Gaming PC für Sohn

Wenny77

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
9
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? Bin der Vater, sorry für null Ahnung. Auf jeden Fall Minecraft...
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? Monitor kann WQHD.
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? Ultra hört sich gut an, hoch soll es wahrscheinlich mind. sein.
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? Sorry...

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Ab und zu macht er Videos mit seiner GoPro, welcher er dann bearbeitet.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Beleuchtung würde ihm sicher gefallen.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Bisher ein 27"-WQHD Monitor. Lenovo L27q-30.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
  • Nein, nichts vorhanden.

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Am liebsten so bis 1.500,- €. Wenn wirklich sinnvoll, dann auch etwas mehr. Max. 2.000,- €.

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Sobald wie möglich. Allerspätestens Ende Juli.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Er soll fix und fertig zu Hause stehen. Am liebsten komplett kaufen.


Servus, zusätzlich zu den o. a. Daten noch einige Anmerkungen:
Mein Sohn wird demnächst 13 Jahre alt und möchte sich einen Gaming-PC zulegen. Aktuell nutzt er ein Macbook Air für Homeschooling etc. Damit spielt er nun auch, was ihm aber wohl keinen sehr großen Spaß bereitet. Hauptsächlich wird wohl Minecraft gespielt, jetzt hat er sich auch War Thunder geladen. Was noch dazu kommt, kann ich aktuell nicht sagen. Der PC soll aber schon einige Zeit "aktuell" bleiben.
Die aktuelle Problematik mit den Grafikkarten ist mir bewusst.
Nun war heute ein Euronics-Prospekt in der Zeitung mit diesem PC:

https://www.euronics.de/xxl-bayreut...-dg.e21eg.013-gaming-pc-schwarz-4061856886978

Hört sich für mich ganz okay an, was meint Ihr? Oder empfiehlt die Community in der Preisklasse aktuell etwas anderes?

Ich bin mit C64 und Amiga aufgewachsen ud hab eher Indiana Jones, Monkey Island u. ä. gespielt. Mit PC und speziell Gaming kenne ich mich leider Null aus.

Vielen Dank schon mal vorab und schöne Grüße aus Oberfranken

Wenny
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DJMadMax
Alleine wegen des Netzteils wäre mir der leneovo lieber.
 
Mit 10700F, 16GB RAM und der RTX 3070 wird der PC auf jeden Fall genug Leistung haben.

Allerdings kauft man auch ein bisschen die Katze im Sack, weil keinerlei Angaben zum verbauten Mainboard, RAM, Netzteil, SSD und CPU-Kühler gemacht werden. Dadurch ist die Kiste vielleicht sehr laut, hat eine miese Effizienz, der RAM ist langsam/läuft im Single-Channel und wichtige Einstellungen im BIOS sind nicht vorhanden. Außerdem kann es in ein paar Jahren passieren, dass das Mainboard keine aktuelle Grafikkarte annimmt.

Ich würde eher bei einem Shop kaufen, bei dem genau angeben ist, welche Komponenten verbaut sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: JollyRoger2408
https://www.dubaro.de/mixxxer.php?products_id=4216#tab_SSD53

Auf den link gehen und dann die Konfigurations-ID 1213969 1213989 laden. Da kauft man zumindest nicht die Katze im Sack:

1620285906159.png


EDIT: Alternativ die Konfigurations-ID 1213989 nutzen, welche eine deutlich schnellere Grafikkarte beinhaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brati23, DJMadMax und xy1337
Die Zusammenstellung von @Perdakles ist deutlich empfehlenswerter, wobei für die Videos ggf. mehr Speicherplatz erforderlich ist und ggf. ein besserer CPU-Kühler gewählt werden sollte.

Edit: Ich hatte die ID nicht geladen. Er hat bereits mehr Speicherplatz und einen besseren CPU-Kühler ausgewählt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine RTX3060 ist für Gaming aber eher Low-End. Aus diesem Grunde würde ich eher zu dem Euronix Angebot tendieren, dort ist es wenigstens eine RTX3070. Minecraft ist hier nicht ausschlaggebend, das schafft jeder PC. Aber andere Spiele würden von der stärkeren Grafikkarte besser profitieren. Derzeit sind Grafikkarten einfach sehr teuer, daher empfehle ich (falls es ein Fertig-PC sein soll) lieber noch einmal 200€ draufzulegen und einen stärkeren PC bei Dubaro auszuwählen.
 
@xy1337 Mehr Speicherplatz kann man im Nachhinein sehr kostengünstig immer noch aufrüsten, sei es durch externe USB 3.x-Festplatten oder durch interne SSDs. Ich empfinde den PC von @Perdakles auch als sehr ausgewogen und preislich definitiv einen Hingucker wert.

