Es gibt überhaupt keine "neuen" Handynummern mehr?

Kreacher

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
809
Hallo Forum,

Das soll nun kein Paranoia-Beitrag geben, aber nachdem ich diesen Artikel hier gelesen hatte

https://www.checked4you.de/neue_nummer_whatsapp_konto_lschen

in dem es darum geht, dass es oftmals sein kann, dass man bei neuen Rufnummern eventuell auf fremde WhatsApp-Chats oder Kontakte stößt, da kam mir nun die Frage:

Wenn ich jetzt bei einem beliebigen Mobilfunkanbieter als Neukunde einen neuen Vertrag abschließe, dann kann ich also gar nicht sicher sein, dass ich eine komplett neue, "jungfräuliche" Rufnummer kriegen werde??

Ich selbst habe mir jüngst bei Congstar eine personalisierte Rufnummer machen lassen, da kann man ja auf der Homepage eine bestimmte Ziffernfolge eintippen, die dann in der Rufnummer drin vorkommen soll. So habe ich mir nun eine ganz eigene, personalisierte gemacht und hatte nun vor, die auch so (für immer) zu behalten und meinetwegen auch bei x-Anbieterwechsel eben herum zu portieren.

Ich habe nun deswegen aus Interesse mit dem Congstar Chat geschrieben und gefragt, ob bei Neukunden/Verträge und bei diesen personalisierten Nummern diese ganz frisch/jungfräulich/neu sind, oder ob es sich dabei auch um alte, recyclete Nummern handelt.

Er musste dann kurz irgendwo nachfragen und meinte dann, dass alte Rufnummern bei Vertragskündigung für eine Weile gesperrt sind und nach einer Zeit gelangen diese dann wieder in einen Pool, wo sie dann wieder an neue Kunden vergeben werden. Das würden eigentlich alle Anbieter so machen, denn ansonsten würden die Rufnummern ja mit der Zeit immer länger werden.

Ich frag mich nun, ob es dann überhaupt gar keine Möglichkeit mehr gibt, an eine frische/jungfräuliche Nummer zu gelangen. Denn woher weiß ich denn, was der etwaige Vorbesitzer meiner jetzigen Nummer alles so unter dieser Nummer gemacht/betrieben hat und wo diese evtl. mittlerweile überall gespeichert oder hinterlegt ist?

Da gibt's ja zig Möglichkeiten - vielleicht auf irgendwelchen Po***-Seiten als Registrierungsnummer oder oder..

Das soll jetzt nicht ganz paranoid klingen, aber die Frage ist ja, finde ich, schon durchaus berechtigt. Was, wenn damit evtl. sogar kriminelle Machenschaften betrieben wurden und die Nummer gelangt jetzt an ganz neue, ahnungslose Kunden?

Wie seht ihr das Ganze?

PS: Da scheint wohl etwas dran zu sein. Habe gerade mit unterdrückter Rufnummer bei einer meiner vorherigen Handynummern angerufen, die ich vor ca 3 Jahren aufgegeben und gekündigt hatte, da nahm nun irgendeine Frau ab. Habe gesagt, dass ich mich aus versehen verwählt hatte. Aber scheinbar ist diese alte Nummer jetz wieder frisch in Benutzung...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.924
Oh man... Probleme muss man haben.

Rufnummern sind begrenzt, neue Rufnummern werden erst dann zugewiesen wenn die bisher recycleten aufgebraucht sind -> Nummern werden dann auch länger.

Es ist vollkommen normal, dass gekündigte Nummern für 3 Monate gesperrt, und dann neu zugewiesen werden.

Es ist doch ähnlich wie bei einer Adresse:
Wenn du zu einem annehmbaren Preis in eine Mietwohnung einziehst, bekommst du ebenfalls eine recyclete Adresse.
Selbst wenn du ein neues Haus baust, auf einem Grundstück, wo ein altes Haus abgerissen wird, bekommst du die alte Adresse.


