Fragen zum Clevo M570TU Notebook

loggi_1

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
Hallo Leute :),

ich habe nun seit ca. 1 Monat ein etwas älteres Notebook von Clevo.
Seit ich den Lüfter umgebaut habe, bin ich auch mit der Lautstärke des Gerätes vollstens zufrieden.
Nun will ich die nächsten Monate noch ein paar kleine "Feinheiten" daran machen.
Das soll sein:

1. Eine Quad-Core CPU.
Momentan ist ein Core 2 Duo T9600 mit 2x2,8GHz eingebaut. Der wird mit dem modifizierten Lüfter unter prime95 max. 73° heiß. Ich hatte mir gedacht, da evtl. ein Core 2 Quad Q9000 einzubauen. Die sind heute zu einem akzeptablen Preis bei eBay zu bekommen. http://www.ebay.de/itm/New-Intel-Core-2-Quad-Mobile-Q9000-OEM-SLEGJ-2-0Ghz-6MB-1066FSB-/271220738139?pt=DE_Elektronik_Computer_CPUs&hash=item3f2604085b
Manchmal gibt es auch das Spitenmodell XQ9300 für 40€ mehr.
Aber würde das Notebook überhaupt eine Quad-Core CPU vertragen?

2. Eine GTX260M oder GTX280M.
Momentan ist eine 9800M GTX eingebaut. Die hat schon ordentlich Kraft, aber die Zukunft bringt ja auch noch neue Spiele mit sich. Die jetzige Grafikkarte hat einen MXM-IV Anschluss. Ich bin mir sicher, bereits GTX260M Karten mit dem Anschluss gesehen zu haben - jedoch sehr sehr selten. Bei der GTX280M bin ich mir nicht sicher, klärt mich auf. :D
Aber da die Karte ja so selten ist, ist sie ja sehr schwer zu bekommen. Kennt einer von euch eine Seite, wo solche Sondermodelle angeboten werden?

3. TurboMemory gegen ein SSD für mSATA.
Da das Notebook nur einen Festplattenschacht hat, muss die SSD wohl in ein mSATA Schacht eingebaut werden.
Jedoch sind alle 3 Steckplätze bereits belegt. Kann ich das TurboMemory-Modul jetzt einfach ausbauen oder sind da wichtige Daten vom System drauf? Als SSD hatte ich die in Betracht gezogen: http://geizhals.de/adata-premier-pro-sp300-64gb-asp300s-64gm-c-a801091.html

So, dass wars erstmal. Ich freu mich auf eure Antworten. :)

Gruß, loggi_1
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey,
1. erstens ist deine CPU stärker als viele Quad, z.B.Q9000 . Den habe ich drin, wir können gerne tauschen :) . Wenn Du einen QX9300 für 40€ findest nehme ich auch einen :)
2. ist eine reine Preisfrage. Der Umbau deiner Karte kostet ca. 100€, wenn Du ein wenig Geduld hast. Ist aber bei einer heilen Karte Quatsch. Wenn ich mal wieder eine habe, gebe ich Dir Bescheid. Der Leistungszuwachs ist immens.
3. mSata ist nicht miniPCI !!! Die Anschlüsse haben die gleiche Bauform, dem miniPCI fehlt aber der HDD Controler. Kurz und knapp, bei Dir wird eine mSata SSD nicht funktionieren. Alle miniPCI SSD sind in Wirklichkeit mSatas, werden nur wegen der Bauform gleich beworben.

MfG
Thomas
 

loggi_1

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
Hallo,

warum ist ein Dual-Core schneller als ein Quad-Core?
Um z.B. GTA4 flüssig zu spielen, sollte man schon ein Quad-Core haben und auch beim rendern mit Magix soll das nicht schlecht sein.
Mit 40€ meine ich für 40€ mehr als ein Q9000. :D Andersrum wär auch schön. Also du meinst wenn dann muss es schon ein XQ9300 sein, damit es sich lohnt?

Zu der Grafikkarte:
Wenn du wirklich so viele verschiedene Karten hast, kannst du mir gerne Bescheid geben, wenn dir wieder eine GTX260M mit MXM-IV Anschluss unterkommt. :) Wenn der Leitungszuwachs immens ist, bin ich bereit dafür 100€ auszugeben. Allerdings erst in 1-2 Monten.

Mit der SSD blick ich noch nicht ganz durch. mSATA, miniPCI, keine Ahnung.
Also ich muss eine SSD mit miniPCI Anschluss raussuchen? Muss ja nicht die schnellste sein, muss wegen 3 Sekunden schnelleres Hochfahren keine 40€ investieren.
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.543
Weil die einzelnen Kerne des Quad-Core zu langsam sind und weil halt nicht alle Anwendungen 4 Kerne auf einmal unterstützen... Das ist aber schon bekannt, seit dem es Quad-Core CPU´s gibt.

