FAQ > Notebook Brenner NEC ND 6500 nachträglich einbauen

jurilein

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.218
Hallo...

Ich habe eine gute Homepage gefunden, wie man CableSelect-Laufwerke
mit etwas handwerklichem Geschick zu Master oder Slave umfunktionieren kann.
Ich hatte mir einen Brenner gekauft, der auf CSEL gestellt war, aber ich benötigte
ein Slave-LW. Eine passende Firmware gibt's für den Toshiba R6472 leider nicht, also
hab ich gesucht. Die Anleitung sollte für alle Brenner funktionieren, deswegen gebe ich
die Adresse in diesem Forum weiter.

Hier die Adresse:
http://www.dschen.de/laptop_brenner/

Es ist hier sehr gut beschrieben, wie man aus CSEL ein Master-Drive macht. Für
Slave muss einfach der gezeigte Pin 47 mit STABILEM Klebeband (Gewebeband o.ä.)
abgeklebt werden. Ich habe ihn einfach nach innen gedrückt. Allerdings musste ich
dafür das LW öffnen. Wie gesagt, etwas handwerkliches Geschick (und keine Angst etwas
kaputt zu machen) sollte vorhanden sein. Wichtig für Slave ist halt, dass der Pin keinen
Kontakt mehr hat.

Gruß

Michael
 

hw-freak

Newbie
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2
Hallo,

folgendes Problem. Ich habe einen NEC 6650A Slimline Brenner mit Master CS (Normal ATA) Firmware. Da ich für mein Toshiba Satellite 5200-902 ein Slave CS (Reverse ATA) brauche, dachte ich mir einfach eine aktuelle Slave Firmware einzuspielen.
Gesagt getan - Slimline Adapter montiert, von LiggyDee die aktuellste Slave FW (2.62) heruntergeladen und unter Windows mit dem NECFlasher (auch von denen) die FW drübergebügelt. Nach dem Neustart dauerte die IDE Erkennung ein wenig länger und das Laufwerk war immer noch Master. D.h. auf einem eigentlichen Master Laufwerk läuft momentan eine Slave Firmware. Das Laufwerk funktioniert zwar im normalen PC, aber nicht im Notebook, da wird es nämlich nicht erkannt. Folglich wollte ich den Vorgang rückgängig machen, was aber nun nicht mehr geht, da der Flashprozess stets zu Beginn mit einer Fehlermeldung abgebrochen wird und das Laufwerks LED dann bis zum Neustart blinkt (keine Zugriffsmöglichkeit mehr).
Es sei angemerkt, ich habe vorher einen Dump der Master FW (1.23) erstellt.
Praktisch müsste ich jetzt versuchen am Rechner das Laufwerk nicht über eine Firmware, sondern über eine Löt-/Pinabklebemethode als Slave zu zwingen, damit ich das Laufwerk überhaupt wieder in den Ursprungszustand bekomme.
Denn falls das Laufwerk vom Bios und Windows als Slave erkannt wird, denke ich, dass ich wieder Zugriff drauf habe und die alte FW zurückflashen kann.
Dann entferne ich die Modifikation am Kabel und habe wieder einen Master CS Brenner.
Wichtig, und das sollten alle wissen!

NIEMALS VON EINER MASTER FIRMWARE (1.xx) ZU EINER SLAVE FIRMWARE (2.xx) UNTER WINDOWS MIT DEM NECFLASHER (VON CDFREAKS) FLASHEN! DAS LAUFWERK IST DANACH NICHT MEHR RÜCKFLASHBAR/GEBRAUCHBAR!
BEI VERÄNDERUNG VON MASTER CS (NORMAL ATA, FW 1.xx) AUF SLAVE (REVERSE ATA, FW 2.xx) IMMER ÜBER DEN DOS MODUS GEHEN (ENTSPRECHENDE FIRMWARE AUF LIGGYDEE'S SEITE), DA DIES EINE ZWEISCHRITT PROZEDUR IST!
UNTER WINDOWS KANN NUR DIE REINE FIRMWARE (NICHT DAS MASTER/SLAVE VERHALTEN) GEUPDATET WERDEN, D.H. VON 1.23 AUF 1.xx UND VON 2.23 AUF 2.xx.


