Gamer PC selbst zusammenstellen

Verlaeufer

Newbie
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2
Hallo euch Allen,

In den letzten Tagen habe ich mich im Internet mal so durchgelesen und viele verschiedene Zusammenstellungen für Gamer PC gefunden und möchte für mich jetzt das perfekte Rechner erstellen, bzw einen angemessenen.

Für was dient er:
- Games
  • Counter-Strike
  • Team Fortress Classic
  • Day of Defeat
  • Deathmatch Classic
  • Half-Life: Opposing Force
  • Ricochet, Half-Life
  • Counter-Strike
  • Condition Zero
  • Half-Life: Blue Shift
  • Half-Life 2
  • Counter-Strike: Source
  • Half-Life: Source
  • Day of Defeat: Source
  • Half-Life 2: Deathmatch
  • Half-Life 2: Lost Coast
  • Half-Life Deathmatch: Source
  • Half-Life 2: Episode One
  • Portal
  • Half-Life 2: Episode Two
  • Team Fortress 2 (Mac coming soon)
  • Left 4 Dead
  • Left 4 Dead 2

- Filme


- Office

Außerdem suche ich einen Bildschirm, der zum Fernsehen und Pc spielen benutzt werden kann, so das ich induvidell bin! Sollte aber nicht größer als 23 Zoll haben, da er sonst zu groß wird und nicht mehr alle im Blickwinkel ist!


Zusammenstellung des PC
CPU: Habe gehört das die AMD soll im Verhältniss zur Preis/Leistung von Intelcore besser abschneiden und nur minimal einbüßungen machen, die beim Spielen nciht wirklich auffallen.

Grafikkarte: Soll ATI auch die Preis/Leistungverhältniss auch besser abschneiden als Nvidea.

Mit allen anderen kenne ich mich nicht so aus!

Mir reicht es wenn das Preis/Leistung Verhältniss stimmt und seinen zweck erfüllt! Aussehen ist mir dabei auch nciht wichtig!

Fesplatte sollte eine Mindestgröße von mindesten 500GB haben, da eh nicht alles auf den rechner soll, da sowas ihn immer verlangsamt, jeddoch sollte er vielleicht ne schöne Lese und Schreibgeschwindigkeit haben!


Preis lasse ich erstmal weg und schaue was dabei so rauskommt und wie man das sonst noch anpassen kann!


Morgen werde ich mich nochmals weiter Informieren und vielelicht ein Konzept mit zusammenstellung aufstellen!


Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für eure Hilfe und wünsche euch noch einen schönen Abend!


Gruß
Verlaeufer

Ps.: 1. Post^^
 

Campino219

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.970
Welcome @ ForumBase :schluck:

Ich empfehle zu erst die FAQ in meiner Signatur. Bei den Anforderungen würde das 500€ System locker reichen.

MfG Campino
 
S

Swissjustme

Gast
400 würde auch ausreichen. sind nur source spiele :>

oder willst du nie was anderes zocken?


in welcher auflösung zockst du überhaupt?
 

DukeX2

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.422
Willkommen auf CB :D

Eine Preisspanne wäre schon für den Anfang nicht schlecht. Ansonsten kannst dich mal dort umschauen.
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
5 von 6 Leuten empfehlen die FAQ. :)

Wie viel willst du denn ausgeben ?
 

dichter-karl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
428
So ich schreib die mal ne Empfehlung von mir:

Samsung SpinPoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
AMD Athlon II X4 635, 4x 2.90GHz, boxed (ADX635WFGIBOX)
Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333)
HIS Radeon HD 5770 Fan, 1024MB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort, PCIe 2.1
Gigabyte GA-880GA-UD3H, 880G (dual PC3-10667U DDR3)
Cooler Master Elite 332 (RC-332)
be quiet Pure Power 530W ATX 2.3 (L7-530W/BN106)

Summe aller Bestpreise: 535,27 Euro inkl. Mehrwertsteuer

Wenn du hauptsächlich das gesagte zocken willst ist die Graka ein bißchen zu dick, wenn du meht Geld ausgeben willst nimm ne bessere Graka oder doch Intel.
Sparen kannst du auch am Netzteil 430 Watt oder keine Marke, würd ich dir nicht empfehlen, spare nie am Strom ;).

Hoffe ich hab dir mal nen Anhaltspunkt geboten

Grüße
 
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
255
Hallo,
ich habe mir für meine Lebensgefährtin auch mal den 500€ PC angeschaut. Klingt für mich derzeit auch top. auf Ihrem 19' TFT spielt sie eh nur mit 1280x1024. da sollten dank der 5770 auch aktuelle titel wie BF Bad Company und Bioshock 2 recht sauber laufen.

