News Erste Notebooks mit AMDs 7000M-GPU gelistet

Gatso

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
802
Ganz schön irreführend, wenn man von der Bezeichnung ausgeht (7690) und die Leistung - ist jetzt wahrscheinlich eh nur Spekulation - nur leicht über einer GT 525 liegen sollte.
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Um eine GT 525 M stehen zu lassen reicht ja schon die IGP des Llano!:evillol:
 
E

Emphiz

Gast
und auch du darfst (anscheinend) noch mal lesen...

Das 15" Gerät mit 1366x768 ist das ASUS X53Tk
Das 17" Gerät mit 1920x1080 ist das HP Envy 17

HP hat nichts mit Asus zu tun, also kann SoilentGruen sich sein "Auflösung mies, HP hat nachgelassen" sonst wohin schmieren
Und nachwievor kann ich mir nur wiederholen,... Es geht um den 15 Zoller.... Ob der von Apple, Asus, Acer oder der Nasa ist spielt keine Rolle...
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.025
1366x768 Pixel bei 15,6"? warum gibt es kein gesetz was so einen dreck verbietet?
Ich würde eher ein Gesetz begrüßen, was solch geistige Ergüsse unter Strafe stellt, meine fresse. Niemand zwingt dich oder irgendjemand anderes diesen "Dreck" zu kaufen. :rolleyes:

Mein 3 Jahre alter Laptop hat 1920*1200 bei 15 Zoll, bei einer Workstation, wie es das HP Notebook wohl sein soll, würde ich diese Auflösung auch erwarten.
Hat es doch, 1920 x 1080 auf 17", bei dir sind's aufgrund des alten 16:10 Verhältnisses eben 120 Pixel mehr in der Vertikalen.

Ich versteh's bis heute nicht, beim 42" Fernseher regt sich niemand über die Auflösung von 1920 x 1080 auf, beim 21" 16:10 mit 1680 x 1050 regt regt sich niemand auf, auch beim 24" mit 1920 x 1080 regt sich niemand auf. Aber beim 15" mit 1366 x 768 wird sich aufgeregt ohne Ende. Irgendwie passt das nicht. Gebt das doppelte dessen was das Asus kostet aus und ihr erhaltet ein Gerät mit eurer gewünschten Auflösung, aber dann fangt nicht gleich wieder an zu heulen, dass es zu teurer ist und Hardware verschenkt werden müsste. Für das was man verlangt ist das Asus OK, Auflösung hin oder her.
 
Zuletzt bearbeitet:

nitech

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.494
@arikus nein die EnvySerie ist definitiv keine Workstation. Die Workstation von HP haben nen Quadro oder Fire Grafikchip dirnnen und die besseren ein Wide-Gramut Display, und kosten 2k aufwärts ca. :-)
Die envyserie war schon vorher ein Design-Consumergerät. Konkurrenz zum Macbook.
 

Royax

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
218
Leute... So als würde Otto-normal User merken ob sein Display jetzt höher aufgelöst ist wenn man ihn nicht darauf aufmerksam macht.
Es gibt mehr als genug Leute die nehmen nicht jedes technische Detail auseinander also schaut mal über euren Teller- (Oder in diesem Fall eher Brillen- :rolleyes: ) Rand und dann merkt ihr das die Welt nicht nur aus Technik-Affinen Menschen besteht.

(Oder glaubt ihr meine Kollegin hat ihr Sony Vaio wegen dem Grafikchip und nicht wegen der Rosa-Farbe gekauft? :) )
 

RragarR

Newbie
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5
JA! Für solche Displays benötigt man eine 7000er. Allerding würde die Radeon 7000 PCI auch reichen.

