Gaming PC ca. 1300 € zukunftsorientiert

sNadi

Newbie
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
4
Hallo Community,

folgenden PC habe ich zusammengestellt. Ich weiß es gibt aufjedenfall für die Spiele und Anwendungen viel günstigere Varianten. Da ich aber einen PC möchte, mit dem in Zukunft Gamingtechnisch fast alles möglich ist und ich diesen auch langfristig behalten möchte habe ich mir aktuell die teurere Graka reingebaut.


2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 6 Jahre

3. Verwendungszweck?
CoD, CSGO, Dota 2 etc.. .
- Auflösung 1920x1080 usw.
- hohe Qualität


4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nein, davor Gaming notebook. Nach 5 Jahren den Geist aufgegeben.

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- Ich baue selber zusammen oder Ich lasse zusammenbauen. Weiß ich noch nicht.


Leider bin ich ein totaler Neuling beim Thema PC Zusammenbau. Eins weiß ich aufjedenfall. Die Komplettsystem sind am Schluss meistens immer teurer und irgendwie passt immer irgendwas nicht.

Nun wollte ich euch Fragen:

Was haltet Ihr von dem System?

Passt es technisch überhaupt zusammen ? Kenn mich leider 0,0 beim Einzelteilkauf aus.
Bisher auch nur auf diese blöden Marketingwerte reingefallen....

Welches Gehäuse würde zu diesem System passen?

Würde mich über eine Antwort eurer Seits sehr freuen.
warenkorb.JPG

warenkorb2.JPG

freundliche Grüße

sNadi#.
 
Zuletzt bearbeitet:

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.228
Lass die Hdd weg und hol dir ein 500 GB SSD model eine Hdd hat in nem modernen gaming pc mMn nix mehr verloren... außer man hat sehhhrr viele Daten die man speichern möchte.

ein Ben nevis reicht auch als cpu kühler da kann gespart werden

der rest sieht gut aus :)
 

Destr

Newbie
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
1
Hey,

was ist der Verwendungszweck für deinen Pc ?

Und ist es wirklich nötig dir einen so teueren Pc zukaufen?

Wäre es nicht vllt besser eine andere, vllt ältere Grafikkarte zunehmen und in einem oder zwei Jahren nachrüsten.

Mfg

Destr
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.886
Zuletzt bearbeitet:

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.429
Also ich seh das eigentlich wie Destr. Nur für CoD, CSGO, Dota 2 finde ich ist das rausgeschmissenes Geld. Da kannst Du auf einen i5 und maximal RX480 gehen. Reichen würde aber auch eine RX470 und falls es in 1-2 Jahren nötig sein sollte kauf dann eine neue Karte.
Bei der SSD/HDD würde ich auch gucken ob alles auf die 250GB paßt oder sonst lieber gleich 500GB kaufen und möglichst sogar die HDD weg lassen.
 

Admiral Thrawn

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
673
Warum nicht gleich den i7 6700K?
Kostet nur 35 € mehr und hat 4*4,0 GHz.

@ seyfor

Lese bitte mal den ersten Abschnitt ;)
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.254
Wenn du Zukunftsorientiert bauen willst gibt nicht so viel Geld für CPU, GPU und Co aus, und lege lieber das Geld zurück für eine Aufrüstung in 1-3 Jahren.
 

sNadi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
4
Es ist echt wahnsinn wieviel Ahnung und wieviele verschiedene Meinungen es gibt.

Ich blick garnicht mehr durch :D ....

Würde dieses Gehäuse passen?
https://geizhals.de/corsair-carbide-series-100r-silent-edition-cc-9011077-ww-a1215203.html

@Fujiyama was würdest du in diesem Fall runtersetzen und dann dafür das Geld in 2-3 Jahren wieder ausgeben?

@Admiral: Danke, hast eigtl. recht... hab ich mal geändert.

@seyfhor: Meinst du diese: http://www.mindfactory.de/product_info.php/8192MB-HIS-Radeon-RX-480-Aktiv-PCIe-3-0--Retail-_1111362.html ? , Hab bei AMD mittlerweile total die Hemmungen weil meine Graka beim ersten PC einen Produktionsfehler hatte und ich diese dann austauschen musste. Könnte ich die RX480 in dieser Kombination aktuell einbauen?

@Toaster: Vielen Dank für deine ehrliche Antwort. Einerseits haben die anderen Recht aber andererseits was sind schon 250 € wenn man diese am Wochenende wieder spart weil man nicht so cool sein muss und sich irgendwelche Partyboote oder Wodkaflaschen für 100€ kauft....

@Jenner: du hast recht. So viele Daten hab ich nicht. Ist nur Sicherheit gewesen. Aber die meisten Daten, die Platz brauchen, sollten sowieso lieber auf einer externen liegen ;) ;).
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.254
Es reicht dick ein i5 6xxx + B150 Board + GTX 1060/ RX470/480. Somit hast du locker 300/400 Euro gespart, und trotzdem viel Gamingleistung.

Irgendwann kaufst du wieder ne aktuelle Karte und dein PC ist dann wieder fit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
764
Bin der gleichen Meinung wie Fujiyama.

Gerade wenn es ausschließlich um die genannten Spiele in FHD geht.
 

sNadi

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
4
Hey,

hab jetzt nochmal bisschen geschaut

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/14d83a221d678faff9306e2afb2d46f4254976744a54576a624

Werde jetzt den i5 6600k nehmen und die GTX 1070. Netzteil 700W hab ich noch hier rumliegen.

Was sagt ihr zu dem Gehäuse?

Wollte eigtl. ein kleines kompaktes aber will nichts riskieren, sonst passt das Zeug am Schluss nicht rein.

Passt das Mainboard zu den anderen Komponenten? Passt der Lüfter?
Gerne könnt ihr etwas austauschen und nochmals Feedback geben. Würde mich über eine Antwort freuen.

Grüße
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
18.198
Du liebe Zeit, das Ding ist 7 Jahre alt und war damals schon nicht das Gelbe vom Ei, sollte auf jeden Fall getauscht werden.

Der RAM deswegen weil du ein OC System bauen willst, also sollte auch der RAM dazu passen. Ist eben ein 3000er RAM und kein 2133er.

Der Kühler ist komplett übertrieben und viel zu teuer, ein Macho HR-02 reicht hier vollkommen und kostet nur etwas mehr als die Hälfte.

Wenn du wirklich schon bestellt hast würde ich das stornieren, das Board, RAM und Kühler tauschen und ein neues NT, wie zB. ein Corsair RMx mit 550 Watt, mit bestellen.
 
Top