Erster Gaming PC

Devan18

Newbie
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
5
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :daumen:]

Guten Abend, ich bräuchte Hilfe bei einer Zusammenstellung, da ich gar keine Ahnung habe.
Es soll der erste Gaming PC für meinen Sohn werden. Am liebsten wäre mir ein Fertig PC bei Megaport oder Mindfactory aber ich weiß nicht was ich da am besten konfigurieren oder ob die fertigen gut sind.
Vielleicht kann mir jemand helfen und ich bedanke mich im voraus.

1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
1.Minecraft hauptsächlich
Leider keine Ahnung, nur gute FPS soweit ich weiß

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Leise wäre schön, WLAN sollte er haben
1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Einen Monitor
2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Prozessor (CPU):
  • Arbeitsspeicher (RAM):
  • Mainboard:
  • Netzteil:
  • Gehäuse:
  • Grafikkarte:
  • HDD / SSD:
Nein
3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

ca. 800 Euro ohne Monitor gerechnet
4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Schwer zu sagen, ca. 3 Jahre ungefähr

5. Wann soll gekauft werden?
Nächsten 2-4 Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Zusammenbauen lassen
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.477
Wenn es ein fertig-System sein soll, guck dir mal das System an: Klick
Dazu noch ne WLAN-Karte für ~30 € (kannst zwar auch bei HWR eine einbauen lassen, die ist aber besser ;)).

Aber lass den Jungen doch sein PC selbst zusammenbauen. (Wie alt ist er denn)? Ist echt keine Kunst, vor allem da es dank Youtube viele gute Hilfen gibt. In dem Fall guck dir hier die 750 € Zusammenstellung (ohne Windows und WLAN) an
 

Devan18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
5
Lieben Dank, ich werde mir das mal anschauen. Er ist erst 12 und wünscht sich sehr einen PC und vorausschauend dachte ich gleich an einen Gaming PC, ehe wir in 1-2 Jahren wieder anfangen..
 

HaZweiOh

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
8.176
Dann würde ich die Spielzeit aber streng reglementieren. 12 ist ziemlich jung, und Missbrauch inkl. Sinkflug in der Schule sehr häufig.
 

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.437
den 750€ PC aus dem Link von Nilson ist so nicht mehr ganz richtig, würde definitiv zu den Komponenten raten die rechts in der Tabelle stehen die Alternative ist eigentlich massiv besser, alleine beim Speicher und CPU.

Nur ein anderes Netzteil 550W, weil da kanns ja sein das dein Sohn mal in 4 Jahren ne fette Grafikkarte einbauen will und dann reichen 450W nichtmehr. Das Netzteil kann man aber 10 Jahre nutzen.
 

Lehmie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
50
Es gibt im Forum eine Liste mit netten Unterstützern für das zusammen bauen. Schau mal, da du ansonsten 100 bis 150 Euro nur dafür bezahlst.
Ryzen 3600 mit Mainboard 380€
16Gb RAM 65€
Gehäuse 60 inkl. Lüfter 90€
Netzteil 85€
Grafikkarte Amd590 200€
820 Euro
Bin gerade am Handy und kann links schlecht posten. Die Grafikkarte könnte man dann bei Bedarf aufrüsten, aber der Unterbau stimmt.
 

Devan18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
5
Dann würde ich die Spielzeit aber streng reglementieren. 12 ist ziemlich jung, und Missbrauch inkl. Sinkflug in der Schule sehr häufig.
Das versteht sich von selbst, da 12 wirklich jung ist. Aber er ist ein Ass in der Schule und hat auch so noch viel Sport, sonst wäre die Frage gleich abgeschmettert. Hatten auch die Überlegung einen stinknormalen PC zu kaufen und keinen Gaming aber ich weiß nicht, ob sich das lohnt, wenn man auch mal spielen will. Lese immer nur von Gaming PC..
Ergänzung ()

Lieben Dank für die Antworten, dass ist echt alles kompliziert für mich. Vielleicht wäre auch ein normaler PC eine Alternative, denn er spielt nur Minecraft und das ist ja wohl nicht so anspruchsvoll. Aber ich weiß es halt nicht. Es soll halt was vernünftiges sein, wo man Schulkram plus spielen, ohne das es ständig nicht flüssig läuft sein. Und man in 2 Jahren nicht gleich wieder anfängt alles neu kaufen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.132
ompliziert für mich. Vielleicht wäre auch ein normaler PC eine Alternative, denn er spielt nur Minecraft und das ist ja wohl nicht so anspruchsvoll. Aber ich weiß es halt nicht. Es soll halt was vernünftiges sein, wo man Schulkram plus spielen, ohne das es ständig nicht flüssig läuft sein. Und man in 2 Jahren nicht gleich wieder anfängt alles neu kaufen zu müssen.
@Devan18
Da vermute ich, der kostet den 800€ PC 3 Jahre nicht voll aus, und braucht bzw. will dann doch etwas Neues um aktuelle AAA Titel mit hohen FPS zu spielen. Minecraft und Co kann er exzellent und flüssig auf einem gut konfigurierten 3200G daddeln. Sollte doch noch etwas Grafik intensives wie Monsterhunter World ein Thema werden, könnte er notfalls noch eine Grafikkarte dazustecken.

