Feintuning für 1000€ Liste (inkl. Monitor)

hoodywoody

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
22
Hallo lieber Leute, ich möchte in den nächsten 1-2 Tagen für meinen Bruder einen PC bestellen.

1. Was ist der Verwendungszweck?

Spielen, Surfen, Streamen, Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

sehr hohe Quali, 1080p, ältere Titel und neue AAA

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?


1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

PC sollte relativ leise sein und die CPU von 2600 auf 2600x Niveau gehoben werden. Dazu ein WLAN Modul.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

AOC C24G1, Freesync, 144 Hz

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?

nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1000€ ± 100€ (inkl. Monitor)

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

3 Jahren

5. Wann soll gekauft werden?

jetzt

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

selbst ist der Mann.




Anbei meine bisherige Liste:

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8GD5, 1411MHz, 8GB GDDR5, DVI, 2x HDMI, 2x DP, lite retail (11265-01-20G)
1 ASRock B450 Pro4 (90-MXB8B0-A0UAYZ)
1 AOC C24G1, 24"
1 TP-Link N300 Desktop, 2.4GHz WLAN, PCIe x1 (TL-WN881ND)
1 be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)
1 Seasonic Focus Gold 450W ATX 2.4 (SSR-450FM)


CPU/Graka/Board/SSD ist fest.

Ram: Aegis 3000 oder Ripjaw 3200. Ist der Unterschied in deutlichem FPS Zuwachs wahrnehmbar? Muss im UEFI an den RAM-Settings gespielt werden?

NT: Hier habe ich 0 Ahnung, in der CB Liste wird ein 400W NT empfohlen? Reicht das sicher aus? Lieber auf 450W gehen? Budget ~50€

Gehäuse: Auch hier kenne ich mich leider nicht aus, habe selbst seit 5 Jahren oder so nen Fractal Define 3 (?), finde das super. Sollte so ~50€ kosten, schlicht daherkommen und am besten mit 2 (potenten) Gehäuselüftern ausgestattet sein, so dass ich da selber nicht mehr ran muss.

CPU Kühler: Hatte erst einen geplant, dann aber gelesen, dass die Installation bei AM4 bei fast allen Kühlern kniffelig ist. Daher die weitgreifende Frage: Kann man auch mit dem stock 2600 Kühler und ohne OC seinen Spaß haben oder ist der Unterschied zu nem 30€ Aftermarket Kühler + OC auf 2600x Niveau deutlich spürbar? Mein Bruder hat mit OC nichts am Hut und ich bin froh, wenn ich meinen 2500k auf 4,4 GHz bekomme, bei den neuen Generationen kenne ich mich da auch 0 aus und müsste mich erst einmal einlesen.



Freue mich über euren Input!
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.847
Sieht gut aus, hab nix zu bemängeln.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.521
für leise und OC sollte es schon ein besserer kühler sein, z.b. ein Scythe Mugen 5 Rev.B.

die 580 Nitro+ gibts aktuell für 209€ im Mindstar. für sehr hohe settings ist die bei aktuellen games etwas schwach.

warum nicht das R3 übernehmen?
 

FGA

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
353
was willst mit dem unterdimensioniertem netzteil? die anforderungen im pc steigen von jahr zu jahr. würde da auf 650w + gehn.
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.521
@FGA:
was soll man bei der kiste mit nem 650W-NT? begründe mal bitte warum genau 450W hier "unterdimensioniert" wären.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.847
Wenn man keine stromhungrige GPU im Rechner hat, reichen 450-500w völlig aus.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301
@FGA 650W würde ich nicht empfehlen aber 500-550W würde ich wohl auch kaufen, so kann er später eine starke Grafikkarte nachrüsten bei Bedarf.
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.886

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.886
@snickii

die 1070 kannste eigentlich weglassen.. 2070 aufwärts kommt da nur in Frage :p.. habs mal editiert..
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.527
wieso nicht cl16 3200mhz ram und ein 550watt gold plus netzteil von seasonic.
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.886
@slashchat

CL16er unter Ryzen auf 3200 wird eher nix geben.. max wird da eh nur 2933 drin sein.. da reichen dann auch die 3000er.. obwohl ich auch CL14 vorziehen würde, aber wir haben hier nur ein Budget von 1k€..
 

