Gaming/Videoschnitt PC, 2500 EUR - Intel ADL DDR4

Rios

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
952
Hi Zusammen :)
Es folgt einmal der ausgefüllte Fragebogen für Euch:


1. Möchtest du mit dem PC spielen? = JA
  • Welche Spiele genau? = Cyberpunk, RDR II, HZD, Tomb Raider Reihe, hauptsächlich also Action-Adventures (Single-Player). + Zukünftige Titel (wenn es geht 4 Jahre)
  • Welche Auflösung? = 4k, allerdings kein muss, kann auch auf WQHD
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? = Hoch (bis Sehr Hoch / Ultra kein Muss)
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? = 60-120 FPS

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Fotobearbeitung + Videoschnitt,
-> hauptsächlich hobbymäßig, geringfügig beruflich, jedoch dort nicht als Hauptaufgabe.
-> Magix Videoschnitt Software, Adobe Premiere + Photoshop


3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
  • (relativ) stromsparend
  • Silent-PC
  • RGB Lüfter nice-to-have (auch wenn ich sie in einem schwarzen Case hauptsächlich im dezenten weiß leuchten lassen würde)

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
- 1 Hauptmonitor zum Spielen. 1-2 weitere (bereits vorhanden), je nach Platz für mehr Arbeitsfläche.
- Hauptmonitor derzeit:
40 Zoll Philips 60 Hz, keine Sync Technik
- Das wird nicht lange so bleiben, da ein Monitor mit Sync Technik, 120-144Hz in Planung ist (z.B LG Oled 42 Zoll). Da muss ich noch überlegen welcher.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)
  • Nichts, außer:
  • HDD / SSD: Externe HDDs als Datengrab und 2x SATA SSDs für System und Spiele

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
2500 EUR (Ohne Monitor)

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Jetzt. Sofort. :D GPU kann evtl. warten (Solange dann mit der iGPU Klassiker der Pile of Shame zocken^^)

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Mir wird beim Aufbau von jemanden, der es kann, auf die Finger geschaut. :D

---------------------------------------------------
Folgende Komponenten habe ich im Auge:
---------------------------------------------------

  • Prozessor (CPU): Intel i7 12700-k oder i7 12700-non-k?
    Übertakten möchte ich nicht, eher undervolten. Tendiere jedoch stark zur -k Version, da diese einfach schneller ist. Ja, man kann das Limit (65W) vom non-k auflösen - die Frage ist: Ist dies garantiert? Erreicht er dann die Leistung der -k Version?
    Ich bilde mir ein, dass die -k Version länger halten wird/zukunftsfähiger ist. Was meint ihr? (Ca. 50 EUR Preisdifferenz)
    (Würde dann im Bios auf PL1 =125, PL2 = 180 einstellen)

  • Arbeitsspeicher (RAM): Puhh das fällt mir schwer. Sind diese gut? Corsair Vengeance 3600 vs 3200
    Die Timings sehen nichrt so toll aus, kenne mich da jedoch nicht gut aus.
    Auf jeden Fall sollen es 2x32 GB DDR-4 werden. Ich möchte keine Vollbestückung und ja 32GB reichen auch, 64GB gefallen mir besser :D Am liebsten 3600 mit guten TImings, um das Maximum rauszuholen. Allerdings nur wenn der Preisunterschied nicht zu extrem zu 3200 ist. Lohnt sich der Aufpreis von ca. 80-100 EUR dafür? Schätze eher nicht oder?
    DIe Riegel brauchen keine RGB Beleuchtung, es sei denn ihr kennt schöne schwarze Riegel, die noch unter den Dark Rock Pro 4 Luftkühler passen?

  • Mainboard: MSI MAG Z690 Tomahawk WIFI DDR4 hat im Grunde alles, was ich brauche. Viel USB, Viel PCIe, WLAN, BT; Und soll laut Test sehr gut sein. Allerdings gibt es auch günstigere Boards von Gigabyte...die Meinung zu Gigabye hier im Forum ist sehr negativ, was ich so gelesen habe. Ist Gigabyte wirklich so schlecht? Mit dem Bending Problem haben die günstigen Gigabyte Boards jedoch laut Kommentaren unter Igors Youtube Video jedoch keine Probleme, im Gegensatz zu einigen Asus und MSI Boards.

  • Netzteil: Es soll leise und gut sein: A. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850W oder B. Corsair RMx Series RM850x 2021 850W... oder doch lieber 1000 - 1200 Watt?

