Entscheidungshilfe: Gaming PC mit Skylake-Prozessor

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
Moin Moin und Hallo,

seit Wochen oder vielleicht sind es schon Monate, grübel ich über ein Komplettsystem nach und hoffe nun hier Leser zu finden, die mir bei der Entscheidung helfen können.

Also Bugde liegt bei ~900€ (+/- 50) soweit so gut, hier mein aktuelles Setup:

Klick hier

So und nun zu meinen Fragen:

Netzteil: Ist das NT zu groß? CF/SLI(mit dem Board keine Möglichkeit für SLI) nicht geplant bzw. habe ich nicht vor. Modular sollte es aber schon sein, desweiteren brauch eich 6 und 6+2 pol Stecker für die Graka.

Kühler: bekomme ich da Probelem mit der Größe? Ich habe einen Big Tower (245x575x594mm) und der Kühler ist schon recht wuchtig.

GPU: So richtig gibt es keine alternative in dem Preissegment, Nvidia 970 kaufe ich aus "Gründen(3,5GB VRAM - Thematik)" nicht.

Board: OK, das ist echt schwer gewesen. :freak: normalerweise würde ein H170 reichen, da ich z.B. keinen "K" Prozessor verbaue, lohnt es sich dann trotzdem ein z170 zu kaufen?!?

Festplatte/Laufwerk[optisch]:
lieber 50€ mehr für 256 GB SSD? M.2 steht mit dem Board zur Verfügung. Optisches Laufwerk: ich weiß gar nicht mehr, wann ich das letzte mal eine CD/DVD gebraucht habe :rolleyes:

Ansonsten bin ich natürlich dankbar für Hilfe/Änderungsvorschläge/Kritik(konstruktiv)

Bis hierher schon mal danke, schönes Wochenende bzw. Abend :D

lg Erik
 
Zuletzt bearbeitet:

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.443
Wenn Du schon ein Z170 board kaufst, kauf auch gleich den i5 6600K.
Ansonsten kauf ein board mit z.B. H170, sparst etwas Geld.
Und plane schonmal ein auf 16GB RAM aufzurüsten. Es gibt mittlerweile einige Spiele bei denen der RAM mit mehr als 8GB belegt ist - wenn man ihn bereitstellen kann.

Das Netzteil ist schon fast zu groß, allerdings wäre mir das L8 zu alt was die verwendete technologische Plattform anbelangt. Da liefert ein straight power 10 bessere Spannungen.

Davon ab finde ich 1TB HDDs sinnfrei. Entweder ich speichere große Datenmengen, dann reichen mir 1TB nicht. Oder ich brauch nur Platz für Programme, dann nehme ich eine SSD.

Das mit dem optischen Laufwerk musst Du wissen. Solang meine alten noch funktionieren, nutze ich sie. Davon ab ist es ganz nett einen brenner zu haben. Manche ISOs sind praktisch, CDs für's Auto etc pp

P.S.: Wenn es um die Tiefe des Kühlers geht, ist der eine gute Alternative:

http://geizhals.de/thermalright-true-spirit-140-power-100700543-a1086466.html?hloc=at&hloc=de

nicht semipassiv-tauglich wie der Macho, aber bei 500 - 600 U/min mindestens genauso gut. Und ebenfalls unhörbar.
Ansonsten gibt es Macho und True Spirit noch in 120mm-Ausführungen, falls die Höhe ein Problem ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494

MJCM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
56
Welches Gehäuse hast denn genau?
Eigentlich brauchst du keinen solchen großen Kühler für eine nicht übertaktbare CPU.
Der hier würde auch reichen.
https://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-ben-nevis-84000000119-a1211188.html

