Gaming-PC für längerfristigen Spaß

longdonjohn

Ensign
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Hallo erst mal ich bin ganz neu hier und stelle mich hiermit erst einmal kurz vor: Ich bin der Longdonjohn :evillol:

Ich hab die letzten Jahre (Ausbildung, Berufsstart, usw) immer mehr oder weniger mittelmäßige System besessen und möchte nun endlich mal was höherwertiges für längeren Spaß. Budget liegt um die 900 - 1000 Euro.

Folgende Teile besitze ich bereits und möchte ich weiter verwenden:

Ein Netzteil (be Quiet! STRAIGHT POWER E9 480W) sowie eine SSD (Samsung 840).

Ich habe mir nun folgende Zusammenstellung überlegt, allerdings gibt es sicherlich noch hier und da etwas, was man verändern könnte:

WARENKORB

Als Mainboard wird ja auch immer wieder das Gigabyte H87-HD3 empfohlen. Ich hab jetzt das Asrock genommen, weil es mir irgendwie mehr zusagt von der Optik her und auch von der Anzahl der USB 3.0 Anschlüsse. Was meint ihr, wo liegt der Vorteil beim Gigabyte bzw. gibt es überhaupt einen?

Beim Prozessor ist es der Xeon geworden, weil mir das HT wichtiger war als eine GPU im Chip, da ich ja sowieso eine Grafikkarte nutze. Da ist die Frage, ob ich in der Preisklasse schon einen i7 mit HT nehmen könnte bzw. generell, ob das eine gute Idee war mit dem Xeon - auch in Verbindung mit den anderen Komponenten. Bei den Xeons ist ja oft die Rede von speziellem RAM - ich hab jetzt einfach mal normalen genommen....

Joa, das war es erst einmal so weit. Ich freue mich auf eure Vorschläge und natürlich auch über Kritik! Wie gesagt soll das wirklich mal eine kleine Bombe werden endlich :D

LG
Longdonjohn

PS: Was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Ich hätt gern ein relativ leises System - so leise wie es eben geht für das Geld und mit einer Luftkühlung.
 
Zuletzt bearbeitet:

B0LLD0Z3R

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
380
Also zwei Sachen die mir gleich aufgefallen sind:
- Wärmeleitpaste ist bereits beim Boxed CPU dabei und kann man deshalb raus lassen.
2. Würde ich eine GTX770 mit 4GB Speicher nehmen. Du hast schon eine teure 2GB rein, sodass da nicht viel Preisunterschied ist.

Entweder die hier:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/4096MB-Inno3D-GeForce-GTX-770-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_857658.html
oder
http://www.mindfactory.de/product_info.php/4096MB-Gigabyte-GeForce-GTX-770-Windforce-3X-OC-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retai_857795.html
 

Olilolli

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.761
Finde ich alles gut soweit. HT kann in Zukunft wichtiger werden als man annimmt, das ist aber nur reine Spekulation.

Zusammenstelung gefällt mir wobei ich Fragen muss, kommt OC oder GPU OC für dich in Frage?

Ich würde selber lieber zur GTX 670 ~ 230€ zugreifen und diese ein wenig mehr übertakten, haste fast das selbe wie die GTX770 nur das eben 100€ gespart worden sind. Aber eben nur wenn du selber Hand anlegen möchtest/kannst.
 

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Ah Danke! Bei der Wärmeleitpaste kam mir die von Arctic hochwertiger vor und ich will zwar kein OC, aber man weiß ja nie :) Aber klar, ich kann die auch weg lassen. Der Preisunterschied von der 2GB zur 4GB ist tatsächlich nicht groß, das ist eine Überlegung wert!

@Olilolli: Hab ich jetzt schon öfter gelesen, dass man per OC von der 670 auch an die 770 ran kommt - leider habe ich zu wenig Erfahrung damit und möchte nicht gleich was "kaputt" machen ^^
 

NullPointer

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.570
Das Gigabyte-Board ist halt 20 € günstiger als das ASRock Fatal1ty. Soweit ich sehen kann, hat es übrigens auch nicht weniger USB-3.0-Anschlüsse. Ich würde persönlich auf jeden Fall das Gigabyte nehmen, zumal mir Optik bei einem Mobo, das eh im Gehäuse verschwindet, ziemlich egal ist.
 