Zum mSATA Thema... du kannst KEINE SSD im MiniPCIe des Clevo M570TU verbauen, egal was du raussuchst. Der mSATA Slot sieht zwar genauso aus wie der mPCIe Slot, aber es fehler der Kontroller, um die mSATA SSD ansteuern zu können. Dies wurde aber bereits erwähnt, k.A. was man dadran nicht verstehen kann...

Wenn du unbedingt eine SSD verwenden willst kannst du:
1. deine HDD gegen eine SSD tauschen
2. dein optisches Laufwerk (DVD Brenner) gegen eine SSD tauschen
3. dein optisches Laufwerk (DVD Brenner) gegen die verbaute HDD tauschen und die SSD im HDD Schacht einbauen

Andere Möglichkeiten gibt es nicht.

Zum Thema Grafikkarte... ich glaube kaum, das du eine GTX260M oder gar eine GTX280M für unter 100Euro bekommen wirst. Da die Karten sehr selten sind, sind auch sehr teuer. Der Slot im Clevo M570TU nennt sich übrigens MXM HE. MXM-IV Karten sind bei weitem grösser !

von links nach Rechts: MXM I, MXM II, MXM III, MXM HE, MXM IV

mxmtypes.jpg

Eine QUADRO FX 3700M wäre da wohl die schnellste Karte für den MXM HE Slot, abgesehen von der kaum erhältlichen GTX280M.

Die Nvidia Quadro FX 3700M ist eine mobile Grafikkarte für Workstation-Laptops. Sie basiert auf die selbe Architektur wie die GeForce 9800M GTX jedoch bietet sie die vollen 128 Shaderprozessoren des G92 Chips (9800M GTX nur 112). Daher ist sie vergleichbar zur GTX 280M, jedoch wird sie noch in 65nm gefertigt und geringer getaktet.
Da du aber schon eine 9800m GTX besitzt, würde ich kein Upgrade in Erwegung ziehen, denn so gross ist der Leistungsunterschied nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.543
Mehr Shaderunits, mehr Core Takt und mehr Shadertakt bei gleicher Architektur ist nicht besser ? Ahja :)

Zitat von FX3700M:
Codename NB9E-GLM3
Architektur G9x
Pipelines 128 - unified
Kerntakt * 550 MHz
Shadertakt * 1375 MHz
Speichertakt * 800 MHz
Speicherbandbreite 256 Bit
Speichertyp GDDR3
Zitat von 9800M GTX:
Codename NB9E-GTX
Architektur G9x
Pipelines 112 - unified
Kerntakt * 500 MHz
Shadertakt * 1250 MHz
Speichertakt * 800 MHz
Speicherbandbreite 256 Bit
Speichertyp GDDR3
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey, die FX Serie hat ein leicht abweichendes VGABoard Layout, deshalb sind die VGABios und Chips mit der Geforce G92 Serie nicht kompatibel. Die FX und deren Treiber sind nicht für das Gamen konzipiert, deshalb, die 9800M GTX ist genauso stark, eigene Erfahrung und Benchmarks sprechen für sich (nur im 3D06 gibt es leichte Vorteile, bei Vantage mit 260m Bios(mit dem die 9800M GTX problemlos läuft) und 3D05 sind sie wieder gleichauf). Bei Spielen wird das noch deutlicher, die Benchmarks sind halt nur synthetisch.
MfG
Thomas

P.S. Schaut man nur auf die Benchmarks, macht selbst eine 9800M GTS über 11000 3D06 Punkte(in einem auf 2x3GHz übertakteten M570RU). Notebookcheck hat bei diesen Karten leider zu wenige System ausprobiert, um eine echte Aussage treffen zu können. Die HD4850 erreicht z.B. im gleichen book gerade mal 8000 3D06 Punkte.
Bei der 8800M GTX und FX3600, die architektonisch den gleichen Chip besitzen, sieht man einen deutlichen Leistungsunterschied zu Gunsten der Geforce.
Es gibt aber auch eine Ausnahme, die FX770M hängt die 9600M GT ganz locker ab, trotz ähnlicher Chips.
 