Beim Mainboard habe ich dieses für den gleichen Prozessor:
https://geizhals.de/asus-h170-pro-gaming-90mb0ms0-m0eay0-a1305465.html
Da Asus gerade eine Cashback-Aktion hat wäre es auch günstiger.
https://www.asus-insider.de/aktionen/xmas-deals/?utm_source=asus&utm_medium=hp_banner&utm_campaign=xmas_deals_15#nav
 

stoneeh

Banned
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.172
TenDance: mein 6600K macht bei Stock Voltage grad mal 4 - 4,1 GHz. Das hat mein alter 45nm Core 2 Duo auch annähernd geschafft. Sind also nicht so heiss die Dinger.
Andererseits ist der Aufpreis auch nicht so hoch. Also ja.. keine Ahnung, ob sich die Anschaffung im Endeffekt lohnt ;)

Zum RAM: ich hab mir in der Tat auch 16GB geholt. Wenn ich mir aber die Auslastung ansehe, fällt auf, dass auch Spiele wie Crysis 3 oder Fallout 4 grade mal so 2GB fressen. 8GB Systemram reicht also noch immer dicke.
Aber wiederum: die 50€ mehr auf 16GB sind eigtl auch egal. Also kann man schon machen.

Edit: MJCM, jep, Gehäuse, bzw Belüftung, ist auch wichtig. Besonders wenn man sich eine aktuelle AMD Karte holt. Mein Rechner wurde mit R9 390 und 1x120mm Lüfter brennheiss.. auf der Gehäuseoberseite hätte man sich glaub ich ein Spiegelei machen können. Nun noch 1x120mm und 1x140mm Lüfter nachgerüstet, und es passt.
Evtl sollte man gar nicht in so überzüchtete Grafikkarten investieren, was aus der oberen Mittelklasse holen, und noch das eine Jahr auf die 14/16nm GPUs warten. Der Leistungssprung wird sowieso gigantisch sein.. eigtl nicht intelligent, sich jetzt noch eine dicke Grafikkarte zu holen (ich hab's trotzdem gemacht :rolleyes:)
 
Zuletzt bearbeitet:

MJCM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
56
Für das B85 das Nightfly empfiehlt gibt es auch € 15,- zurück.
 

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
@TenDance

Kannst du ein H170/Z170 Board empfehlen? Ich hatte mal früher(5 Jahre oder sind es schon 10 :D) mal ASROCK, das war aber mehr als...bescheiden.
Auf was sollte ich achten, beim Kauf eines NT? Also bis auf die Form und Pole? Kann man bedenkenlos alle Hersteller empfehlen?

256GB SSD reichen bestimmt nicht aus, deswegen die HDD. The Witcher 3 brauch z.B. schon ~40GB

Danke :daumen: , dir

@NightFly

Es sollte schon Sockel 1151 :) , trotzdem danke für deine Zeit

@MJCM


Das Gehäuse ist ein Bitfenix Collosus Window.
Dachte die Cashback Aktion war MSI...ok, mein Fehler :)

lg
 
Zuletzt bearbeitet:

MJCM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
56
Nein da hast du recht, MSI hat gerade auch eine Cashback-Aktion auf Mainboards. Das hatte ich nur gerad nicht auf dem Schirm. :D

Dann sollte auch der große Kühler passen. Bei dem Gehäuse gehen Kühler mit einer Höhe von 180 mm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
welche funktionen der deuen plattform willst du denn nutzen? das wäre wichtig zu wissen, um dan passende mainboard zu finden.
 

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
Welche Funktionen? OK, damit hast du mich erwischt.