  • Gehäuse: Schwanke zwischen NZXT (Design) oder dem Dark Base Pro (Silent)
    Lüfter ist be quiet! Dark Rock Pro 4

  • Grafikkarte: 6900XT (ja leider sehr stromhungrig...würde gerne die 6800, da sehr effizient, allerdings sind die gar nicht im Preis gefallen, sondern kosten genauso viel wie die 6900XT.)

  • HDD / SSD: Samsung Evo Plus 2 TB oder doch lieber die Pro? Merkt man den Geschwindigkeits-Unterscheid in irgendwelchen Szenarien? Selbst wenn Direct Storage kommen sollte, wird das doch auch mit der Evo Plus gehen oder?

    Vorab schon einmal tausend Dank für jede Hilfe und Unterstützung. :)
 
Zitat von Rios:
GPU kann evtl. warten (Solange dann mit der iGPU Klassiker der Pile of Shame zocken^^)
was ist denn mit der 1070 passiert?

Tendiere jedoch stark zur -k Version, da diese einfach schneller ist.[...]Erreicht er dann die Leistung der -k Version?
Zitat von Deathangel008:
12700K[...]ab werk[...]im allcoreturbo nur 200MHz schneller als der 12700.
messbar ja, spürbar nein.

Ja, man kann das Limit (65W) vom non-k auflösen - die Frage ist: Ist dies garantiert?
das von dir gewählte MB kann es auf jeden fall.

Ich bilde mir ein, dass die -k Version länger halten wird/zukunftsfähiger ist.
mehr als einbildung ist das nicht.

Lohnt sich der Aufpreis von ca. 80-100 EUR dafür? Schätze eher nicht oder?
für 3600 CL18 lohnt sich praktisch gar kein aufpreis gegenüber 3200 CL16.

kommt drauf an wie "(relativ) stromsparend" und "silent" es sein soll. für nen 12700(K) und ne 6900XT, auch ne XTXH, reichen 850W problemlos. schau dir mal das Ion+ (2) an. graka mit einzelnen kabeln anschließen, also pro stromanschluss an der karte einen anschluss am NT.

Gehäuse: Schwanke zwischen NZXT (Design) oder dem Dark Base Pro (Silent)
haben beide nen schlechten airflow, keine gute wahl. Pure Base 500DX, Silent Base 802, 4000D/5000D Airflow, P500A, LANCOOL II Mesh (C), Meshify 2 wären ein paar gute optionen.

Grafikkarte: 6900XT (ja leider sehr stromhungrig...würde gerne die 6800, da sehr effizient
undervolten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rios
Zitat von Deathangel008:

Die 1070 bleibt im alten PC, welcher in der Familie weitergegeben wird.

Zitat von Deathangel008:

Okay das wäre natürlich super. Heißt, solange das Limit des non-k im Bios aufgelöst wird, ist er quasi dasselbe wie der -k.Wieso gibt es dann den -k bzw. warum kaufen sich manche den?

Zitat von Deathangel008:
für 3600 CL18 lohnt sich praktisch gar kein aufpreis gegenüber 3200 CL16.

Danke, hast du eine gute Empfehlung an Speicher 2x32 GB 3200 CL16?

Zitat von Deathangel008:
kommt drauf an wie "(relativ) stromsparend" und "silent" es sein soll. für nen 12700(K) und ne 6900XT, auch ne XTXH, reichen 850W problemlos. schau dir mal das Ion+ (2) an. graka mit einzelnen kabeln anschließen, also pro stromanschluss an der karte einen anschluss am NT.


haben beide nen schlechten airflow, keine gute wahl. Pure Base 500DX, Silent Base 802, 4000D/5000D Airflow, P500A, LANCOOL II Mesh (C), Meshify 2 wären ein paar gute optionen.

Super, schaue mir das Ion+ jetzt mal an und die Gehäuse auch. Fractal Design 6/7 sind auch spitze oder? Hab ein Define R5 PCGH bisher gehabt, leise und dennopch kühl (natürlich andere Voraussetzungen mit i7 2600k und GTX 1070)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Rios:
Wieso gibt es dann den -k bzw. warum kaufen sich manche den?
für leute die übertakten wollen.

Danke, hast du eine gute Empfehlung an Speicher 2x32 GB 3200 CL16?
spontan nicht; hab mich mit den 32GB-riegeln nie näher beschäftigt und den Ballistix kriegt man da leider kaum noch bzw nur zu absurden preisen.