Zuletzt bearbeitet:

loggi_1

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
Okay, lassen wir das mit der Grafikkarte.
Wenn die Spiele mal ruckeln, kauf ich irgendwo einfach ein Display mit geringerer Auflösung und das Problem ist behoben. :D

Das mit der CPU macht ja schon Sinn. Kenne das Problem mit Single-Core-Anwendungen.
Hab da jedoch ein Programm für, aber genz ehrlich; das ist doch auch doof das mit einem Programm lösen zu müssen. ;)
Kennt jemand ein gutes Programm, mit dem man die jetzige CPU ein bischen übertakten kann?

Mit der SSD das Problem versteh ich jetzt, danke.
Auf das Laufwerk kann ich jedoch kaum verzichten, von daher werd ich mich mit der einen Festplatte abfinden müssen.
Soo langsam ist die ja nicht, wenns System läuft kann man das auf jeden fall ertragen.
Jedoch wird die eingebaut Platte sehr sehr heiß. (50°C sind ohne Aufwand zu erreichen) Momentan ist eine 500GB von Toshiba mit 5400RPM eingebaut, weil die Standardmäßig eingebaute Platte zu klein war.
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hey,
die M570/571/860TU lassen sich leider nicht übertakten. Dies wird hardwaremäßig am Clockgenerator unterbunden. Es gibt nur ein paar sehr teure Extreme Prozessoren mit einer Übertaktungsstufe. Angeblich gibt es nur einen gefährlichen Hardwaremod(mit diesem Mod hättest Du 2x3,5 GHz-oder nur noch Schrott, wenn es schief geht :) ), an den ich mich aber nicht herantraue. Vielleicht in ein paar Jahren, wenn man die books für nen Appel und Ei kriegt :).
MfG
Thomas

P.S. Die kleine Originalplatte war aber sehr schnell!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

kugelwasser

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
982
setfsb fürs Übertakten. Falls softwaremäßig nicht direkt möglich, hilft eventuell ein pinmod.
 
Zuletzt bearbeitet:

loggi_1

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.547
Hm, schade.
Aber um da auf dem Board herumzubasteln ist es mir auch zu schade, aber gut, 2x2,8GHz sind ja schon um Welten besser als mein alter Turion Ultra, der alte Hitzkopf. :D

Die originale Platte ist schnell, musste sie aber aufgrund von Speicherplatzmangel austauschen.
Wer mit wohl später mal eine 750GB WD Black/Blue o.ä. kaufen.
 

Subsessor

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Hey Leute,

sorry wenn ich nach ziemlich genau einem Jahr diesen Thread aus der Versenkung hole aber ich hab auch ne Frage zum M570TU, da ich jüngst einen erhalten habe...

Soweit ich weiß, hat der einen MXM HE anschluss für die Grafikkarte. Nun lassen sich auf eBay diverse aktuelle Grafikkarten mit MXM 3.0 anschluss finden und laut Wikipedia passen diese auch in den MXM HE.
Allerdings wird im Bezug zum M570TU nirgends davon geredet, auch ne aktuelle Grafikkarte einzubauen, weswegen ich an der kompatibilität zweifel.
Meine Frage wäre also: kann ich auch eine, sagen wir, eine 770M wie die folgende
http://www.ebay.de/itm/Nvidia-GeForce-GTX-770M-3GB-DDR5-MXM-3-0-Type-B-for-MSI-Alienware-/281406762258
einbauen? Oder worauf habe ich da genau zu achten?
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hi, schön wär's, es passen MXM I , II, III und HE vom Anschluss. MXM 3.0 A und B sind grundsätzlich anders.
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Hi, optimal passen wird der MXM HE Anschluss. MXM III (nicht 3.0 !!!) passt auch. MXM I und II Karten passen, sind aber kleiner und bei der Kühlung muss improvisiert werden.
Wenn Du so dringend nach einer Karte suchst, scheint deine wohl defekt zu sein. Wenn Du gamest, würde ich zu einer 9800m GTS, 260m GTX oder 280m GTX raten, die sind relativ haltbar. Sie sind sehr teuer oder nicht zu bekommen.

Wenn Du nicht gamest ist die Fx2700m ein Preis-Leistungs-Tipp. Sie reicht sogar für Spiele aus. Als ATI Karten kommen die HD3870 und HD4850 in Frage. Sie sind ebenfalls sehr teuer und die bessere ist gerade mal mit der FX vergleichbar, auch wenn die HD4850 in Tests immer besser bewertet wird. Ich kenn die Karten alle und kann diese Ergebnisse nicht bestätigen.

Alternative ist die Reparatur der alten Karte. Gute Chips sind erhältlich, nur das Wechseln lassen ist wahnsinnig teuer.

Vorsicht, gerade die M570Tu Serie hat im Gegensatz zur RU Serie häufiger einen Mainboardschaden(Black und Bluescreens).
 