Ich wollte bzw. ich muss einen PC komplett neu zusammenstellen und da wollte ich keinen "alten" Sockel verwenden. Das ist so ziemlich der einzige Grund wenn ich ehrlich bin :rolleyes:

Edit: und DDR4 wollte ich auch haben :lol:
Edit2: und die nächste Generation von Intel soll "wahrscheinlich" auch auf den Sockel 1151 passen, habe ich hier gelesen...glaube ich
lg
 
Zuletzt bearbeitet:

MJCM

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
56
Leistungsmäßig fährst du mit dem Vorschlag von Nightfly sicher nicht schlechter und eine SSD ist einfach fast schon Pflicht. Auf die wirst du nie wieder verzichten wollen. :D
 

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
Also... versteht mich nicht falsch aber was spricht jetzt für einen Sockel 1150? Günstiger sind die Prozessoren(vergleichbare) nicht.
Ich bin der Meinung wenn man einen von grund auf zusammenstellen muss, lohnt sich der neue Sockel schon, oder? :rolleyes:
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.717
versteht mich nicht falsch aber was spricht jetzt für einen Sockel 1150?
+ verfügbarer Xeon mit 8 Threads
+ günstigere Basis
+ evtl. nochmal verwendbares DDR3 RAM

ich würde heute auch keinen i5 mehr kaufen und skylake ist nun mal sehr teuer für wenig Mehrleistung! Da gewinnt man mit der alten Generation Xeon mehr Leistung als mit dem aktuellen i5

Als Vergleich kannst Du ja mal sehen wie es bei Fallout 4 aussieht mit einer 4 Thread CPU
https://www.computerbase.de/2015-11/fallout-4-benchmarks/2/#diagramm-fallout-4-2560-1440

oder Watch Dogs?
https://www.computerbase.de/2014-05/benchmarks-watch-dogs-amd-nvidia-vergleich/

edit: und ja, ist auch etwas günstiger!
https://geizhals.de/intel-xeon-e3-1231-v3-bx80646e31231v3-a1106393.html?hloc=at&hloc=de
vor allem dann durch das Board!
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
1. die vergleichbaren prozessoren für s1150 sind günstiger.
2. die mainboards sind meist auch etwas günstiger.
3. ebenfalls ist der arbeitsspeicher günstiger.

wenn du die vorteile der neuen plattform nicht nutzen willst, frage ich mich, wo du den nutzen siehst?

hier mal ein entsprechender vorschlag für die neue plattform:
Intel Core i5-6600
G.Skill Value 4 16GB
MSI B150M Night Elf

tendenziell eher langsamer, kosten ungefähr gleich, dafür aber neu.
 

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
+ verfügbarer Xeon mit 8 Threads
+ günstigere Basis
+ evtl. nochmal verwendbares DDR3 RAM
Und die nicht vorhandene Upgradefähigkeit (CPU) beiseite lassen?



Mal ganz blöde gefragt...das Board von Nightfly ist ein mATX ... Gibt es ein vergleichbares 1150 ATX-Board, was ihr empfehlen könnt?

lg
 

Luxmanl525

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.348
Hallo zusammen,

@ E.Favritz

Ich an deiner Stelle würde in jedem Fall eher zu einem Intel Xeon 1231 v3 Greifen, bevor ich mir den Skylake 6600 holen würde. Mit dem Xeon kommst du auch mittels eines B85 Boards nochmal deutlich besser weg. Wohingegen du das gesparte Geld in eine SSD wie die Crucial BX 100 oder Samsung 850 Evo Stecken kannst.

Skylake bringt im Verhältnis nichts bis gar nichts, der hauptsächliche Vorteil gegenüber Haswell liegt eher beim Stromverbrauch. Und da heutige CPU`s eher im IDLE vor sich hindümpeln, ein weiteres Argument eher zu einem Xeon 1231 v3. Zumal sich die Spiele mehren, die von 8 Threads Profitieren.

Und eine Bemerkung zum aufgeführten Netzteil. Da würde ich eher zu einem Cooler Master GM 450 oder 550 Watt Greifen. Ein rundum gutes Netzteil mit dazu 5 Jahren Garantie.

