News Europäischer Datenschutztag im Schatten des Reform-Streits

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212

Pumpgum

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
74
Ich würde es als sehr praktisch empfinden, wenn auf EU-Ebene Gesetze zum besseren Datenschutz gemacht würden.
 

makus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
330
Natürlich, die welt geht unter wenn wir Datenschutz Gesetzte auf EU-Ebene bekommen. Aber Bankenrettung, Privatisierung aller Kommunaler Betriebe wie Wasser, Public Housing, ... ist ALTERNATIVLOS.
 

nebukadnezar.ll

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.220

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Zunächst sollte die EU Reisen in die USA vollständig verbieten und zwar solange, bis keine pauschale Aufnahme von Fingerabdrücken, Irisprofilen, etc. mehr stattfindet.
Finde ich sehr passend, dass gerade seitens der USA der "Handelskrieg" angesprochen wird. Wenn man auch nur halbwegs seriös über Datenschutz reden möchte, muss die Quelle des Übels ausgemerzt werden.
 

hardwarekäufer

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.116
Ich bin für einen strikten Datenschutz. Jedesmal wenn Daten erhoben und länger als für den aktuellen Vorgang irgendwo abgelegt werden muss dies extra bestätigt werden.

„keine Datenverarbeitung ohne Einwilligung“, diese würde die Benutzerfreundlichkeit von Diensten einschränken
Benutzerfreundlichkeit ? Dass ich nicht lache.

Vor allem das „Recht auf Vergessen“ würde in einer globalen Welt für Ärger sorgen, das Löschen personenbezogener Informationen sei technisch nicht umsetzbar.
Technisch ? wohl her Wirtschaftlich nicht umsetzbar...
 

Egon82

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
406
Was wird hier überhaupt auf andere als aus der EU gehört? Die sollen gefälligst stillhalten. Hoffenrlich wird es gut und richtig umgesetzt.
 

5@n!töt3r

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
787
Vor allzu strikten Regeln warnt jedoch der US-Diplomat John Rodgers in seiner Rede auf der zentralen Veranstaltung zum Datenschutztag, diese könnten sogar „einen Handelskrieg anzetteln“.
Vor einem Handelskrieg hat die USA bis jetzt auch nicht zurückgeschreckt*, also hoffe ich, dass die EU nicht schon wieder nachgibt.

*) Siehe Flugdaten, Banküberweisungen, Unterschiedliche Urheberrechte für in- und ausländische Druckwerke
 

live@1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.609
@ nebukadnezar.ll

@ 5@n!töt3r

ganz genau - es müsste ein großer schnitt gemacht werden was tiegreifende änderungen bedeuten würde.
bisher sind wir ja nur verkauft worden.

eu - macht mal was für uns europäer

handelskrieg der usa ? die machen nichts anderes seit dem ende des zweiten weltkrieges !
begonnen mit dem größtem raub der moderne - die deutschen patente

sollte es jemand geben der glaubt die sind wegen der opfer gegen saddam gezogen ?!
nein - sie hatten angst er dreht die ölzufuhr seiner region ab - was eine schwächung der us-wirtschaft zu folge gehabt hätte. lets go
 
Zuletzt bearbeitet:

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
begonnen mit dem größtem raub der moderne - die deutschen patente
das war kein Raub sondern Kriegsbeute und seitjeher legitim!

sollte jemand geben der glaubt die sind wegen der opfer gegen saddam gezogen ?!
nein - sie hatten angst er dreht die ölzufuhr seiner region ab
Als wenn Krieg je wegen etwas anderes geführt worden wären! ...

und da waren wir Europäer kein deut besser, oder die Kirche!

die Kriege die wirklich aus humanitären Gründen in der Menschheitsgeschichte geführt wurden kannst du an einer Hand abzählen!
 
Zuletzt bearbeitet:

live@1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.609
raub und kriegsbeute ist letztendlich das gleiche. ist ja egal - man versteht worum es geht. ein verhaltensmuster einer imperialen macht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peilo

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
126
"Vor allzu strikten Regeln warnt jedoch der US-Diplomat John Rodgers in seiner Rede auf der zentralen Veranstaltung zum Datenschutztag, diese könnten sogar „einen Handelskrieg anzetteln“. „Wir haben das Recht auf Privatsphäre in unserer Verfassung, das stellt aber kein Grundrecht auf Datenschutz dar“, so Rodgers. Vor allem das „Recht auf Vergessen“ würde in einer globalen Welt für Ärger sorgen, das Löschen personenbezogener Informationen sei technisch nicht umsetzbar. Letztlich bedeuten die Daten Milliarden von Euro, die zwischen den Kontinenten zirkulieren."

Schönes Grundrecht auf Privatsphäre, aber die gesammelten Daten über meine Privatsphäre sind nicht geschützt. Da kann man gleich die Privatsphäre weg lassen, wenn die Information darüber nicht rechtlich geschützt sind...
Und das "Recht auf Vergessen" ist nicht technisch umsetzbar, aber das Sammeln schon? seems legit...
Schön das unsere Daten gemessen in Dollar Milliarden wert sind und diese wie echte Dollar gehandelt werden. Nur siehht der Urheber der Daten, der Nutzer da keine Cent von. Aber dann käme ja wieder das Argument, fb, twitter, und co. würden dann kostenpflichtig...
 

live@1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.609
@ Peilo - Aber dann käme ja wieder das Argument, fb, twitter, und co. würden dann kostenpflichtig..

yes - von mir aus kann es das. wenn private daten dann sicherer sind. aber ich glaub das kind liegt im brunnen.

@ Luxuspur

der weichgespülte Humanist in vermutung vermuet einen lcd-soldier
 
Zuletzt bearbeitet:

live@1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.609
alles dreht sich um geld. das zentrum allen handelns. nur nicht in der liebe
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rob83

Gast
Sinnlosigkeit aus den USA. Was nicht ohne Datenmissbrauch funktioniert, sollte es gar nicht erst geben !
Jetzt nach Jahrzehnten des Missbrauches kommt heraus, das große Firmen kippen würden wenn man ihnen die illegale Quelle abstellt.

Und was will die USA? Illegales legalisieren auf Kosten der Bürger.
Man nimmt den Menschen ihre Rechte sich selbst zu vermarkten oder auch nicht !

Wenn die USA im Meer versinken würden, gäbe es sicher viele die jubeln.
Dauert nicht mehr lange dann sind sie noch verhasster als Deutschland vor 60 Jahren.
 
Top