Fractal Design 6/7 sind auch spitze oder?
es war kein zufall dass ich die nicht genannt hatte. ein "silent"-gehäuse macht nicht automatisch nen leisen rechner.
 
Zitat von Rios:
Danke, hast du eine gute Empfehlung an Speicher 2x32 GB 3200 CL16?
Zitat von Deathangel008:
spontan nicht; hab mich mit den 32GB-riegeln nie näher beschäftigt und den Ballistix kriegt man da leider kaum noch bzw nur zu absurden preisen.
Die LPX aus dem Startpost sind auf jeden Fall deutlich zu teuer und tendenziell auch eher aus der Kategorie der Die-Lotterie. Dieses Kit ist bei etwas schärferen Timings sogar etwas günstiger. Bei diesen kann man Glück haben und B-Dies und damit die "Luxuslösung" erwischen. teilweise ist aber auch nur Micron-E oder sogar Hynix CJR drauf.

Garantiere B-Dies sind leider direkt deutlich teurer und Ballistix bekommt man in der Größe nicht mehr. Theoretisch könnte man 2x 32 GB Kits nehmen...
Zitat von Rios:
Wieso gibt es dann den -k bzw. warum kaufen sich manche den?
Wenn man mal ehrlich ist, "lohnt" sich CPU-OC für Otto-Normal kaum noch. In erster Linie für die letzten Prozente und damit Intel möglichst oben auf den Benchmarklisten steht.
Zitat von Rios:
Super, schaue mir das Ion+ jetzt mal an und die Gehäuse auch. Fractal Design 6/7 sind auch spitze oder?
Wenn die oben genannten wirklich nicht gefallen könnte man das NZXT H510 Flow mal nennen, obgleich ich das für weniger empfehlenswert wie 500DX und Co. halte: GN Test
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rios
Zitat von Silver4Monsters:
Garantiere B-Dies sind leider direkt deutlich teurer und Ballistix bekommt man in der Größe nicht mehr. Theoretisch könnte man 2x 32 GB Kits nehmen...
Bzgl. Vollbestückung (4x16 GB) habe ich gelesen, dass man es vermeiden solle - es würde instabiler laufen. Daher scheue ich mich davor. Wenn es natürlich nicht wahr sein sollte und man bessere Auswahl mit 4x16GB statt 2x32GB, bin ich natürlich offen für Vorschläge.

Zitat von Silver4Monsters:
Wenn man mal ehrlich ist, "lohnt" sich CPU-OC für Otto-Normal kaum noch. In erster Linie für die letzten Prozente und damit Intel möglichst oben auf den Benchmarklisten steht.

Man kann doch die -k CPU undervolten (mit weniger Spannung laufen lassen) bei gleicher oder gar besserer Perfomance.
-> Kann man beim non-k auch die Spannung niedriger setzen? Um den quasi noch effizienter zu machen?

Zudem wird auch geschrieben, dass die Ram Perfomance bei der non-k Version limitiert sei. Ram- OC möchte ich eigentlich nur über das XMP Profil im Bios machen.
-> Das würde jedoch auch bei der non-k Version gehen oder?
 
Zitat von Rios:
Bzgl. Vollbestückung (4x16 GB) habe ich gelesen, dass man es vermeiden solle
Würde ich auch nicht unbedingt machen, zumal Ballistix 16 GB Module Single- oder Dualrank sein können. Bevorzugt eines der o.g. Dualkits.
Zitat von Rios:
Man kann doch die -k CPU undervolten (mit weniger Spannung laufen lassen) bei gleicher oder gar besserer Perfomance.
Du kannst auch die Intel CPUs ohne K undervolten. Um dir zu sagen, ob und inwiefern sich das bei Alderlake lohnt, bin ich aber zu wenig im Thema drin.
Zitat von Rios:
Zudem wird auch geschrieben, dass die Ram Perfomance bei der non-k Version limitiert sei.
Wo hast du das gelesen? Halte ich für Unsinn. Ob RAM OC möglich ist, ist bei Intel lediglich vom Chipsatz abhängig und funktioniert bei Sockel 1700 mit B660 / H670 / und Z690. Lediglich H610 limitiert den Takt auf 3.200 Mhz. Das XMP einstellen kannst du mit der Kombination aus 12700 + B660 Board selbstverständlich.
 