So long....
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.717
der Xeon ist anspruchslos, Du kannst also ganz nach Deinen Wünschen wählen H97-Board oder B85-Board wenn es günstig sein soll!
Z-benötigst Du nicht - würde aber auch gehen, wenn ein Board das hat was Du möchtest!
https://geizhals.de/?cat=mbp4_1150

besser MX200 mit Power loss Protection und hoher Geschwindigkeit!
https://geizhals.de/crucial-mx200-250gb-ct250mx200ssd1-a1215088.html?hloc=at&hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.443
TenDance: mein 6600K macht bei Stock Voltage grad mal 4 - 4,1 GHz. Das hat mein alter 45nm Core 2 Duo auch annähernd geschafft. Sind also nicht so heiss die Dinger.
Andererseits ist der Aufpreis auch nicht so hoch. Also ja.. keine Ahnung, ob sich die Anschaffung im Endeffekt lohnt ;)

Zum RAM: ich hab mir in der Tat auch 16GB geholt. Wenn ich mir aber die Auslastung ansehe, fällt auf, dass auch Spiele wie Crysis 3 oder Fallout 4 grade mal so 2GB fressen. 8GB Systemram reicht also noch immer dicke.
Aber wiederum: die 50€ mehr auf 16GB sind eigtl auch egal. Also kann man schon machen.
Das ist aber nicht sonderlich dolle für nen 6600K. Thermisch limitiert? Also, würde der geköpft besser gehen? Und wie reagiert er auf Spannungsänderungen?
Um die Hitze geht es ja garnicht. Jeder Intel unterhalb von Sockel 2011 kann von (nahezu) jedem Kühler gekühlt werden. Geht nur um die Geräuschentwicklung der Kühler :)
Was die CPU anbelangt: solang nicht jedes Spiel so gut auf HT reagiert, würde ich in jedem Fall einen i5 K mit 4,5 GHz+ vorziehen. Darauf reagieren nämlich ALLE Spiele. Und meistens ziemlich gut. Der 4690K macht sich da bestimmt gut.
Skylake hat einfach die bessere Plattform, aber wenn man weder SLI noch M.2 etc nutzen möchte, geht Z97 auch wunderbar.

Was den RAM angeht: ich hab Crysis3 nicht - mangels origin. Mag aber kaum glauben dass das Spiel nur 2GB RAM nutzt. Spiele nutzen bei mir idR 6GB, ich kann Dir auch Screens schicken bei denen bei mir nur durch ein Spiel 10GB RAM belegt sind. In 1080p etc. Also wären 8GB da eher... kein Vorteil. Und die 35€ sind da ein kleines Übel um den Flaschenhals auszumerzen.
Kommt wie so vieles auf die genutzte Software an :)
Aber gut, ich kann auch nicht nachvollziehen warum manche Leute immer noch behaupten 2GB VRAM würde ausreichen in Full HD. Ich hab in 1080p recht oft 3GB und mehr belegt... ohne Mods etc


@Netzteil:

http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-500w-atx-2-4-e10-500w-bn231-a1165594.html?hloc=at&hloc=de

Ist denke ich für die meisten ein nahezu perfektes Netzteil. Bezahlbar, genug Leistung für alles ausser SLI/CF, dazu noch effizient, leise und anständige Spannungen selbst bei anspruchsvollen Verbrauchern wie z.B. modernen GPUs und CPUs, die ihren Stromverbrauch zehnmal in der Sekunde ändern.
 

E.Favritz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
18
wenn du die vorteile der neuen plattform nicht nutzen willst, frage ich mich, wo du den nutzen siehst?

hier mal ein entsprechender vorschlag für die neue plattform:
Intel Core i5-6600
G.Skill Value 4 16GB
MSI B150M Night Elf

tendenziell eher langsamer, kosten ungefähr gleich, dafür aber neu.
Danke, sehe ich mir gleich an.

Zu deiner Frage: Die habe ich oben schon beantwortet. Weil ich einen PC von Grund auf zusammenstellen möchte und deswegen direkt den aktuellsten Sockel verwenden wollte :)
 
Top