Es ist so weit. AND1s HAuptrechner wechselt zu Linux!

AND1

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
So Jungs,

der Rechner meiner Mum und der kleine Router schon beide erfolgreich mit Debian laufen, als auch ein kleiner 450er P2 (der zum verkauf steht).
Nun dachte ich mir, dass ich endlich den Mumm fassen sollte Windows komplett abzusagen.


Meine Vorraussetzungen:

Rechner zum DVD schauen
Filesharing via Torrent und ed2k
DVD's/ CD's brennen
MP3's hören auch via Radio
Grafik bearbeitung a la Photoshop und Freehand (zB Gimp)
Ab und an mal was zocken, aber echt seltenst
Programieren und Coden (HTML bis über Java)
I-net surfen
Erreichbarkeit via SSH
Kleinigkeiten wwie skype und icq
Direkte Internetverbindung via DSL (Arcor 3000)
Einbindung meiner 120 GB Platte (NTFS)


Mein Ziel:

Das alles in dieser Woche zu schaffen, da ich noch Krankenschein habe.
Das alles inkl Log hier nieder zu schreiben, damit auch irgendwann jmd dies hier als "Hilfanweisung zur Installation eines solchen Systems sieht"


Mein System:

Maxtor HDD 80GB + Segate HDD 120GB (Bleibt NTFS, für erste (datensicherung))
DVD+/-Brenner von Teac
DVD-LW von LG
P4 2,4c mit HT @ 3.0GHz
9800SE @ Pro (wobei es ja keine omega driver für linux gibt)
Albatron Mainboard PX 865PE Pro
512MB DDR-Ram @ 400MHz
+1 Reaqltek Netzwerkkarte


Nun meine Fragen:
1. Welche Distri? Debian? mit der habe ich ja schon etwas erfahrung.
2. Wie stelle ich alles optimal ein?


MfG AND1
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.580
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Wenn du Spielen willst, führt kein Weg an Windows vorbei. Unter Linux läuft bisher nur Doom3.

Die anderen Voraussetzungen, sind eigentlich tivial. Da musst nur nur ein bissl Googlen und du findest die passenden Programme.

Die Einbindung von NTFS funktioniert - jedoch nur als ReadOnly Mount.

Das mit dem "Log" (->HowTo) ist eine gute Idee - freu mich drauf.

Welche Distri ... ja gute Frage.
Suse ist optimal wenn du wenig Ahnung von Linux hast. Durch Yast kannst du jedes benötigte Programm über wenige Mausklicks installieren. Jedoch - falls du Hardware benutzen willst, die nicht von Suse unterstützt wird, haste n Problem.

Debian nutze ich selbst und bin eigentlich zufrieden.

Jedoch wechseln immer mehr die ich kenne zu Gentoo, da der Packet-Manager einfach unschlagbar sein soll und die Community sehr gut ist.

Optimal einstellen wirst du dein System wahrscheinlich nie ;)
 

AND1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Brauche auch nur Read Only, da ich demnächst die selbe Platte krieg und alles bei nem kollegen zwischenspeichere.

Debian ist bis jetzt auch mein Favorit, da es eigentlich auch recht gut in der HAndhabung ist.
Gentoo würde ich mir auch gerne antuen, da gibt es aber keinen Installer oder so und jetzt extra so en batzen auswendig zu lernen wäre mir auch zu viel.

Ja gut mit Gamen ist da nicht viel, das ist mir auch klar, deswegen wird demnächst eine 20GB platte angeklemmt und für Win 2k zur Verfügung gestellt.
 

ReallyViper

Ensign
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
228
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Lieber nicht direkt Debian sondern eine auf Debian basierende Distro wie Ubuntu oder Kubutu. Aktueller als Debian und soll auch sehr gut laufen und einfacher zu installieren sein.
Werde ich wenn ich mal ein bisschen Zeit über hab ausprobieren.

Persönlich nutze ich Archlinux. Immer aktuell (KDE 3.4 Final gabs als Pakete bevor die Quellen auf dem offiziellen FTP lagen) und das Paketsystem (Pacman) ist genial.
Habe vor Arch Slackware benutzt und dachte immer das sei die beste Distro aber Arch hat mich überzeut.
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Erstaunlich...

Ich habe vor zwei Wochen etwas ähnliches (was heißt ähnlich? Genau das gleiche!) gemacht und wollte es sogar hier niederschreiben, war aber zu faul (zum schreiben). Inzwischen bin ich nur noch ganz selten (zum Zocken) im Windows.

