News Asus FX505DY & FX705DY: Erste Notebooks mit mobilem AMD Ryzen 3000 verfügbar

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
Ich habe mir den ASUS TUF705 zugelegt (mit 512 GB SSD).
Viele Testprogramme erkennen die RX 560X nicht, weil ihnen vorgegaukelt wird, dass es alles zur Vega 8 gehört. Erstaunlich ist auch, dass der 3550H mit 14nm ausgelesen wird und nicht mit 12nm. Die verbaute SSD ist eine NVMe von Kingston und arbeitet mit ca. 1500MB lesen und 900MB schreiben. Die Lüftersteuerung bietet zusätzlich zu den 3 Stufen auch noch eine Einstellung an, in der die Steuerung an Windows abgegeben wird und dann auch recht gut abstimmt.
Leider hat sich das Betriebssystem nach nur 2 Tagen selbst "verabschiedet. Auch in der hinterlegten Sicherheitspartition ist nichts hinterlegt.

Ich überlege, ob ich ihn doch wieder abgebe, um wieder einen Intel-basierten zu nehmen.
 

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
Der Kauf des Laptops hatte mehrere Gründe. Zum einen war er mit 799€ ein doch recht günstiges 17" und zum Anderen war ich neugierig, ob AMD endlich einen brauchbaren CPU für Laptops mit dem Ryzen 3550H bietet. Immerhin ist dieser mit 35W freigegeben und das verbaute Kühlsystem ist meiner Meinung nach gut dimensioniert.(Bild)
 

Anhänge

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.518
@MichaG Ist ein Test zum ASUS FX705DY bzw. FX505DY geplant?
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
162

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
@frazzlerunning...hast du richtig erkannt. Die eine Pipeline teilen sie sich und die 2. ist nur für die GPU. Bei meinen Tests blieben sie (CPU und GPU) recht gleichmäßig von der Themperatur her.
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
162
Danke für die Info.
Interessant wäre ja was passiert, wenn man die dGPU nicht benutzt: wie taktstabil dann die APU bleibt bzw. wie schnell sie wie stark drosselt. In dem Fall hätte der 3550H ja ordentlich Kühlung, theoretisch.
 

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
Ich habe eine Vielzahl von Tests laufen lassen. Der CPU blieb auch bei längerer Belastung stabil. Leider kann man dem CPU/GPU-Gespann nicht wirklich vorgeben, welche Grafik verwendet werden soll. In manchen Testprogrammen wechselte das System die verwendete Grafikeinheit hin und her, sodass keine wirklich brauchbaren Ergebnisse herauskamen.
Bei "PassMark Rating" benutzte das System (trotz Einstellung "Hochleistung-560x") im 2D die Vega-Einheit, als auch im 3D, aber da sprang er dann auch zur 560x.
Ergänzung ()

Auf meine Anfrage bei AMD, warum der CPU in allen Tests als 14nm ausgewiesen wird bekam ich soeben eine Antwort.


"Die genauen Spezifikationen zu Ihrem AMD Ryzen™ 5 3550H Mobile Prozessor mit Radeon™ Vega 8 Grafikeinheit finden Sie hier.
12nm ist korrekt. Dass Ihnen Drittanbietersoftware 14nm anzeigt kann ein Softwarefehler sein da es sich hierbei um einen neuen Prozessor handelt.
Ein BIOS Update für Ihren Laptop ASUS TUF705DY-AU040T könnte diesen Auslesungsfehlen beheben.
Kontaktieren SIe hierzu ASUS direkt."
Das Update habe ich schon von Asus bekommen, aber auch danach bleibt es bei 14nm...erstaunlich ;)
 

Anhänge

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.518
Vielleicht kann PassMark mit dem Prozessor noch nichts anfangen, da er in der internen Prozessordatenbank noch nicht vorhanden ist, dass ist dann aber kein Fehler seitens AMD/ASUS.
 

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
Den CPU konnten alle erkennen und auch die Tests durchführen (mit zufriedenstellenden Ergebnissen), nur die (bis jetzt) von Seiten Asus zur Verfügung stehenden Programme funktionieren teils noch nicht und andere wiederum schon, aber eine Einstellung wer was wann zu tun hat, gibt es noch nicht. Ich denke aber mal, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Asus entsprechendes nachreichen wird. Heute wird der Laptop erstmal mit einer in meinen Augen brauchbareren SSD (Samsung 970 EVO PCIE) ausgestattet, neu bespielt und dann werde ich weiterschauen! :)
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118
Hier übrigens noch ein anderes Modell von Asus, welches die Jungs von Notebookcheck ausgiebig getestet haben... hat nen 2700U, der ziemlich frei aufspielen darf und auch ne 560X.
https://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Nitro-5-Ryzen-7-2700U-Radeon-RX-560X-FHD-Laptop.366536.0.html

Könnt ihr mal testen, wie sich euer Modell im Cinebench schlägt?

