News Gears 5: Windows 7 braucht mehr Leistung als Windows 10

Silverangel

Captain
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
3.936
@valnar77: Von mir aus auch nur Softwareseitig (hab ich weiter vorne auch als oder aufgeführt und mal explizit nur Treibersupport) Es gibt halt für einige DX 11 Karten kein DX12. Das warum is prinzipiell auch wurscht. Gibts halt nicht.
Und da die Karten weiter offiziell als DX 11 karten verkauft werden ist halt der Hinweis für alle die garnix von wissen gut, damit sie nachschauen oder erfragen ob ihre Karte das überhaupt noch kann.
Wird sicher genug geben die genau daran dann wieder meckern weils ihnen ja keiner gesagt hat. (wollte schon schreiben in Steamforen, aber da wirds ja nicht verkauft)

Und du weißt sicher auch, dass einige wenn ihre Graka kaputt geht in irgend nen ranzigen Laden gehen und da einfach ne Graka kaufen, sich dann wundern warum kaum was funktioniert und läuft bis man ihnen sagt, dass die Karte vorm Krieg mal aktuell war und sie im Laden halt teuer abgezogen wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
7.747

Silverangel

Captain
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
3.936

Locuza

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
519
Das ist eine Entscheidung von AMD gewesen, aus Kostengründen die HD5000/6000er Serie nicht mehr zu unterstützen. DX12 FL 11_0 kann hardwaretechnisch jede DX11(.1?) Karte lt. Microsoft.
Nein, DX12 kann von allen Grafikkarten genutzt werden, die Featurelevel 11_0 und 11_1 unterstützen. Sprich reine DX11 Karten. Bei AMD ist das ab der HD7000 Generation der Fall und bei Nvidia ab der GTX400 Generation.

DX12 mit FL11 hat den Vorteil des gereingeren Overheads. Ansonsten gibt's fast keine Unterschiede zu DX11. Das läuft alles über den Treiber. Um Weitere dx12 Features oder Effekte zu nutzen, braucht man auch eine Karte mit DX13 Hardware.
Das ist nicht so schwarz/weiß.

Wie gesagt kann man bei der HD5000/6000-Series die Frage stellen, ob DX12-Support überhaupt (sinnvoll) machbar gewesen wäre, also wirklich rein technisch gesehen.
AMD's bridgman hat angemerkt, dass bei Mantle definitiv GCN die Voraussetzung war, da die älteren GPUs größere Einschränkungen bei der Speicherverwaltung hatten.

Bridgman: "I'm not sure whether it's practical to support Vulkan on pre-GCN hardware -- Mantle definitely required GCN or equivalent functionality (things like shader programs able to directly access memory via pointers rather than HW descriptors) but not sure if that carried across to Vulkan. "
https://www.phoronix.com/forums/forum/linux-graphics-x-org-drivers/open-source-amd-linux/855699-amd-representative-says-their-vulkan-linux-driver-will-be-here-soon?p=859120#post859120
Vulkan wäre unter Umständen möglich, dort sind die Anforderungen in der Hinsicht geringer.
Selbst Ivy-Bridge von Intel unterstützt Vulkan unter Linux.

Mit DX12 gibt es selbst unter FL11_0/1 mehrere Unterschiede gegenüber DX11 FL11_0/1.
Unter DX12 kann man immer ExecuteIndirect nutzen (Die Möglichkeit indirekt weitere Befehle von der GPU auszuführen, ohne das die CPU angefordert werden muss, nützlich für viele Algorithmen wie Geometry-Culling, die dann selbstständig von der GPU ausgeführt werden können).
Ebenso MultiEngine, wo man mehrere Queues für Befehle an die GPU verwenden kann, klassisch GFX, Compute (Async Compute) oder Copy (Man nutzt die DMA-Engines der HW aus.)
Der effektive Support hängt da immer von der HW ab, aber unter GCN kann man dadurch immer von Async Compute profitieren und Copy-Queues.