Fangen wir mal mit der Distribution an: ich habe Gentoo verwendet. Die Installation dauert zwar etwas länger, aber wenn man nicht wild drauflos installiert sondern sich vorher ein paar Gedanken macht, kann man sich ein irrsinnig schnelles System bauen, Stichwort: USE-Flags (ganz besonders -qt und -kde bringen einiges an Geschwindigkeit; oder eben -gnome -gtk, wie man will). Auf meinem Rechner (Sig.) war das System innerhalb von zwei Tagen inkl. grafischer Oberfläche lauffähig, was mir noch fehlte und fehlt wird nach und nach installiert.


Ich benutze den vlc, der auch für andere Medien taugt.


Da bin ich auch noch auf der Suche nach einem geeigneten Programm. Für gtk gibt es da nicht sonderlich viele.


Dazu benutze ich Rhythmbox, eine Bedienung ähnlich der von iTunes. Amarok (KDE) soll aber auch gut sein.

Grafik bearbeitung a la Photoshop und Freehand (zB Gimp)

Natürlich Gimp. Da fällt mir ein, dass ich den immer noch nicht drauf hab: und ab.

Programieren und Coden (HTML bis über Java)

Eclipse als IDE, für Java nehmen wir das Blackdown-Projekt.


Na klar: Mozilla Firefox und Mozilla Thunderbird. Die Kompilierung dauert zwar einige Zeit, aber es lohnt sich.


Wozu? Ansonsten ist OpenSSH auf jeden Fall dabei, wird per "emerge system" gleich mitinstalliert.


Funktioniert, zumindest skype. Einen Client für ICQ habe ich noch nicht ausprobiert.

Direkte Internetverbindung via DSL (Arcor 3000)

Mit passend konfiguriertem Kernel und rp-pppoe kein Problem.


Funktioniert auch, dazu muss NTFS in den Kernel kompiliert werden, dann kann man es gleich beim starten mounten.

Zur Hardware: da sind keine möglichen Problem sichtbar.


Das macht man mit Gentoo einmal (global) und dann rockt das System.

Edit @ enigma:

Wenn du Spielen willst, führt kein Weg an Windows vorbei. Unter Linux läuft bisher nur Doom3.

Deine Informationen sind nicht vollständig: es laufen auch die verschiedenen UT-Versionen, die Quakes (eigentlich alles was auf der Engine basiert), NWN und viele mehr.
Viele Spielen leider immer noch nur durch Cedega, und das kost was.

Die Einbindung von NTFS funktioniert - jedoch nur als ReadOnly Mount.

Nicht mehr, der aktuelle 2.6er Kernel kann auch schreiben - und zwar sicher, also ohne Gefahr des Datenverlustes.

Suse ist optimal wenn du wenig Ahnung von Linux hast.

Suse ist vor allem darin gut, wenn keine Ahnung von der Materie hat, alles unnötig kompliziert zu machen. Wenn man Yast benutzt kann man auch gleich bei Windows bleiben.

Jedoch wechseln immer mehr die ich kenne zu Gentoo, da der Packet-Manager einfach unschlagbar sein soll und die Community sehr gut ist.

Das stimmt.

Gruß
Morgoth
 
Zuletzt bearbeitet:

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Hey, AND1, viel Erfolg beim Umstieg! :)

Wieso nicht SuSE? Ist einfach zu installieren und imho ein gutes System. Naja, was auch immer du nimmst: :daumen:
 

AND1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Weil ich hier mit meinem p2 450mhz und 10 gig auch meinen Spaß hatte, dachte ich mir ich bleibe bei Debian.
Suse fand ich nicht so prikelnd, hat mich zu sehr an Windows erinnert.

Edit: Habe jetzt ne Iso von debian gezogen und werde diese gleich mal auf CD brennen. Die Iso war die "debian-30r4-i386-binary-1_NONUS.iso". Will den Rest Via Netinstall saugen, bzw oder empfehlt ihr mir auch die CD2 zu saugen?
 
Zuletzt bearbeitet:

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Suse ist vor allem darin gut, wenn keine Ahnung von der Materie hat, alles unnötig kompliziert zu machen. Wenn man Yast benutzt kann man auch gleich bei Windows bleiben.
Wie ist dass zu verstehen? :confused_alt: Bin ein bißchen verwundert über die Aussage! Sooo schlecht ist SuSE doch nun wirklich nicht.
 

