Gaming PC 1500-1700€

Sonky

Cadet 3rd Year
Registriert
März 2015
Beiträge
48
Hallo zusammen

Ich möchte mir seit einiger Zeit einen Gaming Pc anschaffen. Dafür würde ich 1500-1700€ ausgeben.
Der Computer soll 2-3 Jahre ohne große hardware Upgrades auskommen. Natürlich ist mir klar das ich nach 3 Jahren die neusten Spiele nicht mehr auf Ultra zocken kann aber das ist ja auch kein Problem.

Momentan benutze ich 2 Bildschirme mit 1920x1080. Ich Überlege mir jedoch für die Zukunft einen 4k Monitor anzuschaffen.

Das folgende habe ich mir bisher überlegt:

Prozessor:Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed
SSD: Crucial MX100 512GB, SATA 6Gb/s
HDD: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s
Netzteil:be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)
Case: Corsair Graphite Series 780T schwarz mit Sichtfenster
RAM:G.Skill TridentX DIMM Kit 16GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31
Lüfter: 2x be quiet! Shadow Wings SW1 PWM 140mm
Mainboard:Gigabyte GA-Z97X-Gaming 5
Grafikkarte:MSI R9 290X Gaming 8G, Radeon R9 290X, 8GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
CPU-Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 3

= 1613,39€

Dazu kommen noch:

~10€ für ein DvD Laufwerk
~20€ für eine W-lan Karte

Bei Mainboard, CPU-Kühlung und Grafikkarte bin ich mir relativ unsicher. Insbesondere wegen der Grafikkarten Vielfalt bin ich mir unsicher. Früher wollte ich eine GTX970, jedoch seit dem 3,5+5 Speicher Problem wurde mir davon abgeraten.

Ist auch das Netzteil so ausreichend?


In Zukunft habe vor zu overclocken, weshalb ich den i7-4790K nehmen möchte. Jedoch weiß ich nicht ob die CPU-Kühlung dafür ausreichend ist.


Es wäre klasse wenn ihr mir da helfen könntet.

Danke im voraus!
 
Ja die Kühlung ist ausreichend, aber wenn du schon so fragen musst, lass die Finger davon. Den i7 kann man sowieso höchstens noch 10% übertakten.
 
Diese 10% an Mehrleistung können auch nur vielleicht 10 Spiele in mehr als 1-2% an Mehrleistung umsetzen.
Und DX12 wird diesen Umstand sogar noch eher verringern.
 
Ist o.k., aber eventuell anstelle des 4790K einen XEON 1231 V3 verwenden. Soviel mehr Leistung bringt ein übertakteter K auch nicht.
 
4K ist einfach unrealistisch mit den aktuellen Grafikkarten. Kauf lieber ein System auf dem Sockel 2011-3 mit 6 Kernen und sei damit für die kommenden Grafikkarten besser gerüstet. Dafür dann statt der R9 290X eine R9 290 oder GTX 970 und dann erneut aufrüsten wenn der (die) neue(n) Monitore kommen.
 
Solltest zusätzlich zur CPU die Graka noch Übertakten wollten, eventuell noch ein minimal stärkeres NT. (600W)
Solltest irgendwann in Betracht ziehen, ne zweite Graka für Crossfire einzubauen, entweder jetzt oder in Zukunft zum "Spottpreis", solltest was in Richtung 750W einbauen.

Ansonsten sieht die Zusammenstellung nicht schlecht aus.
 
Wenn du in Zukunft auf 4K setzen willst, würde ich jetzt keine 400 Euro Grafikkarte mehr kaufen, da die die 4K jetzt schon kaum schafft bei einigen Titeln, in der Zukunft wird sich das dann noch "verschlimmern" also ist sowieso ein GraKa-Neukauf notwendig, wenn du auf 4K umsteigst.
 
Und wie Du sicherlich in den zahleichen Threads dieser schon Art schon selber gelesen hast, stehen neue Intel-CPUs und neue AMD-Grafikkarten in absehbarer Zeit "vor der Tür". Der eine oder andere soll schon auf die Idee gekommen sein, diese Veröffentlichungen abzuwarten, bevor er 1500-1700€ investiert.
 
4K ist einfach unrealistisch mit den aktuellen Grafikkarten. Kauf lieber ein System auf dem Sockel 2011-3 mit 6 Kernen und sei damit für die kommenden Grafikkarten besser gerüstet.
Ein 6 Kern Prozessor hat null auwirkungen auf die FPS bei 4K, nur die Grafikkarte. Das mit der CPU wird DX12 mit dem gesenkten CPU-Overhead schon richten in neueren Spielen ... denke ich!
 
