Notiz GeForce 381.78: Hotfix für Notebooks mit Windows 10 Creators Update

Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
201
#2
Ich hatte mit dem 381.65 bei meiner 1080GTX das Problem, dass sobald die Monitore aus Energiesparegründen ausgegangen sind, der gesamte Rechner eingefroren ist.
Bei normaler Desktop Benutzung auch mit Streifen.

Treiber deinstalliert, wieder einen 378.xx installiert: keine Probleme mehr.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
577
#3
Ahh DESHALB hat mein Laptop gestern nach dem Update erst einen schwarzen Bildschirm angezeigt! Aber nach einem harten Reboot war alles wieder gut.
Aber seit ich Kubuntu im Dual-Boot habe nutze ich win10 immer weniger und jedes Mal wenn ich das tue weiß ich warum ich Linux lieber mag... Sofern man wie ich keine Spiele auf dem Laptop spielt gibt es wirklich keinen Grund mehr windows zu nutzen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
571
#4
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
577
#5
Selbst irgendwelche speziellen Programme kann man dank Wine, VMs etc. unter Linux zum laufen kriegen wenn es wirklich sein muss.
Aber ok ich formuliere es mal so: als Host-OS bzw. als das OS, was direkt auf der Hardware läuft braucht es kein Windows mehr.

Zugegenen - trotzdem gibt es immer wieder Dinge die unter Linux nicht so einfach funktionieren
Ich hatte gerade in der Family einen interessanten Fall: Cousine war genervt vom lahmen win7 auf ihrem alten Lappi. Ich hab ihr Xubuntu installiert. Sie war super happy kam sofort damit zurecht und hat ihre BA darauf geschrieben und war überglücklich... bis sie versuchte auf tvnow.de GZSZ zu gucken, was dank deren beschissenem Flash+DRM unter Linux einfach nicht funktioniert. Mit Pipelight hab ich es temporär zum Laufen bekommen, aber inzwischen geht auch das nicht mehr. windows in einer VM hat auch nicht funktioniert, weil dazu der Lappi zu schlapp ist :-(

Das ist meiner Meinung nach aber ein krasser Sonderfall. Obwohl die Schuld an dieser Stelle offensichtlich bei tvnow liegt (Netflix und Co funzen ja auch unter linux...) ist es für Sie ein showstopper, weil sie 24/7 gzsz gucken nicht mehr missen will *rollseyes* .

Da bleibt nur zu hoffen, dass Flash wirklich bald endgültig ausstirbt und tvnow gezwungen ist auf HTML5 umzusteigen.
 

th3o

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
6.358
#6
ich hatte das problem dass wenn ich vom monitor auf den fernseher geschaltet habe, dass dort auf einmal der HDR modus aktiviert wurde und mein desktop ganz merkwürdig dann aussah. ist das mit diesem hotfix auch behoben worden?
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
832
#7
Für die Uni brauche ich unter anderem Origin (das Programm von OriginLab zum Plotten, nicht das zum Zocken), dazu läuft auf meinem MacBook eine virtuelle Maschine mit Windows 7. Abgesehen von 3D-Plots läuft das schneller als auf nativem Windows auf den Notebooks von anderen und wesentlich schneller als auf irgendwelchen Windows 10 Systemen. Mittlerweile sind virtuelle Maschinen wirklich eine gute, schnelle und effiziente Option, um beispielsweise Windows-Programme auf anderen Plattformen nutzen zu können. Wenn man Spielen will und auf Hardwarevirtualisierung angewiesen ist (GPU durchreichen) wird es natürlich aufwendiger und die Hardware muss es unterstützen (vt-d/...).
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.978
#8
Problem hatte ich auch schon 3 mal. Betrifft also nicht nur Notebooks.
Rechner gestartet und Bildschirm bleibt schwarz, kein Signal. Restart löst das Problemchen.
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
916
#9
Habe nach dem Standby Streifen. Zuhause gleich mal testen ob es damit weg ist
 

M0EJ0E

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
60
#10
Problem hatte ich auch schon 3 mal. Betrifft also nicht nur Notebooks.
Rechner gestartet und Bildschirm bleibt schwarz, kein Signal. Restart löst das Problemchen.
Bei mir genauso, beim ersten Start kein Signal. Nach Restart läuft es dann wieder.
Hab allerdings eine andere Lösung gefunden, wer zb. nicht den Treiber wechseln möchte kann unter
->Systemsteuerung\Hardware und Sound\Energieoptionen\Systemeinstellungen, beim Schnellstart das Häkchen rausnehmen. Dann sollte alles wieder funktionieren.

