News Exportbeschränkungen: LG Display setzt im Handelskrieg auf China

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.766

EduardLaser

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
308
Das ist aber ein klares Signal seitens Südkorea an Japan. Dadurch lösen sich die Restriktionen in Luft auf für LG.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slashchat

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.043
dobro
 

andi_sco

Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
2.355
Verrückte Welt - da braucht man keine Armee mehr für Kleinkriege
 

matze313

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.348
Ich bin ja mal gespannt wo diese Handelskonflikte hinführen werden.
Bin ja am überlegen ob ich nicht noch schnell ein paar SSDs, RAM und jetzt noch Displays kaufen soll, bevor alles im Preis explodiert weil die Handelsbeziehungen zusammenbrechen :D
 

AleksZ86

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.052
In den letzten hunderten Jahren mussten in Kriegen noch hundertausende Menschen sterben, das geht heute auch anders :D
nein, auch heutzutage sterben hundertausende Menschen in Kriegen.... der Unterschied ist nur dass man Länder nicht mehr mit Soldaten am Boden überfällt sondern mit Drohnen/Jets/Kriegsschiffen.

Das man China/Russland nicht militärisch wie den Irak oder Syrien angreifen kann sollte "logisch" sein, auch sind Wirtschaftskriege nichts neues (Stichwort: Schweinekrieg)

Zitat Wiki:
Der Schweinekrieg war ein Zollkrieg zwischen Österreich-Ungarn und dem Königreich Serbien, der 1906 ausbrach und bis 1908 bzw. 1911 andauerte. Die Habsburgermonarchie versuchte dabei erfolglos, Serbien nach dem Auslaufen eines Handelsvertrages mit wirtschaftlichen Mitteln in ökonomischen und politischen Fragen unter Druck zu setzen
PS: Auch Wirtschaftskriege sind nicht lustig, den auch da sterben unschuldige Menschen/Zivilisten - indem zum Beispiel lebensnotwendige Medikamente nicht mehr eingeführt werden dürfen.

Die europäischen Länder haben mal die Wirtschaft als gutes "Werkzeug" für den Weltfrieden angesehen daher ja auch die aktuelle EU (wer miteinander handelt führt keinen Krieg)...
 
Zuletzt bearbeitet:

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.115

Karl S.

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
242
Bald vermutet Tump auch in LG Displays ein Sicherheitsrisiko anstatt seine Psychosen behandeln zu lassen :volllol:
Glaubst du das wirklich?
Lol es ging doch nur darum, der chinesischen Wirtschaft zu schaden, da ansonsten die USA nicht mehr das Sagen in der Welt haben wird.

Wenn die Patenthoheit in China liegt, werden die Chinesen Sanktionen gegen ausländische Unternehmen verhängen um die Länder nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen. Natürlich auch mit irgendwelchen Fadenschein Argumenten die offensichtlich falsch sind nur um nicht zu sagen: Hört auf uns oder leidet.
 

CoffeeJunkie

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
938
Ob den Koreanern das Thema Patentdiebstahl keine Sorgen bereitet?
China als letzter "Verbündeter" von Nordkorea und Südkorea mit seinen amerikanischen Militärstützpunkten sind außerdem auch nicht gerade von Natur aus Freunde.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.499
In den letzten hunderten Jahren mussten in Kriegen noch hundertausende Menschen sterben, das geht heute auch anders :D
Alleine durch US Amerikanische Sanktionen ( zB Medikamente, aber auch medizinische Geräte usw )starben in Venezuela laut Amerikanisch Think Thanks bis März 2019 20.000 Menschen.

Nur diese Opfer sieht man ( vor allem in den "Mainstreammedien" ) nicht so wie bei einem Militärischen Konflikt.
Wobei Hundert Jahren hunderttausende ist auch eine leichte Untertreibung, alleine in Irak gab es über 3 Mio Tote Afghanistan 2 Mio seit 2001. Von den Missbildungen durch Uranmunition bzw deren Strahlung die noch Jahrzehnte anhalten wird gar nicht zu reden.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.549

Goodplayer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
381
Glaubst du das wirklich?
Lol es ging doch nur darum, der chinesischen Wirtschaft zu schaden, da ansonsten die USA nicht mehr das Sagen in der Welt haben wird.
Ja, bei Trump kann man das glauben, er hat ja schon letztes Jahr wegen der "nationalen Sicherheit" Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus der EU, Kanada und Mexiko erhoben:

USA verhängen Strafzölle auf Stahl und Aluminium – EU kündigt Vergeltung an
https://www.handelsblatt.com/politik/international/aussenhandel-usa-verhaengen-strafzoelle-auf-stahl-und-aluminium-eu-kuendigt-vergeltung-an/22629768.html

Autos aus Europa und Japan gefährden laut ihm ebenfalls die "nationale Sicherheit":

US-Entscheidung erwartet
Autoimporte als Gefahr für die USA?

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/deutsche-autonkonzerne-ein-sicherheitsrisiko-fuer-die-usa-101.html

Und richtig gefährlich für die ganze Nation sind außerdem Waschmaschinen und Solarpanel:

Trump will die heimische Industrie vor ausländischer Konkurrenz schützen und hat bestimmte Importe zur Gefahr für die nationale Sicherheit erklärt. Strafzölle auf Waschmaschinen, Solarpanels, Stahl und Aluminium sind in Kraft sowie auf chinesische Importe in Höhe von 250 Milliarden US-Dollar.
https://www.handelsblatt.com/politik/international/us-handelsdefizit-trumps-america-first-geht-nach-hinten-los/24075410.html
 

Karl S.