Rehtaftib

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
752
Hi,
für Spiele bringt dir der Xeon keinerlei Vorteile, Unterschiede zum i7 sind einzig Virtualisierungsgeschichten und die ECC-Ram unterstützung, die du aber mit dem Board und Ram nicht nutzen wirst.
 

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Danke für die Vorschläge! Ich bin mir nicht sicher, wie leise die Karten sind. Ich hatte bisher eine GTX 360 und die ist echt immer heftig laut geworden. Deswegen habe ich auch die Phantom genommen, weil die überall als sehr leise angepriesen wird....

Ich würde persönlich auf jeden Fall das Gigabyte nehmen, zumal mir Optik bei einem Mobo, das eh im Gehäuse verschwindet, ziemlich egal ist.
Ich hab ja ein Sichtfenster :p Ich steh eben auch so bisschen auf Optik - ist albern ich weiß.. :rolleyes:

nur für HT würde ich nicht auf Sockel 1150 setzen. Zum zocken sowieso nicht!

ich nehme an das hier hast Du schon durch: Der ideale Gaming PC.

Ganz ehrlich gesagt: Nein, noch nicht... Ich war ja an sich schon sehr zufrieden aber man sieht ja, ist eben doch noch nicht sooo perfekt. Was meinst du denn wegen dem Sockel und dem HT genau?
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.096
S

seebart

Gast
Der Xeon wird Dir beim Spielen keine Vorteile bringen, ist genau so wie Rehtaftib schreibt. Ist aber trotzdem eine super CPU, aber Du schreibst ja "Gaming PC" soll es werden.

Meine Wahl wäre:

Intel Core i5-4430 Boxed
ASRock Fatal1ty Z77 Performance Intel Z77
2x 8GB Crucial DDR3-1600 DIMM CL11 Single
3072MB Sapphire Radeon HD 7970 Overclocked Edition with Boost Aktiv PCIe 3.0 x16 (Full Retail)

die Seagate ist ok. Ob das NT reicht musst Du checken.
 
Zuletzt bearbeitet:

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Ja na klar, hauptsächlich Gaming wobei man ja nicht weiß, was noch kommen wird in der nächsten Zeit :)
 

Lupus77

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
743
Einfach mal pauschalisieren dass der Xeon beim Spielen keine Vorteile bringt... Bei Crysis bringt es ja jetzt schon Vorteile.

Ich habe auch einen Xeon. Ich will nicht OC, und ich glaube dass die Spiele demnächst mehr Wert auf Multicore und HT legen, auch dank der neuen Konsolen. Aufgrund dieser Vermutung habe ich einen Xeon geholt.

Die Diskussion ist die gleiche wie damals als es 2 und 4 Kerner neu gab, da wurde auch immer gesagt wird keinen Vorteil bringen. Letzendlich stellt sich eh die Frage ob man übertakten will. Falls ja, fällt der Xeon eh raus. Falls nein, tun die 30 Euro Aufpreis zum Xeon nicht weh und man hat etwas in der Hinterhand.
 

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
So ähnlich auch mein Gedankengang. Aber es wurde ja angemerkt, dass HT in Verbindung mit dem 1150er Sockel nicht empfehlenswert ist. Das verunsichert mich gerade...
 

AngryAtte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
290
Einfach mal pauschalisieren dass der Xeon beim Spielen keine Vorteile bringt... Bei Crysis bringt es ja jetzt schon Vorteile.

Ich habe auch einen Xeon. Ich will nicht OC, und ich glaube dass die Spiele demnächst mehr Wert auf Multicore und HT legen, auch dank der neuen Konsolen. Aufgrund dieser Vermutung habe ich einen Xeon geholt.

Die Diskussion ist die gleiche wie damals als es 2 und 4 Kerner neu gab, da wurde auch immer gesagt wird keinen Vorteil bringen. Letzendlich stellt sich eh die Frage ob man übertakten will. Falls ja, fällt der Xeon eh raus. Falls nein, tun die 30 Euro Aufpreis zum Xeon nicht weh und man hat etwas in der Hinterhand.
Gerade mit den neuen Konsolen ist der Xeon die bessere Wahl als der i5. Da hier eh nicht übertaktet werden soll ist für 30 Euro spekulativ die bessere Lösung. Ein i7 hat für dieses System (auch aufgrund des Preises) keinen Mehrwert.