Fx 8300@4,4
Gtx1060 6GB
Asus 970 Pro Gaming
Gskill 12800@1600Mhz
 
Zuletzt bearbeitet:

EMkaEL

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
922
#11
seit dem creators update werden die Dynamic Super Resolution (DSR) einstellungen in den nvidia grafikeinstellungen nicht mehr an die spiele weitergegeben. die dort eingerichteten auflösungen werden in den spielen nicht mehr angezeigt. dafür werden in geforce experience zwei DSR auflösungen angezeigt, welche ich gar nicht festgelegt habe.

eine neu installation des grafiktreibers brachte leider keine veränderung. vielleicht hilft ja dieser hotfix?
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.978
#13
Hab den "Notebook" Fix installiert, kann aber noch nicht sagen ob der Fehler weg ist.
Bei dem Treiber stehen ja auch die nicht-Notebook Chips dabei.
 

M0EJ0E

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
60
#14
Hab den Hotfix gar nicht installiert, nur vor 3 Tagen den Win10 Schnellstart deaktiviert (siehe mein Post Nr. #10) und seitdem auch keine Probleme mehr gehabt mit "kein Monitor Signal"...

Wie das Problem im Zusammenhang mit dem Schnellstart steht kann ich mir allerdings auch nicht richtig erklären...
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.749
#15
381.65 hat bei mir auch ein seltsames Verhalten beim Boosten hervorgebracht: obwohl per Frame Limiter auf 60 Bilder/sec fixiert, hat die Karte bis ans Maximum hinaufgetaktet. 378.92 neu eingespielt, funktioniert alles wieder tadellos.

Bin nun seit gestern auf 1703, DSR habe ich noch nicht ausprobiert, bis dato aber alles unauffällig.
 

OZZHI

Commodore
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
4.818
#16
Der Hotfix bei mir soeben einen Bluescreen beim Netflix schauen verursacht. Habe schon seit Jahren keinen mehr gesehen. o_O Bin ebenfalls auf den 378.92 zurück...
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.697
#17
Hab den Hotfix gar nicht installiert, nur vor 3 Tagen den Win10 Schnellstart deaktiviert (siehe mein Post Nr. #10) und seitdem auch keine Probleme mehr gehabt mit "kein Monitor Signal"...

Wie das Problem im Zusammenhang mit dem Schnellstart steht kann ich mir allerdings auch nicht richtig erklären...
Ich kann es dir Erklären.

Die Option "Schnellstart aktivieren" bedeutet das dein PC nicht mehr Heruntergefahren wird wenn du auf Herunterfahren klickst! Sondern er wird in einen erweiterten "Tiefschlaf-Modus" (in English Hybernation Mode) geschaltet was eine andere Art von Standby aka "Energie sparen" ist! Diese Option ist Ab Werk bei jedem Windows 10 aktiv!

Beim normalen Standby werden die Infos welche internen PC Geräte seit dem letzten Startvorgang vorhanden sind komplett in den Arbeitsspeicher geschrieben und dieser eigentlich flüchtige Speicher wird dazu weiterhin mit Strom versorgt. Damit wenn du den Stand By wieder deaktivierst dort heraus, schnell diese Infos wieder zur Verfügung zu haben. Beim MS Tiefschlaf-Modus werden diese Infos nicht in den Arbeitsspeicher sondern in einen geschützten Bereich auf deiner Festplatte geschrieben und erst von da in den Arbeitsspeicher geladen damit der auch keinen Strom verbraucht.