Deswegen dieser Vorschlag:
  • aktuelle 3200G APU für Minecraft&Co
  • 16GB RAM für flüssiges Daddeln
  • Schnelle SSD mit genug Platz für Windows und die Lieblingsspiele
  • Window Case mit etwas Licht, weil die Kids sowas mögen.
  • WLAN Adapter
  • Hochwertiges Netzteil, das auch eine zusätzliche Grafikkarte als Option offen lässt.
Dazu Windows.
------------------
Wenn er mit dem fertig ist, hat der so viele Kenntnisse erworben, das er ganz neue, eigene Vorstellungen von seinem Traum-PC hat.

LG
Joc
Ergänzung ()

Vorschlag 2:
Sollte Beleuchtung uninteressant sein, und die Option auf eine Grafikkarte keine Rolle spielen, dann
wäre sowas (mit zusätzlichem WLAN Modul) noch eine Überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Es soll halt was vernünftiges sein, wo man Schulkram plus spielen, ohne das es ständig nicht flüssig läuft sein. Und man in 2 Jahren nicht gleich wieder anfängt alles neu kaufen zu müssen.
Genau deshalb: Vorschlag 1 von @Joc ist sehr gut. Alles Teurere wäre unvernünftig.
Ich persönlich würde nur zurückzucken wg. der 150 €, die Mindfactory für den Zusammenbau haben will: Das find ich zu viel. Ich würde den PC mit meinem Sohn gemeinsam zusammenbauen.

Vorschlag 2 wird deinem Sohn wahrscheinlich "zu klein" sein. Der Deskmini hat auch den Nachteil, dass man später keine Grafikkarte nachrüsten kann.

Das Problem: Die Fertig-PC-Angebote in dem Preisbereich 500-600 €, der für deine Vorstellungen viel angemessener ist als ein Betrag von 800 €, sind von der Hardwarezusammenstellung her suboptimal.

Joc hat Recht: Ein Prozessor mit integrierter Grafikeinheit wäre für deinen Sohn mit seinen Minecraft-Ambitionen genau das richtige, alles andere wäre überkandidelt. Aber es braucht schon 2x8 GB RAM und eine 500GB SSD.
Und solche Kombinationen kriegst du momentan weder bei Dubaro noch bei Hardwarerat.
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
  • Gefällt mir
Reaktionen: Joc

Devan18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
5
Sehe gerade: Bei Dubaro kann man auch konfigurieren.
Also wäre mein Vorschlag: https://www.dubaro.de/mixxxer.php?products_id=3534
mit folgender Konfiguration:
Anhang 840198 betrachten
Vielen lieben Dank für all die Mühe. Also könnte ich das quasi so bestellen und es wäre alles dabei was erstmal wichtig wäre. Noch ein Monitor dazu und dann wäre es das. Ich glaub, ich war zu sehr auf megaport eingeschossen, hätte da fast so ein komplett Paket für 899€ gekauft aber zum Glück noch hier gefragt. Ich schau mir das jetzt an und versteh zumindest jetzt schon einiges besser. Lieben lieben Dank.
 

gimmix

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
583
Für Monitor, Tastatur und Maus solltet ihr in einen Mediamarkt gehen, um "live" ein Gefühl für die Sachen zu bekommen. (Das heißt nicht, dass ihr diese Sachen auch im Mediamarkt kaufen müsst!)
 

Devan18

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2019
Beiträge
5
Nochmal lieben Dank für die großartige und schnelle Hilfe von allen.
Das lese und schaue ich mir heute noch alles an und kann dann hoffentlich guten Gewissens bestellen.

Maus kauft er sich selbst, es soll unbedingt eine roccat aimo oder emp werden. Hat er fleißig gespart schon. Und Tastatur das gleiche, will er selbst kaufen, weil er so ein großes Geschenk schon bekommt und das geldlich schon zu schätzen weiß zum Glück, dass dies nicht selbstverständlich ist.
 
Top