Der letzte Beitrag in diesem Thread ist ganz brauchbar, aber gibt es noch irgendwie eine einfache Methode um das Laufwerk auf einen statischen Slave (unabhängig von FW) zu bringen?

@wop und alle Anderen
Hat wer vielleicht noch einen Master / Slave Dump vom ND6650A?
Wäre nett, wenn mich jemand per PM anschreiben könnte!

@kalle61
Kannst du mir vielleicht mal die Dateien schicken, welche du von NEC erhalten hast?
Danke!

NACHTRAG:
Mir ist es gelungen mein Problem zu lösen! Und zwar habe ich Pin 47 (Cable Select) an der Rückseite des Laufwerks am ATAPI50 Anschluss abgeklebt.
Dadurch sollte mein Laufwerk eigentlich dauerhaft Slave sein (kein Kontakt = Slave, Masse (GND = Ground) = Master). Komischerweise, und das mag entweder mit der FW des Laufwerks (recht unwahrscheinlich), meinem Bios am PC (Gigabyte 7VAXP-A Board mit VIA KT400A Chipsatz, Award Bios) oder der Schaltungslogik des Adapters liegen, war der Brenner dann trotzdem noch Master. Macht aber nichts, denn der FW Update Vorgang unter DOS funktionierte dieses mal (man muss aber die Kommandos selber eingeben = keine Patchdateien).
Vielleicht noch einen kurzen Hinweis, wie man denn nun den Pin abklebt.
Der Pin befindet sich bei Sicht von hinten auf den 50 poligen Laufwerkanschluss oben links!
Praktisch muss man den 2. Pin in der oberen Reihe von links abkleben.
Dazu nimmt man Tesaband (transparent) und schneidet sich einen ca. 5 cm langen Streifen ab.
Diesen klebt man nun bündig auf ein Stück Untergrund, von welchem man es danach wieder ablösen kann.
Zum Beispiel macht sich hier der Päckchenaufkleber der Deutschen Post ganz gut.
Anschließend schaut man sich die Breite und Tiefe eines Pins am Laufwerksanschluss an, schneidet diesen ein wenig länger zurecht und tut dann
den Klebestreifen mit einer Pinzette abziehen. Nun sauber auf dem Pin aufkleben und das etwas zu lange Stück einfach oben an der Kante herumdrücken. Fertig!

hw-freak
 
Zuletzt bearbeitet:

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@hw-freak
Du hast ja richtig Ahnung von der Materie, das trifft sich gut denn ich bin mittlerweile auf Mac umgestiegen und möchte mich vom NEC Support verabschieden.
Hast Du Lust diesen Thread weiter zu pflegen?
Viel gibts nicht zu tun, und wenn Du die Dateien zum Selbersaugen irgendwo hochladen könntest wirs noch weniger.
Hier http://rapidshare.de/ könntest Du die Dateien hochladen.

:freaky:
 

hw-freak

Newbie
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2
@wop
Danke!
Lust den Thread weiter zu pflegen habe ich nicht wirklich aufgrund von chronischem Zeitmangel. Dachte nur, dass dieser Post vielleicht alle weiterbringt.
Hoffe du nimmst mir das nicht übel!

