Funktioniert 1866 mhz Ram auf einem 1600 mhz Mainboard

SergeantBlubber

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Ich habe gerade meine Bestellung meiner PC Teile bekommen und voller Schreck gemerkt das mein Gigabyte Mainboard Ga-H87-HD3 nur 1600 mhz Ram unterstützt. Da ich aber 1866 mhz G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-1866 bestellt habe :O

ist meine Frage jetzt ob ich diesen Ram auf dem Mainboard betreiben kann oder ich es zurückschicken muss.

1000 Dank jetzt schonmal
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.255
Die sollten laufen - mit 1600mhz.
 

wolbe182

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.753
Du kannst im bios auf XMP stellen, das mit 1866 MHz, dann laufen die auch damit, der speichercontroller wird dabei übertaktet.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.983
Der Ram läuft auf dem Board.
Die G.Skill Ares DIMM Kit 16GB, DDR3-1866 haben teilweise sogar ein XMP Profil mit 1600 MHZ, würde ich beim H87 fest im BIOS einstellen.
 

SergeantBlubber

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Also dann im Bios auf 1600mhz Takten? Wäre toll wenn jemand genau schreiben könnte was ich zu tun habe.
Will mir eigentlich den Stress mit dem zurückschicken ersparen :)

Edit: Hab grad gesehen Xmp ready steht drauf. Was soll ich jetzt damit machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zergra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
452
R

rob-

Gast
XMP brauchst auch nicht, einfach manuell einstellen was man will.
Nur wozu wenn es schneller geht? Mein 3770K läuft mit 2133er RAM :D
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.107
Klar, wenn das Board die 1866MHz RAM-Takt nicht unterstützen sollte, dann stellst du den entsprechenden Takt im BIOS/ UEFI ein.
 

phm666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
415
Bei meinem Asrock-Board mit H77 Chipsatz ist es sogar so, dass das Board 1600MHz kann, die CPU aber nur 1333 unterstützt. Da alle Haswell 1600er Speicher unterstützen, wird es auch nicht mit mehr laufen (XMP wird eigentlich nicht unterstützt). Übertakten ist mit einem H-Chipsatz eh nicht drin. Du kannst nur die Timings absenken. Allerdings ist der Unterschied zwischen den Frequenzen so minimal, dass du den überhaupt nicht merken wirst (ca. 2-3%)
 

SergeantBlubber

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
27
Das heißt, das Beste für mich ist im Bios einfach den Ram auf 1600 mhz zu stellen?
Tut mir Leid das ich mich so doof anstelle aber ich bin noch nicht so ganz in der Materie drin :(
 

phm666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
415
Warscheinlich erkennt das BIOS das sowieso als 1600er. Einstellen sollte nicht nötig sein.
 

phm666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
415
Was für ne CPU ist das denn? die XMP-Profile sind laut Handbuch abhängig von der CPU (also K-CPUs).
 

phm666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
415
Dann wird es warscheinlich nicht möglich sein, den Takt über 1600Mhz zu bekommen. Aber wie schon geschrieben: Den Unterschied merkt man nicht.
 

Kartenlehrling

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.377
Top