@Wenny77
Wenn dir das soweit passt: zuschlagen! Mit einer RTX 3060 wird man sich auch in 3-4 Jahren noch ganz normal durch die gängigsten Spiele schlagen können und der Prozessor, den @xy1337 mit dem wirklich guten Board zusammengepaart hat, steht ausser Frage.
 
Also ich kann den Gedanken mit "lange aktuelle bleiben" ja halbwegs nachvollziehen, aber für einen 13jährigen (!) neben einem Macbook Air noch, dass ja auch nicht gerade günstig ist, noch einen GamingPC für 2k€ kaufen?!
Ich verdiene schon nicht schlecht, aber selbst ich würde da 3 mal überlegen.
Gerade für MineCraft und WarThunder sollte ja noch etwas deutlich günstigeres ausreichend sein. Gerade die Grafikkarte wird sich da langweilen.
Und so krass sehe ich die Videobearbeitung jetzt aus deiner Beschreibung nicht an. Gerade in dem Alter ändern sich die Interessen ja dann doch etwas schneller.
Da würde ich schauen, irgendwas vernünftiges bis ~1000€ zu bekommen, wo dann im Zweifel die Möglichkeit zum Aufrüsten gegeben ist (wenn die Preise wieder in vernünftigen Regionen sind).
Gerade im Sommer sind ja Kinder dann doch eher draußen und die Kiste verstaubt.

Ist allerdings nur meine Meinung zu dem Thema.
 
@Drakonomikon
Was manche hier als "Low End" bezeichnen, ist schon frech, findest du nicht? Ist ein Ford Fiesta auch ein "Low End" Auto? Was ist dann ein Maruti oder ein Tatra?

Man sollte schon ein wenig die Kirche im Dorf lassen. Mit einer RTX 3060 ist man gamingtechnisch gut bedient und wenn man hier und da in Spielen mal die Schatten oder das Antialiasing herunterstellen muss, bricht man sich dabei keinen Zacken aus der Krone.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: douggy, o_dosed.log, JollyRoger2408 und eine weitere Person
Zitat von cyberpirate:

Hier muss man nur aufpassen, der legion ist mit rtx 2070 und rtx3070 unterwegs. trifft bereits schon bei deinen beiden Links zu.
Ansonsten ist das in der aktuellen Situation ein gutes Angebot (nimm den Geizhals Link zu Expert, dort isses die rtx3070).
Insofern also die Daten von techpowerup noch aktuell sind, kann man das durchaus machen.

Beim Link von Perdakles ist es eine 3060, keine 3060ti. Die liegt noch hinter eine 5700xt.
Da wrde ich eher den Lenovo nehmen.

Zitat von DJMadMax:
@Drakonomikon
Man sollte schon ein wenig die Kirche im Dorf lassen. Mit einer RTX 3060 ist man gamingtechnisch gut bedient...

Naja letzten Endes kosten beide Konfigs ähnlich viel. Da es um einen Gaming rechner geht ist eine 3070 einer 3060 schon deutlich vorzuziehen.
Supporttechnisch im Fall der Fälle würde ich Lenovo & expert auch stressfreier einschätzen als "dubaro".
 
Zitat von piffpaff:
Also ich kann den Gedanken mit "lange aktuelle bleiben" ja halbwegs nachvollziehen, aber für einen 13jährigen (!) neben einem Macbook Air noch, dass ja auch nicht gerade günstig ist, noch einen GamingPC für 2k€ kaufen?!

Ist allerdings nur meine Meinung zu dem Thema.
Das ging mir (und anderen sicherlich auch) durch den Kopf, aber da liegen die Prioritäten nunmal verschieden. Vielleicht hat aber der Stöpsel auch lange sein Taschengeld zusammengespart und Geburtstags- und Weihnachtsgeld zusammengeschürft? Gibt ja viele Möglichkeiten, zumindest wäre das "meine" Variante, meiner Tochter den Wert von Geld nahezulegen.

Darum geht es hier aber nicht, erziehen muss jeder seine Kinder selbst, und wenn man noch so gern und so oft als aussenstehender eingreifen würde.

Ich bleibe dabei: Nimm den PC von @Perdakles und hab erst einmal Ruhe.
 
Die RTX 3070 ist in WQHD in der Tat nochmal ca. 50% Schneller als die RTX 3060, aber ich würde eher einen vernünftigen Unterbau wählen, mit dem ich lange glücklich bin.

Ich spiele aktuell mit einer GTX 1070 in WQHD und habe keine Probleme. Der TE hat auch nichts von irgendwelchen AAA-Titeln geschrieben.
 
Vielen Dank schon mal für die wirklich hilfreichen Antworten. Ich werde mir die alternativen Vorschläge dann mal in Ruhe anschauen.