Warum nicht einfach einen Dritten Full-HD-Bildschirm dazu nehmen und Sourround spielen?
Spasseshalber mal als Alternative, die den angestrebten Auflösungen auch gewachsen ist:

1 x Crucial BX100 500GB, SATA 6Gb/s (CT500BX100SSD1)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (CML8GX3M2A1600C9)
1 x ASUS GTXTITANX-12GD5, GeForce GTX Titan X, 12GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (90YV0810-U0NA00)
Achtung, der Preis ist heiß, lass ihn sich noch etwas abkühlen. Vielleicht dauert es auch nicht lange und es kommt die günstigere Version mit 6GB VRAM, zum Beispiel als 980 TI.
1 x Gigabyte GA-B85M-D3H
1 x Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk (SH-224DB/BEBE)
2 x EKL Alpenföhn Case Spätzle
1 x Noctua NF-S12B redux-1200 PWM 120mm
unten einblasend
1 x Noctua NF-P14s redux-1200 PWM 140mm
vorne einblasend
1 x Scythe Katana 4 (SCKTN-4000)
1 x Sharkoon MS140
1 x be quiet! Pure Power L8 400W ATX 2.4 (BN222)

= 1819,- € - in Bälde günstiger

Acer Predator XB280HKbprz, 28" (UM.PB0EE.005)
 
Zuletzt bearbeitet:
@slsHyde
Ist ja irre, du kommst jetzt mit 20€ billig Gehäusen die, die Resonanz Vibrationen von Festplatten schon so erschrecken würde das man damit gleichzeitig einen hochfrequenten Rüttler hätte .... ich bin begeistert :schluck:
 
Ein 6 Kern Prozessor hat null auwirkungen auf die FPS bei 4K, nur die Grafikkarte. Das mit der CPU wird DX12 mit dem gesenkten CPU-Overhead schon richten in neueren Spielen ... denke ich!

Ja noch, in zwei Jahren sieht das ganz anders aus. Dann könnte er mit nem i7 die Plattform wechseln. Mit sechs Kernen bist du da gerüstet.
 
slsHyde schrieb:
Deine Kritik an dem Gehäuse stimmt nicht. Schon damit gebaut?

Mit dem noch nicht, aber mit vielen anderen in der Gewichtsklasse unter 5KG MIDi-Tower. Aber mal erhrlich, du baust da 2 Festplatten ein und die Katze verzichtet sogar aufs fressen deswegen? Das soll es Wert sein? Ich liebe meine Katze, also vergiss es!
 
Also ich bin nicht der Meinung, dass man das Gehäuse mit anderen seiner Preisklasse vergleichen kann. Ich würde in das Gehäuse sogar einen SLI aus TitanX reinbauen. Das Ganze hat Charme: fast jeder € ist pure Spieleleistung. Quasi so etwas wie ein spartanischer Rennwagen.

Festplatten wären in dem Gehäuse übrigens entkoppelt, was oft bei Gehäusen die doppelt so teuer sind nicht gegeben ist. Aber ich habe in meinem Vorschlag keine Festplatte drin :-) - denn: reinrassiger Sportwagen :-)

Aber wenn es Dich glücklich macht:
http://geizhals.de/fractal-design-a...arc-mini-r2-bl-w-a964423.html?hloc=at&hloc=de
 
Ich weiß nicht ob ein 6 kern soviel mehr sinn macht. Er ist besser ja, aber ich dachte mit dem 4790k habe ich etwas solides für die nächsten 3 Jahre. Was meinst du denn mit ich könnte die Plattform wechseln?

Ich weiß das bald neue Prozessoren und Grafikkarten rauskommen, jedoch bezweifel ich das der Preis sich da schnell genug runtergeht sodass ich nicht umsonst warte. Ich meine wenn ich jetzt 6 Monate warte gibt es dann wieder etwas das bald rauskommt und ich sollte wieder warten. Ein Teufelskreis.

Die Grafikkarte ist und bleibt momentan mein Sorgenkind, ich weiß einfach nicht welche sich nun wirklich "lohnt"
Auch beim Mainboard sehe ich bei der vielen Auswahl des z97 Chipsatz nicht viele Unterschiede, welches ist denn für welchen fall "besonders gut"?
 
das wird noch dauern, bis der i7 nicht mehr reicht
die Titan X ist derzeit die einzige Karte, die 4K packt, sonst bleibt nur SLI oder XFire oder eben die Detailstufe runterschrauben
am vernünftigsten wäre wahrscheinlich eine GTX970 - und in Zukunft nicht lange fackeln, raus damit, verkaufen und was Neues rein, wenn was gutes auf den Markt kommt
den i7 brauchst Du nicht mehr übertakten - wenn der nicht mehr reicht (was dauern wird), hilft auch OC nicht mehr weiter, sondern nur noch Tauschen
also kann als Mainboard auch ein B- oder H-Chipsatz rein, wenn kein SLI ansteht
 
Zuletzt bearbeitet:
Phanteks Enthoo Luxe hab ich mir auch angeschaut. wie ich das verstanden hab brauchst du ein standart cpu_fan 4pin anschluss. am besten den cpu_fan1 weil es anscheinend sein kann das auf den cpu_fan2 etc kein richtiges PWM signal läuft. (steht so in der beschreibung). evlt brauchst du da ein Y-Kabel hab aber kein plan ganz ehrlich :D wollts nur ansprechen das du nachschaun kannst.

zu den mainboards kann ich nix sagen :X hab da selber die probleme. find die ROG reihe aber zu teuer und denk das MSI oder ASUS pro gamer sind ganz gut, jenachdem was du machen willst (OC, 10 sata anschlüsse).. zu dem pro gamer hat jmd aus dem forum nen gutes review gemacht. kann es grad aber nicht finden
 
Zurück
Oben