Entfernt sich Apple vom Intel-Chipsatz?

Eta_2824

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
235
Seit einiger Zeit steht Apple vor dem Problem, dass immer mehr nicht-Apple-PCs aufkommen welche aber mit Mac OS betrieben werden. Um diesem Problem entgegen zu wirken, versucht es Apple immer wieder erfolgreich mit Klagen jedoch sieht der Konzern darin langfristig keine Lösung.

Für die Zukunft plant man deshalb vielleicht einen eigene Chipsatz-Entwicklung. Dies würde nicht nur die Chancen verbessern, dass auf nicht-Apple-Systemen das Betriebssystem Mac OS nicht mehr läuft, zudem wäre man auch nicht mehr Abhängig von den Entwicklungen bei Intel.

Neben der Möglichkeit einer eigenen Entwicklung steht Apple auch noch der Weg offen einen anderen Hersteller mit der Entwicklung zu beauftragen. Egal welchen Weg Apple gehen wird, für Intel dürfte das keine erfreuliche Mitteilung sein. Vor allem da es den Gerüchten zur Folge den Wechsel schon zur nächsten Neuauflage geben soll, was noch dieses Jahr wäre.

Vielleicht wird AMD der nächste Chipsatz Fertiger für Aplle. Bleibt abzuwarten.

Quelle: http://www.fudzilla.com/index.php?option=com_content&task=view&id=8666&Itemid=38
 
AMD ist zudem nicht finanz- und vorallem bilanzstark genug, um für Apple in Frage zu kommen. Ein eigener Chipsatz und eigene CPUs wären zwar sicherlich interessant, allerdings halte ich auch das fürunwahrscheinlich und zwar auf jeden Fall so lange, bis die großen Softwarehersteller wie Adobe sich bereit erklären ihre Proramme entsprechend anzupassen. Ich denke, dass es noch mindestens 1-2 MAC-Generationen powered by Intel geben wird.
 
Für einen Chipsatz muss man keine Programme anpassen ;) Dies muss man für einen Befehlssatz ;) Es sei denn, die Krempel dort was ganz ganz gewaltig um
 
Die neuen AMD Chipsätze sind so gut wie Nforce geworden + Stromsparfunktionen usw.

Abwarten.
 
Das ist alles schon sehr wage...

Apple fehlen imo die Kapazitäten für so ein Vorhaben, Hardware zuzukaufen und miteinander zu einem Endprodukt zu verdrahten ist etwas gänzlich anderes als selbst Chips zu entwickeln, abgesehen davon ist die Zeit einfach viel zu kurz von jetzt auftretenden Gerüchten bis zum kolportierten Erscheinungsdatum Ende des Jahres...

Keine Spur irgendeines Arguments weshalb jetzt gerade AMD Apple-Aufträge an Land ziehen sollte.
 
hoffentlich werden die nicht so "gut" wie ein nforce :lol:

bin mit meinem macpro recht zufrieden, und wenn was nicht mehr geht zurück zu apple und ein neuer steht vor der tür.
 
Wäre auch erschreckend wenn es bei einer Firma nicht ums Geld ginge, denn nur dafür ist sie da :D
 
Zurück
Top