AND1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.381
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Ne aber Suse geht mir dann doch eher weniger ab, da das System mir doch schon zu sehr fertig ist. Will da ja selbst was aufbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.580
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Ich habe schon oft von Suse-Usern gehört, dass sie immense Probleme haben, wenn sie nicht unterstütze Packete installieren wollen weil, zum einen die Konfigurationsdatein gerade dort liegen wo sie bock haben und zum andern, weil die Ordnerstruktur nicht mit den anderen Distributionen übereinstimmt.

Ich kann das leider nicht aus 1. Hand bestätigen - ich hab es nur gehört.
 

KraetziChriZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.832
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

zu Suse:

a) es wird jeder scheiß mitinstalliert den eh kein schweinchen braucht :D

b) aus punkt a resultiert die geschwindigkeit

c) YAST .. der User macht alles mit Yast, wobei man nichts lernt

d) es ist wie Windows aufgebaut!

MeinTipp: Ubuntu (Debian für Einsteiger) würde ich jetzt fast sagen *g*

selber habsch Debian ;)

Windowsspiele kann man auch mit wine versuchen, zum laufen zu bringen, das kostet nichts!

gruß
chris
 

F!o

Admiral
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
7.489
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Zitat von KraetziChriZ:
zu Suse:

a) es wird jeder scheiß mitinstalliert den eh kein schweinchen braucht :D


Schon mal was davon gehört dass man alles was mitinstalliert werden soll bei der Installation angegeben werden kann?
Ging mir anfangs auch so.
Habs erst aus versehen mit allem Scheiss installiert und dann nochmal gelöscht und nochmal installiert.
Dann ohne dem ganzen Kram den ich nich brauchte.

mfg
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Moin,

Rechner zum DVD schauen

mplayer,vlc + div. guis

Filesharing via Torrent und ed2k
mldonkey

DVD's/ CD's brennen
k3b, gnomebaker

MP3's hören auch via Radio
xmms

Grafik bearbeitung a la Photoshop und Freehand (zB Gimp)
TheGIMP

Ab und an mal was zocken, aber echt seltenst
Wine, Cedega

Programieren und Coden (HTML bis über Java)
gVim, Bluefish, Quanta

I-net surfen
Firefox, Thunderbird, Evolution

Erreichbarkeit via SSH
OpenSSH

Kleinigkeiten wwie skype und icq
Skype, SIM

Direkte Internetverbindung via DSL (Arcor 3000)
pppoe

Einbindung meiner 120 GB Platte (NTFS)
captive-ntfs (schreiben)


1. Welche Distri? Debian? mit der habe ich ja schon etwas erfahrung.
Debian Sarge

2. Wie stelle ich alles optimal ein?
Indem du dir das Debiananwenderhandbuch durchliest und bei Fragen ins Forum kommst.

Wenn du Spielen willst, führt kein Weg an Windows vorbei. Unter Linux läuft bisher nur Doom3.

[ ] Du hast dich vor deinem Post erkundigt. Es laufen weit aus mehr Spiele unter Linux als D3. Auch Nativ.

Suse ist optimal wenn du wenig Ahnung von Linux hast. Durch Yast kannst du jedes benötigte Programm über wenige Mausklicks installieren. Jedoch - falls du Hardware benutzen willst, die nicht von Suse unterstützt wird, haste n Problem.

Eher Fedora Core 3. Alles was nach 8.2 kam, ist der groeßte Rotz.


Und bei den anderen GNU Distributionen nicht? ;)

Wieso nicht SuSE? Ist einfach zu installieren und imho ein gutes System. Naja, was auch immer du nimmst: :daumen:

Auch fuer dich gilt. -> SuSE != Gutes System. Wenn eine RPM-Distro, dann Fedora.

Schon mal was davon gehört dass man alles was mitinstalliert werden soll bei der Installation angegeben werden kann?

Als ob sich YAST dran haelt.

MfG
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.069
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

ic bevorzuge auf schnellen systemen immer gentoo, das einzige was gegen gentoo spricht ist der zeitaufwand beim kompilieren großer pakete(für jemanden der es zum ersten mal macht vll auch die installation)
dadurch dass das system aber optimal angepasst wird und durch das portage system dynamisch alle abhängigkeiten erfüllt werden ist ein sehr flottes system bei dem man keine pakete zusammensuchen muss.