Bei Asus handelt es sich um das Modell X53Tk, ... sowie ein 15,6 Zoll großes Display mit 1.366 × 768 Pixeln verfügt.
Wie krank ist das denn? Vor 10 Jahren hatte mein 15 Zoll Laptop schon 1440*960. Mein 10 Zoll Netbook hat 1.366 × 768 Bildpunkte. Und das Samsung Galaxy Nexus schafft auf unter 5 Zoll 1.280 x 720 Bildpunkte. Ich will mit so einem Teil vernünftig arbeiten. unter 1.680x1.050 geht bei 15 Zoll mal gar nichts. Dann sollen die die Klötzchengrafik-Einheit einfach weg lassen, aber nicht so einen minderwertigen Murks verbauen. Es gäbe alternativ noch das Holzwürfel-Display mit verschieden hellen Hölzern auf drehbaren Würfeln mit 8cm Kantenlänge. Das gäbe zwar nur ein paar Bit, aber was solls, endlich sind 10 Pixel Schriften ohne Brille lesbar!!!

15,6 Zoll großes Display mit 1.366 × 768 Pixeln
ist Mangelhaft. Defectiv by Design. Fehlkonstruktion.
 

Royax

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
218
@RragarR: Stell dir vor, vor 10 Jahren hatten die Ferraris auch schon mehrere hundert PS! Aber die Fiestas von Ford haben in der heutigen Zeit nur 100 PS! Die Autoindustrie und Asus müssen unter einer Decke stecken! :O
 

RragarR

Newbie
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
5
Ich versteh's bis heute nicht, beim 42" Fernseher regt sich niemand über die Auflösung von 1920 x 1080 auf,
Da kommt dann schon die Entfernung zum Betrachter mit ins Spiel. Die Glotze steht nicht 40cm vor deiner Nase. Aber ich will dich jetzt nicht mit einen 3-Satz überfordern. Ansonsten, wer an die 1.000 Euro für einen "TV" aus gibt, mit mickriger Full-HD Auflösung ist selbst schuld. Es gibt für weniger Geld bessere Displays mit wesentlich mehr Auflösung.

beim 21" 16:10 mit 1680 x 1050 regt regt sich niemand auf,
Doch. Ich. Hätte gern einen 21Zöller mit 1.920*1.200. Nur die Eizo sind so teuer.

[QUOTEauch beim 24" mit 1920 x 1080 regt sich niemand auf[/QUOTE]

Einfach zu groß für den Schreibtisch, 24".

Aber beim 15" mit 1366 x 768 wird sich aufgeregt ohne Ende. Irgendwie passt das nicht. Gebt das doppelte dessen was das Asus kostet aus und ihr erhaltet ein Gerät mit eurer gewünschten Auflösung, aber dann fangt nicht gleich wieder an zu heulen, dass es zu teurer ist und Hardware verschenkt werden müsste. Für das was man verlangt ist das Asus OK, Auflösung hin oder her.
Richtig, irgendwie passt das nicht. Ich habe Prozessoren und GPUs in den Geräten, die nur Gamer, Film-Cross-Codierer und Wissenschaftliche Mitarbeiter zu 99% ausnutzen können. Beim Rest vergammeln 90% der Resourcen während 90% der Nutzung. Aber man leidet zu 100% während der Nutzung an der mickrigen Grafik. Das tut einfach nur weh. Selbst wenn die Schrift groß sein muss, dann fehlt es an Schärfe. 1.300er auf 15 Zoll ist einfach nur peinlich. Nicht genug für Writer, Calc, Thunderbird & Firefox. Leute, 768 Pixel in der vertikalen hatten Displays vor 20 Jahren. Selbst damit war arbeiten eine Strafe.

Nur weil die TV-Produzenten die minderwertigen Panels nicht los bekommen, müssen die Laptop-Schlepper doch den Schwachsinn nicht konsumieren. Da gibt es besseres. Her damit.
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.791
@noplan724

lol...das wars schon vor 3 Jahren. "Hey ich hab ne 9600er drinn..." :freak: ;) :D

@topic

Also ich finde die Auflösung des Asus in der Größe und Preisklasse vollkommen in Ordnung. Man muss es ja nicht kaufen, man kann ja auch tiefer in die Tasche und zum HP greifen.
 