hw-freak
 

joschi6

Newbie
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2
Hallole,
nachdem ich ein Laufwerk in einem HP NX9500 austauschen sollte, habe ich nach den Recherchen in diesem Forum mit dem schlimmsten gerechnet. Ich habe dann doch ein stinknormales NEC 6650 bestellt, welches günstig und superschnell nach zwei Tagen bei mir eintraf. Dann den NEC in das HP geschoben und gebootet. Im Bios gab es nichts zu sehen und nach dem starten von XP erkannte der Lappi eine neue Hardware -- den NEC!!
Ich sollte einen Neustart machen und nach diesem hab ich mit dem Nero Infotool nachgesehen.
:) Alles bestens!!!
Nachdem dass so gut lief, hab ich gleich noch mein Gericom 1ST Supersonic (schon etwas älter)
geschnappt und den Brenner dort eingebaut und siehe da - gleiches Bild - nach dem Neustart wird das Laufwerk richtig erkannt mit DMA on. Brennen funktioniert natürlich auch.
Vielleicht hilft es jemandem, da hier ja meistens nur die schreiben, bei denen es Probleme gab.
Bei mir lief es bei beiden Notebooks einwandfrei und mit einem stinknormalen NEC ND 6650 den ich bei Profiseller Bindlach zu Superkonditionen gekauft habe.
mfg
joschi6
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@hw-freak
OK.


@joschi6
Danke, werd's in die Kompatibilitätsliste eintragen.

:( Gericom 1ST Supersonic gibts mehrere, welches ist es genau?
 
Zuletzt bearbeitet:

joschi6

Newbie
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2
@WOB
das Gericom ist ein Supersonic2 mit P3/1100 Mhz, Typenbezeichnung ist A360+.
Ich hoffe das hilft dir weiter.
gruss
joschi6
 

tempest1

Newbie
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1
Hallo.
Als bei meinem Laptop der cd-Brenner langsam den Dienst versagte, habe ich begonnen im Internet nach Alternativen zu suchen. Schnell wurde mir klar, dass ein Austausch wohl nicht so einfach werden würde. Eigentlich habe ich mich nach dem Lesen der Artikel in diesem Forum schon mit einem exteren Brenner oder einem neuen Notebook angefreundet... aber lange Rede kurzer Sinn.
Ich ging zu arlt und habe gefragt, ob ich den Brenner mal kurz im Laden in meinen Laptop einstecken darf. Nach kurzem zögern war der Verkäufer einverstanden. Und siehe da, der Brenner hat sofort funktioniert und brennt auch nach ausführlichen Test einwandfrei.

Mein Laptop ist der mittlerweile drei Jahre alte:

Samsung A10 Athlon 1500+

Das vorherige Laufwerk war das:

Toshiba SD-R 2202 (Aufdurck auf dem Laufwerk war csel und Pin 47 GRD)

Hoffe Ihr habt ähnliches Glück beim Einbau!
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@joschi6
@tempest1
Danke, habs in die Kompatibilitätsliste eingetragen.
 

XStoneX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.145
AW: Re: FAQ > Notebook Brenner NEC ND 6500 nachträglich einbauen

Zitat von redbaron:
@Wraithguard

Zum Thema Ausparungen, mein IBM Notebook hat auch ganz speziele Ausparungen. Am Foto erkennst du wie ich das ganze gelöst habe.
Ich weiss schöns siehts nicht aus, aber irgendwie mag ich den speziellen Handwerker Touch :p

EDIT: Ach ja, hab seit neustem die gecrackte Firmware der DBs drauf, nun ist er RPC1 und bisanhin konnte ich keine Fehler feststellen. Ist irgendwas mit 2.23, aber eben RPC1 :o
Sehr interessant! Ist es auch möglich, am Brenner die Original-IBM Frontblende zu montieren? Habe da noch so ein Sinnloses 24xCD Laufwerk für's ThinkPad rumliegen - wäre interessant, wenn die Originaloptik bewahrt bliebe... :rolleyes:

Danke, Greetz,

XStoneX
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6
:freak: Hallo!
Ich habe wie jeder hier das problem das mein Notebook den slim brenner NEC 6500 (Firmware 4.24) nicht erkannt wird.
Das Laufwerk war vorher, nachträglich eingebaut, bei einem SONY Vaio PCG-FX503 laptop.---> funzte einwandfrei SEC. Slave.
Jetzt habe ich das Laufwerk in den neuen Laptop (PackardBell A5350) eingebaut wird aber nicht erkannt .Sowohl in windows als auch in BIOS--> (ist auch nichts einstellbar).Ich habe auch andere Laufwerke ausprobiert (org. vom sony CD-RW) die wird erkannt Sec. Master.Ich habe auch mit der pin 47&45 Verlötung ausprobiert funzt nicht.