Zum Thema Erziehung und Umgang mit Geld:
Das Macbook hat er sich in der Tat selbst zusammengespart und auch den PC wird er selbst zahlen. Das Macbook wird dann im Übrigen verkauft. Dank spendablen Großeltern und Paten und ansonsten keinen großartigen Ausgaben ist da schon etwas zusammengekommen. Und alles für später sparen macht halt auch nicht immer Spaß, so dass ich ihn bei seinem Vorhaben unterstütze. Auch wenn es hier nicht unbedingt hingehört und mit dem Thema nichts zu tun hat: Mein Sohn macht mir sehr viel Spaß, ist überaus fleißig, insbesondere auch in der Schule. Dazu ein sehr guter Sportler und bei Wind und Wetter draußen. Und bei den wenigen Wünschen, die er äußert bin ich, oder eher wir, schon sehr geneigt, diese zu erfüllen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tha_mos, PeriQue1337, Suisakul und 8 weitere Personen
Tja .. du findest im Internet halt leider alle 5 Minuten Menschen die meinen dich persönlich besser zu kennen als du selbst, ganz ohne persönlichen Kontakt - per Ferndiagnose basierend auf ein paar geschriebenen Worten.

Viel Spaß auf jeden Fall mit der Neuanschaffung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brati23, o_dosed.log und JollyRoger2408
Er ist 13jahre, und da er sich selbst die Hardware kauft, sollte er wirklich den leneovo PC nehmen. Manche unterschätzen wie Leistungshungrig Minecraft sein kann. Da das Spiel raytracing unterstützt ist die 3070 der 3060 vorzuziehen https://www.computerbase.de/2020-09/geforce-rtx-3080-test/3/

zur Not ihm einfach die Wahl lassen. Benchmark zu Komponenten und Tests wird er sehr schnell im Netz finden.
 
So spendable Großeltern/Paten hätte ich in dem Alter auch gern gehabt 😂
Ich wollte dich damit auch gar nicht kritisieren, sondern nur 2-3 Gedanken einwerfen :-)
Gerade weil die Hardwarepreise momentan einfach pervers sind. Wobei natürlich niemand sagen kann, wann die Preise endlich mal wieder runtergehen.
Damit genug Offtopic von mir.
Ich denke du wirst mit der Hilfe hier eine vernünftige Maschine für deinen Sohnemann finden.

Ich habe schon "Angst" davor, wenn meiner in dem Alter ist und ich solche Entscheidungen treffen muss 🙈
 
Zitat von DJMadMax:
Was manche hier als "Low End" bezeichnen, ist schon frech, findest du nicht? Ist ein Ford Fiesta auch ein "Low End" Auto? Was ist dann ein Maruti oder ein Tatra?
Nein finde ich nicht. Gemessen an dem aktuellen Produktportfolio von Nvidia ist die RTX3060 eine Low-End Grafikkarte. Und ja, die von dir genannten Autos sind ebenso Low-End. In Indien sagte ein Kollege mal zu mir: Das einzige Sicherheitsfeature eines TATA, ist die serienmäßig ausgestattete Ganesha-Figur auf der Armatur.
 
Zitat von Drakonomikon:
Gemessen an dem aktuellen Produktportfolio von Nvidia ist die RTX3060 eine Low-End Grafikkarte.
Was aber allein daran liegt, dass beide Hersteller - vermutlich der aktuellen Situation geschuldet - bisher den wirklichen Low-End-Bereich noch gar nicht durch Modelle bedient haben. Eine Grafikkarte mit einer UVP (den Realpreis mal ganz außen vor gelassen) von 330€ ist auch in einer normalen Situation sicher kein Low-End, wenn die zweitschnellste Grafikkarte des Portfolios mit der RTX 3080 eine UVP von 600€ hatte. Low-End ist in meinen Augen bisher immer der Bereich um die 100€ gewesen, wo es aufgrund der aktuellen Situation im Moment leider keine Karten gibt. Wenn eine RTX 3060 Low-End ist, dann steht eine GTX 1660 Super wohl kurz vor "Elektroschrott", dabei kann man damit fast alle gängigen Spiele in hohen Details in FHD gut spielen. Ich finde, dass in der aktuellen Situation diese Zuordnungen nur noch sehr begrenzt funktionieren und der TE kann sich ja selbst einmal vergewissern, dass die RTX 3060 im Leistungsindex in der oberen Hälfte steht, wobei aktuell selbst das absolute Schlusslicht mit der 1650Super im Handel eher so 300€ kostet. Dass eine 6700XT mit ca. 40% mehr Leistung als eine RTX 3060 für etwa den gleichen Preis die bessere Wahl in dieser Preiskategorie ist, steht auf einem anderen Blatt.

Edit: die RTX 3080 hatte eine UVP von 700, ändert aber nichts am Argument.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: JollyRoger2408, DJMadMax und cyberpirate
Zurück
Top