Zudem sind nicht die Netzanbieter schuld, wenn Rufnummern bei Whatsapp noch immer registriert sind, sondern die jeweiligen Rufnummerninhaber -> Die haben dann nämlich vergessen Whatsapp mitzuteilen, dass eine Rufnummernmitnahme stattfindet - dadurch bleibt der alte Account vorerst bestehen.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.512
1. ja, richtig, nach einer bestimmten inaktivität der nummer, wird der händyprovider diese wieder vergeben. genauso wie kfz-schilder, festnetztelefone und wohnadressen.
2. ja das ist möglich. wenn du aber für eine zeitlang den vertrag sistierst oder die rechnung nicht mehr zahlt, wird die nummer nach einer bestimmten frist wieder freigegeben.
3. der support bestätigt das alles.
4. ja, es gibt jungfräuliche nummern, die vergibt aber der provider, ohne personalisierte nummern, gegen zusatzgebühr.
5. der händyprovider, siehe *4
6. deshalb ist eine bestimmte frist festgelegt, damit die kriminelle machenschaften mit alten nummern so tief wie möglich bleibt.
7. ich sehe das ganze mit meinen augen.
 

Poati

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.311
Ist mir auch schon passiert. Habe viele Anrufe bekommen die für den Vorbesitzer der Nummer gedacht waren. und das kurz nachdem ich den Vertrag abgeschlossen hatte. Glaube gar nicht mal unbedingt, dass die Nummern lange gesperrt bleiben.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.743
Willst du in (fiktiven) fünf Jahren eine Telefonnummer wie +49162283749827348972389789437589347857239847892374892734234 haben, nur damit du eine "jungfräuliche" Nummer hast? In zehn Jahren haben wir dann 100 Stellen, weil jeder Neuvertrag eine komplett neue Nummer bekommt.
 

Kreacher

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
809
Zudem sind nicht die Netzanbieter schuld, wenn Rufnummern bei Whatsapp noch immer registriert sind, sondern die jeweiligen Rufnummerninhaber -> Die haben dann nämlich vergessen Whatsapp mitzuteilen, dass eine Rufnummernmitnahme stattfindet - dadurch bleibt der alte Account vorerst bestehen.
Mir ging es dabei eigentlich überhaupt nicht um WhatsApp und so Gedöns, sondern vielmehr darum, dass ich gar nicht weiß, was mit dieser Nummer eventuell zuvor alles schon so gemacht oder betrieben wurde (Stichwort: kriminelle Machenschaften eventuell) und ich werde dann mit dieser Nummer in Verbindung gebracht.

Da zahle ich doch lieber eine Zusatzgebühr für eine ganz jungfräuliche (und von mir aus auch etwas längere) Nummer und weiß, dass die auch frisch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.412
Stell dir mal vor du ziehst in eine 'neue' Wohnung und da hat vorher schonmal jemand drin gewohnt... Sachen gibts :)
 

MetalForLive

Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.431
(Stichwort: kriminelle Machenschaften eventuell) und ich werde dann mit dieser Nummer in Verbindung gebracht.
Und was stellst du dir dann da genau vor ?
Das die Polizei vor deiner Tür steht und dich mitnimmt oder was ?
Ich denke wenn irgendwann mal irgendwas mit der Nummer gemacht wurde was nicht legal war und dann wirklich die Polizei vor deiner Tür steht, kannst du ganz schnell beweisen, dass du damit nichts am Hut hast, wenn du Ihnen deinen Vertrag zeigst wo ja drinnen steht ab wann du ihn hast.
 

inge70

Commodore
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
4.405
@Kreacher, wenn du davor angst hast, dann darfst du dir kein Festnetz, Internet und Handy holen, denn was wäre wenn damit bereits schon jemand kirminelle Sachen gemacht hat.

Du kannst Ängste haben. Wenn du zu einem anderen Anbieter willst, dann behalte doch einfach deine derzeitige Handynummer und gut ist es. Du bist sicher, dass mit dieser Nummer kein Mist gemacht wurde und zudem kennst sie schon auswendig. ;) Mache ich seit Jahren so. Meine Handynummer habe ich seit 1998 ! und bin damit durch mehrere Anbieter gegangen.
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.823
(Stichwort: kriminelle Machenschaften eventuell) und ich werde dann mit dieser Nummer in Verbindung gebracht.
Denke deinen Gedanken bitte mal zu Ende und du wirst sehen, dass deine Aussage keinen Sinn ergibt.
Bist du Schuld weil du in einer Wohnung lebst, in der der Vormieter eine Drogenküche betrieb? Wohl kaum.
Auch die Frage ob du jungfräuliche Rufnummern erhälst ist ziemlich blauäugig, denkst du allen Ernstes die alten Nummern fallen weg? Dann kämen wir ganz schnell bei 40 stelligen Rufnummern an.
 

