Festplatte angeschlossen bleibt dunkel

BobbyS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
264
Hallo. Ich habe eine HDD eines Bekannten an meinen Rechner angeschlossen, um paar Daten zu sichern. Wenn ich den PC starte, dann kommt der Wilkommensbildschirm und danach bleibt alles schwarz und ich sehe nur noch den Cursor. Beim Booten wähle ich meine Standard SSD mit Win 10 aus. Die HDD startet nur die Automatische Reperatur. In den BIOS sehe ich die Festplatte. Was kann ich hier machen?
 
Dann hat die Platte wohl schon nen Knacks und bremst dein Boot aus. Kannst du sie mit USB anschließen nach dem Boot?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: GTrash81
Die HDD über einen USB Adapter anschließen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: GTrash81
Ich habe leider keinen Adapter. Seltsam ist aber auch, dass der PC manchmal startet die Festplatte im Bios erkannt wird und im Gerätemanager zwar angezeigt wird jedoch nicht mit richtiger Bezeichnung ich die jedoch am Arbeitsplatz nicht sehen kann
 
Die angeschlossene Festplatte wird sich in der Bootreihenfolge ganz oben eingereiht haben, wie @redjack1000 schon sagte. Versuche mal im Bios / UEFI diese Einstellung zu finden und entsprechend anzupassen, wenn die HDD deines Bekannten mit angeschlossen ist.
 
Man könnte auch >Hotplug im BIOS aktivieren und sie an SATA in Betrieb ans Board anschliessen!
Also ohne starten und dann verbinden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: omavoss und BobbyS
Ich schaue mir mal die Bootreihenfolge an.
Darf man denn Festplatten während des Betriebs einfach anschließen? Ich weiß noch, dass ich das damals mit einer IDE Festplatte gemacht hatte und dann stürzte der Rechner ab. Seit dem ahbe ich das nie wieder gemacht
 
Bei sata: ja, immer. Einige wenige hersteller unterbinden es gezielt, ist aber Teil des Standards.

Bei IDE ging das grundsätzlich auch, aber wenn man Pech hatte, konnte man einen Kurzschluss verursachen
 
Zitat von BobbyS:
HDD eines Bekannten an meinen Rechner angeschlossen, um paar Daten zu sichern.
Wolltest du eigene Daten auf die externe HDD kopieren, oder die Daten einer möglicherweise defekten HDD auf deinem Rechner sichern?
Wie sehen die SMART-Werte der HDD aus (Crystal Disk Info)?
Zitat von BobbyS:
Beim Booten wähle ich meine Standard SSD mit Win 10 aus. Die HDD startet nur die Automatische Reperatur.
chkdsk startet beim Hochfahren des Betriebssystems? Könnte auch bedeuten, dass das Dateisystem beschädigt ist, oder in einem 'unbekannten' Zustand (z. B. wenn Windows nicht heruntergefahren wurde, da der Schnellstart aktivier war).
 
@eYc zweiteres. Ich muss von einer vermutlich defekten Festplatte auf meine Festplatte Daten retten.

Ich habe mir einen SATA Adapter gekauft die Festplatte angeschlossen. Da öffnet die erstmal paar Minuten nicht dann kommt die Meldung falscher Parameter (obwohl Laufwerk J nicht vergeben ist). Die Festplatte wird aber nicht immer erkannt. Machmal passiert gar nicht beim Anschließen. Wenn ich es dann rausstecke steht drin, dass auf J nicht zugegriffen werden konnte und diese nicht vorhanden wäre. Im Gerätemanager wird die jedoch mit Namen erkannt. Chkdsk sagt, dass ich keine Berechtigung hätte. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
 
Zitat von BobbyS:
Chkdsk sagt, dass ich keine Berechtigung hätte. Gibt es noch andere Möglichkeiten?
Bei einer Festplatte deren Zustand nicht bekannt ist NIEMALS chkdsk laufen lassen. Das kann bei fs Problemen manchmal hilfreich sein. Mit Glück. Gibt aber auch da meist sinnvollere Tools. Wenn die Platte jedoch in irgeneiner Form am sterben ist, ist chkdsk da eher sterbehilfe als Heilmittel.

Erstmal nochmal mit crystal disk info schauen.
Läuft sie an? Macht sie Geräusche?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pym und Dr. McCoy
Oh. Also wenn chkdsk ausgeführt worden wäre hätte ich die Festplatte schrotten können? Crystal Disk hab ich noch nicht versucht
 
Wie sehe ich denn ob chkdsk hochgefahren wurde? Und Crystal Disk Info habe ich wie gesagt noch nicht ausgeführt. Kann ich erst heute Abend machen
 
Zurück
Top