Royax

Banned
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
218
@RragarR: Narzissmus FTW? Du sagst das ALLE User von solchen Auflösungen unter der Grafik "leiden" (Schon nur hier musste ich den Kopf schütteln, jemand aus unserer Gesellschaft welche tausende €/CHF für klicki-bunti ausgeben kann, weiss NICHT was Leid ist.) aber woher weisst du das?
Oder bist du der ultimative Mensch, sozusagen DER Mensch und wir alle wachsen um dich herum?
Woher dieser Hass kommt das du dich über solche Sachen dermassen aufregen kannst ist mir eigentlich egal genauso wie dein Alter aber meine Güte selbst mit 16 war ich vernünftiger und hatte einen weiteren Horizont als bis zu meiner Nasenspitze.

(Betonungen für dich, da du das sicher magst sozusagen als "Leckerli": ICH, MEIN, MEINS, MEIN Wille)
 

Bregor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
280
Also ich hab 15,6'' mit der 1300er Auflösung und bin mehr als zufrieden damit. Auch beim Zocken. Alles sieht Top aus und auch Filme kann man damit schön gucken.

Die, die sich hier aufregen, sind die 1% PowerUser welche die High-End-Klamotten mit einer P/L jenseits von Gut und Böse kaufen, aber meinen, dass sollte Standard sein.

Typisches First-World-Problem.

 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.895
Sorry - aber manchen ist wohl nicht ganz klar wie der zusammenhang zwischen Auflösung und TEXTGRÖ?E funktioniert.

Auf einem 1920x1080 display ist ein 12 pixel schrift genau 12 pixel hoch.

Wenn das Display nun also 17" und 1920x1080 hat sind es 12 Pixel und ist dann etwas klein um aus den übelichen 60 cm (eher >60cm) Arbeitsabstand noch vernünftig LESBAR zu sein.

Wenn das Display nun 15" und ebenfalls 1920x1080 hat sind es auch nur 12 Pixel und die Schrift ist dadurch NOCH KLEINER !

Welchen SINN hat dann so ein Display noch zum arbeiten ?!??

Es macht auch überhaupt keinen Sinn 1920x1080 auf 11" zum Text verarbeiten zu benutzen.

Das einzige das einee höhere Auflösung auf kleinerer Fläche bringt ist "bildschärfe" (=Auflösung pro Fläche) - da man die einzelnen Bildpunkte noch schlechter bis gar nicht mehr voneinander unterscheiden kann.

Zum arbeiten mit default 12 Pixel schrift (was eigentlich aber eh schon eher 125% schriftgröße entspricht, zumeist wird sogar nur 10er verwendet) sind bereits 1280x1024 auf 17" "grenzwertig".

Will also sagen die wesentlich entscheidendere Größe ist doch ob man so niedrige Pixelabstände wie bei 15" und 1920x1080 überhaupt braucht !

Für das FullHD Fernsehen eignet sich dann ein 1366x768 display vermeintlich weniger gut als ein 1920x1080 - dennoch wird der FullHD film auf einem 15" 1920x1080 display vielleicht sogar "zu klein" erscheinen als wenn man ihn TROTZ bildqualitätsverlust auf 1366x768 runterrechnen lässt und dann ansieht.
Man müsste in so einem Fall also eigentlich viel zu nah am Display sitzen um überhaupt den Nutzen von FullHD zu sehen.

Vielleicht sollten darüber was sie eigentlich haben wollen hier einige nachdenken.
 