Und wie gesagt, man ist unter DX12 sehr flexibel was das verwenden der Features angeht.
FL11_0 ist die Baseline, aber man kann sich viele Funktionen einzeln und extra dazupicken, falls die HW sie unterstützt.
Die Forza Games z.B. fordern FL11_0 mit Resource Binding Tier 2 an, womit Fermi, Haswell Gen 7.5 und Broadwell Gen 8 draußen sind, weil die RB2 nicht unterstützen.
Also geht der Spaß erst ab Kepler+, GCN1+ und Skylake Gen9+ los, was will das Spiel aber indem Fall haben?
"DX11" HW" oder "DX12" HW oder "DX11.5" HW?

DX12 kann eben ein (deutlich) größeres Featureset unter älteren GPUs anbieten, als DX11.
GCN1 unterstützt nur FL11_1, nur weil das in der Praxis nutzlose Tiled Resource Binding Tier 2 nicht unterstützt wird, davon ab ist das API-Featureset identisch mit bis zu GCN4.
Entsprechend sehe es nicht ganz sinnig an, etwas allgemein als "DX11-Karte" herunterzubrechen, wenn in der Praxis das Ganze komplexer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Turbina

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
90
Wer benutzt denn heutzutage bitteschön noch Windows 7? Und warum? Das Upgrade auf Windows 10 ist doch kostenlos und es gibt nur Vorteile gegenüber Windows 7 (Sicherheit, Performance, Stabilität, kompatbilität mit neuen Anwendungen, etc.). Aus Nostalgie vielleicht?
Das zu pauschalisieren halte ich für falsch.
Das gilt vielleicht für aktuelle Systeme, die auch teilweise zwanghaft nur noch mit Windows 10 funktionieren.
Ich habe z.B. noch ein Ultrabook von Acer (M5-481TG), welches mir mit Windows 10 nur Probleme gemacht hat, Treiber Probleme und man merkt wenn man nicht an Windows 10 bastelt, dass im Hintergrund doch einiges abläuft wenn da kein super schnelles System verwendet wird.
Davon merke ich am wesentlich leistungsstärkeren Hauptsystem nichts, da läuft Win10 reibungslos.

Und solange das Gerät nicht defekt ist und für den Einsatzzweck die Leistung ausreichend ist sowie die Funktionen bietet die ich benötige, werde ich sicherlich keinen neuen Elektroschrott ins Haus holen.
 

rentex

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.756
Was an "Never touch a running system" dumm sein soll, ist mir schleierhaft...einige stehen auf Baustellen und permanentes rumgefrickel.
Im Falle von Windows 7, geht es nur darum, das einige sich nicht umstellen können...also unflexibel.
"Never touch a running system" bedeutet im Gegensatz zu Windows7, nicht stillstand.
 
Zuletzt bearbeitet:

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.574
Also geht der Spaß erst ab Kepler+, GCN1+ und Skylake Gen9+ los, was will das Spiel aber indem Fall haben?
"DX11" HW" oder "DX12" HW oder "DX11.5" HW?
wenn man ehrlich ist, waren und sind so ziemlich alle dinge von t&l über shader 1.0 bis zu rtx in software zu lösen.

ob die geschwindigkeit das ganze dann noch sinnvoll erscheinen lässt, darüber kann man streiten.

auf jeden fall soll software UND hardware verkauft werden. daher gab /gibt es keinen brauchbaren dx12 support in win7, über rtx brauchen wir gar nicht reden und selbst software rtx funktionert z.b. nicht auf 1709 win10 systemen. :evillol:

am ende ist es nicht verwunderlich, dass ein angeflanschtes bauteil in einem system mehr leistung benötigt, als wenn man es nativ im system von begin an integriert hat.

persönlich bin ich z.B. sehr überrascht gewesen, das ein stino win10 pro sich auf meinem lappi nach dem neuaufsetzen out of the box mit 19gb zufrieden gegeben hat, trotz auslagerungsdatei auf c :bussi:

bei vielem ist es doch nur der "ruf", der stört.

mfg
 

m.Kobold

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.128

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.942
Jeder Thread wird bei Windows immer zum Glaubenskrieg.

Im privaten Bereich nutze ich auf der Gamer Kiste weiterhin Windows 7.
Läuft stabil, ich bin es gewohnt und schnell ist es auch. (Ryzen 1600/B350)

Aufm Office Rechner läuft Windows 10.
Anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, zudem der Update Wahn ...

