News Everspin nvNITRO: Erste PCIe-NVMe-SSD mit MRAM vor Markteinführung

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.185
"PCIe-NVMe-SSD mit MRAM" Also, wenn das kein Fachchinesisch ist :D
 

Tiremo

Newbie
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5
Spannende Technologie, ist zwar noch weit vom "Alltags" Gebrauch entfernt und auch noch sehr teuer aber langfristig ergeben sich dadurch auch neue Möglichkeiten. Generell ist es gut dem Flash Markt etwas entgegenzusetzen. Das treibt die Entwicklung voran.
 

Kinman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
188
Durchaus interessant, aber da muss sich noch einiges bewegen, um entweder Arbeitsspeicher mit Stützbatterien oder NAND-SSDs gefährlich zu werden.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.020
Wenn der Börsenhandel damit ein vielfaches schneller wird, sind die Kosten egal, weil die Gewinne sich damit auch vervielfältigen können.
 

HawkEy3

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
567
Natürlich, wird auch fleißig gemacht, manche Banken versetzten ihre Datacenter auch nach London oder New York damit sie physisch näher und damit schneller an der Börse handeln können. Die paar ms Latenz über den Atlantik ist schon zu lang.
 

Moep89

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.996
Hier wird immer mit NAND Flash verglichen weil der auch nicht-flüchtig ist, aber das Ding soll ja bloß ein Cache sein, wo die Flüchtigkeit ohne Strom eher irrelevant ist. Also wäre ein Vergleich mit DRAM da sinnvoller, welcher wie auch im Artikel geschrieben immernoch bedeutend schneller ist, zumindest bei der Latenz. Und bei den aktuell sehr kleinen Größen von maximal 2 GB für die Dinger dürfte die Latenz ja eine große Rolle spielen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
52.528
Was soll man mit 1 oder 2 GB anfangen, was nicht auch im RAM liegen kann? Es mag hier und da Anwendungen geben wo es wichtig ist das der Speicher nicht flüchtig und trotzdem so schnell ist, aber die sind doch wohl seltene Ausnahmen und müssen dann auch mit der geringen Kapazität auskommen. Also ein Massenprodukt wird das sicher nicht sein und Everspin hält damit wohl eher die Fahne hoch um bei den ganzen Meldungen um das wohl demnächst kommende 3D XPoint nicht komplett unterzugehen.
 

Galatian

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
868
Gibt es eigentlich irgendeine Speichertechnologie in "baldiger Nähe", welche tatsächlich den DRAM ersetzen könnte? XPoint und hier MRAM sind ja scheints schnell, aber nicht schnell genug.
 

r4yn3

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.078
Technisch durchaus interessant, praktisch, meh. Das Einsatzgebiet erschließt sich mir nicht wirklich. Ich gehe mal davon aus, Rechner im Finanzsektor sind sowieso "always-on", und was Stromausfälle angeht sind solche Systeme sicher redundant aufgebaut.

Beim ersten überfliegen der News dachte ich ohnehin, es würde sich um Schreibfehler handeln was die Größen angeht. Dem Autor wäre ich aber sehr dankbar, wenn man die ganzen Zahlen wie Latenz, IOPS und was man noch so alles in den Text wirft kurz in eine Tabelle drücken, also MRAM, NAND, DRAM. Und seien es auch nur theoretische Werte.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.362
Wo genau liegt denn der Vorteil gegenüber dem Arbeitspeicher? So kleine Datenbänke o.ä. kann man auch sehr schnell in selbigen laden bzw. laufen entsprechende Server wohl sowieso 24/7, sodass die flüchtigkeit vom RAM keine Rolle spielt.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.512
Was soll man mit 1 oder 2 GB anfangen, was nicht auch im RAM liegen kann? Es mag hier und da Anwendungen geben wo es wichtig ist das der Speicher nicht flüchtig und trotzdem so schnell ist, aber die sind doch wohl seltene Ausnahmen und müssen dann auch mit der geringen Kapazität auskommen. Also ein Massenprodukt wird das sicher nicht sein und Everspin hält damit wohl eher die Fahne hoch um bei den ganzen Meldungen um das wohl demnächst kommende 3D XPoint nicht komplett unterzugehen.
Vlt. als ZIL für ZFS Systeme ?
 

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.211
Und vor allem wirds als Schreibcache in Storage Systemen landen und Kondensator geschützten RAM ablösen.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
52.528
Gibt es eigentlich irgendeine Speichertechnologie in "baldiger Nähe", welche tatsächlich den DRAM ersetzen könnte? XPoint und hier MRAM sind ja scheints schnell, aber nicht schnell genug.
Die Ganzen Storage Class Memorys werden sich zwischen DRAM und NAND einsortieren, vermutlich in jeder Hinsicht. Also langsamer aber billiger als DRAM sein, schneller aber haltbarer und teurer als NAND. Die Anwendungen dafür müssen mehr oder weniger erst noch gefunden werden. Die 3D XPoint versprechen immerhin als DIMMs wie DRAM genutzt die Doppelte Kapazität wie DRAM Riegel.

NAND Flash werden sie wohl nie ersetzen, dafür ist da einfach die Datendichte zu hoch, das Zeug ist eben einmal unschlagbar einfach aufgebaut und dann auch noch sehr ausgereift und wird in sehr großen Mengen gefertigt, alleine den Rückstand bei Fertigung und Volumen aufzuholen würden viele Jahre dauern, selbst wenn man etwas (er)findet was eine ähnlich hohe Datendichten verspricht.

Das Einsatzgebiet erschließt sich mir nicht wirklich. Ich gehe mal davon aus, Rechner im Finanzsektor sind sowieso "always-on", und was Stromausfälle angeht sind solche Systeme sicher redundant aufgebaut.
Eben und gegen DRAM kann diese SSD bzgl. der Performance (bei Anbindung über PCIe vor allem der Latenz) und erst recht der Kapazität bei weitem nicht konkurrieren.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.199
Das hört sich schonmal sehr interessant an.

Jetz muss halt nur noch die Speicherdichte erhöht werden.

Aber wenn man in ein paar Jahren auch dieses Problem gelöst hat ist es auf jedenfall eine Alternative zu den eher anfälligen (normalen) SSD Flash Speicher.

Naja mal abwarten und Tee trinken...ich denke mal auch wenn der ganz große Durchbruch ansteht das es dann auch sowas für Otto Normalverbraucher geben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top