Edit: Ja beim Sockel bin ich auch auf die Antwort gespannt! :D
 

Rehtaftib

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
752
So ähnlich auch mein Gedankengang. Aber es wurde ja angemerkt, dass HT in Verbindung mit dem 1150er Sockel nicht empfehlenswert ist. Das verunsichert mich gerade...
Die Erklärung würde ich auch gerne hören was der Sockel mit HT zu tun haben soll!?

Gerade mit den neuen Konsolen ist der Xeon die bessere Wahl als der i5
Auch hier erschließt sich mir der Zusammenhang nicht. Dann wäre eher eine AMD CPU mit "ab 4 Kernen" die bessere Wahl...
 
Zuletzt bearbeitet:

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Meine Wahl wäre:
Intel Core i5-4430 Boxed
ASRock Fatal1ty Z77 Performance Intel Z77
2x 8GB Crucial DDR3-1600 DIMM CL11 Single
3072MB Sapphire Radeon HD 7970 Overclocked Edition with Boost Aktiv PCIe 3.0 x16 (Full Retail)

die Seagate ist ok. Ob das NT reicht musst Du checken.
Ach genau, das NT...was meint ihr, käme ich noch aus mit dem 480W?

Bei der GPU muss ich zugeben (auch das ist vielleicht wieder albern) mag ich Nvidia lieber. Aber fragt mich nicht warum..halt so ein Gefühl.
 

snooc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
71
xeon auf jedenfall nehmen wenn du nicht übertakten willst
durch HT hast du keine Nachteile sondern eher vorteile und ne grafikeinheit brauchste eh nicht in der cpu
auch wenns zum gamen noch nicht viel bringt, außer bei manchen games, in nicht so ferner zukunft kommt das alles

auf jedenfall auch 1150er nehmen, weils einfach aktueller ist, und ht funktioniert darauf genau so gut wie aufn 1155er


480er könnte bissl eng werden, zur sicherheit nimmste einfach das 580er, reicht bei mir auch locker

und wenn dir nvidia besser gefällt kaufst du halt nvidia, ist doch deine sache
im leistungsvergleich nehmen die sich fast eh nichts
 

longdonjohn

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
175
Mhh okay, dann könnte ich die Konfig ja so lassen AUSSER: Das MT weiß ich immer noch nicht richtig, ob jetzt Asrock oder das Gigabyte. Da empfehlen ja echt viele letzteres. Allerdings hab ich da irgendwo in einer Bewertung gelesen, dass sich größere CPU Lüfter schwierig verbauen lassen...weiß nun nicht ob da was dran ist.

Was meint ihr wegen der Phantom 770 GTX als 4GB Version? Ist halt recht teuer aber ich mags eben wirklich leise haben. Hab das zu lange durch mit meinem Schreihals beim zocken....

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu messen, wie viel Saft aktuelle verbraucht wird? Darauf warten, das mir die Kiste ausgeht ist auch doof von wegen zu wenig Power vom NT :D
 
Zuletzt bearbeitet:

snooc

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
71
wenn du die kohle hast nimm die 4gb variante und nen 580w NT
beim MB kannst du getrost das gigabyte nehmen, wenn in einer bewertung steht das es schwer war nen lüfter zu verbauen, heißt es nicht das es bei dir auch so ist, vielleicht hatte derjenige einfach nicht viel erfahrung, außerdem ist dein lüfter im warenkorb nicht sonderlich groß!
 

AngryAtte

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
290
Die Erklärung würde ich auch gerne hören was der Sockel mit HT zu tun haben soll!?


Auch hier erschließt sich mir der Zusammenhang nicht. Dann wäre eher eine AMD CPU mit "ab 4 Kernen" die bessere Wahl...
Damit war gemeint besser als der i5, gerade durch das HT. Über AMD habe und werde ich kein Wort verlieren ;)

Das 480 NT sollte eigentlich auch reichen? Ausserdem besitzt er dieses noch, würde keins mitbestellen ;)

Hier nocheinmal eine Auflistung über ein paar GTX 770:

https://www.computerbase.de/2013-05/nvidia-geforce-gtx-770-test/8/

Und hier nochmal ein paar Benchs zu der 2gb - 4gb Version ;) Man muss überlegen ob ein Aufpreis von 60 Euro einem das Wert ist.

http://www.pugetsystems.com/labs/articles/Video-Card-Performance-2GB-vs-4GB-Memory-154/
 
Zuletzt bearbeitet:
Top