Frage | Integration der ATA Security eXtension in mein Bios per UEFI BIOS Updater

TSKNF

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
17
#1
Guten Tag,

ich frage mich schon seit einiger Zeit, wie ich am Besten eine Verschlüsselung meiner Festplatte realisieren könnte, ohne auf Software setzen zu müssen. Ich habe mich jetzt ein bisschen eingelesen und der Weg über die ATA Security (Also einem Festplatten Password), scheint mir die beste Lösung zu sein.

Offiziell unterstützt es kaum ein Mainboard aber hier hat jemand eine Möglichkeit geschaffen, es eigentlich jedem Mainboard beizubringen.

Ich habe nur ein paar Fragen zu der Sache und würde mir über ein paar fachkundige Antwort sehr freuen :)
Es handelt sich um ein Gigabyte GA-990X-Gaming-SLI mit dem F1 Bios.

Das ganze Vorhaben besteht aus 3 Teilen.

Der erste Schritt, ist das erstellen der "PCI Bios Erweiterung" per bromcfg.exe. Abschnitt "Methode 2 - ATASX BIOS als Teil des Mainboard-BIOS".

Die bromcfg.exe verweigert leider auf einem 64bit System seinen Dienst, daher kann ich dazu leider noch nichts sagen. Aber als erste Frage, in wie weit kann es zu Problemen kommen, wenn ich dich Device ID und die Vendor ID meiner Onboard Netzwerkkarte verwende?

Der zweite Teil besteht darin, das Bios mit der PCI Bios Erweiterung zu modifizieren.

Und ich muss gestehen, das ist Neuland :D Hat jemand das schon mal gemacht und kann mir einen Tip geben... Oder eine gute Anleitung/Hilfestellung auf deutsch.

Der letzte Schritt ist dann nur noch das flashen des modifizierten Bios... und hoffen das alles läuft...

Ich hab mir da jetzt echt was vorgenommen aber es scheint zu funktionieren und es hat halt mein Interesse geweckt :)

Ich kümmere mich jetzt erstmal um die "PCI Bios Erweiterung", das dürfte kein Problem werden aber Schritt 2 wird dann schon etwas komplizierter...
 

TSKNF

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
17
#3
Toll Danke :) Ich muss sagen, das ich eigentlich das Bios erfolgreich mit dem richten Code modifiziert habe aber leider startet das Tool nicht. Das MoBo startet an der Stelle leider einfach nur neu. Aber ich werde sicher in dem Forum Hilfe finden. Muss gestehen, das ich schon 2 Anleitungen von ihnen benutzt habe, dachte aber eher, das es eine Seite wie Computerbase, nur halt in Englisch sei. Nicht, das sie sich darauf spezialisiert haben :)
 
Top