Fehlersuche: Rechner schmiert manchmal ab (Reset-Verhalten), manchmal BSOD

ubernoob

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Hallo Leute!

Leider habe ich noch keine tolle Signatur, da ich neu hier bin. Das wird bald nachgeholt, keine Sorge.

Mein Problem sieht so aus:

Mein Rechner stammt aus dem Jahr 2009 und lief in all der Zeit fehlerfrei. Keine Abstürze, maximal die kurzen Freeze-Erscheinungen dank Flash.

Konfiguration:
OS: Windows 7 64 bit
MB: Gigabyte P55 USB3
Ram: Kingston KVR 1333 D3N9K2
CPU: Intel i5-760
GPU: Nvidia GTX 460
HDD: Samsung HD250HJ (ehemalige Systempartition) und Hitachi HDS7230030BLA642 (2 GB Seagate)
NT: XFX 650W XXX

Alles gut gekühlt, alle Komponenten laufen bei unter 40°C, CPU und GPU erreichen maximal 75°C bei voller Auslastung. Die Festplatten liegen konstant bei unter 39°C. Nichts wurde übertaktet.


Fehlermeldung BSOD:
BCP1 0x124
BCP2 0x0
BCP3 0xFFFFFA8007CB2028
BCP4 0xF2000000
BCP5 0x20008F

124 - Komponentenfehler --> Teile austauschen und mal sehen. Leider nicht möglich.
4 und 5 bei Google ergaben ein Problem, das genau das Verhalten meines Rechenrs widerspiegelt.

Ich habe in der Ereignisanzeige einen weiteren Fehler gefunden, der einen USB-Treiber betrifft: Dieser wurde nach dem Neustart gefunden. Als ich sortierte, fällt diese Ereignis-ID in den Bereich des Auftretens.

DriverNameLength 45
DriverName USB\Vid_22b8&Pid_2e32&Mi_00\6&1c2465d9&0&0000
Status 3221226341
FailureNameLength 14
FailureName \Driver\WUDFRd

Wie kann ich hier weitervorgehen?

Der Arbeitsspeicher wurde gegen eine 4x4 Version derselben Baureihe getauscht. So stand er zwar nicht auf der Liste der kompatiblen Speicher, aber bei den Preisen konnte ich nicht nein sagen.
Kurz nach dem Speichertausch ging der Rechner schlagartig in die Knie. Als hätte ich den Reset-Knopf gedrückt war abgeschmiert und fuhr sofort wieder hoch.
Dies passierte in sehr unregelmäßigen Abständen und ich konnte das Verhalten leider nie gewollt reproduzieren. Jedoch blieb eine konstante, dass diese Abstürze passierten, wenn ich etwas öffnete:
Ich öffne ein Video - der Rechner schmiert ab. Nach dem Neustart öffne ich verschiedene Videos aller möglichen Größen und Speicherorten - NICHTS.
Einige Minuten später möchte ich ein Video ansehen - schwarzer Bildschirm und Neustart.
Alle Versuche, den Rechner mit Prime oder anderen Benchmark auszulasten schlugen fehl - er stürzte nicht ab.

Nach einige Zeit entdeckte ich eine größere Windowsaktualsierung und entfernte sie. Trotzdem tauchte das Problem nach einer Woche wieder auf.
Wechsel des Graphikkartentreibers, der Windowsversion und der Systemfestplatte halfen nicht.

Auch nach einer kompletten Neuinstallation samt Formatierung der gesamten physischen Festplatte tritt das Problem unregelmäßig auf. Eine Zeit lang beschränkten sich die Abstürze auf den Mittwochvormittag.
Gestern baute ich also endlich auf den alten Speicher zurück. Das Problem besteht weiterhin.

Leider habe ich keine Wechselteile zur Verfügung, das heißt, ich bin für jeden Hinweis, jedes Programm dankbar, das mir helfen kann, den exakten Fehler auszumachen.
Ich weiß, dass es viel Text ist, also danke ich euch schon einmal fürs Lesen. Hoffentlich helfen die Markierungen ein wenig, das Problem auf den ersten Blick abzuschätzen.

Liebe Grüße,
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

Tribun [DRHY]

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
131
Ich habe da keine so 100%ige ahnung von deinem Problem,aber wenn du sagst

Kurz nach dem Speichertausch ging der Rechner schlagartig in die Knie. Als hätte ich den Reset-Knopf gedrückt war abgeschmiert und fuhr sofort wieder hoch.
Dies passierte in sehr unregelmäßigen Abständen und ich konnte das Verhalten leider nie gewollt reproduzieren. Jedoch blieb eine konstante, dass diese Abstürze passierten, wenn ich etwas öffnete:
Ich öffne ein Video - der Rechner schmiert ab. Nach dem Neustart öffne ich verschiedene Videos aller möglichen Größen und Speicherorten - NICHTS.
Einige Minuten später möchte ich ein Video ansehen - LICHT AUS.
...dann erinnert mich das an einen Fehler den ich mal vor ein paar Jahren hatte, ich habe ein Spiel gestartet und der Rechner hat neu gestartet, bzw der Bildschirm ging schwarz...ich habe ein Video angeguckt, Bildschirm schaltet sich an, das hatte ich willkürrlich, und nicht jedesmal, manchmal schon jedesmal, manchmal tagelang gar nicht...