Zitat von Silver4Monsters:
Wo hast du das gelesen? Halte ich für Unsinn. Ob RAM OC möglich ist, ist bei Intel lediglich vom Chipsatz abhängig und funktioniert bei Sockel 1700 mit B660 / H670 / und Z690. Lediglich H610 limitiert den Takt auf 3.200 Mhz. Das XMP einstellen kannst du mit der Kombination aus 12700 + B660 Board selbstverständlich.
Hatte es im zweiten Top Kommentar unter diesen Video gelesen.
Generell wird im Video gezeigt, dass die -k Version ca. 10% schneller ist und - erstaunlicherweise - die non-k Version in einigen Szenarien mehr Strom verbraucht. (Wahrscheinlich binning Lotterie)
Also gerne würde ich die non-k Version kaufen, irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass die -k Version allgemein besser wäre 🤔

Ihr meint also, durch Einstellung im Bios, z.B. PL1=150W, ist der non-k so schnell wie der -k eingestellt auf PL1=150W?
Und dass der non-k auf dem MSI Tomahawk Z690 problemlos auf 150W laufen würde?
Hab ich das so richtig verstanden?

Zitat von Deathangel008:
steh ich gerade aufm schlauch? 8Gbit-chips auf 32GB-riegeln?
Gerade hab ich gemerkt, dass die RAM Höhe dieser Module bei 44mm liegt. Könnte knapp werden mit dem Dark Rock Pro 4. Vielleicht muss ich doch auf lediglich 32GB gehen, statt 64GB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Silver4Monsters:
Die LPX aus dem Startpost sind auf jeden Fall deutlich zu teuer und tendenziell auch eher aus der Kategorie der Die-Lotterie. Dieses Kit ist bei etwas schärferen Timings sogar etwas günstiger. Bei diesen kann man Glück haben und B-Dies und damit die "Luxuslösung" erwischen. teilweise ist aber auch nur Micron-E oder sogar Hynix CJR drauf.
Nochmal zu diesen beiden Kits. Beim ersten sind die Bewertungen schlecht. Anscheinend tritt sehr häufig der Fehler auf, dass nur 2x8GB erkannt werden statt 2x32GB.
Der zweite schaut gut aus - nur ist DDR4-4000 nicht absoluter Overkill?
Meistens laufen die doch eh nur zwischen 3200-3600 stabil.
Mit einer non-k CPU noch wahrscheinlicher.

@Paradox.13te Danke, der sieht echt interessant aus. Wenn ich nicht falsch liege, top Timings. Baut Gigabyte gute Riegel?
 
Zitat von Rios:
Generell wird im Video gezeigt, dass die k Version ca. 10% schneller ist
Hier wurde mit DDR5 RAM getestet.

Ich kann trotzdem ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen wie du das Video sehen kannst und für dich das Fazit bildest, das du dir bildest. Er sagt doch sogar, "mehr als 20€ Aufpreis rechtfertigt die K-Version nicht".

Wenn du den PC hauptsächlich für private Foto- und Videobearbeitung nutzt, dürften 10% höhere Renderzeiten (was ich doch eher für ein Nischenszenario halte) jetzt keinen Weltuntergang bedeuten und beim Gaming wirst ohnehin in keinem der im Startpost genannten Titel einen Unterschied zwischen den CPUs merken.

Oder anders formuliert: Wenn der 12700 irgendwann zu lahm ist, reißt der 12700K mit Sicherheit auch keine Bäume mehr aus.
Zitat von Rios:
Beim ersten sind die Bewertungen schlecht. Anscheinend tritt sehr häufig der Fehler auf, dass nur 2x8GB erkannt werden statt 2x32GB.
Hm ja, dann gibt man sie halt zurück denke ich mal. Das die Patriot eine recht hohe RMA Quote haben ist uns auch aufgefallen, als wir sie in die FAQ einpflegen wollten aber wenn man erstmal ein Kit hat, dass vernünftig läuft, läuft es auch langfristig zuverlässig.
Zitat von Rios:
Meistens laufen die doch eh nur zwischen 3200-3600 stabil.
Mit einer non-k CPU noch wahrscheinlicher.
Das ist wie gesagt von den Dies abhängig, da man bei den G.Skill keine Garantie auf irgendwas hat, spielt man vermutlich ein Stück weit Lotterie, ob sie dann wirklich im XMP laufen.
Zitat von Deathangel008:
Steh ich gerade aufm schlauch? 8Gbit-chips auf 32GB-riegeln?
Da glaube ich gerade ehrlich gesagt auch nicht dran. Müsste ich mal genauer rausfinden, ich finde es leider oft sehr schwierig zuverlässige Informationen zu einzelnen Kits zu finden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rios
Zitat von Silver4Monsters:
Hier wurde mit DDR5 RAM getestet.

