Gaming PC

derstein98

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
98
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau?
    • Euro Truck Simulator 2 + ProMods und anderen Mods
    • Cities:Skylines + Mods
    • Landwirtschafts Simulator 22 + Mods
    • Microsoft Flight Simulator 2020 + Addons (WT CJ4, PMDG (747/777 wenn verfügbar)), Szenerien (Airport, GMaps Replacement Mod, Landschaft [WeLoveVFR ] etc.) und Vatsim (Online Netzwerk für Piloten und Lotsen)
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein?
    • Spiele Bildschirm wird 4K von LG sein
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen?
    • So hoch wie möglich
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein?
    • Zwischen 30 und 60 FPS

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Adobe Lightroom 6 und eventuell DxO aber alles Hobbymäßig

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Corsair (iCUE) kompatibel aufgrund meiner Maus und Tastatur
Overclocking erstmal nicht geplant

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
https://geizhals.de/asus-vs278q-90lmf6101q01081c-a835801.html?hloc=at&hloc=de&v=l
https://geizhals.de/lg-electronics-27ul650-w-a2045545.html?hloc=at&hloc=de

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)

Soll komplett neu aufgebaut werden

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
So wenig wie möglich aber meine erste Konfiguration ergibt rund 2800-2900€

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Mai Juni 2022 vorraussichtlich

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Komplett selber zusammenbauen

Habe mir bereits mal eine Konfiguration zusammengestellt
https://geizhals.de/?cat=WL-2537216
 
Zitat von derstein98:
Warum dann ein Z-Board mit K-Prozessor? 12700 ohne K + B660 Board. Der Arbeitsspeicher ist auch relativ teuer, hier würde ich den Crucial Ballistix nehmen.

Spielen DLSS / Raytracing eine Rolle? Nein -> dann unbedingt eine RX 6900 XT nehmen. Oder eine RTX 3080 Ti.
 
Moin,

Zitat von derstein98:
Zitat von derstein98:
Dann würde ich auf die "K" CPU verzichten, wirklich etwas herausholen kann man bei CPU OC eh nicht mehr unbedingt, daher dann eher den Intel Core i7-12700.
Beim Board könnte man dann auch ein paar Euro sparen mit einem ASUS TUF Gaming B660-Plus WIFI D4

Hast du größere Datenmengen, die eine 4TB HDD rechtfertigen?

Den Ram wegen der Optik?
Hierzu noch die Anmerkung, dass der gewählte DRP Kühler ziemlich wuchtig ist, da sieht man wenig vom Ram.

Wenn RT keine große Rolle spielt, würde ich auch mal einen Blick Richtung 6800XT werfen.
 
weil ich aktuell einen i5-2500K habe und diesen Übertaktet habe und der ist jetzt seit fast 10 Jahren im Einsatz und hoffe auch den neuen PC wieder lange benutzen zu können und dieser ist bisher echt mehr als zuverlässig.
DLSS soll im Sommer auch in den MSFS2020 kommen also spielt auch eine Rolle und meine RX 580 8GB macht leider öfters mucken und deshalb möchte ich wieder eine Intel/NVidia Kombi. Vorher hatte ich die GTX 560 Ti.
4TB HDD einfach weil ich fotografiere und auch ansonsten Daten habe und möchte noch genug Reserven haben und die HDD fällt auch nicht so ins Gewicht.
RAM kann gerne ausgetauscht werden.
RGB ist kein Muss
 
Zitat von derstein98:
von dem RGB-RAM siehst du unterm Dark Rock Pro 4 kaum was.

die gewählte 3080 12GB ist nicht so viel günstiger als ne 3080ti.

da du 6 lüfter (warum RGB?) in der konfig hast: der vordere obere lüfterplatz sollte frei bleiben.

Zitat von derstein98:
weil ich aktuell einen i5-2500K habe und diesen Übertaktet habe
aus dem konnte man ja recht einfach 1GHz und mehr rausholen, die zeiten sind lange vorbei. der 12700K taktet allcore mit 4,7GHz, der 12700 mit 4,5GHz. da holt man nicht mehr viel raus.

edit: kauf dir lieber guten RAM (wie den Ballistix) und übertakte den, bringt mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98 und FGA
Zitat von derstein98:
weil ich aktuell einen i5-2500K habe und diesen Übertaktet habe
Die Zeiten, wo OC was gebracht hat, sind vorbei.

