Gaming PC + Monitor für 1500€

skaterka

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
1. Was ist der Verwendungszweck?
Hauptsächlich Gaming

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Größtenteils online Games wie Fortniete, LoL, MMORPG´s doch auch Games wie Witcher 3
Möchte auf WQHD setzten mit 144Hz 27 Zoll Monitor der Freesync unterstützt und am liebsten noch curved ist.
Mittlere Qualität würde genügen, min 60 FPS.
1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Die Nutzung von CAD und Videobearbeitungsprogrammen sollte möglich sein, hat jedoch nicht all zu hoche Priorität.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Die Nutzdauer soll sich auf 5-8 Jahre strecken und daher wäre später Overclocking auch ein Thema für mich.
Das System soll leise gehalten werden
Auf jegliche Beleuchtung lege ich kein Wert

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
1x Monitor 27 Zoll, QWHD, 144 Hz, FreeSync, am besten curved.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
250 GB-SSD und 750 GB- HDD würde ich übernehmen.
1x Acer 24 Zoll Monitor würde ich mitbenutzen

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ungerne mehr als 1500€

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
5-8

5. Wann soll gekauft werden?
Unschlüssig ob Jetzt, vor oder nach Weihnachten - abhängig von der Preisentwicklung.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst


Das habe ich mir bereits zusammengestellt: https://geizhals.de/?cat=WL-1077916

AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64, 8GB HBM2, 2x HDMI, 2x DP, full retail
ASUS Prime X370-Pro
MSI Optix MAG27CQ
EKL Alpenföhn Ben Nevis
be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt
be quiet! Straight Power 10-CM 600W ATX 2.4


Bin mir unsicher ob die CPU ausreichend für meine Anforderungen ist, und ob das Mainboard sich gut übertakten lässt.

Anmerkungen und Kritik erwünscht
Vielen Dank schon mal :)
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Ich würde nen X470er Board nehmen, da brauchste kein Bios update
An sich ist die Zusammenstellung sonst gut. Ob der Prozessor die Anforderungen erfüllt hängt von den Programmen ab, ob die mehr oder weniger Kerne bzw Thread bevorzugen.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.875
Du kannst auch mit einem B-Chipsatz übertakten, braucht nicht den teureren X und wie @Kerim262626 schon gesagt hat: definitiv die 400er Serie, da die alten meistens noch ein Biosupdate benötigen, das lassen sich die Versandhändler dann gern mit 30€ bezahlen und dafür bekommt man dann auch die neuere Generation.

OC betreibst du wenn dann eh von Anfang an, wenn in 5 Jahren die CPU zu langsam ist nutzen die 300-500Mhz mehr Takt, die du da im Idealfall raus bekommst, auch nichts mehr.

Wenn du übertakten willst, brauchst du auch einen besseren Kühler als den Ben Nevis, dann sollte es schon etwas wie der Aro, Brocken oder Mugen 5 sein.

Das Straight Power ist veraltet, es gibt bereits die 11er Version, die deutlich aktueller ist.
Mit der Vega 64 und OC zusammen 550-650W.
 

snickii

Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
9.301
Quatsch, der Ben Nevis reicht, nutze den auch ;)
 

ShiftyBro

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
198
Ich würde dringend empfehlen, ein stärkeres Netzteil zu nehmen, da die Vega Grafikkarten hohe transiente Ströme erzeugen. Außerdem kann ich aus Erfahrung ein Seasonic Netzteil empfehlen, da diese auf jeden Fall seit Januar 2018 Sicherheitsalgorithmen mitbringen, die auf dieses besondere Verhalten der Vega Karten abgestimmt sind. (Von BeQuiet! gab es da meines Wissens nach keinerlei definitive Aussage)

Bin Besitzer einer Vega 56 Red Dragon und musste kürzlich auf ein Seasonic Focus 650W (https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-platinum-650w-atx-2-4-ssr-650px-a1658762.html?hloc=de <- das kostet nur 10 Euro mehr als dein aktuell geplantes, das sollte auf jeden Fall drin sein :D) umgestiegen, weil bei meinem BeQuiet! Dark Power Pro 550W ständig Blackouts/Notabschaltungen vorgekommen sind.