Wie ist es denn so in 1-2 Jahren. die bremse wird doch dann eher die graka sein, als der Prozessor. Oder?
in 1-2 Jahre eine neue Middle-Card rein und man hat wieder eine Zeitlang seine ruhe?!

Klärt mich mal auf :-)
Grüße,
Roughneg
 

W4yl4nder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.072
Orientier dich an der Konfig von dichter-karl.
Hier eingie begründete Änderungen:
Platte: Passt
CPU: Phenom II x2 550 da die HL2-Engine maximal dualcores unterstüzt. Sollte sich das kürzlich geändert haben, verbessert mich.
Ram: Passt
Graka: Passt, gibt alternativen von anderen Herstellern
MB: Einwand: unnötiger chipsatz, sparpotential: Asrock Extreme3 (~68€) oder auch ohne USB/SATA3 für ca. 57€
Gehäuse: passt, eigene entscheidung. alternative: Xigmatek Asgard
Netzteil: zu groß, Be quiet 430W
Dazu noch ein 2. Gehäuselüfter: Scythe slip stream 800rpm

Nimm keinen 8XX Chipsatz in Verbindung mit einer Samsung Spinpoint F3 Platte. Da gibt es kompatibilätsprobleme. Nimm stattdessen eine WD Caviar Blue, oder wie empfohlen, einen 770er chipsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
CPU: Phenom II x2 550 da die HL2-Engine maximal dualcores unterstüzt. Sollte sich das kürzlich geändert haben, verbessert mich.
Ich würde meinen, dass man ruhig auch einen Quad erwerben kann, da hat man länger seine Ruhe vor leistungsmäßigem Ungemach.

HIS Radeon HD 5770 Fan, 1024MB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort, PCIe 2.1
Die Sapphire-Karten sind auch schön leise.

Wenn du hauptsächlich das gesagte zocken willst ist die Graka ein bißchen zu dick,
Schadet aber nichts, denn so hat er noch Reserven für künftiges. Außerdem, was das Spiel selber nicht auslastet, lässt sich sehr gut mit ordentlich AA und AF auslasten. :D
 

ChaosBimpf

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.544
der dualcore reicht aus und im idealfall lässt er sich auf einen quad freischalten. wenn er nicht vor hat in naher zukunft andere spiele zu spielen dann reicht die leistung vollkommen
 

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Das ist eben der Knackpunkt. Da immer mehr Spiele eher auf mehr Kerne anspringen als auf wenigere mit mehr Takt, halte ich einen Quad langfristig gesehen trotzdem für sinnvoller, zumal die auch schon um 90€ aufwärts zu haben sind.
 

Verlaeufer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2
So, habe mir die FAQ durchgelesen!

Also, sicherlicht ist das für 500 nicht schlecht, jeddoch möchte ich auch erstmal ruhe mit dem Rechner haben und will das er eine Zeit lang mitkommt!

Die Spiele die ich genannt habe waren nur ein Beispiel da ich die mit an meisten spiele!

Ich habe z.B vor mir Call of Duty: Modern Warfare 2 anzuschaffen, wo folgenes empfohlen wird!

Intel Pentium 4 3.2 GHz oder AMD Athlon 64 3200+ Prozessor oder besser Unterstützte


Wie schon genannt möchte ich natürlich Preisgünstig, aber auch einen Rechner bekommen, wo ich erstmal nicht mehr investieren muss!


Ich denke meine Schmerzgrenze liegt bei etwas 1000 Euro!


Zusätzlich suche ich aber dafür einen Maximal 23 Zoll display, der als Fernseher und Monitor geeignet ist!

Hat das jemand vielleicht auch Ahnung?


Vielen Dank schonmal für eure Hilfrecihen Tipps!

MfG
Verlaeufer
 
B

B.A.S.E Jumper

Gast
Das empfehle ich dir:

CPU: AMD Phenom X4 965 BE = 160 Euro
CPU Kühler: Scythe Mugen 2 = 35 Euro
Mainboard: Gigabyte GA890GX = 110 Euro
Ram: G-Skill Ripjaws 1333 MHz Cl7 = 120 Euro
Graka: Powercolour HD 5870 PCS+ = 410 Euro
Festplatte: Samsung Spinpoint F3 500 GB = 45 Euro
Netzeil: Colermaster Silent Series Pro 500 Watt = 75 Euro
Gehäuse: Cooler Master 690 II Advanced = 75 Euro

Das sind dann ziemlich genau 1000 Euro.
Für deine Anforderungen reicht das mehr als aus, und du hast wirklich lange Ruhe.
 

ChaosBimpf

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.544
ripjaws gegen 1600er ECOs austauschen dann passts :) wobei beim case auch ein xigmatek midgard ausreicht, ist ja schliesslich die gleiche basis wie das cm 690 I
 
Top