Bei mir lag es damals am Netzteil, es war son billig noname teil mit gerade genug Saft um den Rechner zu starten, weil die Leistung die auf der packung stand wurde nie erreicht...chinaböller oder so wir das hier im forum genannt!

Bei einem anderen bekannten war damals der Lüfter auf seiner ati x1950 kaputt und dadurch ging der rechner bei ihm in die Knie

...vielleicht nicht die Lösung deines problems, aber ich wollte nur meine erfahrung mit einem Fehler dieser Art berichten, hoffe das es hilft
 

Fallaxia

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
641
Geh systematisch an das Problem:

Zuerst Speicher testen mit Memtest86+

Dann die Grafikkarte in einem anderen Rechner mal für einige Stunden mit Videos, Spielen und Benchmarks quälen.

Anschließend auf eine extra Partition oder die andere Festplatte mal Win7 frisch installieren, nur die Treiber die das System braucht, also Chipsatz, Grafik, Netzwerk, Sound und Controller/Raid Treiber.

Dann entsprechend testen und schauen.

In der Reihenfolge solltest Du den Fehler recht einfach finden.
Wenn nicht, dann wird es logischerweise entweder das Mainboard oder das Netzteil sein was das Problem verursacht.

Aber teste erstmal wie beschrieben.

Grüße
Fallaxia
 

SeniorChief

Ensign
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
161
Ich tippe mal auf defekte Sektoren in der Installationspartition, evt noch Speicher inkompatibel bzw defekte.
 

m3e46

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
355
Du hast so ziehmlich das gleiche Setup und fast das selbe Problem wie ich damals.

i5 760
gigabyte h55m-usb3
gtx460
8gb Gskill ram
samsung spinpoint f1

Nach ewig langen herumtest und probieren wars die Grafikkarte obwohl bei allen Benchmarks nie ein ausfall war.
Probier mal ne alte Graka oder so wer weiß vielleich hast das selbe wie ich.
 

micha2

Banned
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
6.681
nimm mal 2 der 4 speicherriegel raus und teste erneut. sieht ganz danach aus, das deine vollbestückung das Problem darstellt.
eigentlich hast du das ja schon selber rausgefunden. du hast das Problem erst, seit dem du den speicher ausgetauscht hast.
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.440
Im BIOS mal die Spannung des Speichers um eine Stufe anheben.
Wenn das nicht hilft zusätzlich Spannung der Northbridge um eine Stufe anheben.

Hatte bei Vollbestückung mit einem ASRock 970 Extreme4 auch sporadische Abstürze.
Im aktuellen System (siehe Sig.) hab ich das Problem mit dem selben Speicher nicht.
 

Wicked72

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
415
das ist ein stromproblem.
hatte es selber schon mal.
jetzt ist die frage ob der ram etwas mehr strom brauch ( bekanntes problem bei gigabyte wenn alle bänke belegt sind) oder ob es doch das nt ist.
allerdings würde ich zum testen mal ein sauberes win installieren und dann noch mal testen.
 

kingsize1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
326
ich stimm bei der speicherspannung zu. 0,1v hoeher, und die sache is zu 99% gegessen.
 

ubernoob

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Danke für die vielen Antworten!

Bisher laufen also Prime und MemTest ohne Probleme. Nun quäle ich mal die Graphikkarte mit 3DMark und dergleichen. Meine Sorge ist, dass ich ohne reproduzierbaren Fehler kein Mittel habe, eure Vorschläge zu überprüfen. Das System lief zwischendurch eine Woche ohne Probleme, bevor es dreimal in Folge in die Knie ging.

@Tribun, m3e46:
Insgeheim "hoffe" ich ja auch auf die Graphikkarte, um eine Ausrede für den Kauf einer Kepler zu haben :D

@Fallaxia:
Nach zehn Stunden Prime und 115 % Memtest läuft das System mit dem alten 2x2 Speicher noch.
Das Netzteil habe ich eigentlich fast ausgeschlossen. Bei meinen bisherigen Netzteilproblemen war es meistens so, dass jegliche hohe Auslastung zum Absturz führte.

@SeniorChief: Ja, beim Speicher hast du auf jeden Fall Recht. Er taucht nicht auf der Liste auf.

@micha2: Ich habe schon eine Zeit lang nur 2x4 betrieben und nun die 2x2. Bisher ist das Problem immer aufgetreten, immer in unregelmäßigen Abständen.

@Khalinor, Wicked72, kingsize: Danke für den Tipp! Das ergibt sogar in meiner Laienlogik Sinn. Wird nach der Windowsinstallation ausprobiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top