News Medion: Gaming-PC mit Skylake-X und GTX 1080 Ti für 4.500 Euro

Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
#2
Teuer wie immer, aber es gibt Leute, die eben so einen fertigen Rechner bevorzugen. Sei es ihnen gegönnt.

Was ich aber nicht verstehe, wieso solche Rechner in solche Kindergehäuse gepackt werden... Da gibt es deutlich schönere Exemplare auf dem Markt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.079
#3
Für den Preis vom Medion Erazer X87001 bekomme ich ja zwei AMD Systeme mit einem R7 1700@3,8 Ghz + 1080ti :freak: und die sind kaum langsamer.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.933
#4

gesperrter_User

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
340
#7
So teuer finde ich den X47011 jetzt gar nicht.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
847
#8
War neulich bei MM und habe gesehen was sie dort für Preise für Fertig-PCs verlangen. Ich dachte ich wäre im falschen Film...
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.674
#9
Nur fehlen dir dann leider die mystischen Intel-Donner auf der Seitenwand des Gehäuses, die sämtliche Energie aus der Umgebung absorbieren und in Gaming-Power umwandeln können.
Uhhh Thor ist also auch Powered by Intel? :D
naja bissl dezenter wäre ok gewesen, finde das Vega Logo auch sexy.. So als Gravur aufm Seitenfenster nicht hässlich, aber DAS? Und der Preis ist auch mal ne Granate. Erinnnert mich an die Höllenmaschine auf Chip.de oder: Wie verbrenne ich mein Geld :D
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.858
#10
Teuer wie immer, aber es gibt Leute, die eben so einen fertigen Rechner bevorzugen. Sei es ihnen gegönnt.
Man darf die Kosten für Zusammenbau und vor allem Gewährleistung auf das Komplettsystem nicht außer Acht lassen. Damit will ich nicht sagen, dass Fertig-PCs die bessere Wahl sind, aber nicht unbedingt so überteuert wie es bei der Summe der Einzelkomponenten erscheint.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.493
#11
Nutzer, die diese Leistung wirklich gebrauchen können, kaufen in der Regel keine solchen Medion Geräte. Und für normale Spieler ist die 4500€ Kiste völlig überzogen und natürlich auch überteuert.
Also an wen will Medion diese Kiste eigentlich verkaufen? Wissen sie wohl selbst nicht und limitieren das Ganze daher auch auf nur 50 Stück.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.915
#12
Wow ich dachte die Zeiten der hässlichen Plastikalienraumschiffe sind entgültig vorbei und die 80er haben angerufen die wollen ihre Blitze zurück. Wer? mit Verstand und Geschmack kauft sich sowas?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.468
#13
Ab 2000€ für eine PC erwarte ich schon mehr als 0815 Sticker auf einem Plastikbomber. Verstehe nicht wie man einen Premium-Preis fährt, aber kein Premium-Preis Produkt anbietet.
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.050
#14
"Ich hab mir nen Ryzen 1700 mit 1080ti gegönnt" ... alle so "ah ja ok."
"Ich hab mir nen Gamingsystem für 4.500 gegönnt" ... all so "boah du spinnst ja" Aufruhr, Aufstände, Kopfschütteln, Unverständnis... aber JEDER wird über JAHRE hinweg wissen, dass du die Kohle dafür rausgeballert hast und viele werden es weitererzählen.

Da hast du den Unterschied, mag dir und mir nichts wert sein, sehen halt einige anders.
 
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
679
#16
Also an wen will Medion diese Kiste eigentlich verkaufen? Wissen sie wohl selbst nicht und limitieren das Ganze daher auch auf nur 50 Stück.
Eigentlich ist das Ganze doch sehr einfach... wenn Bestellungen rein kommen, schraubt man die Kiste eben fix zusammen und vertickt das ganze für teuer Geld.

Was ist dieser PC denn nun eigentlich Wert? So grob Überschlagen?
CPU + GPU = 2000 €
Der Rest ist Zubehör...
450€ RAM
400€ SSD
150€ HDD
250€ MB
80€ NT
20€ Gehäuse
= 1350 ... lassen wir es 1500€ sein (bling bling kostet natürlich auch)...

Das Ding kostet also 3500 €. Medion schlägt einfach mal ein 1000er üben drauf. Für den Zusammenbau verdienen die echt nicht schlecht... möcht ich auch haben.

EDIT: aus Spaß hab ich die Teile mal bei Geizhals zusammengetragen.
Tatsächlich kostet das Teil (mit großzügiger Komponentenauswahl) 3.500 €. Ich lag mit meiner Schätzung nicht völlig verkehrt :D.
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.836
#18
Auf so eine Angeberkiste wird auch kein Lenovo Label drauf kommen. Dem Ruf von Medion, kann ja nichts mehr schaden. :p
Wenn es schief geht, bleibt der Mutterkonzern Lenovo sauber. So hatte Acer auch Packard Bell nach der Übernahme die Schmuddelecke zugewiesen.
 

PrinceCharming

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
355
#19
Nun ja, dass Geld nichts mit Verstand und schon gar nicht mit Geschmack zu tun hat, wissen wir doch spätestens seit es den BMW X6 und Konsorten gibt...
;)
(Bitte jetzt aber keine antikapitalistische oder neidunterstellende Diskussion darüber starten. Es sollte ein Scherz sein)


Zum Thema: das Design und die GraKa positionieren das Teil ja nun ziemlich eindeutig in den Spielzeugbereich. Alle Komponenten kann ich entsprechend einordnen, aber wofür sollen die 64GB RAM sein? Gibt es tatsächlich Spiele, die das ausnutzen, meinetwegen auch in Kombi mit streamen, Teamspeak, etc?
Ich gehöre hier ja eher zur Altherren-Fraktion und am PC zu spielen ist bei mir in den Jahren doch sehr eingeschlafen. Lediglich CIV während der Dienstreise, Cities Skylines am verregneten Wochenende oder zwei/drei Mal im Monat WOWS mit den Kollegen oder meinen Kids stehen bei mir noch an. Daher bin ich da wahrscheinlich nicht so auf dem Laufenden...
 

hroessler

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.560
#20
Welche Kasper konfigurieren bitte diesen total überteuerten Mist?

Diese CPU für einen reinen Gamer PC? LUL!
64 GByte RAM für einen Gamer PC? LUL?
Die SSD Konfiguration für einen Gamer PC? LUL!

Und jeder der 4.500€ für einen reinen Gamer PC ausgibt, der muss sonst wenig
Sorgen im Leben haben oder ist während des Kaufs Brain afk!

greetz
hroessler
 
Top