Subsessor

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Also rein funktionell ist am Laptop nichts kaputt, außer der Lüfter und das Temperaturmanagement. Denn der Laptop macht richtig groß Lärm. Ich hab ihn gebraucht bekommen und vorher nicht genau genug geprüft und nun hab ich den Salat.
Zuerst dachte ich daher, die Hardware ist hungrig, also nehme ich eine potente Grafikkarte und takte diese einfach herunter aber dann fiel mir auf, dass weder GPU noch CPU großartig Hitze erzeugen. Tatsächlich kommt einfach nur kalte Luft auf dem System.

Zwischenzeitlich dachte ich, es liegt am heißlaufen des Chipsatz' (der ja nur passiv gekühlt wird), aber auch das ist definitv nicht der Fall.

Offenbar liegt das Problem im ACPI bzw der DSDT. Die Hersteller haben da auf ganzer Linie versagt. Nichts ist steuerbar, alles ist hardcoded und dann auch noch fehlerhaft. So lesen Temperaturprogramme wie etwa Speedfan (aber auch andere) direkt auf der CPU eine Temp um gemächliche 22°c-25°c im idle und max 37°c bei Volllast (prime95), doch das ACPI rechnet einfach mal ~15°c rauf und zeigt Temps ab 37°c.
Und so surrt der inzwischen recht alte und laute CPU-Lüfter schon bei 25°c chiptemperatur los und will die CPU kühlen. Demnach ist der Rechner nur dann leise, wenns im Zimmer ausreichend kalt ist... (5k dT ist ja schon mal krass aber dem System noch nicht wenig genug)
Ersatzlüfter finde ich im Internet keine, Schmierung habe ich auch schon rein gemacht - ohne Erfolg.
"Silent Mode" ist sogar noch schlimmer, da läuft der Lüfter komplett ohne Unterbrechung.

Und wenn mir nicht bald ne Lösung einfällt (denn durch die DSDT steig ich nicht so wirklich durch) nehm ich mir 'n Hammer und hab dann (wörtlich) meine Ruhe. Und einen 150€ Schrotthaufen. :/
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Es gibt bei dem book verschiedene Einstellungen. Probiert mal mit FN+1 die Lüftung zu steuern. Gamingmodus, beide Lüfter volle Pulle, Silentmodus und Ausbalancierter Modus. Mit jedem Drücken beider Tasten wechselt der Modus.
Andere Möglichkeit, es fehlen die Wärmeleitpads der Grafikkarte oder der Kühler liegt nicht richtig auf.
Wenn die Northbridge zu heiß wird, drehen die Lüfter auch auf. Diese ist zwar nur mit einem passiven Kühler ausgestattet, benötigt aber die Ansaugluft der Lüfter zum kühlen.

Welche CPU ist drinnen? Welches BIOS?
 

Subsessor

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
ja ähm. alles längst ausprobiert....
Es liegt nicht an Staub, WLP, Northbridge oder sonstwas. die CPU is ziemlich sicher kalt...
 

tomate67

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.544
Also, es ist bei dem Modell nicht normal, dass der Lüfter dauerhaft läuft. Allerdings ist so etwas ja auch von der CPU, GPU, dem BIOS und dem Betriebssystem abhängig. Ein paar mehr Infos sind deshalb schon nötig. Lüfter sollten kein Problem sein. Sind denn über haupt die Originallüfter drin?
 

Subsessor

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
7
Japp es sind die originalen Lüfter verbaut. Wenn es Ersatzlüfter geben würde, hätte ich längst welche gekauft...

Mehr Infos kann ich gerne liefern:
OS: unabhängig, tritt auch im BIOS direkt nachm Booten auf, wenns Zimmer warm genug ist
BIOS: nur eine Einstellung vorhanden, hab dort beide Optionen bereits probiert
WLP: gewechselt, diverse male
Programme: dutzende Progs zum Temp-Auslesen genutzt, alle die gleichen Ergebnisse (CPU = kalt; ACPI = CPU-temp + ca.15°c)
Chipsatz: kühl
Staub: ...wenn mir jetzt immernoch jemand vorschlägt ich sollte ma saubermachen, dann mach ich denjenigen sauber!! :D

CPU: P8400
GPU: 9800m GTS

Versionen:
BIOS = 1.00.18
EC FW = 1.00.12
VGA = 62.94.42.00.11

Treiber:
Treiberunterstützung ist sehr dürftig. Hab auch probleme mit der Hotkey-Anzeige.
Wenn jemand n gescheites Treiberpaket auf'treibern' könnte, wäre das natürlich super... aber das is wohl eher n anderes Thema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top