News Erste 32-nm-Atom-Boards auf der Computex

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Sie sind zwar noch rar gesät, doch die ersten Mini-ITX-Mainboards mit Intels nächster, in 32 Nanometer gefertigter Generation der Atom-Prozessoren („Cedar Trail“-Plattform) sind auf der Computex bereits zu finden wenn man danach sucht. Am Stand von ECS und bei Intel wurden wir fündig.

Zur News: Erste 32-nm-Atom-Boards auf der Computex
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.789
Haben die Intel-Boards dann ein mSATA-Anschluss? Das wäre praktisch. Mit dem externen NEtzteil bräuchte man intern keine Kabel mehr.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.268
hmm schön das Konkurenz das Geschäft belebt, die bisherigen Atoms können ja nur noch wegen der höheren Verfügbarkeit der Geräte aufm Markt bestechen, ansonsten sind sie ja in allen belangen schwächer wie Amds Zecate dinger.

Aber beim Atom war doch nie der Prozessor das Problem bzw dessen Verbrauch (Fertigungsgröße) sondern immer der von dem Chipsatz. Ist ja völlig wurscht ob die cpu nun 2 oder 10 Watt verbraucht wenn der Chipsatz 20-30W Verbraucht ;)

Ist dies hier auch verbessert worden?
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Max 4 GB RAM? ;(
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.978

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.268
Träum weiter. Die CPU ist gleichwertig mit der von Zacate.

Das ist schon längst gelöst. Der neuere NM10 Chipsatz ist weit von dem Verbrauch vom 945 GC entfernt

@News
Ohne mehr Infos zum Grafikchip ist das leider alles wenig ergiebig...
Ich meinte damit nicht nur das ein Zacate (das ja eine apu) also in cpu und gpu insgesamt leicht und bei gpu leistung deutlich strärker ist. Aber meinte auch nicht nur bezüglich reine Rohpower, sondern auch Preis und Leistungsaufnahme überall ist der Zacate vorne. Idle 20W vs 30W ist schon deutlicher unterschied. Daher brauch ich nicht zu träumen.

Ich nehme aber gerne zur Kenntnis das Intel deutlich aufgeholt hat und man einen aktuellen Atom auch empfehlen kann, wenn das Gesamtgerät (z.B. Netbook) stimmt. Mein Intel Atom (samsung nc10) schafft ja nicht mal 720p x264 abzuspielen von Fullhd brauchen wir erst gar nicht zu reden.

Gelöst scheint das mit dem Verbrauch ja nicht zu sein, oder ist der Test hier auf CB von ein paar Tagen mit einem veralteten Chipsatz durchgeführt worden?
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.979
holla die waldfee. 3,5W ist ja garnix. Und ähnlich viel Performence wie mein erstes Netbook (eee900) sollte der neue atom ja schon haben. Das kombiniert mit einem LED-Display und energiespar-RAM und schon verbraucht das Ding nie mehr als 9W. Das teil im Netbook würde eine abartig lange laufzeit haben :D
 

RuhmWolf

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
512
@blackiwid

Und was nützt mir eine bessere GPU-Leistung und 16GB RAM, wenn die fehlende Rechenpower das System träge wirken lässt?

Intel hätte sich mehr Zeit lassen sollen! So kriegt AMD nichts vom Kuchen ab :(
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Uh, Intel vs AMD Bash.

Fakt ist: 4Gb RAM ist lächerlich. Als "File/Homeserver" wäre die CPU gut, aber nicht mit 4GG RAM :/
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.268
@blackiwid

Und was nützt mir eine bessere GPU-Leistung und 16GB RAM, wenn die fehlende Rechenpower das System träge wirken lässt?

Intel hätte sich mehr Zeit lassen sollen! So kriegt AMD nichts vom Kuchen ab :(
wir reden hier ja nicht von zacate gegen high-end intel cpu sondern von nem lahmen Intel Atom. Hier ist AMD gleichauf bei der cpu leistung. bzw sobald die gpu ein bisschen ins spiel kommt video-schauen etc und mehrere anwendungen offen sind rennt der amd davon.

Mag sein das der Atom hier 5% oder so schneller ist bei winrar oder sowas, aber das ist doch nicht ausschlaggebend. Die frage ist ja was man kaufen soll, entweder nur Intel dann gibts kein hdmi ausgang also meistens unbrauchbar außer für NAS, oder ION, dann verbraucht die kiste fast 40W vs 20W des Amds. Und das dann für 130,- Euro für 80,- gibts schon die ersten Brazos, wenn man da noch paar Öken oben drauf legt kann man sich noch ne ssd von leisten ;)

AMD hat also JETZT die Nase vorne, kann schon sein das die dinger dann interessant werden das kann ich nicht beurteilen.