-Iwan-

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
841
ja super, CPU- und Grafikpower bis zum Abwinken, aber dann nur so eine Drecksauflösung von 1.366*768
warum nicht eine höhere Auflösung? muss ja kein FullHD sein, da dafür 15" zu klein ist
 

Schu3

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
710
Es ist immer wieder interessant, wie alle gleich losschreien - neben den 3-5 vernünftigen Antworten habe ich bisher nur gelesen "boah wie scheiße ist dass denn, lalalala". In irgend nem Post habe ich gelesen
Aber Nein, es wird mit neuestem Grafikchip, massig Speicher geklotzt.
Diese ganzen Auflösungsfanatiker sind am ende auch nicht anders, nur dass hier halt nur die großen Zahlen bei Pixeln zutreffen. Am besten wartet ihr noch n bisschen, dann gibts ein Samsung Galaxy Drölf mit 4,5" Display und einer Auflösung von 2560x1600 und dann gibts für jedes Smartphone bzw. Display wieder ne Lupe dazu, wie damals das Zubehörset zum ersten Gameboy - der ein oder andere mag sich vll. noch erinnern.

Ich selbst habe ein MSI mit 15,6" und einer ach so schlechten Auflösung von 1366x768. Die Bilder sind scharf und ordentlich. Gut ich muss vll. mal bisschen rumscrollen in meinem Textdokument und im Firefox, das müssen Leute die ne 1920er Auflösung bei 15,6" haben nicht, da steht mehr drauf, dafür ist alles entsprechend groß dargestellt - es ist eben ein guter Kompromiss (darauf kommt es nämlich an ;) ).

Zudem scheint diesen ganzen Wutbegeisterten nicht klar zu sein, warum Hersteller diesen weg gehen. Das sind einfach preistechnische Gründe. Ein besseres Display würde den Preis gleich um 100-200€ ansteigen lassen (den Endpreis, nicht den Produktionspreis), allerdings will Asus dieses Notebook in einem Mittelklassensegment ansiedeln. Und wer sind käufer dieses Segmentes? Richtig Kunden bei MM, Saturn und co. Zudem ist die 1366er Auflösung vollkommen ausreichend, es kommt den 99% der Kundschaft mehr auf eine gute Ausleuchtung des Display, einem guten Kontrast usw. an. Jeder der sich darüber aufregt, dass die solchen "Mist" verbauen, darf sich gerne selbst daran versuchen einen Laptop mit besserer Ausstattung zum niedrigeren Preis zu entwickeln, bauen und vertreiben.

Btw: 17" und 19" Monitore hatten und haben 1280x1024.

Edit:
Ja 19" Monitore können auch 1440x900 haben......
 
Zuletzt bearbeitet:

Four

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.113
Sorry - aber manchen ist wohl nicht ganz klar wie der zusammenhang zwischen Auflösung und TEXTGRÖ?E funktioniert.

Auf einem 1920x1080 display ist ein 12 pixel schrift genau 12 pixel hoch.

Wenn das Display nun also 17" und 1920x1080 hat sind es 12 Pixel und ist dann etwas klein um aus den übelichen 60 cm (eher >60cm) Arbeitsabstand noch vernünftig LESBAR zu sein.

Wenn das Display nun 15" und ebenfalls 1920x1080 hat sind es auch nur 12 Pixel und die Schrift ist dadurch NOCH KLEINER !

Welchen SINN hat dann so ein Display noch zum arbeiten ?!??
Seltsame Argumentation...
1. Es soll leute geben die auf ihrem Notebook mehr machen als Textverarbeitung.
2. Gibt es bei Microsoft Office Programmen und den gängigsten Browsern eine Zoomfunktion(CTRL +)
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.788
Typisch CB Community. Da kommen neue Chips in den Handel und es wird nicht über die Technik diskutiert/spekuliert sondern ewig über irgendwelche Auflösungen eines Einzelproduktes geredet.
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.025
Typisch CB Community. Da kommen neue Chips in den Handel und es wird nicht über die Technik diskutiert/spekuliert sondern ewig über irgendwelche Auflösungen eines Einzelproduktes geredet.
Wie recht du hast. Es nervt zunehmend.