Kreacher

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
809
Vielen Dank für die Auskünfte bisher. Ich fand das Ganze halt nur irgendwie etwas komisch. Und würde es auch befremdlich finden, wenn ich mir eine vermeintlich "neue" Rufnummer zulegen würde und plötzlich kämen da Anrufe oder Nachrichten von wildfremden Personen... Ist mir bisher zum Glück nun noch nie passiert, aber gut.

Scheinbar gibt es auf Wunsch doch noch jungfräuliche Nummern bei Anbietern, da muss man dann aber scheinbar eine extra Gebühr dafür zahlen und auch explizit darauf hinweisen, dass man so eine gerne hätte.
 

Mi1k4

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.015
Ähnliches in den letzten Wochen erlebt. Neuer Vertrag, neue Nummer.
Kurz darauf bekam ich plötzlich Anrufe von irgendwelchen Agenturen für Umfragen usw. Wenn ich mal nachfragen, woher sie meine Nummer haben, wird mir gesagt ich hätte irgendwelchen Sachen zur Datenweitergabe zugestimmt. Der Anbieter kann es nicht sein, die Option habe ich extra abgewählt und dafür auf einen Rabatt verzichtet. Sonst hab ich meine "jungfräuliche" Nummer nirgendwo angegeben.
Scheinbar hat der Vorbesitzer schindluder getrieben und war nicht sehr vorsichtig mit seinen Daten, leiden tue ich nun darunter.

Ziemlich Nervig sowas...
 

Der_Karlson

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
969
Ich hatte auch mal vor Jahren n Vodafone Vertrag, offenbar mit recycelter Nummer. Ich bekam öfters mal aus Berlin (Festnetz) Anrufe von türkisch-sprachigen Mitbürgern. Oder es wurde direkt nachdem ich mich gemeldet habe, einfach wieder aufgelegt.

Sowas ist einfach nur sehr nervig - ich habe inzwischen auch eine "frische" Nummer, damals über blau.de generieren lassen. Die Nummer ist zwar um eine Zahl länger als meine alte Vodafone Nummer, aber dadurch dass man die sich auch selbst basteln konnte, passt in meine neue Nummer mein Geburtsdatum rein :evillol:
 

Kreacher

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
809
Sowas ist einfach nur sehr nervig - ich habe inzwischen auch eine "frische" Nummer, damals über blau.de generieren lassen. Die Nummer ist zwar um eine Zahl länger als meine alte Vodafone Nummer, aber dadurch dass man die sich auch selbst basteln konnte, passt in meine neue Nummer mein Geburtsdatum rein :evillol:
Genau so habe ich das mit meiner ganz neuen nun bei Congstar machen lassen. Die ist auch 12-stellig. Meine älteren waren bisher alle nur 11-stellig.

Ob das aber ein Garant dafür ist, dass diese nun jungfräulich ist? Ich bezweifel es mittlerweile. Aber genau solche Dinge möchte ich eben nicht, wenn ich mir eine frische Nummer zulege. Viele machen das ja nur, eben DAMIT sie dann nicht gleich wieder von sämtlichen Callcentern, ominösen Leuten, oder weiß der Geier was angerufen und belästigt werden.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.852
Also meine Mutter hat mal eine recycelte Nummer von Vodafone bei einem Neuvertrag bekommen und danach dauernd Anrufe von Inkassobüros erhalten, dass Ihnen eine Frau Müller Geld schulden würde.
Das meine Mütter gar nicht Frau Müller ist, hat niemanden da interessiert.

Es wurde immer schlimmer mit der Zeit (Anrufe auch Nachts), so dass ich meiner Mutter bei Vodafone eine neue Nummer erquengelt habe.
Das war überhaupt nicht vorgesehen.

Die Nummer war dann jungfräulich und wird seitdem immer durchportiert.

Genauso halte ich es mit meiner Nummer und fahre damit sehr gut.
 
Top