Zitat von derstein98:
4TB HDD einfach weil ich fotografiere und auch ansonsten Daten habe und möchte noch genug Reserven haben und die HDD fällt auch nicht so ins Gewicht.
Eine HDD hat mMn nichts mehr in einem Gaming-PC zu suchen, dann lieber ein NAS, aber das ist subjektiv.
 
Zitat von derstein98:
weil ich aktuell einen i5-2500K habe und diesen Übertaktet habe und der ist jetzt seit fast 10 Jahren im Einsatz und hoffe auch den neuen PC wieder lange benutzen zu können und dieser ist bisher echt mehr als zuverlässig.
Den hatte ich auch bzw. läuft das Ding auch noch im Zweit-PC, war seinerzeit auch auf 4Ghz übertaktet aber wie oben gesagt sind solche Sprünge mit den aktuellen CPUs egal ob Intel oder AMD nicht mehr drin, wenn kann man mit Ram OC noch ein wenig herausholen, wenn RGB beim Ram egal ist schließe ich mich der Empfehlung zum Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
ok dann kann ich bei der CPU+Motherboard einige Euros sparen.
Mein 2500K läuft OC auf 4,2 GHz
Lieber 3200 oder 3600 MHz bei den RAM Riegeln?
Wie wichtig sind die Timings und CL Klassen?
 
@derstein98:
nimm den Ballistix 3200, ist im XMP nicht viel langsamer als der 3600 und lässt sich üblicherweise sehr gut übertakten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
Zitat von derstein98:
Lieber 3200 oder 3600 MHz bei den RAM Riegeln?
Zum aktuellen Preis die 3200Mhz, da sind bei den Crucial normalerweise auch locker 3600Mhz und mehr drin.
Timings sollte man auch nicht vernachlässigen, 3600Mhz@CL18-22-22-42 bringt gegenüber ordentlichem 3200Mhz Ram keinen Vorteil.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
@derstein98:
zumindest ausblasend zieht vorne oben luft raus die noch kaum wärme aus dem system aufgenommen hat.

zwei vorne rein, jeweils einer hinten und hinten oben raus reicht in den meisten fällen.

ohne RGB auch die Arctic P12/14 PWM, gibt aber auch keinen grund die ab werk im 4000D Airflow verbauten zu ersetzen wenn man da keine besonderen ansprüche hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
Zitat von derstein98:
Das Gehäuse liefert bereits 2 120mm Lüfter ab Werk mit.
Optimalerweise hast du 2-3 Lüfter (je nach Lüftergröße und Gehäuse) einblasend vorne, einen ausblasend hinten und einen ausblasend hinten oben im Deckel.
Wenn du mehrere zu weit vorne im Deckel installiert wird die Frischluft rausgeblasen bevor sie die CPU erreicht.

Zitat von derstein98:
Welche Non RGB Lüfter sind zu empfehlen?
Die Arctic P12 non RGB.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derstein98
gibt zu viele Gehäuse und irgendwie hatte ich mir dieses ruasgesucht.....
schlicht ist ok.
Also erstmal keine Lüfter dazu?
Zitat von Deathangel008:
die gewählte 3080 12GB ist nicht so viel günstiger als ne 3080ti.
also lieber eine Custom 3080 Ti?
Zitat von Drewkev:
Eine HDD hat mMn nichts mehr in einem Gaming-PC zu suchen, dann lieber ein NAS, aber das ist subjektiv.
NAS haben wir bisher gar nicht und habe ich auch nicht vor zu benutzen.
Spiele, Windows etc. kommt natürlich auf die SSD. Bilder/Videos/Dokumente kommt auf die HDD
 
Die Festplatte mit 5400rpm würde ich nicht mehr kaufen. Die wird das System lauter machen und langsamer.
 
Zurück
Top