Gaming-PC 1300 €, bevorzugt Pre-Built

Kantenmann

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2022
Beiträge
45
Ich suche im Grunde einen PC am Anfang des High-End, der ein paar Jahre hält und mit dem man eine breite Reihe an Spielen zocken kann.

1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? …
    Vor allem ältere Spiele, dort aber alles Mögliche
    Von Skryrim, über Assasins Creed zu Warframe, vielleicht auch Lost Ark


  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? …
    Habe nur einen Full HD - Bildschirm, aber potentiell wäre es gut, wenn die Leistung für WQHD reicht

  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? …
    Mittel bis Hoch, so viel Unterschied macht das ja eh nicht

  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? …

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
RGB-Beleuchtung ist cool, aber völlig optional

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Ich würde nen alten Full-HD-Monitor verwenden, der beides nicht unterstützt soweit ich weiß

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
Nein

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1300€

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
1-2 Wochen

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Ich persönlich habe keine Ahnung vom Zusammenbau, geschweige denn wie man Einzelteile findet und kauft. Daher wäre ein Pre-Built-PC das Optimum. Wenn dies Nachteile mit sich zieht, könnte ich mir auch vorstellen, denn Computer mit etwas Recherche selbst zusammenzubauen


Vielen Dank für die Hilfe

Ergänzung ()

https://www.aldi-onlineshop.de/p/core-gaming-pc-system-engineer-p10-md34735-1017410/

Mir wurde schon einmal der hier empfohlen.
Gibt es dabei irgendwelche Red Flags oder ist er für meine Zwecke geeignet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Red Flags bestehen darin, dass man keine exakten Angaben über das verbaute Mainboard, das Netzteil, den RAM und die SSD bekommt. Im Zweifelsfall handelt es sich dabei durch die Bank um Billigzeugs. (Denn wenns was Ordentliches wäre, würden die ja damit werben.)

Der Intel ist veraltet, 16 GB RAM würde ich bei einem neuen System nicht mehr nehmen, und eine HDD gehört in einen modernen Gamingrechner eigentlich auch nicht mehr rein.

Das Gehäuse hat keinen oder einen schlechten Airflow, was dir bei evtl. späteren Upgraden Probleme machen wird.

Guck einfach erstmal hier rein.
 
1653385323037.png
 
Ich geh mal davon aus, dass die vorgeschlagenen Verkäufer alle vertrauenswürdig sind.
Welche Graphikkarte wäre denn dann geeignet? Es gibt ja anscheinend auch die gleiche Graphikkarte in mehreren Ausführungen.
 
Ja, dabei handelt es sich in der Regel um Händler.
Graka (in aufsteigender Leistungsreihenfolge:) RTX 3060 < RX 6600XT < RTX 3060Ti
Nimm die Günstigste. Achte auf Sonderangebote. (zB. bei Equippr, Alternate, Notebooksbilliger, Mindfactory..., "Deals" bei Geizhals)
 
Zitat von gimmix:
Ja, dabei handelt es sich in der Regel um Händler.
Graka (in aufsteigender Leistungsreihenfolge:) RTX 3060 < RX 6600XT < RTX 3060Ti
Nimm die Günstigste. Achte auf Sonderangebote. (zB. bei Equippr, Alternate, Notebooksbilliger, Mindfactory..., "Deals" bei Geizhals)
Mit Günstigste meinst du die Version einer Graphikkarte oder die günstigste der drei Graphikkarten?

Ich hab bei der RTX 3060Ti bspw. 39 verschiedene auf Geizhals gefunden.
Gibt es da Unterschiede, auf die ich achten muss, oder kann ich davon wirklich einfach die günstigste nehmen?
 
Ja, die günstigste des jeweiligen Modells.
Wenn du schon nach 3060Ti suchst, kannst du auch gleich noch nach RX 5700 XT suchen. (Ist einen Tick drüber.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich glaub ich würde das schaffen, es gibt ja genug Guides dafür.
wie sieht es denn mit selbst bauen aus, wenn du Hilfe hier vom Forum hast?

Grad bin ich nur leicht verwirrt, dass es die gleich Graphikkarte 39 Mal gibt
Außerdem gibt es doch sicher noch irgendwelches Werkzeug, was man für den Zusammenbau braucht oder? Schrauben und Kühlpasten und sowas.
 
Nope, alles beim Gehäuse bzw. Kühler dabei.
Du brauchst einen PH2-Kreuzschlitz Schraubendreher.
Und für die M.2-SSD einen PH1.
Kabelbinder und Schere.
 
Verschiedene Hersteller mit unterschiedlichsten Kühlern und OC Stufen, ist also ganz normal.

Was du brauchst ist nur ein Kreuzschraubendreher, am besten mit magnetischer Spitze, das wars auch schon.
 
Poste hier mal die Teileliste.
Evtl kann man nochwas optimieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JollyRoger2408 und PCTüftler
Entweder bei Geizhals anmelden oder einen Screenshot machen.
Dein link verweist auf meine eigene Wunschliste bei Geizhals - mit der ist dir ja nicht geholfen :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kantenmann
Als Grafikkarte kannst du auch diese hier nehmen. Kostet genausoviel, ist in einigen Spielen schneller, bei Raytracing langsamer, hat aber mehr Speicher.

Ryzen 5600(X) + MSI B550 A-Pro sind in Kombination günstiger als 12400F + B660 Gaming X und einen Tick schneller.

Sparpotential gibts noch beim Gehäuse. Schau dir mal das Fractal Focus G an.
Ergänzung ()

Wenn du dich für den Ryzen entscheiden solltest, brauchst du einen anderen Kühler, z.B. den hier. Oder du nimmst erstmal den boxed Kühler (beim Prozessor dabei), der ist bei den AMD-CPUs ein bißchen besser als bei intel.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kantenmann
Vielen Dank für den Tipp, aber ich glaube ich bevorzuge die RTX 3600 Ti
Laut GPU UserBenchmarks ist die Ti besser als die XT.
Außerdem würde ich NVidia bevorzugen denke ich.
Trotzdem danke für den Tipp.

Ryzen 5600(X) + MSI B550 A-Pro sind in Kombination günstiger als 12400F + B660 Gaming X und einen Tick schneller.
Da scheinst du recht zu haben. Wäre mein erster AMD-Prozessor, aber der Unterschied zu Intel wird wohl nicht zu groß sein.
Was ist den der Unterschied zwischen "boxed" und "tray" (ist das einfach nur "mit Kühler" und "ohne Kühler)?
Und würdest du es erstmal mit dem eingebauten Kühler versuchen oder direkt einen passenden kaufen?

Sparpotential gibts noch beim Gehäuse. Schau dir mal das Fractal Focus G an.
Gibt es bei den Gehäusen irgendwas zu beachten? Gründe, warum die billige Variante womöglich schlechter ist als die teure?
 
Zurück
Top