Jetzt habe ich die frage an euch wie ich den Laufwerk (ND 6500) auf SEC. MASTER FLASHEN kann.
Wäre sehr dankbar wenn mir jemand helfen kann.


DANKE....
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@Homer
Danke!


@redscorpion2000
Firmware 4.xx ist Slave,
2.xx Master.
Wenns mit der Firmware 4.24 nicht funzt, kannst Du es mit der Master-Firmware probieren.
Da es mit der Slave-Firmware am Notebook überhaupt nicht erkannt wird, kannst Du es mit Methode 2. im ersten Post probieren.
Wenns damit auch nicht erkannt wird, mußte Dir einen IDE-Adapter besorgen und es am PC flashen.


@XStoneX
ob die Blende passt kannst Du wohl nur durch Ausprobieren feststellen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6
Habe deine anleitung gelesen und prob..
Mit firmware 2.X kann ich nicht flashen (windows). funzt nicht
Habe ein backup(dump) von meinem firmware gemacht.
Und wie soll ich jetzt weitergehen?
Habe auch ide adapter bestellt.
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@redscorpion2000
mit dem IDE-Adapter kannst Du ihn am PC auf Master flashen,
vielleicht wird er dann vom Notebook erkannt.

Hast Du die Master-Firmware?, wenn nicht mußte mir Deine Mailadresse schicken.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6
Danke für die unterstützung.
Habe die reverse flash überspielt (DOS-Mode in sony Laptop),Überspielung erfolgreich die firmware wurde (alte) geflasht (4.21) aber es wird all noch als slave erkannt.
normal flashen geht nicht, habe die Meldung alte dma mode oder so was ähnliches.
Mir kommt vor das das Laufwerk fix auf SLAVE geflasht ist vom werke aus----> kann das überhaubt sein?? Wenn ja ist es auch möglich auf master zu flashen mit IDE Adapter.
Mein e-mail adresse habe ich dir geschickt.
mfg
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@redscorpion2000
ob der Brenner Slave oder Master ist kann man nur am PC feststellen, weil man so am Notebook erstmal nicht weiß ob das Bios IDE-konform oder „Inverse Cable Select“ ist.

Wichtig ist NUR das im Notebook unter Nero Infotool oder im Gerätemanager "DMA on" angezeigt wird!, ob der Brenner Slave oder Master ist ist vollkommen wurscht!
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6
Hallo..
Bisher habe ich es ungenau erklärt??
Mir geht es nicht um das Hardware Slave erkannt wird sondern das das Laufwerk überhaupt beim Packardbell Laptop als slave nicht erkannt wird.(mit SONY Laptop zu probieren und zu flashen war auch bisher dort drin eingebaut nachträglich also nicht Orginallieferung).
Kannst du mir den MASTER firmware posten?
Den e-mail hab ich dir geschickt.
Mit freundlichen dank.
Mfg
 

wop

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
@redscorpion2000
habe Deine Mailadresse nicht mehr, mußte mir noch mal schicken.

MASTER firmware habe ich nur vom ND-6500 !
 

TKu12

Newbie
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
5
Hallo,
hab mir den ND6650A für mien Toshiba 5200-903 geholt.Leider ist der Brenner auf Master eingestellt.
Gibts für den Brenner eine SLAVE-Firmware? Wenn ja, kann sie mir jemand an TNTMAIL@web.de schicken? Wäre sehr nett.

@hw-freak:

Hab gelesen,dass du deins mit einer Klebestreifenmethode auf SLAVE umgestellt hast.
Könntest du die Methode etwas genauer beschreiben.Ein Foto vom zugeklebten Pin wäre nett,damit ich genau sehen kann welcher PIN und wie er abgeklebt wurde.

Ich würde dann meinen Brenner mit dieser Methode auf SLAVE einstellen und so im Notebook zum Laufen bringen und dann per Firmware endgültig auf SLAVE flashen,damit ich den Klebestreifen wieder entfernen kann,

Gruß TKu12
 
Top