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
242
Du merkst doch schon selber wie hirnrissig das Argument der Sicherheit ist. Glaub das doch nicht einfach.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.655
Wenn die Patenthoheit in China liegt, werden die Chinesen Sanktionen gegen ausländische Unternehmen verhängen um die Länder nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen. Natürlich auch mit irgendwelchen Fadenschein Argumenten die offensichtlich falsch sind nur um nicht zu sagen: Hört auf uns oder leidet.
Die meisten Produkte werden für Amerikanische, Europäische, Japanische, Koreanische oder Taiwanesische Firmen hergestellt. Diese könnten die Produktion dort jederzeit einstellen, dann bleibt nicht mehr viel übrig.
Nur noch die eigenen chinesischen Produkte. Und wenn die außerhalb Chinas keiner kauft, sind die auf sich alleine gestellt.

Also so schlimm ists gar nicht. Wir können zwar nicht ohne die, aber die auch nicht ohne uns.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.389
Wenn China für alles was sie aus dem Westen konsumieren bezahlen würden, würden sie mit sicherheit über ihre Verhältnisse leben.
Was machen viele Chinesen wenn sie hier in DE sind? Sie kaufen sich Markenwerkzeuge. Auf meine Frage warum sie denn das machen bekam ich die Antwort das man in China nur Plagiate von schlechter Qualität kaufen könne.
Oder fragt mal Microsoft wieviel Illegale Software in chinesischen Firmen deren Alltag beschleunigt.
Eine Wirtschaftsmacht die auf Diebstalt aufbaut?
Das zum Thema Handelskrieg.
 

storkstork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
259
In den letzten hunderten Jahren mussten in Kriegen noch hundertausende Menschen sterben, das geht heute auch anders :D
Aber nur, wenn es in dem jeweiligen Land nichts gibt, was man selbst nicht hat, aber unbedingt haben möchte.
Wenn ein Land aber etwas hat, was man unbedingt haben möchte und was es hauptsächlich nur in diesem Land/Region gibt, dann wird es schon schwieriger. Wenn das jetzt auch noch ein weniger entwickeltes Land ist, mit einer wenig stabilen Regierung, dann könnte es einfacher sein, diesem Land "offiziell" den Krieg zu erklären. Offiziell macht das heutzutage wohl kaum jemand. Es sind dann eher Krisen, bei denen man eingreift und der Bevölkerung hilft eine stabile Regierung zu finden. Könnte ich mir zumindest so vorstellen. Aber ich bin naiv und habe von Politik nicht viel Ahnung.
 

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.479
Diese könnten die Produktion dort jederzeit einstellen, dann bleibt nicht mehr viel übrig.
Nur noch die eigenen chinesischen Produkte. Und wenn die außerhalb Chinas keiner kauft, sind die auf sich alleine gestellt.

Also so schlimm ists gar nicht. Wir können zwar nicht ohne die, aber die auch nicht ohne uns.
Das können die Hersteller nicht, wenn das so wäre, warum lassen sie weiterhin in China produzieren und verlagen deren Herstellung nicht in die USA, wo dann keine Strafzölle aufkommen...

Was machen viele Chinesen wenn sie hier in DE sind? Sie kaufen sich Markenwerkzeuge. Auf meine Frage warum sie denn das machen bekam ich die Antwort das man in China nur Plagiate von schlechter Qualität kaufen könne.
Oder fragt mal Microsoft wieviel Illegale Software in chinesischen Firmen deren Alltag beschleunigt.
Eine Wirtschaftsmacht die auf Diebstalt aufbaut?
Das zum Thema Handelskrieg.
Erfolgreich sind die Chinesen mit deren Methoden, egal ob man das gut oder schlecht ist.

Die Chinesen kopieren, das stimmt. Aber man muss zugeben, dass die in den letzten Jahren sehr stark aufgeholt haben und schon länger mehr innovationen rausbringen als die anderen Hersteller...Jetzt ist doch schon so, dass die Hersteller die Chinesen kopieren. Aber das hat sich natürlich hier in Europa noch in die Köpfe eingebrannt. Da heißt es eher, dass die Chinesen von XYZ kopiert haben...

Wenn es Funktionen damals bei Android gab und bei iOS später kam oder umgekehrt, war es in Ordnung und es ist dann nicht kopiert. Aber wenn jetzt ein Chinesischer Hersteller das gleiche anbietet, schreit hier jeder typisch China kopie...

Auch sind die mit mobiles bezahlen, Videotelefonie doch schon viel weiter als bei uns.

Glaubst du hier gibt es keine illegale Software? Glaubst du wirklich, dass jeder eine Legale Lizenz hat in Deutschland?

Auch zum Thema LG kann man sagen: China zwingt LG nicht deren Display in China zu bauen, trotzdem möchte LG ein Werk in China haben...Wundert mich etwas, dass es in Guangzhou ist und nicht in der High-Tech Stadt Shenzhen ist...
 
Top