Fürs Filesharing(BT, esel) nehme ich mldonkey(kann alles) und zum brennen k3b. Musik höre ich über amarok, juk oder xmms. Videos, DVD's und streams gucke ich über kaffeine(xine basierend) und meine bilder/grafiken bearbeite und erstelle ich mit gimp.
ich spiele derzeit immer mehrere stunden WoW und ab und zu mal ne runde quake3 oder ut2k4. ssh ist bei gentoo in der standard install mit bei und skype gibt es auch unter linux, genauso massenweise icq(zB licq, centericq) bzw multimessenger wie kopete, gaim oder sim. für emails kannste kmail, thunderbird, mozilla oder evolution nehmen, zum browsen konqueror(bei kde immer dabei), mozilla(bei gnome immer dabei), firefox, epiphany, opera oder dergleichen nehmen..
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

würde auch gentoo empfehlen. debian kann man vergessen wenn man aktuelle software drauf haben will. das macht mehr arbeit als den kram von gentoo compilieren zu lassen. die kde 3.4 packete waren auch schon eine woche vor dem release in portage(direkt nachdem es im cvs getagt war).

ansonsten scheint ubuntu noch ganz ok zu sein, aufjedenfall wohl sehr aktuell. wenn man was mit apt haben will wohl die beste alternative.

debian selbst sollte man wohl nurnoch auf servern benutzen. und auch dann nur wenn man auf aktuelle packete verzichten kann.
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.483
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

ich hab zwar selbst gentoo, aber das würde ich dir jetzt nicht umbedingt empfehlen, da sollte man schon nen bissl ahnung haben, handbuch hin oder her, nachher gibts immer sachen wo man hilfe braucht beim einstellen.
Ich selbst hab gestern Kubuntu mal in VMWare installiert, das sah wirklich nicht schlecht aus, könnte ich empfehlen!
Aber wie gesagt, wenn du dir es zutraust und Zeit hast um dir Docs durchzulesen und per Texteditor einstellen möchtest (btw. ein universelles administrationstool fänd ich geil, gibts da eigentlich was, was ausgereifteres aus Yast für jede Distri die möchte (optional))
 

garak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
33
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Weger Spielen. Kann ich nur 2 Seiten empfehlen:

http://www.happypenguin.org
http://www.holarse.de/

Es gibt für Linux mittlerweile verdammt viele Spiele. (Auch Rollenspiele, Strategiespiele, etc.)
 

KraetziChriZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.832
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

wenn man ne längere Zeit mit Debian arbeitet, und so "apt"-verwöhnt ist, und man anschließend was mit Suse machen muss, dann weiß man sein Debian wieder richtig zu schätzen :ugly:
schon scheiße so abhängigkeiten...

Beispiel:
Unter Suse:
Ich installiere VideoPlayer XY
Das Packet benötigt Packet ZA
Packet ZA braucht aber AB und BC darf nicht installiert sein
Packet BC hängt dann von GH ab und darf natürlich auch nur installiert sein, wenn ZYX gauch installiert ist...

Unter Debian:
apt-get install VideoPlayerXY
fertig
:D

gruß
chris
 
G

Green Mamba

Gast
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Apt-get funzt auch unter SuSE wunderprächtig. Gnauso wie Yast eigentlich auch. ;)
--> Doppelclick auf die Datei, man wird nach der Auflösung der Abhängigkeiten gefragt, und gut is.
Man muss ja Yast nicht benutzen, und wenn man es nicht benutzt kann man es wie jedes andere Linux auch administrieren. :)
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
Re: Es ist so weit. AND1's HAuptrechner wechselt zu Linux!

Zitat von KraetziChriZ:
wenn man ne längere Zeit mit Debian arbeitet, und so "apt"-verwöhnt ist, und man anschließend was mit Suse machen muss, dann weiß man sein Debian wieder richtig zu schätzen :ugly:
schon scheiße so abhängigkeiten...

Beispiel:
Unter Suse:
Ich installiere VideoPlayer XY
Das Packet benötigt Packet ZA
Packet ZA braucht aber AB und BC darf nicht installiert sein
Packet BC hängt dann von GH ab und darf natürlich auch nur installiert sein, wenn ZYX gauch installiert ist...

Unter Debian:
apt-get install VideoPlayerXY
fertig
:D

gruß
chris

und was machst du wenn debian einen codec mal wieder "vergessen" hat weil er nicht unter der gpl steht?

in sachen software installieren macht debian genausoviele probleme wie suse....
 
Top