EDIT: Achja, als Mainboard würde ich persönlich das MSI Gaming Pro Carbon B450 vorziehen. Das hat für die Spannungswandler etc. von Buildzoid glaub ich die besten ratings in dem Preissegment bekommen.

EDIT2: Für die geplante Vega 64 sollte vllt. sogar eher ein 750 Watt Netzteil drin sein, z.B. die Entsprechung zum oben genannten: https://geizhals.de/seasonic-focus-plus-platinum-750w-atx-2-4-ssr-750px-a1658754.html?hloc=de

EDIT3: Da hier immer davon ausgegangen wird, dass der PC da 8 Jahre lang halten soll, sind die 10 Jahre Garantie von Seasonic auch ein gewisser Pluspunkt gegenüber den 5 Jahren von BeQuiet!. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.483
warum ein altes MB, warum ein altes NT? kühler darf gerne was dickeres sein.

eine angestrebte nutzungsdauer von 8 jahren ist durchaus ambitioniert. da würde ich definitiv nen 2700(X) nehmen. andererseits soll AM4 bis 2020 aktuell bleiben, da könnte man dann auch später noch ne aktuellere CPU verbauen.
falls es ne X-CPU wird: da lohnt sich OC kaum und man holt mit gutem RAM und RAM-OC deutlich mehr raus, ist aber teuer und aufwändig.

NT für ne Vega 64 mindestens 650W und so oder so nach möglichkeit beide PCIe-kabelstränge nutzen, bei nem multirail-NT wie dem Straight Power ist das besonders wichtig.

wenns noch ins budget passt wäre ne größere SSD nicht verkehrt, sind aktuell günstig wie nie.
 

Obvision

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
800
Wenn OC wie angegeben ein Thema für die Zukunft ist, würde ich auf jeden Fall einen potenten Luftkühler verbauen, Mugen 5 und aufwärts. Das wären dann ca. in der Reihenfolge:

Mugen 5 Rev. B (oder PCGH für leiser) = ARO-M14 = Macho Rev. B = Dark Rock 4 < Noctua NH-U14s < Dark Rock Pro 4 < DH-15

Weiterhin würde ich ein Straight Power 11 650W empfehlen, 600W könnten mit OC eng werden
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.269
Also ich habe das sp11 550 Watt Netzteil und die nitro+ und keine oben genannten Probleme. 550 reicht locker. Sicher kann man nen 10er mehr in die Hand nehmen und sich zur Sicherheit nen 650er kaufen aber ist nun jetzt kein Muss.
Vor allem: ne vega ohne undervolting zu betreiben ist sowieso ein Verbrechen 😜

Beim Mainboard bin ich aber dabei. Ein 450er oder 470er sollte direkt mit rein.
 

ShiftyBro

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
198

skaterka

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
1. Was wäre denn am MSI Optix MAG27CQ Monitor verkehrt ? Falls ich mehr Geld invertieren werde, dann würde ich gerne wissen, welche Vorteile ich dadurch habe :D

2. An sich habe ich das Bios Update nie als ein Problem gesehen, denn ein Kollege hat es bei mir vor so einigen Jahren an meinen aktuellen Gigabyte Board GA-880GM-UD2H durchgeführt und es lief alles problemlos ab. Weiß natürlich nicht ob die Umstände mittlerweile anders sind. MSI Gaming Pro Carbon B450 wäre mir etwas zu teuer.

3. Wollte erst in einigen Jahren übertakten weil ich davon ausgehe, dass das neue System meinen aktuellen Anforderungen angemessen sein wird. Hab auch gehört, dass die Vega 64 viel wärme produziert und wenn ich dann noch übertakte dann müsste ich doch auf einen besseren CPU kühler wechseln als den Ben Nevis da habt ihr Recht.

4. Die Vega 64 Nito+ verbraucht laut Angaben von Geizhals weniger Watt als die von Asus Rog Strix Radeon und das Undervolting würde ich auch gerne ausprobieren. Dann sollten 650 Watt für alles mit OC schon reichen, allein wenn Killer1980 auf 550 keine Probleme hat.