Da kommt dann schon die Entfernung zum Betrachter mit ins Spiel. Die Glotze steht nicht 40cm vor deiner Nase. Aber ich will dich jetzt nicht mit einen 3-Satz überfordern.
Tust du nicht, aber mir scheint es du überforderst dich selbst?
Ansonsten, wer an die 1.000 Euro für einen "TV" aus gibt, mit mickriger Full-HD Auflösung ist selbst schuld.
Gibt es fernseher die eine höhere Auflösung haben? Ich glaube nicht! Und wenn doch, welchen Sinn macht das? Man müsste Upscaling betreiben wodurch die höhere Auflösung überhaupt nicht zu Tragen kommt.



Doch. Ich. Hätte gern einen 21Zöller mit 1.920*1.200. Nur die Eizo sind so teuer.
Dann gib eben einfach mehr aus, Qualität hat ihren Preis, aber das scheinen die ganzen Geiz-ist-Geil-Deppen nicht zu verstehen. Hat ein Display nur die übliche Auflösung wird gemeckert, hat es die höhere Auflösung wird über den Preis gemeckert. Niemand hat etwas zu verschenken, wann wird das der letzte begreifen?

Einfach zu groß für den Schreibtisch, 24".
Ach und aus deiner persönlichen Präferenz leitest du gleich die für die Allgemeinheit gültigen Bedürfnisse ab? Mein Bruder hat zwei 24" auf dem Schreibtisch.



Leute, 768 Pixel in der vertikalen hatten Displays vor 20 Jahren.
Da aber noch im wesentlich höheren 4:3 Format, ich sag ja du überforderst dich selbst.

Nur weil die TV-Produzenten die minderwertigen Panels nicht los bekommen, müssen die Laptop-Schlepper doch den Schwachsinn nicht konsumieren. Da gibt es besseres. Her damit.
Was hat ein TV Panel mit dem eines Notebooks zu tun? Es macht keinen Sinn höher auflösende Panels in Fernsehern zu verbauen und wenn doch, du wärst der der Erste der über den Preis meckern würde.
Ergänzung ()

2. Gibt es bei Microsoft Office Programmen und den gängigsten Browsern eine Zoomfunktion(CTRL +)
Wodurch der "Vorteil" der höheren Auflösung, nämlich mehr Information auf der vorhandenen Bildschirmgröße darzustellen obsolet wird. Wenn eine Argumentation komisch ist dann deine.

Im übrigen muss die Grafikkarte auch die Auflösung bewältigen können, worin liegt also der Sinn eine sehr hohe Auflösung mit einer schwachen Grafikkarte zu kombinieren? Im normalen Windowsbetrieb sicher nicht weiter schlimm, aber wehe es wird ein Spiel gestartet oder eine anderen Grafiklastige Anwendung wie CAD, ich höhre das Jamern jetzt schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.599
@Schu3:

Da du mich zitierst, kurzes Statement. Von hinten aufgerollt, du brauchst die Arme eines 2m-Mannes, um mit einem Laptop in der gleichen Entfernung zu arbeiten wie typischerweise an einem Desktop. Ich sitze vor 1680x1050 bei 22" und 70cm Enfernung, da müsste bei größerer Auflösung der Monitor schon mitwachsen, obwohl meine Sehfähigkeiten dank Brille nicht schlecht sind.
Das gilt eben nicht für Laptops. Jeder hat doch die Möglichkeit, sich davon in MM, Saturn & Co. völlig kostenfrei zu überzeugen. Wenn auch nicht mit matten Displays.

Fakt ist, dass es in der Hinsicht keine nennenswerte Entwicklung gibt, die massentauglich wäre.
Es ist einfach so, dass gute Displays den Highend-Geräten vorbehalten sind, ich mich aber gleichzeitig für 400 EUR mit 8GB RAM und 500GB HDD ausstatten kann. Dabei will ich gar nicht auf der Auflösung rumreiten, vielmehr die Fixierung auf glänzende Displays sorgt bei mir für "Wutbegeisterung". Wenn ich ein günstiges Gerät mit mattem Display haben will, muss ich fast zwangsläufig bei Lenovo vorbeischauen. Das ist armselig.

