Gaming-PC 1000€ / Konfiguration Absegnen

(+)

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
756
Hi,

kaum ist einer fertig geworden kommt der nächste. Nur diesmal kenne ich den Typen nicht persönlich und kann nicht sagen was er spielt oder sonst irgendetwas, ich weiß nur das er sicher nichts Takten wird! Das Ziel ist einen Gaming-PC für 1000€ zu gestallten ohne Monitor oder Peripherie.

1 Seagate Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 Samsung SSD 850 Evo 500GB, SATA (MZ-75E500B)
1 Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)
1 Crucial DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL15 (CT2K8G4DFD8213)
1 MSI H170A PC Mate (7971-008R)
1 EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)
1 Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
1 Cooler Master G550M 550W ATX 2.31 (RS-550-AMAAB1)
~700€

Das einzige was fehlt ist ein CD-Laufwerk (unwichtig) und eine GPU. Als GPU werden wir eine gebrauchte 980ti unter 400 kaufen.

Ist diese Konfiguration ok so, gibt es vl. noch Einsparungsmöglichkeiten oder bessere Vorschläge? Danke im voraus!
:schluck:
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Mainboard ändern. Viel zu teuer für was geboten wird. Rest ist OK.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
Dieses MoBo würde ich auch nicht nehmen, zumal ich noch nicht mal von dem dort verbauten Soundchip je was gehört habe ! Meist sind ja die ALC 1150 von Realtek verbaut !
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
ALC887 ist ein stinknormaler Soundchip von Realtek. Nichts schlimmes, brauchbar, millionenfach verbaut.
Wenn jemand Wert auf Sound legt, dann soll er für 30€ ne Soundkarte kaufen oder den Ton digital vom PC abnehmen.

Für die typischen 20€ Brüllwürfel reicht jeder Onboardchip.

Von den Mainboards würde ich das Gigabyte HD3P nehmen: M.2, USB 3.1 Typ-C mit Intel Chip, Intel NIC.
 
Top