5. welche CPU könnte ich sonst auch noch nehmen die mich sicherlich 8 Jahre unterstützt? 2700(X) wurde nun genannt aber würde da auch Intel in Frage kommen, falls die Preise noch fallen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.483
@ TE:
wenn das BIOS auf nem 3xx-MB zu alt ist kriegst du mit ner 2xxx-CPU kein bild und hast keine chance das BIOS zu aktualisieren, abgesehen von einigen wenigen MBs die das auch ohne erkannte CPU ermöglichen.

die kiste soll lange halten, es soll übertaktet werden, aber 135€ für ein gutes MB sind dann zu teuer?
 

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.269
Was wäre denn am MSI Optix MAG27CQ Monitor verkehrt ? Falls ich mehr Geld invertieren werde, dann würde ich gerne wissen, welche Vorteile ich dadurch habe :D
Für den Preis ist er ganz gut. Habe den selbst und bin zufrieden. Zwar nicht so ein super Bild wie mein Dell mit IPS panel oder so schnell wie ein mit tn panel aber solange du kein ultrahigh fps Spieler bist, ist er echt gut.
 

skaterka

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
@Deathangel008 würde das Geld lieber in eine bessere CPU fließen lassen.

Was wäre der wesentliche Vorteil von MSI Gaming Pro Carbon B450 zu der ASRock B450 Pro4 ? Vielleicht kriegst du mich noch überzeugt :D
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.875
Das Gaming Pro Carbon hat ne sehr gute Ausstattung, kostet aber auch viel, ist im Grunde alles drin, was man haben möchte: guter Soundchip, gute VRMs für CPU/SoC, integriertes WLAN/Blue Tooth.
Irgendwie müssen sich 130€ Preis ja auch rechtfertigen und das ist im Grunde alles mit abgedeckt.
Bei den Asus-Boards in dem Preisbereich ist z.B. meist kein WLAN Modul mit integriert.

Gibt aber auch durchaus andere, gute Boards, das MSI Tomahawk ist z.B. auch nicht viel schlechter.

Bei den aktuellen Boards sind der Großteil der Komponenten identisch, gespart wurde meistens an den Sound und Netzwerkchips sowie den (fast) rein optischen Kühlelementen.
 

skaterka

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
Hab mir noch paar Test berichte durchgelesen und bin nun von Pro carbon überzeugt :)

Könnte mir noch jemand sagen, ob es günstiger wäre jetzt oder näher zu Weihnachten den Kauf zu tätigen ?
 

Sokra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
271
Dark Power Pro 550W ständig Blackouts/Notabschaltungen vorgekommen sind.
Mit dem
550W Seasonic Focus Plus Gold hatte ich sowas noch nicht :)

NT für ne Vega 64 mindestens 650W und so oder so nach möglichkeit beide PCIe-kabelstränge nutzen, bei nem multirail-NT wie dem Straight Power ist das besonders wichtig.
Hab da leider auch beide am selben Kabelstrang, weil mehr Kabel nicht mitgeliefert wurden, klappt mit der Vega 56 aber auch :)
Wollte da mal ein Stromkabel von meinem alten Netzteil (Enermax Liberty verwenden) aber da hat sich der Rechner immer in der ersten Sekunde Notabgeschaltet, scheinbar anders belegt die Kabel... ^^
 

ShiftyBro

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
198
Mit dem
550W Seasonic Focus Plus Gold hatte ich sowas noch nicht :)


Hab da leider auch beide am selben Kabelstrang, weil mehr Kabel nicht mitgeliefert wurden, klappt mit der Vega 56 aber auch :)
Wollte da mal ein Stromkabel von meinem alten Netzteil (Enermax Liberty verwenden) aber da hat sich der Rechner immer in der ersten Sekunde Notabgeschaltet, scheinbar anders belegt die Kabel... ^^
Bei Seasonic braucht man auch nich mehrere Kabelstränge, weil da alle am gleichen rail hängen :daumen:
 
Top