EDIT:

Da brauch ich nicht mal von fehlenden Linux-treibern (offene) anfangen zu sprechen bezüglich Nvidia-ION, der Rest spricht schon genug gegen die konkurenz, das interessiert ja eh niemand ob firmen ne offene Kundenfreundliche Einstellung hat oder eben nicht. Naja auf lange Sicht bekommt Nvidia dafür schon noch die Quittung ;) Sie werden auf lange sicht eh nicht mithalten können wie schnell sich Xserver und Kernel weiterentwickelt und selbst wenn werden sie dann eventuell mittel bis langfristig mit 100x den Personalkosten wie AMD einen vergleichbaren Linuxtreiber anbieten können, wobei vergleichbar nie, da man einfach bei jeder Kernel-änderung immer brav bettelnd auf AMD warten muss bis die 2 Zeilen code in ihrem Blob anpassen und so nett sind das zu kompilieren und frei zu geben.

Aber wie gesagt das interessiert außer mir ja niemand gibt ja aber auch genügend andere Gründe in diesem Fall zur AMD Variante zu greifen, selbst wenn man nicht mal Linux buchstabieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rach78

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.019
Vllt sollte Intel mal zuerst dem Chipsatz mehrere Sata Ports spendieren, dann könnte man die Teile wenigstens als Server gebrauchen.

So seh ich die Zielgruppe nicht so recht. Als richtiger PC zu schwach auf der Brust, gerade bei Multimedia, als NAS/Server etc taucht es aber auch nix da nur 2 Sata Ports.

Platinen die mehr Sata Ports über zusatz Chips zur Verfügung stellen sind dann wieder gleich ne ecke teureer
 

Plexi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
43
...

Fakt ist: 4Gb RAM ist lächerlich. Als "File/Homeserver" wäre die CPU gut, aber nicht mit 4GG RAM :/
Wo bitte braucht ein Fileserver denn mehr als 4GB RAM? Habe aktuell einen Via C7 mit 1,2GHz und 1GB Ram. Selbst mit Windows Server 2008 läuft das Ding völlig akzeptabel. Flaschenhals ist eher der kack Realtek LAN Chip.

Mit FreeNAS sollte sogar weniger als 1GB komplett ausreichen.
 

Rock Lee

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.243
Wenn weiterhin solche Grafikkrücken eingesetzt werden, hilft dem Atom 32nm auch nicht weiter.
AMD's Zachate ist in dem Bereich Meilen vorraus. Aber immerhin mit der reinen Prozessorleistung dürfte man AMD wieder überholen. Der Zachate ist da ja nur geringfügig schneller!
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.399
Aber beim Atom war doch nie der Prozessor das Problem bzw dessen Verbrauch (Fertigungsgröße) sondern immer der von dem Chipsatz. Ist ja völlig wurscht ob die cpu nun 2 oder 10 Watt verbraucht wenn der Chipsatz 20-30W Verbraucht ;)
Also da lebst du gewaltig hinter dem Mond oder wirfst alle Atom Modelle in einem Topf.
Lediglich der 945GC war nen Stromschlucker ohne Ende. Der wurde mit den Desktop-Atom (230 und 330) verbaut. Die mobilen Atom der ersten Generation (N200) wurden mit dem 945GSE gepaart der erheblich weniger verbraucht hat (6W). Der Chipsatz des Z500 (US15W) hat nur 2,3W verbraten.

Und bei der aktuellen Serie (seit Anfang 2010) wird der NM10 verwendet (für die N und D Serie), der hat nur noch ne TDP von 2,1W, da fast alles in die CPU gewandert ist.
Der SM35 der Z600 Serie hat ne TDP von 0,75W.

Man kann nicht alle Atom in einen Topf werfen. Und es war also nicht "immer" der Chipsatz der große Verbrauche sondern lediglich bei der 1. Generation und auch nur im Desktop-Segment.

Bei den kommenden Cedarview wird ebenfalls der NM10 verwednet. Problematisch ist hierbei keinesfalls die TDP sondern der Funktionsumfang. Für Netbooks und Lowcost ITX-Platinen ausreichend. Aber fürs gehobene Segment doch arg knapp.
Für gehobenere Segment könnte man da wirklich mehr als nur 4 PCIe-Lanes und 2 SATA-Ports gebrauchen.