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.253
Hallo @hoodywoody

Ram: Aegis 3000 oder Ripjaw 3200. Ist der Unterschied in deutlichem FPS Zuwachs wahrnehmbar? Muss im UEFI an den RAM-Settings gespielt werden?
Der Unterschied zwischen 3000 MHz und 3200 MHz liegt bei ca. 0 - 5% - Nimm die Aegis und aktivier im BIOS das XMP/DOCP Profil. Läuft dann mit 2933 CL16 und ist ausreichend.

Wenn es wirklich mehr sein sollte, dann müsste es 3200 CL14 Speicher sein, kostet aber deutlich mehr und man müsste auch Zeit in RAM OC stecken.

Gehäuse: Auch hier kenne ich mich leider nicht aus, habe selbst seit 5 Jahren oder so nen Fractal Define 3 (?), finde das super. Sollte so ~50€ kosten, schlicht daherkommen und am besten mit 2 (potenten) Gehäuselüftern ausgestattet sein, so dass ich da selber nicht mehr ran muss.
Kannst ja das R3 behalten oder?

CPU Kühler: Hatte erst einen geplant, dann aber gelesen, dass die Installation bei AM4 bei fast allen Kühlern kniffelig ist. Daher die weitgreifende Frage: Kann man auch mit dem stock 2600 Kühler und ohne OC seinen Spaß haben oder ist der Unterschied zu nem 30€ Aftermarket Kühler + OC auf 2600x Niveau deutlich spürbar?
Versuch es mal mit dem Boxed Kühler, die Dinger sind gar nicht so übel - zwar nicht leise, aber kühlen doch recht brav. Ein guter Kühler wie Mugen 5 oder dergleichen kann immer noch nachgerüstet werden.

sehr hohe Quali, 1080p, ältere Titel und neue AAA
Die Regler richtig bedienen! Ansonst bessere und teurere Grafikkarte nehmen.

Liebe Grüße
Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:

cm87

Mr. RAM OC
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
7.253
Sehe es wie @Deathangel008 - sofern man bei den Grafikeinstellungen nicht übertreibt und nicht alle Regler bis zum Anschlag nach rechts haut, wird eine 580 ausreichend sein. Man kann sogar eine 2080Ti in FHD mit GTA5 in die Knie zwingen...
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.335
Die Anforderungen an's Netzteil bleiben jedes Jahr gleich.

Da gibt es eine sehr einfache Relation: Leistungsaufnahme = Wärmeabgabe = Performance (das gilt natürlich nur, bei selber Architektur und Fertigungsprozess - also quasi innerhalb einer Produktserie)

Und die Wärmeabgabe (bei gleichzeitig akzeptabler Lautstärke) ist hier der limitierende Faktor. Soll heißen: Auch in Zukunft werden die High-End Grafikkarten bei 250-300W laufen und die Mittelklasse bei 120-150W.

Einzige Ausnahme: CPU. Die CPU hat so wenige Kerne und im Millisekundentakt schwankende Lastwechsel, dass man hier mit extremen Boosts arbeiten kann, sodass die Leistungsaufnahme kurzfristig die TDP massiv überschreitet. Aber auch hier muss eine Balance gefunden werden. Sicherlich lässt sich ein 7GHz Boost realisieren mit Luftkühlung, aber der hält dann halt nur ein paar Millisekunden, weil die Wärme nicht schnell genug abgeführt werden kann. Also belässt man es lieber bei "nur" 5GHz Boost, der dafür aber deutlich länger durchhält. Soll heißen: Auch die CPUs der Zukunft werden nicht mehr verbrauchen als ein aktuelles Modell.

Beides gilt natürlich nur unter der Voraussetzung, dass man sich in derselben Performance-Klasse aufhält. Wer hingegen von Mittelklasse zu High-End wechselt, wird natürlich auch eine entsprechend höherere Leistungsaufnahme haben.
 
Top