dürft bei mir aber nicht den Maßstab so hoch ansetzen, wie vielleicht bei Business-Leuten oder solchen, die immer das Beste vom Besten wollen. Für mich wäre ein Smartphone ein Kommunikationsmittel von vielen, meine Mobilfunkrechnung (bislang eben noch ein normales Handy) liegt unter 5€ im Monat, vielleicht entwickelt sich 2012 beruflich etwas neues, aber ich werde sicherlich nie der Powernutzer sein, mir ginge es darum die wesentlichen Vorzüge von internetfähigen Smartphones zu nutzen
*Mails checken
*Staumeldungen/Routenplaner
*gerne auch mal unterwegs Nachrichtenportale nutzen
* ab und an vielleicht auch mal ein Video schauen
* MP3 höre ich über wesentlich handlichere MP3 Player
* Fotos würde ich nur sehr selten machen
* und dann vielleicht das Nutzen solcher Apps wie von Gameone, die ARD/ZDF Mediatheken, aber nicht im Übermaß
* Filme/Serien schaue ich mir am Fernseher an
* wenn die Oberfläche/Betriebssystem okay ist, muss ich das Ganze nicht mit viel Schnick & Schnack umändern wollen

>> "nur" dafür brauche ich ein solides, guten P/L Smartphone, gerne mit einem brauchbaren Akku, einfacher Benutzeroberfläche, möglichst langlebig, so dass ich mich über ein paar Modellvorschläge freuen würde. Ich möchte und sehe irgendwie nicht ein für ein Smartphone (mit meinen Ansprüchen!!!) mehr als 150-160€ auszugeben.

Das Huawei Ideos X3 scheint ja eine Möglichkeit zu sein.

Vielen Dank
 
in deinem preisrahmen ist das Lg optimus 7 das wohl mit abstand beste handy es liefert leistung satt und entspricht all dem was du möchtest. wenn du nen passendes angebot findest kannst auch zu einem der anderen wp7 handys als trophy mozart oder omnia greifen die haben alle vorallem das omnia nen besseres display. kannst auch eins mit branding kaufen da das bei wp7 nicht weiter auffällt abgesehen vom bootscreen wo kurz das betreiberlogo eingeblendet ist
 
Hallo,
a) Ist das Lg optimus 7 denn nicht schon fast zu gut bzw. überdimensioniert?
Frage ja nur, nachdem ich die ersten Tests überflogen habe.

b) Sind 400 Stunden StandBy für ein Smarthphone mit Internetanbindung gut oder eher nicht so ordentlich?

c) Einen Mobilfunkvertrag möchte ich ja nicht. Gibt es vergünstigte Smartphones auch mit Pre- oder Postpaid-Angeboten?

d) Das Omnia liegt doch bei knapp 300€ und dieses Mozart scheint auch nicht wesentlich besser als das Optimus zu sein, obwohl es nochmals etwas teurer ist.

e) Beim Omnia und Mozart meinst du du 7er Variante, denn die haben auch andere Modellnummern wie z.B. i900 o.ä.

Danke
 
ich meine jeweils die windows phone 7 geräte. vor 2-4 wochen gab es nahezu jeden wp7 smartphone noch um die 200€ bzw dadrunter jetzt wo mango draussen ist steigen die preise wieder an. das optimus 7 passt zu deinen anforderungen und erfüllt sie alle sehr gut und auch ohne hänger bzw ruckler das ist halt der große vorteil der wp7 handys das sie alle ruckelfrei arbeiten da es mindestvorraussetzungen fürs os gibt. zu dem preis wird du an sich nicht besseres finden
 
Zurück
Oben