News Finales P67-Mainboard von Biostar in vielen Bildern

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.298
#1

gowengel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
292
#2
gleich 2 8pin Stromstecker?

oha. Sonst siehts vom Layout eigentlich ganz gut aus. ;D

Mein Biostar TP45HP tut immer noch schön seinen Dienst. :p
 

Low

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
1.015
#3
2x8pin? Sowas kenne ich garnicht. Brauche ich nun ein neues Netzteil?
Welcher Chip steuert das SATA 3?
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
707
#4
Sieht doch nett aus.
Bloß das Layout für die Zusatzkarten finde ich n bissel doof...Eine große Karte versperrt da schnell (fast) alle PCIex1-Slots.
 

thecrazykaktus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
440
#5
Leider ist das layout nicht gerade gut! Wenn ich sehe das die PCIex-1 Slots so nahe an der Graka liegen ist es ja schon vorprogrammiert das Grafikkarte diese überdecken! Gerade bei den neuen Kühllösungen der Grafikkarten!
 

fel1x.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.255
#6
Entwicklungs- und Herstellungskosten konnte Biostar unter anderem dadurch einsparen, da man im Prinzip die gleiche Leiterplatte (PCB) des P55-Vorgängers weiter verwendet. Lediglich leichte Modifikationen waren notwendig, um aus dem Mainboard für den Sockel LGA 1156 eine Neuauflage für LGA 1155 zu machen.
Heißt das, dass man den Sockel iwie runternimmt und den neuen raufhaut oder wie ist das gemeint?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
45.208
#7
Heißt das, dass man den Sockel iwie runternimmt und den neuen raufhaut oder wie ist das gemeint?
Das dürfte die eine Änderungen gewesen sein und die andere war es dann den P55 durch den P67 zu ersetzen, welche offenbar Pin Kompatible ist. Damit hat man dann eben wenig neu zu routen auf der Platine und kann letztlich alles so weiter produzieren, nur eben mit einem geringfügig geänderem Sockel und einem anderen Chip im Bestückunngsautomaten (bzw. machen viele das ja sogar noch per Hand, in China ist das wohl billiger).

Sonst hätten die Boardhersteller bei Intel wohl auch einen Aufstand gemacht, wenn sie nach kaum 1 1/2 Jahren die ganzen Boards komplett neue hätten designen müssen.
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
22.367
#10
@Kartenlehrling
Genau. Und die nicht vorhandenen Lanes dafür zieht man aus dem Hut wie ein Kaninchen.

@Topic
Schönes Board. Wenn es an die P45 Biostar Boards heranreicht definitiv ein toller Kanditat zum damit rumspielen.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.014
#11
Ganz richtig. Darüber hinaus kosten Lanes Geld...zumindest dann beim Endverbraucher!

@Topic: Hätte die PCIe x1 irgendwie zwischen die PCI buchsiert, aber jedem das Seine!
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.320
#12
welcher Intel Chipsatz ist jetzt aktuell? 11 oder12? wenn das Teil noch den alten 10er hat ist es uninteressant
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.014
#14
Ich würde sagen keine Nennenswerten ;)
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
538
#16
Es gibt schon einige, teils noch offiziell zu bestätigende Unterschiede, wie
- nativen SATA3-Support,
- "aufgebohrtes" DirectMediaInterface (DMI) von der CPU zum Chipset, so dass 4 statt 2GB/s übertragen werden können,
- alle PCIe-Lanes entsprechen der PCIe-2.0-Spezifikation,
- vermutlich wurden auch die Latenzen des (in der CPU befindlichen) PCIe-Controllers verringert.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
538
#19
Top