Fehler von Remotedesktopverbindung seit Update von SP3 auf SP3

Mosifant

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
34
Hallo zusammen,

leider kann ich seit dem Update von einem PC von XP Professional 32bit SP2 auf SP3 nicht mehr auf den PC via Remotedesktopverbindung zugreifen. Ich erhalte folgende Fehlermeldung:

Der Remotedekstop kann aus einem der folgenden gründe keine Verbindung mit dem Remotecomputer herstellen:

1) Der Remotezugriff auf den Server ist nicht aktiviert.
2) Der Remotecomputer ist ausgeschaltet.
3) Der Remotecomputer ist im Netzwerk nicht verfügbar.

Stellen Sie sicher, dass der Remotecomputer eingeschaltet und mit dem Netzwerk verbunden und das der Remotezugriff aktiviert ist.
Keins der drei Dinge trifft zu.

Hier eine kleine Liste der Dinge:
  • Seit der Installation von SP3 hat sich nichts an der Hardware geändert.
  • Bei dem PC, auf den zugegriffen werden soll, ist die Remoteuntersützung und der Remotedesktop (Systemsteuerung -> System -> Remote) aktiviert, der Remoteunterstütuer darf den PC steuern und beim Remotedesktop ist ein Benutzer mit Administratorrechten eingetragen.
  • Als Firewall ist die windowseigene Firewall isntalliert, sowie die Microsoft SSE als Virenscanner. Eine entsprechende Ausnahmeregelung existiert für Port 3389.
  • Selbst mit deaktivierter Firewall und deinstalliertem SSE erscheint die Fehlermeldung.
  • CredSSP wurde entsprechend des passenden Artikels in der MS-KB (link) freigeschaltet, so dass die "Authentifizierung auf Netzwerkebene" unterstützt wird.
  • Der XP-PC kann auf andere Computer via Remotedesktopverbindung zugreifen, anders rum geht es nicht.
  • Der PC kann angepingt werden und antwortet auch.
  • Alle PCs die auf den XP-PC zugreifen wollen unterstützen dies auch und können sich zu anderen verbinden.

Ich probiere seit Tagen eine Lösung für das Problem zu finden und die einzige Lösung scheint ein Downgrade von SP3 auf SP2 zu sein.

Hat jemand von euch eine Idee, was ich machen könnte?

TeamViewer ist keine Alternative, es muss über die windowseigenen Tools passieren.

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
 

hoppy

Newbie
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6
Hast du schon mal geschaut ob die benötigten Services auch gestartet bzw. auf automatisch starten stehen.

kannst du nachschauen wenn die unter Start -> Ausführen" Services.msc " eingibst.
 

Icki

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
233
Es gab mal ein Update für die Remotedesktopanwendung. Einfach mal danach googeln.
 

Mosifant

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
34
Erst mal vielen Dank für eure Antworten!

Hast du schon mal geschaut ob die benötigten Services auch gestartet bzw. auf automatisch starten stehen.

kannst du nachschauen wenn die unter Start -> Ausführen" Services.msc " eingibst.
Der "Terminaldienste" ist gestartet, ebenfalls ist kein Ruhezustand aktiv. "Remote Desktop Services" als Dienst ist nicht explizit vorhanden, so wie auf keinem der XP-Rechner.

HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/CurrentControlSet/Control/Terminal Server "fDenyTSConnection" steht auf "0"

Wurden auch die weiteren Updates nach dem SP3 gezogen?
Alle Updates, welche seit SP3 veröffentlicht wurden, wurden über WindowsUpdate ebenfalls installiert. update.microsoft.com schlägt auch bisher keine anderen Updates vor. Auch "wuauclt /detectnow" liefert keine neuen Updates.

Es gab mal ein Update für die Remotedesktopanwendung. Einfach mal danach googeln.
Die Remotedesktopanwendung ist Version 6.1.7600. Dies scheint die aktuelle Version für XP zu sein. Wie gesagt, ich will auf XP Prof. 32bit mit SP3 zugreifen. Vor SP3 war dies problemlos möglich.

Hatte ich auch mit dem SP 3 Beta von XP. Hab dann das finale SP 3 installiert und es ging wieder. Probiere mal nochmal wo anders zu laden und nochmal installieren.
Das SP3-Update kam direkt von Microsoft über WindowsUpdate.



.Net 1.1, 2.0, 3.0, 3.5 (incl. aller Updates) ist installiert und leider ist der Fehler unabhängig von deren Installation.



[Nachtrag]
Unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp hat "PortNumber" den Wert 3389

Eine Nvidia-Grafikkarte ist nicht installiert.



[Nachtrag2]
Das Zurücksetzen der Standardsicherheitsbeschreibungen der Windows Firewall (link) hat ebenfalls nicht geholfen.

Die einzige wirkliche Möglichkeit scheint wohl zu sein, das Backup zurück zu spielen und dann eben kein SP3 oder andere Updates zu installieren...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top