Fritz Box fon und Steam

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
Hallo!

Habe eben einige Tests mit meinem Router durchgeführt und bin auf folgendes gestoßen. Ich habe in meiner Fritz Box keinen Port freigegeben. Nun öffne ich Steam und kann trotzdem auf alle Server connecten. Warum ist das so? Die Ports sollten doch alle nicht erreichbar sein für den Server. Oder verstehe ich das Prinzip der Firewall falsch?
Alle Portscanner sagen mir, dass keine Ports offen sind. Es wird mir immer ausgegeben, dass sie gefiltert sind.
Nun habe ich mir im IRC was schicken lassen, was früher nur mit einem offenen Port ging und dass ging. Jetzt blicke ich gar nicht mehr durch. Warum geht das nun auf einmal? (kein Port freigegeben)

Grundsätzlich würde ich auch gerne noch folgendes wissen. Ein Freund von mir hat einen Server aufgemacht. Auf den Server konnte auch jemand anderes aus dem Netz connecten. Nun habe ich versucht über die IP:port auf den Server zu kommen, aber er wird nicht gefunden. Alle anderen Server kann ich betreten, selbst das Friends Netz geht. (und nein ich hab nicht die LAN IP zum connecten verwendet) Woran kann es noch liegen, dass ich keine Verbindung kriege?

WinXP SP1 , aktivierte FW + Fritz Box Fon

mfg Denis
 
Zuletzt bearbeitet:

powerlexgw

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
61
Wenn Steam zu den erlaubten Programmen der FW(Wenn du eine Software FW hast) gehört kann es auf das INET zugreifen. Spezielle Portfreigaben braucht man dann nicht weil es über die Standard Ports arbeitet die Du auch zum Surfen nutzt.
Die normle Fritz Firewall im Router lässt eh alle normalen INET Sachen zu. Es sind nur Ports gesperrt für andere Dienst.(VPN,... die direkt zu den Rechnern führen)

Mit dem ServerProblem müsstest Du vielleicht noch etwas mehr schreiben...

So long... Power...
 

Alfredo

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.933
Natürlich ist es möglich alle Spiele zu spielen ohne einen Port freizugeben. Nur wenn du selber einen Server aufmachen möchtest, musst du Ports freimachen.

Egal welche Pakete gehen von dir alle raus, aber eben nicht alle rein. Das heißt, wenn du auf Port 27015 pings, weiß der Router das einkommende Pakete in dieser Session erlaubt sind, weil sie von dir gestartet wurden. Wenn aber jemand anders bei dir auf einen gesperrten Port zugreifen möchte, wird es geblockt.
 
Top