Ich kann trotzdem ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen wie du das Video sehen kannst und für dich das Fazit bildest, das du dir bildest. Er sagt doch sogar, "mehr als 20€ Aufpreis rechtfertigt die K-Version nicht".
Okay, okay überzeugt :D
Es lag nicht nur an dem Video, auch der Test von PCGH klang ziemlich vernichtend und andere Dinge haben mich verunsichert, wie z.B die Geschichte mit Ram-OC. Siehe z.B. hier.

Und ein bisschen Lust, die Spannung etwas zu senken, um den noch effizienter zu machen, war bestimmt auch dabei - die Vernunft siegt jedoch, es wird der 12700 non-k. :)

Zitat von Silver4Monsters:
Hm ja, dann gibt man sie halt zurück denke ich mal. Das die Patriot eine recht hohe RMA Quote haben ist uns auch aufgefallen, als wir sie in die FAQ einpflegen wollten aber wenn man erstmal ein Kit hat, dass vernünftig läuft, läuft es auch langfristig zuverlässig.
Hmm okay verstehe. Also ist es generell viel Lotterie - in Bezug auf die Dies, auf die OC-Fähigkeit und auf die Stabilität.

Was ist denn wenn ich 2x oder gar 4x16GB von diesen Speicher kaufe: Crucial Ballistix weiß DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36?

Das dürfte doch sehr guter Speicher sein, oder nicht? Wenn es dann mit 4x nicht gut läuft, kann ich 2 Riegel zurückschicken. Modulhöhe passt auch gut zum Dark Rock Pro 4.

---
  • NT wird wohl das Fractal Design Ion+2 werden 860W. Hoffentlich reicht das.
  • CPU und Board ist entschieden: i7 12700 non-k mit iGPU und MSI Z690 Tomahawk DDR4 Wifi

Beim Case bin ich mir unsicher. Das Corsair 5000D Airflow wurde empfohlen. Sieht auch gut aus...bis auf diese gelben USB Buchsen -.-
Mit Fractal Design habe ich so gute Erfahrungen gemacht, das sind einfach top qualitäts Gehäuse und sehr gut durchdacht.
Daher überlege ich echt ein Define 7 mit Seitenglas zu kaufen. Die Temps werden bisschen wärmer sein, jedoch gerade beim Spielen noch im grünen Bereich bei niedriger Lautstärke (vor allem Nebengeräusche wie Surren oder Fiepen bleiben eher im Case).
Oder wegen der 6900XT lieber ein Meshify 2?
 
Zitat von Rios:
auch der Test von PCGH klang ziemlich vernichtend
der test in dem der 12700 mit seinem 65W-korsett betrieben wird?

ist guter RAM; wenn man zwei 32GB-dualkits kauft kann es passieren dass man unterschiedliche speicherchips erwischt, ist zumindest nicht hilfreich. 16GB-riegel Ballistix können mit Micron E (8Gbit) oder Micron B (16Gbit) bestückt sein. kann man hier direkt auf den riegeln erkennen, hinter der SKU:
.16FE -> Micron E
.8FB -> Micron B

NT wird wohl das Fractal Design Ion+2 werden 860W. Hoffentlich reicht das.
warum befürchtest du dass es das nicht tut?

karte bitte mit einzelnen kabeln anschließen, also pro stromanschluss an der karte einen anschluss am NT verwenden.

ja.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rios
Ich weiß nicht. Für mich persönlich wäre der i7-12700 ohne K mit seinen 2,1 GHz Grundtakt bei den P-Kernen nichts. Klar gibt es den Turbo bei den Prozessoren, aber Anwendungen und Spiele profitieren auch von einem höheren Grundtakt. Und da bietet der i7-12700K mit 3,6 GHz schon 'ne Schippe mehr.

Würde ich 'nen Alder Lake System basteln, wäre der 12700K meine Wahl. Beim Board wäre ich mir nicht sicher, ob B660 oder H670. Da müsste ich die Unterschiede genauer geleuchten.
 
Zitat von Deathangel008:
der test in dem der 12700 mit seinem 65W-korsett betrieben wird?
Genau, ist mir dann auch bewusst geworden. Da wurde dann vor allem die Multicore Perfomance schon heftig kritisiert.
Wenn man das Limit jedoch erhöht, ist ja fast kein Unterschied zwischen dem k und non-k mehr vorhanden.