Regards, Bigfoot29
Ergänzung ()

Nachtrag: Nachdem ich eben mal durchgestöbert habe, bin ich auf ein erstes, gelistetes 3000er U-Gerät gestoßen:
https://www.computerbase.de/forum/threads/lenovo-ideapad-l340-ryzen-3xxx-u-ist-im-preisvergleich-gelistet.1856803/#post-22329362

Regards, Bigfoot29
 
Zuletzt bearbeitet:

latzysun

Newbie
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
7
Die 15" Varianten haben immer das 120Hz-Display und die 17" Varianten immer eins mit max. 60Hz.
 

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.518
Hast Du dazu eine Quelle? Auf der entsprechenden ASUS-Seite finde ich da nichts.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.118
Nur Asus selber. Das 60Hz-Display für 15" kann da VFR, das 120Hz-Panel nicht. (Warum eigentlich?!)

Regards, Bigfoot29
 

dubiousa

Newbie
Dabei seit
März 2019
Beiträge
1
Hi, ich habe auch diesen Laptop erworben und bin eigentlich sehr zufrieden damit - es ist relativ leicht, kompakt, display ist super. Hab RAM auf die erlaubten 32 GB ergänzt, läuft alles wie geschmiert.

ABER
es gibt da dieses Problem mit der RX560 Karte.
Nach dem Booten ist sie da und wenn ich gleich ein Programm starte (Videobearbeitung, Spiel etc) geht sie verlässlich. Die Probleme starten wenn ich die Karte NICHT brauche. Die schaltet sich nach einiger Zeit Inaktivität aus, im Manager scheint sie nicht mehr auf und ist auch mit der ASUS utility nicht zu finden/starten. Dh wenn ich nach längeren Zeit von zB Arbeiten mit Text Editor die Karte nutzen möchte - muss ich restarten.

Habe heute versucht BIOS mit der 306 Version von ASUS Webseite zu updaten,
https://www.asus.com/us/Laptops/ASUS-TUF-Gaming-FX505DY/HelpDesk_BIOS/
comp sagt es ist nicht eine BIOS Datei.

Was könnte denn die Ursache für dieses seltsame Benehmen sein?
Hat jemand Tipps für mich?
Danke!
 

pcblizzard

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.518
Kannst Du mal im im Windowsupdate schauen ob es da eine neuere BIOS-Version gibt?! Ich besitze die 705er Version und da bin ich auf v307.
Und im Gerätemanager mal schauen ob es eine neue Firmware gibt (1.1 ist wohl die aktuellste)
 

Redirion

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.980
Habe heute versucht BIOS mit der 306 Version von ASUS Webseite zu updaten,
https://www.asus.com/us/Laptops/ASUS-TUF-Gaming-FX505DY/HelpDesk_BIOS/
comp sagt es ist nicht eine BIOS Datei.
Die Datei ist ein .zip. Die entpackst du auf das Wurzelverzeichnis eines USB-Sticks.

Boote dann ins BIOS (F2, wenn das ASUS-Bootlogo zu sehen ist) und gehe auf Advanced und dort EZ Flash 3 oder so ähnlich. Da kannst du die entpackte BIOS-Datei auswählen und installieren.


Btw. für diejenigen, die es als Arbeitsnotebook unter Linux bzw. Ubuntu nutzen wollen und nicht den gleichen Leidensweg wie ich durchschreiten wollen:
Ubuntu 19.04 (aktuell vom 5.März.) nehmen. Das hat den Kernel 5.0.0. Für Picasso wird mindestens 4.19 benötigt und diverse Firmwaredateien(!), daher reicht es nicht unter einem älteren Ubuntu nur den neueren Kernel zu verwenden.
http://cdimage.ubuntu.com/daily-live/current/

Wifi wird leider trotz dieses extrem neuen Ubuntu/Kernel nicht unterstützt, daher sollte man sich an diesen Guide halten
sudo apt install --reinstall git dkms build-essential linux-headers-$(uname -r)
git clone https://github.com/tomaspinho/rtl8821ce
cd rtl8821ce
chmod +x dkms-install.sh
chmod +x dkms-remove.sh
sudo ./dkms-install.sh
Quelle:https://askubuntu.com/a/1071334

Einzig die Lüftersteuerung ist aktuell noch sehr nervig(dreht meiner Meinung nach zu früh auf). Ich finde es schwach, dass Asus keine Lüftersteuerungsmöglichkeit über das BIOS anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top