FAT32 oder NTFS oder exFAT?!

hausel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
271
#1
Tagchen zusammen,

ich habe mir einen neuen USB-Stick (SanDisk Mirco Cruzer 16 GB) gekauft dieser ist von Werk aus in FAT32 formatiert. Nun wollte ich gestern einen HD-Film auf den Stick ziehen damit ich ihn an meinem Samsung LED TV über den USB-Port anschauen kann.

Da der Film aber über 4GB groß ist gab es hier Probleme. Laut google schafft FAT32 nämlich nicht mehr als 4GB.
Eine Alternative wäre den Stick in NTFS zu formatieren, hier habe ich dann aber Angst das der TV den Stick nichtmehr erkennt. Weil ich ebenfalls gelesen habe das man lediglich mit FAT32 auf der sicheren Seite ist.

Eine weitere Alternative ist laut google "exFAT". Hiermit soll es möglich sein größere Datein auf den Stick zu spielen. Kann mir dazu jemand sagen ob dies mit dem TV funktionieren würde?

Habe keine Lust den Stick komplett zu formatieren und alles wieder aufzuspielen, deswegen Frage ich lieber vorher im Forum.

Danke an alle die Ihre Hilfe anbieten :)

Grüße hausel
 

Sascha1991

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
495
#2
Wieso formatierst du den Stick nicht einfach schnell um ... machst den Film drauf und testest es am TV, wenn es nicht geht, formatierst du ihn wieder in FAT32.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
949
#3
Sorry, aber das musst du ausprobieren ob dein TV das NTFS oder Exfat schluckt.

Is ja auch keine große Sache das formatieren geht schnell und der Film is doch auch ruckzuck wieder auf dem Stick

Gruß
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
208
#4
also der samsung tv von meinen schwiegereltern kann mit ntfs umgehn, ich würds einfach mal ausprobieren ;) sicher deine daten vom stick, formatier ihn auf ntfs spiel einen film drauf und probiers an deinem tv aus ;) kaputt gehn kann nix, der tv kann höchstens sagen, dass er das angeschlossene gerät nicht lesen kann
 

inge70

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.933
#6
der usb-anschluss am tv wird das ntfs nicht unterstützen, weil USB-sticks von haus aus FAT formatiert sind..

er kann nur eins machen, die große datei teilen.. (das problem hatte ich auch schon)..

welches dateiformat hat dein film denn???
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.725
#9
eben... einfach versuchen.
wenn er nur FAT 32 kann --> leider Pech

ABER, ich hab auch nen Samsung. der kann auch NTFS-HDDs über USB ;)

du könntest eher nen anderes Problem bekommen --> TV kann den Audiocodec nicht.
Das hab ich bei ca 40% der Filme.
Tendenz steigend.
Macht aber nix, hab jetzt nen PC am TV^^
 

noki49

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
413
#11
Also ich habe alle meine USB- Sticks (1, 2, 8GB) mit NTFS formatiert. Und es gab bisher nicht ein einziges Problem damit.

Edit:
Sorry, habe verpasst, daß der Stick an ein TV- Gerät angeschlossen werden soll. Ausprobieren würde ich sagen.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.725
#12
der usb-anschluss am tv wird das ntfs nicht unterstützen, weil USB-sticks von haus aus FAT formatiert sind..
was is das denn für nen Logik?
Der USB-Stick Hersteller formatiert das doch nicht schon auf FAT weil irgendein Fernseher kein NTFS kann....

und wie gerade schon erwähnt.... mein Samsung kann NTFS.
Er kann sogar die meisten MKV-Dateien.
nur wie erwähnt nicht immer mit Ton, und noch seltener sogar nur Ton und kein Bild^^
 

moritzkatz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
105
#13
Hi!

man kann ein Laufwerk auch nach NTFS konvertieren.

Eingabeaufforderung:

Code:
[I]convert Laufwerksbuchstabe /FS:NTFS[/I]
Tschau
Stefan
 

DMX

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.915
#14
.mkv ist nur ein container. Was sich dadrin befindet ist nicht fest definiert. Meistens sind es x264 video zusammen mit AC3 bzw. DTS sound. Ob der TV also den sound abspielen kann musst du halt einfach ausprobieren. Besser fährst du normalerweise aber mit einem richtigen media player da die integrierten nicht so gut optimiert sind bzw. codecs aus lizenz gründen nicht unterstützten
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.725
#15
.mkv ist nur ein container. Was sich dadrin befindet ist nicht fest definiert.
stimmt.
deswegen ist es eigentlich nen Unding dass die Hersteller auf der Seite schreiben dass die MKV unterstützen.
Kann nun mal klappen, muss aber nicht.

Alternative: Mediaplayer (wie der Kollege schon sagte) oder (Mini)-PC als Multimediagerät.
 

hausel

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
271
#16
Bin jetzt dabei den Stick in NTFS zu formatieren. Jedoch will er von mir wissen welche "Größe der Zuordnungseinheiten" ich haben will. Default sind 4096 Bytes eingestellt. Was sollte ich hier wählen?
Ergänzung ()

Alternative: Mediaplayer? Wie bekomm ich den auf den TV?
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
201
#17
ordentliche hardware hat auch spec angaben in handbuechern etc wasfuer standards die koennen und was nicht.

exfat ist sehr exotisch und nicht verbreitet, bezweifle das. ntfs ist wohl das brauchbarste, das kannst notfalls auch non-windows welt lesen und einfach schreiben

fat32 hat dateigroessenlimit korrekt erkannt und auch groessenlimit daher hatte msft auch das exfat eingefuehrt fuer sehr grosse card storages usw.

lass die sektorengroesse etc alles auf normalwerte was vorgeschlagen wird. alles andere ist nur fuer riesige festplatten im terabytebereich oder hoeher sinnvoll oder wenn man nur extrem grosse dateien auf dem device lagert.

du fragst meiner meinung nach erheblich zu viel und fuerchtest dich einfachste dinge einfach auszuprobieren. mfg.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
166
#18
Wenn du einen halbwegs neuen Laptop hättest mit HDMI Port hätte sich das ganze doch schon erledigt. Dann könntest du alles abspielen. Den Mediaplayer bekommst du mit großer Sicherheit nicht auf den Fernsher, aber ein Firmware Update könnte ja evtl. auch was bringen. Was auch gut wäre wie es Wishezz sagt, einfach einen Mini/ITX/µATX Pc mit HDMI als Player anschließen.
 

spacekeks007

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
380
#19
Naja normal sind die sticks meist von haus aus mit FAT Formatiert weil das das gängigste format ist was jedes system lesen können sollte.

und naja ntfs ist das aktuellste und das sollten die tv geräte schon lesen bzw drauf zugreifen können um den film abzuspielen wenn sie relativ gute software draufhaben

zur not die betriebsanleitung des tv geräts durchlesen da sollte es drinnstehen oder herstellerseite im inet aufsuchen und sich da schlau machen
 

Nordmark

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
872
#20
Samsung Monitore können definitiv NTFS lesen.
Das geht bei meinem Samsung LED Monitor mit 3,5''; 2.5'' Festplatten, SSD's und auch wunderbar mit meinem 32GB USB Stick ;).

/edit: .mkv Dateien kann der Fernseher auch abspielen. Aber nur wenn der Ton in AC3 vorliegt.
 
Top