Also so richtige Vorteile von Windows 10 kann ich nach wie vor nicht erkennen.

Aber man kann schon damit arbeiten.
 

Minera

Ensign
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
128
Was soll hier eigentlich immer diese ewige Windows 7 oder Windows 10 Diskussion? Jeder kann doch selbst entscheiden welches Betriebssystem man benutzt meine Güte.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.574
hier hing es in den letzten monaten halt an MS.

da ich kein win7 mehr verwende, kann ich auch nicht mehr verifizieren, in wie weit man vorher schon rumfrickeln konnte und/ oder ob es jetzt mit dx12 und jedem spiel einfach so funktioniert.

bei amd z.b. ist der treiber ja schon seit monaten fertig. nvidia wird da wohl ähnliches im angebot haben.

https://www.amd.com/en/support/kb/release-notes/rn-rad-win-19-3-2

" DirectX® 12 on Windows®7 for supported game titles
  • AMD is thrilled to help expand DirectX® 12 adoption across a broader range of Windows operating systems with Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 18.12.2 and onward, which enables consumers to experience exceptional levels of detail and performance in their games. "

ob das jetzt einfach "plug and play" bei jedem titel so funktioniert kann ich nicht sagen.

aber ich kann sagen, der kernel von win7 wurde nicht geändert und daher kann es theor. nicht so schnell sein wie ein natives dx12 win10 system.

meines wissens, ist das win7 noch für dx9 programmiert worden. :smokin:

mfg
 

ReIex

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
81
Windows 10 ist für Gaming Systeme einfach die bessere Wahl, weils schneller läuft.
Wer nicht wechselt verschenkt halt Leistung.

DX 11.4, WDDM 2.0, das Speichermanagement (VRAM und RAM), der Fokus der Grafiktreiberoptimierung auf Windows 10.
Das alles sorgt eben dafür, dass Windows 10 teils viel bessere Performance liefert.

Battlefield 4 lief z.B. damals auf Windows 8 dank DX 11.1 auf Nvidia Karten fast so schnell wie mit der Mantle API auf AMD Karten. Das war ein richtig ordentlicher Leistungsschub.

Windows 10 ist eben aktuell bei DX 11.4 während Windows 7 immernoch DX 11.0 nutzt.
Der DX 12 support für Windows 7 ist letzten Endes vermutlich reine Kompatibilitätssache, damit eben die Games laufen. Die Performance wird leiden, was die höheren Anforderungen von Gears 5 unter Win7 erklärt.

Soll von mir aus jeder nutzen, was er will. Aber es gibt mehr als genug Gründe, zu wechseln. Windows 7 ist einfach völlig veraltet.
 

Alkor35

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
118
@Keksonator und @Schmarall

Informiert euch bitte mal über euer geliebtes Windows 7 bzw über Windows 10

1. Nach der Installation der folgenden Updates sammeln Windows 7 und 8.1 eure Nutzerdaten wie Windows 10:
  • KB3022345: Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3068708: Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3075249: Update that adds telemetry points to consent.exe
  • KB3080149: Update for customer experience and diagnostic telemetry
Diese Update können auch nicht einfach augelassen werden.

2. Im Windows 10 kann aktiviert werden, dass Updates von anderen PC gezogen werden. Dadurch wird der Internetanschluss deutlich weniger belastet.

3. Zwangsupdates finde ich gut, da viele Leute keine Updates installieren und dadurch zur Virenschleuder werden.
Sollte man sich damit jedoch etwas auskennen, kann unter Windows 10 ohne Probleme einzelne Updates immer ausgelassen werden bzw. über 2 Klick deaktiviert werden.
 

Ricul

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
28
@Keksonator und @Schmarall

Informiert euch bitte mal über euer geliebtes Windows 7 bzw über Windows 10

1. Nach der Installation der folgenden Updates sammeln Windows 7 und 8.1 eure Nutzerdaten wie Windows 10:
  • KB3022345: Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3068708: Update for customer experience and diagnostic telemetry
  • KB3075249: Update that adds telemetry points to consent.exe
  • KB3080149: Update for customer experience and diagnostic telemetry
Diese Update können auch nicht einfach augelassen werden.
Ich ziehe mir die Update Packs von WinFuture und habe deshalb keines der von dir aufgeführten KBs auf der Windows 7 Kiste. Und diese kleine Umständlichkeit nehme ich genau aus diesem Grund in Kauf.