Zumal die Hersteller liebend gern auf andere Experimente (Net-, Ultrabooks, Tablets) anspringen, um ja jeden Tropfen aus dem Markt zu pressen. Warum nicht mit matten Displays?

@Athlonscout:

Eine Diskussion über den Chip wäre Geschwafel über ungelegte Eier. Sobald jemand hier Erfahrungen mit dem Ding gemacht hat, möge er sich melden, dann können wir darüber diskutieren.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Mein 3 Jahre alter Laptop hat 1920*1200 bei 15 Zoll, bei einer Workstation, wie es das HP Notebook wohl sein soll, würde ich diese Auflösung auch erwarten.
Und woran machst du bitte fest dass das HP Modell eine Workstation sein soll? Weder der Preis die Aussatattung noch das Design lassen darauf schließen, denn eine richtige Workstation im Notebook Format kostet ein "wenig" mehr als 1200€.
Für mich ist das ein reiner Desktopersatz und mehr nicht.

Und nachwievor kann ich mir nur wiederholen,... Es geht um den 15 Zoller.... Ob der von Apple, Asus, Acer oder der Nasa ist spielt keine Rolle...
Und du darfst noch mal lesen.
Der Beitrag von SoilentGruen bezog sich eindeutig auf das HP Notebook.... :rolleyes: Von daher Nonsense

Ich versteh's bis heute nicht, beim 42" Fernseher regt sich niemand über die Auflösung von 1920 x 1080 auf, beim 21" 16:10 mit 1680 x 1050 regt regt sich niemand auf, auch beim 24" mit 1920 x 1080 regt sich niemand auf. Aber beim 15" mit 1366 x 768 wird sich aufgeregt ohne Ende. Irgendwie passt das nicht.
Absolut Daumen hoch. Das Gerät kostet 620€, also ein Mittelklassegerät. Hier wird dann aber die Ausstattung eines 1500€ Notebooks verlangt :rolleyes:
Wenn ihr eine entsprechende Auflösung haben wollt dann geht zu geizhals, sucht euch eines aus, aber daran werdet ihr auch wieder was zu meckern finden - wahrscheinlich dann der Preis.... oooooh:rolleyes:

Und man mag es sich kaum vorstellen, aber es soll auch Leute geben die mit so einer hohen Auflösung nichts anfangen können, weil sonst alles zu klein ist (insbesondere ältere Generation). Das mag zwar nicht für jeden gelten, aber das ist euer berühmter Tellerrand über den auch ihr gerne mal gucken könnt.

Ich kann mich noch gut an einen Mitstudenten erinnern, musste natürlich ein Gerät mit Full HD Auflösung sein - Ende der Geschichte war das ihm alles zu klein war, er mit der Nasenspitze auf dem Monitor klebte und die Pixel zählte und am Ende die Windows DPI erhöht wurden... sehr sinnvoll :freak:


Ich frage mich ja worüber manche hier vor 10-15-20 Jahren in der IT Welt gemeckert hätten... mimimi 14" CRT und dann nur VGA? Ich will aber SVGA haben und dazu einen BNC Anschluss, aber das bitte zu einem Preis von unter 500 DM.

Seltsame Argumentation...
1. Es soll leute geben die auf ihrem Notebook mehr machen als Textverarbeitung.
2. Gibt es bei Microsoft Office Programmen und den gängigsten Browsern eine Zoomfunktion(CTRL +)
1. Ja und dafür wird bestimmt auch ein 620€ Mittelklassenotebook verwendet :freak:
2. Ohja, kommt lasst uns auf 11,6" noch 2560x1440 realisieren, dann haben wir gleich Smartphone Feeling und können darauf dann immer rein und rauszoomen ... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Top