Aber meinte auch nicht nur bezüglich reine Rohpower, sondern auch Preis und Leistungsaufnahme überall ist der Zacate vorne. Idle 20W vs 30W ist schon deutlicher unterschied.
Auch hier differenzieren. Das gilt nur für den Desktop-Atom, der ohne Speedstep auskommen muss.
Ergänzung ()

Wenn weiterhin solche Grafikkrücken eingesetzt werden, hilft dem Atom 32nm auch nicht weiter.
Naja was ist an der neuen IGP (vermutlich SGX545) ne Krücke? Sicher wird der Zacate ne schnellere GPU haben. Aber für alles jenseits von 3D-Spielen reicht das doch Dicke aus. Zumindest extrem besser als der bisherige GMA950/3150 Quatsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.765
Endlich wird der neue Atom dann mal DXVA beherrschen, bis jetzt hatte ja jede Wasserflasche eine bessere 3D-Leistung als die Intel-GPUs.

Bin auch gespannt wie sich dieser Atom gegen AMDs neue Fusions durchsetzen wird, endlich wird der Markt mal interessant (nachdem VIA nie aus den Puschen kommt).

Und 4GB RAM reichen bei der CPU/GPU dicke aus, mit einem Linux OS bleiben fast 3,5GB davon übrig. Welche Anwendung die auf der CPU/GPU vernünftig läuft, braucht soviel?
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.268
Also da lebst du gewaltig hinter dem Mond oder wirfst alle Atom Modelle in einem Topf.
Lediglich der 945GC war nen Stromschlucker ohne Ende. Der wurde mit den Desktop-Atom (230 und 330) verbaut. Die mobilen Atom der ersten Generation (N200) wurden mit dem 945GSE gepaart der erheblich weniger verbraucht hat (6W). Der Chipsatz des Z500 (US15W) hat nur 2,3W verbraten.
ja das mag ja sein, aber der stromverbrauch ist der einzige punkt der bei den Mobilen wieder besser ist. Fands halt ne Frechheit das Intel für Deskotp erstaml den letzten schrott als chipsatz anbietet den sie noch fertigen, 90nm schrott von vor 2000 jahren. Dafür haben die Mobilen halt kein 720p gekonnt bzw könnens nicht mal nicht x264 oder sowas. meiner kanns mal nicht, klar ist sparsam aber dafür 100mbit kein hdmi und zu lahm für 720p. Also gerade noch zum surven brauchbar.

Wenn ich auf dem Netbook was schauen will msus ich meine Medien nochmal extra besorgen in ner kleineren auflösung damit ichs ja schauen kann.

Mag mit neueren Modellen besser sein, aber find z.B. immernoch kein Intel atom mit hdmi und gblan, ohne gblan aber mit hdmi finde ich nur ion oder eben amd geräte. Also kann man Intel mobile Atom bisher zumindest nicht mal vergleichen außer bei der Leistungsaufnahme mit amd bobcat. Aber klar wenn man ein schönes netbook findet das als gesamtpaket gut ist kann hier Intel auch die wahl werden, nur hat das dann nicht damit zu tun das das Atomsystem besser ist, was es wie grade dar gelegt ist nicht ist.

Btw, hab ja ein Atom Netbook aber heute würd ich mir wegen besserer auswahl keinen mehr holen, nur leider wegen der Spiegeldisplay-seuche ists schwierig ein schönes amd-netbook zu finden. ibm hat eins in der pipeline aber in deutschland verkaufen sie jetzt lieber alten schrott bevor man das aktuelle Modell kaufen darf.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.399
Dann kritisier die Performance oder den Funktionsumfang, dort fehlt in der Tat noch so einiges.;) Aber die TDP des Chipsatzes ist eben nicht extrem hoch und war auch nicht schon immer das Problem.

Und der US15W konnte sogar MPEG4 in Hardware dekodieren, dank GPU und VPU von ImgTec. Da hatte Intel schon dazugelernt, wenn man es nicht selber kann->einkaufen. :D
Der Z600 hat ja die gleiche Grafikeinheit und Gerüchteweise der neue Cedarview ebenfalls ne PowerVR von ImgTec.

Nen jetziges Atom-Netbook möchte ich auch nicht haben. Die kommenden werden schon Meilen besser und wohl wieder ne Alternative zu Zacate/Ontario werden.
Auch wenn ich trotzdem bei nem vernünftigen Subnotebook mit ULV-Core CPU bleibe. :)
 

think->write!

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.102
Wenn weiterhin solche Grafikkrücken eingesetzt werden, hilft dem Atom 32nm auch nicht weiter.
AMD's Zachate ist in dem Bereich Meilen vorraus. Aber immerhin mit der reinen Prozessorleistung dürfte man AMD wieder überholen. Der Zachate ist da ja nur geringfügig schneller!
Aber AMD wird auch nicht schlafen und fürs 3. Quartal sind schon neue Modelle noch angekündigt, das Leistungsverhältnis wirds wohl nicht verändern. Intel kann höchstens den ION Chip überflüssig machen, und somit den Energieverbrauch senken. An der CPU Leistung wird sich erstmal nichts tun, da wirds wohl 2012 bis die daran wirklich was ändern.
 
Top