Danke auch für den Tipp und die genauen Angaben mit dem Ram. So weiß ich, worauf ich achten muss.
Ist es denn sehr schlimm, wenn ich den E-Die bekommen sollte - sind die so viel schlechter oder wie kann man das verstehen?

Zitat von Deathangel008:
warum befürchtest du dass es das nicht tut?

karte bitte mit einzelnen kabeln anschließen, also pro stromanschluss an der karte einen anschluss am NT verwenden.
860W wird man sicher nicht ausreizen mit meinen genannten Methoden, selbst wenn die 6900XT ordentlich zapft. Hatte nur an die Lastspitzen gedacht, da hatte ich früher einmal Probleme mit.
Danke für den Tipp mit den Anschlüssen :)

Zitat von Deathangel008:
Hab irgendwie dennoch das Gefühl, dass das Define 7 gut laufen könnte :D
Es soll wohl deutlich besseren Airflow geben, wenn man 1 oder 2 Lüfter am Deckel montiert. 1 weiteren Lüfter evtl. noch zusätzlich an die Front.
Dann gibts einen, relativ zum Ziel des Gehäuses (Silent), guten Airflow.

Das Torrent ist mir ins Auge gefallen und gefällt mir richtig gut.
Silent soll es wohl auch sein, da alles sehr gut gekühlt wird und man so auf niedriger Drehzahl laufen lassen kann. Blöd nur, dass wenn es so offen ist, Störgeräusche einfacher nach außen gelangen (Klackern, Spulenfiepen, Rattern, etc.).

Zitat von Ltcrusher:
Ich weiß nicht. Für mich persönlich wäre der i7-12700 ohne K mit seinen 2,1 GHz Grundtakt bei den P-Kernen nichts. Klar gibt es den Turbo bei den Prozessoren, aber Anwendungen und Spiele profitieren auch von einem höheren Grundtakt. Und da bietet der i7-12700K mit 3,6 GHz schon 'ne Schippe mehr.
Jetzt mach mich doch nicht verrückt, gerade wo ich innerlich mit dem -k abgeschlossen hatte :D:D
Wenn man die Limits auflöst im Bios taktet der non-k doch fast genauso wie die -k Version - also kein Unterschied,. Oder? ...oder? :D
 
Gute Frage. Im Bios bastel ich selbst so wenig wie möglich rum. Früher war ich da viel mehr dabei. Angeblich soll das wohl gehen, ja. Nur wie...da wäre ich der falsche Ansprechpartner.
 
Zitat von Ltcrusher:
aber Anwendungen und Spiele profitieren auch von einem höheren Grundtakt. Und da bietet der i7-12700K mit 3,6 GHz schon 'ne Schippe mehr.
wie kommst du auf den unfug? wenn man die CPU nicht streng nach vorschrift betreibt ist der basistakt völlig irrelevant geworden. im turbo trennen 12700 und 12700K 200MHz, sowohl bei den P- als auch den E-kernen. da bleibt von der "schippe" höchstens ein schäufelchen übrig.

Zitat von Rios:
Ist es denn sehr schlimm, wenn ich den E-Die bekommen sollte - sind die so viel schlechter oder wie kann man das verstehen?
beide sind ziemlich gute chips. 16GB-riegel mit Micron E sind dualrank und mit Micron B singlerank. wenn ich mich gerade nicht vertue dürfte bei verwendung von 4 riegeln letzteres sogar besser sein da mehr als 4 ranks bei den dualchannelplattformen praktisch keinen vorteil mehr bringen.

860W[...]Hatte nur an die Lastspitzen gedacht
auch für die reicht das locker.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rios
Ja stimmt, da hatte ich auch mal vor einiger Zeit gelesen mit Dual/Singlerank.
Genau mein ich auch:
Bei Single Rank sind 4 Riegel besser.
Bei Dual Rank sind 2 Riegel besser.
(Ob der Unterschied sehr groß ist, sei mal dahingestellt).

---
Okay super, dann bleibe ich beim 860W von Fractal

Wie ist eure Meinung zum Fractal Design Torrent?
Da kann man glaub ich echt schöne Builds mit basteln, Netzteil oben versteckt. Unten und an der Front RGB Lüfter. Schaut mal, dass sieht edel aus, finde ich:
 
Zurück
Top