News Erfährt DVB-T ein Upgrade?

leif1981

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
84
Ich lach mich schlapp.

Erst sind wir deutschen mal wieder so dumm und führen die alte DVB-T Technik mit dem miesen MPEG 2 bei uns ein, und dann wird ein Update noch als solch eine große neue Technik angepriesen.

Die Norweger die schlau genug waren noch ein wenig zu warten haben jetzt schon DVB-T mit MPEG-4 aacPlus incl HDTV.
 

marcee

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
31
Hab mir zum Glück grad ne neue Sat Schüssel gekauft. DVB-S ist die Zukunft, nicht der schrottige terrestrische shice.

DVB-T kann mir gestohlen bleiben. So kann ich auch noch bis 2020 meinen "alten" Fernseher nutzen (hoffentlich) ^^.
Dumm nur, dass so eine Sat-Schüssel so unpraktisch ist, wenn man mal außerhalb der eigenen vier Wände gucken will. Ich denke daher, dass eher die terrestrische Ausstrahlung die Zukunft sein wird. Wenn das mal vernünftig geplant und die Techniken richtig genutzt werden, dann könnte das sehr schnell die Sat-gestützte Technik ablösen, denke ich. Schon alleine aus dem Grund, weil man so auf eine exakt ausgerichtete Parabolantenne verzichten könnte.
 

Winterday

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.210
Bin ich froh, dass ich mich seinerzeit entschieden habe, DVB-S zu nutzen :) Nicht nur, dass man brav seine Gebühren bezahlen darf, sondern jetzt auch noch regelmässig einen neuen Receiver kaufen. Passend zum neuen Fernseher, der vielleicht das 'alte' HDTV nicht mehr versteht, weil's das auch 'demnächst' in einer neuen Fassung gibt - oder so ähnlich... oO
 

Schumey

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
519
Naja geht an mir eigentlich völlig vorbei, wir haben DVB-S, DVB-T gibts hier garnicht von daher ist mir das absolut egal.
Im Fernsehn kommt eh größtetenteils nur sinnloser Kram der mich nicht interressiert.
 

F4yt

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
177
Schön, wenn sie den ganzen Kram nachher noch Verschlüsseln um für ihren geistigen Dünnpfiff neben ihren Werbeeinnahmen, die bei den minutenlangen Werbeblöcken so schlecht ja nicht sein können, auch noch Extragebühren von den Zuschauern einfordern.
<ironie>
Dann ist in Zukunft halt noch mehr Film zwischen der Werbung.
</ironie>
Hmmm... merke immer wieder, wie wenig ich den fehlenden Empfang seit Einführung DVB-Ts doch vermisse :D
 

Lost Episode

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
32
Was, man kann aufs exakte ausrichten verzichten...
Hab 2 USB DVB-T schticks getestet und ich kann für rtl saft1 usw. andauernd die antenne verschieben...gaaanz toll !

na ja, schon gegen ende dieses jahrzehnts gibbet den den neuen süper HiQu Standart mit dem sogar was verschlüsselt übertragen werden kann...dann, jaaa, dann wirds für premiere eng...weil man dann plötzlich auch fürs normale private fernsehn bezahlen kann !!
LOL un dann lacht jeder nur noch über GEZ...weil die is dann in den schönen verschlüsselten digitalen inhalten auch direkt dabei, is halt einfacher..

Eh, zahlst de nisch, guckste nisch...
es kommt leutz...eure kinder werden mit der fernbedienung bezahlen...

Have a nice day, LOL
 

overdriver

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.147
Shit das ist genau was ich vermutete nähmlich man Puscht mit dem Standard die Verkäufe und vorher hatte man gesagt man bräuchte keine neue Geräte. Kann man das auf rechtswegen klären? Denn das versprochene haben die net gehalten und nutzen ihr Monopol nun aus.
 

TomParis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
77
Vor allem zum Thema "alle müssen sich neue Geräte kaufen": Es ist ja nicht so, dass es sich hierbei nur um nen 50€ Stick fürn PC oder so handelt. Ich hab mir damals nen portablen DVD Player für 200€ gekauft, der neben DVD und DivX auch DVB-T kann. Ich will mir doch jetzt nicht für 200€ wieder nen neuen kaufen! Aber ich will erst recht nicht auf die DVB-T Funktion verzichten.
Also, falls das Ganze nicht abwärtskompatibel ist bzw. parallel läuft, muss ich sagen: Das ist echt ne Frechheit...
 

