News Fertigungstechnologien: Intel-Chefs sprechen über 10, 7, 5, 3, 2 und 1,4 nm

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.246

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.122
in das einzige was ich Vertrauen habe ... das man immer etwas schneller sein will als AMD ( und teuerer )... auf biegen und brechen ... wie man ja zuletzt gesehen hat.
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.032
Zuletzt bearbeitet:

Captain Mumpitz

Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
7.535
Interessant.
Wie war das nochmals mit dem Rückschritt auf 22nm?
 

DAASSI

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.885
Dieses Geschwafel von Intel erinnert mich an Anfang '45. Da faselten einige Blindschleichen auch noch was von Sieg und so...
Damals, als ich noch jung war.... Da ging es nicht um 10nm-Prozess, da gab es nur kurzen Prozess ;)

Naja Intel hats halt ziemlich verk....t das letzte mal, mal gespannt ob die die nächsten 2-3 Jahre da wieder was holen...
 

Floppes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
316
Das ist Comedygold...Glaubwürdigkeit gewinnt man so nicht. Intel Marketing ist momentan eine reine Katastrophe.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.428
Echt interessanter Artikel. Gerade an der 7nm Fertigung geben sie einem spannende Einblicke. Wenn sie flexibler vom Fertigungsprozess werden, hat das echt nur gutes. Ich erinnere mich an die 2. Gen von Apples iPad SoC. Den hat Samsung oder TSMC kurzerhand von 32 auf 22nm produziert, als wär nichts gewesen.
 

DonL_

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.172
Ja klar, sie sind jetzt in 10nm vor ihrem Zeitplan (ich habe kurz am Boden gelegen vor lauter lachen), deshalb gibt es jetzt für den Mainstream auch wieder aufgewärmten Skylake in 14nm, an XEONs und HEDT in 10nm, Ende 2020, glaube ich erst dann, wenn Volker schwört das er wirklich 10nm Intel CPUs in der Hand hält und gebencht hat, vorher ist das nichts als Geschwätz, um die Investoren ruhig zu halten.
 

Daniel2606

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
597
5 nm setzt ab 2023 auf die zweite Generation EUV....

Die sollen bis dahin erstmal ihre 10nm zum Laufen bekommen xD
So lange wie das schon dauert könnte ich mir alles vorstellen xD
 

Lipovitan

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.137
Verstehe nicht wieso hier alle fertige Produkte fordern. Darum geht es hier doch primär gar nicht.

Intel plappert hier aus dem Nähkästchen und gibt spannende Interna preis. Bisher wurde hier ja sehr viel spekuliert was die Probleme bei Intels 10 nm Prozess waren oder sind. Und natürlich erwähnt man dabei, dass man diese Fehler bei Einführung neuer Fertigungsprozesse nicht wiederholen möchte.

Intel wird also hoffentlich wieder angreifen. Jedoch bis Intel eine Antwort auf Ryzen findet, warten wir sicher noch zwei Jahre. Schließlich wollen wir alle einen ausgewogenen Wettbewerb. Und das geht eben nur wenn wir die Wahl zwischen zwei gleichwertigen Konkurrenten haben.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.400
Ich glaube solchen Plänen (und Gerüchte) erst, wenn die CPUs im Regal liegen (bzw. getestet wurden).

Vorher bringen sie mir ja auch nichts.
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
823
Die Grundsätzliche Richtung ist ja klar: Es wird kleiner!
Welche Probleme damit einhergehen können, merkt Intel ja gerade am eigenen Leib. Der Fortschritt kommt bestimmt, allerdings eben Schritt für Schritt. 10 oder 7 nm wären ein guter Anfang für Intel ;)
 

DonL_

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.172
Intel plappert hier aus dem Nähkästchen und gibt spannende Interna preis. Bisher wurde hier ja sehr viel spekuliert was die Probleme bei Intels 10 nm Prozess waren oder sind. Und natürlich erwähnt man dabei, dass man diese Fehler bei Einführung neuer Fertigungsprozesse nicht wiederholen möchte.
Wo kam da denn jetzt etwas neues?
Das Intels 10nm Prozess zu ambitioniert war, pfeifen Fachblätter seit 2-3 Jahren von jedem Dach, das konnte jeder Interessierte nachlesen.
Verdächtig ist, dass sie immer noch bei 10nm auf ihren angepeilten Faktor 2,7 beharren, obwohl bei den Fachjournalisten teilweise anderes nachzulesen ist, das sie bei 7nm wieder auf den Faktor 2 wechseln ist zwar eine nette News, für Eingeweihte aber wohl absolut keine Überraschung, sondern eher eine Zwangsläufigkeit.
Und auch diesen Faktor 2 von ihrem überambitionierten 10nm Prozess müssen sie erstmal schaffen, wie im Artikel bereits steht, läuft bei TSMC der 5nm Prozess gerade in der Massenproduktion an.
 
Top