Wenn ich mein Convertible mit Windows 10 an schmeiße, hört meine Frau mich immer nur fluchen ob der automatischen Updates. Man möchte doch nur mal schnell etwas nachschauen...
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.501
Was an "Never touch a running system" dumm sein soll, ist mir schleierhaft...
https://www.faq-o-matic.net/2008/02/20/never-change-a-running-system-bullshit/

Sieh dir doch die Situation bei Debian an. Dort kommt ein Release in eine Version (auch wenn sie kaputt ist) und wird dann ausgeliefert. Wenn der Entwickler dann keine LTS-Versionen anbietet, sondern Security Fixes auch mit neuen Features ausliefert (was die Regel ist), wird die kaputte Version nie gefixt (bis zum nächsten großen Debian Release), weil sie zu borniert sind und das Mantra der "stabilen Software" viel zu hoch halten.
 

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
5.040
Für Windows 10 werden AMDs Radeon R9 280, die etwas schneller als die zuvor angesetzte RX 560 ist, sowie eine GeForce GTX 760 von Nvidia genannt. Kommt Windows 7 zum Einsatz, muss es eine etwas flottere GTX 1050 sein.
Nicht benötigt wird DirectX-12-Unterstützung in Hardware, der Grafiktreiber muss es aber bieten. Unter Windows 7 setzt Gears 5 auf die neue Möglichkeit, die eigentlich exklusiv für Windows 10 gedachte API auch unter Windows 7 zu nutzen.
Na wenn da mal nicht ein ursächlicher Zusammenhang besteht ;)


Nicht jedem gefällt dass Windows 10 jeden Tastendruck nach hause funkt.
Und Windows 7 funkt nicht nach Hause? Dort kommen Telemetrieupdates auch gelegentlich via Windows Update. Und erzähl mir nicht dass jeder die Updates einzeln prüft weil der Aluhut so eng sitzt. Der Unterschied zwischen Windows 7 und 10 ist, dass du bei 10 mehr Kontrolle über die Funkerei hast als bei 7. Und lustigerweise stößt genau dieses Mehr an Kontrolle den Usern sauer auf und sie fühlen sich überwacht. Hier gilt: Was ist nicht sehe gibts auch nicht. Falschere Schlussfolgerungen kann man eigentlich gar nicht ziehen.

Oder diese ultrahässliche Windows 3.1 Oberfläche.
Tja, bei jeder alternierenden Windows Version dasselbe. Entweder "Bäh, das ist ja klickibunti Grafikeffektmüll" oder "Bäh, das sieht ja langweilig aus und dröge wie bei Windows 3.1".

Oder dieser ganze App Müll in Startmenü und co.
Den man einfacher als je zuvor loswird. "App-Vorschläge" werden sogar nur angezeigt und erst beim Draufklicken installiert. Ferner kann man auch hier beeinflussen wie und ob Apps vorgeschlagen, installiert oder aktualisiert werden sollen.

Oder besitzt nen schnellen Internetanschluss wegen den Zwangsupdates wo man dann mit dem Rechner nichts anfangen kann.
Man kann die Bandbreite die fürs Update laden genutzt wird einschränken und für bestimmte Verbindungsarten (kostenpflichtige) sogar verbieten. Updates sind jetzt generell kleiner aufgrund des aktualisierten Updatesystems und wenn du von Updatelevel 1 auf z.B. 587 willst, lädst du genau 1 Update und nicht mehr 120.

Wann Komplettupgrades installiert werden sollen kann man ebenfalls gut konfigurieren.

Es gibt genug Gründe kein Windows10 zu nutzen.
Bestimmt. Aber dann nenn doch bitte auch diese Gründe und keine Fake-Gründe die überhaupt nicht mehr zutreffen. Windows 10 ist jetzt 4 Jahre alt und wird bald 5. Die genannten Argumente sind größtenteils ebenfalls so alt und treffen schon lange nicht mehr so zu wie dargstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top