gebrauchtes Business-Notebook HP/Lenovo

T101

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
487
Hallo,
taugt das Notebook was?
HP NC6400 259€

Oder lieber ein Thinkpad kaufen? Gibt es noch andere Modelle die in Frage kommen?
Leistung ab Core Duo und X3100 sollten genügen. Z.Z. hab ich leider nur einen P-M mit 1,6 GHz und ne zu klein gewordene IDE HDD. 14 oder 15''. Rumschleppen werd ich es kaum und wenn dann nur wenige Meter zum Auto.
2x1024 MB DDR2 PC4200 hab ich noch. 120 GB HDD evtl. kostenlos bzw. für 50 € ne neue ab 250 GB. Betriebssystem brauch ich auch nicht.

Soll nur als Übergangslösung für ein paar Monate herhalten. Neu gibt es allerdings das HP 615 für 350 € und ab 425€ das Lenovo SL510. Für ein Gebrauchtes ohne Herstellergarantie
würde ich daher nicht mehr als 350€ ausgeben wollen. Mit Restgarantie bis 500€, evtl. bis 600€ wenn alles stimmt (4 GB RAM, 320 GB HDD, DVI, min. 2 Garantie).

Preis-Leistung ist in meinen Augen bei allen drei etwa gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

h3@d1355_h0r53

Gast
Für den Preis kann man nicht wirklich meckern, hat auf jeden Fall eine starke CPU.

Für was soll es denn eine Übergangslösung sein ? Ein neues Lenovo für ~350 Euro ist nicht so schlecht und solange man nicht spielt reicht es eigentlich für alles aus im Bereich Office, Video und Internet. Gibt es sogar schon unter 300 Euro neu: http://geizhals.at/eu/a515989.html (Hatte den Vorgänger. Der Celeron ist zwar nicht empfehlenswert, aber je nach Einsatzzweck womöglich völlig ausreichend und das Notebook selber absolut 1A).
 
Zuletzt bearbeitet:

T101

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
487
Für was soll es denn eine Übergangslösung sein ?
Da ich gerne nur ein Gerät für alles nutzen will, das dann auch min. 3 Jahre hält, bin ich bei einem neuen NB schnell bei min. 800-1000 €. Im Moment bin ich noch Student, daher geb ich mein Geld lieber für was anderes aus.
Display sollte matt sein. Celeron reicht auch nicht, weder SC noch DC. Bei CPU-Tausch ist ja leider die Garantie futsch.
 
Top