Xardas1988

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
628
Wenn das nicht abwärtskompatibel wird wäre das echt eine Frechheit aber zum Glück habe ich ja DVB-S.
 

naoki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
461
Das war doch von vorn herein klar, dass das kommt. Deutschland hat ja auch noch auf den älteren MPEG2-Standard gesetzt, anstelle von MPEG4 (H.264). Die Bandbreite von DVB-T reicht heute gerade mal aus, um 24 Sender im Fernsehen zu übertragen ohne HDTV.

Insofern kann die Abwärtskompatibilität auch nicht gewährleistet sein, weil das ein Hardwareproblem darstellt ;)

So verdienen die Anbieter von den Set-Top Boxen wieder schön...
 
D

Damocles' Sword

Gast
Wollt' ich auch gerade fragen... Ich besitze schon seit ca. 4 Jahren keinen mehr.

@Topic

Habe in diesem Jahr 2 mal in der Verwandtschaft DVB-T installiert und kann mich den Leuten ,welche sich über die schlechte Qualität aufregen nur anschliessen. Außerdem fehlen einige Sender,bspw. DSF.

Was bringt ein anderer Codec (MPG4) wenn der Empfang mies ist ? Leider ist mir nicht die Bitrate des Streams bekannt,aber ich denke MPG2 ist auch dazu in der Lage ein gutes Bild darzustellen,egal ob HD oder nicht. Entscheidend ist halt die Bitrate -> ist diese zu niedrig ist das Bild schlecht.
 

hardwärevreag

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.847
Ich bräuchte schnell nochn paar Ifos zu DVB-T2:

--> Bis wann ist mit kompatiblen Geräten zu rechnen?
--> Bleibt DVB-T2 kostenfrei oder wird das dann ne bezahlKiste...
--> Kann man vll. durch Softwareupdates auch ältere Geräte nutzen ( also mit vollem Funktionsumfang)
--> Brauch man dann ne andere antenne?

Wär echt nett, wenn ihr mich da aufklären würdet, da ich ne DVB-T/DAB-Antenne kaufen sollte...
 
T

TheCatcher

Gast
Erstmal sollte es flächendeckend verfügabr sein!!! DANN können die mal über nen "Update" nachdenken!
 

r4l

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
269
@31 Der große Vorteil von MPEG4(divx,xvid und Ähnliche) ist ja eben, das es bei geringerer Bitrate bessere Qualität aufweist.
 
D

Damocles' Sword

Gast
@34

Sicher ? Meinem Kenntnisstand zufolge handelt es sich bei MPG4 um ein Containerformat,was bedeutet das z.B. Xvid bei gleicher Bitrate wie MPG2 deutlich kleiner (in Megabyte) ist. Stichwort Kompression.
 
R

robertternes

Gast
Also ich wohne etwas ländlich, da gibts erst die öffentlich-rechtlichen Sender über DVB-T. Der MPEG2 Stream beträgt da ca. 2-3MBit/sec... soviel bräuchte man schon in H.264, um ein ordentliches Bild hinzubekommen... in MPEG2 ist das mit vielen Artefakten versehen, welche aber sehr oft mit Weichzeichnern umgangen werden, was zwar softiger aussieht, aber dann die Details verschwinden lässt.

@Damocles' Sword:
MPEG4 ist ein Container, ja... aber der verwendete Codec ist H.264 und kein xvid Blödsinn ;)
H.264 wird auch auf Blueray und HD-DVD verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
312
na toll... wenn das so weitergeht hat mich das Fernsehen bald komplett verloren.

Die können mich kreuzweise mit ihrem DVB. Warum können die es nicht so machen wie bei PAL.
Gibts seit 1967 in DE und läuft bis heute. Das nenne ich einen STANDARD!
 
G

Greyson

Gast
Bei den ständigen neuen »Standards« kommt mir mein Abendbrot gleich wieder hoch. Können diese A...löcher nichts richtig machen? Ich bin froh, daß das berliner Kabelfernsehen (noch) über Analog-TV läuft. Die Quali ist super und es gibt keine Artefakte!
 

hardwärevreag

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.847
Ich benutze DVB-T (wie oben geschrieben) in der Nähe von frankfurt...

--> Bis auf einen Sender 0 Probs, dagegen sieht Kabelfernsehen sehr mau aus...
 

Jace

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
5.402
PAL? DEr Standard wird bald abgelöst..

Und außerdem suckt er.. schonmal Palbild mit HD Bild verglichen?


Das DVB-T nun neuen Standard bekommt ist natürlich ärgerlich für die Leute die bereits Hardware gekauft haben.
Aber man muss doch sagen, dass war von vornerein eine halbgare Sache und keinesfalls mit DVB-C oder S zu vergleichen.
Wenns nun halbwegs ordentlich wird, schaff ich das vielleicht an. Hab langsam die Nase voll von analogem Kabel.
 
Top