Deswegen ist auch das Hochfahren seit Windows 10 plötzlich fast so schnell als wäre der PC in Standby = Energie Sparen Modus gewesen. Eben weil er genau das auch war!
(Ausnahme ist nur wen ihr eine Steckdosenleiste mit An/Aus Schalter verwendet und nach dem Sicht/Hörbaren Herunterfahren wie zuvor gewohnt dem PC den Strom komplett kappt. In dem Fall sieht man dann auch das Bootlogo des Mainboards wieder zuerst)

Der Grafikkartentreiber muss nun aber eben diesen Tiefschlaf-Modus voll unterstützen in dem auch seine Informationen was für Monitor mit welcher Auflösung aka Konfiguration du verwendest temporär gespeichert und vom Treiber auch wieder verwendet werden kann OHNE einen richtigen Neustart.

Im Prinzip naja man kann es gaukelt uns MS damit einen schnelleres Windows nur vor. (wer will kann es Beschiss nennen) Denn deaktiviert man diese Option sind nicht nur diese Probleme weg. Sondern Windows 10 benötigt genauso lange zu hochfahren wie Windows 7...
 
Zuletzt bearbeitet:

Zotac2012

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.978
#18
Ich bleibe erst mal auf dem Nvidia Treiber 381.65, da ich nur einen Monitor nutze und bisher mit dem Treiber keine Probleme hatte, wird erst wenn ein neuer WQHL Treiber raus ist, geupdatet. Ich denke der Hotfix ist auch nur für die User gedacht, die mit dem 381.65 Probleme hatten. ;)
 

M0EJ0E

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
60
#19
Im Prinzip naja man kann es gaukelt uns MS damit einen schnelleres Windows nur vor. (wer will kann es Beschiss nennen) Denn deaktiviert man diese Option sind nicht nur diese Probleme weg. Sondern Windows 10 benötigt genauso lange zu hochfahren wie Windows 7...
Der Start von Win10 kommt mir jetzt mit deaktivierten "Schnellstart" nicht wirklich langsamer vor, als mit aktivierten "Schnellstart",...
Zumal Win10 bei mir eh auf ner SSD läuft..macht es mir nichts aus wenn Win 10 jetzt 10 oder 15 sek. braucht um zu starten..wichtig ist mir das die Probleme mit dem Schwarzen Bildschirm jetzt erstmal nicht mehr auftreten...

Trotzdem, Danke für deine Erklärung.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.697
#20
Der Start von Win10 kommt mir jetzt mit deaktivierten "Schnellstart" nicht wirklich langsamer vor, als mit aktivierten "Schnellstart",...
[...]
Trotzdem, Danke für deine Erklärung.
Büdde aber...

Klar ist die reine Windows Bootzeit durch eine SSD deutlich geringer geworden aber bevor Windows selbst von SSD gestartet wird nützt sie dir nichts. Daher sollte es schon ein Unterschied sein weil du hast immer VOR dem Starten von Windows noch das Booten von dem Bios deines Mainboards. Dieses Booten = erkennen der vorhandenen (internen) Geräte entfällt bei dem Schnellstart aka aus dem Standby erwachen. Da diese Informationen ja schon bekannt sind und nur noch abgerufen aber nicht mehr als "ist vorhanden" verifiziert werden müssen. Sprich das kann je nach Mainboard und Anzahl der angeschlossenen Geräte intern (Onboard) wie extern mal eben die Bootzeit verdoppeln. Denn diese musst du einfach dazu rechen wenn du einen PC "hochfährst". Und genau das Umgeht MS damit, präsentiert es aber als "wir haben Windows 10 beschleunigt". Wenn man diesen Satz liest denkt man sie haben die Programmierung nun so schlank halten können das Window 10 schneller bootet. Dabei hat sich da zu Windows 7 aber nichts geändert. (Die SSD hatte ich ja zuvor schon...) Sonder nach dem ersten einschalten wird Windows NICHT MEHR runtergefahren! Außer man deaktiviert eben diese Optionen Manuell , trennt Manuell immer über die Steckdosenleiste den Strom oder sagt ihm (erzwungen durch ein Software/Treiber Update) er soll Neu-Starten.

Wie gesagt eigentlich ist die Idee dahinter den Systemstart zu beschleunigen ja okay. Aber das ist eine typische Täuschung die gerne Firmen & Politiker nutzen. In dem man dir viel Erzählt aber man beim Umgang mit Firmen & Politikern immer beachten sollte. Was wurde nicht gesagt/erwähnt oder mit unbekannten Bezeichnungen beschrieben!? In dem Fall wie wurde den dieser beschleunigte Systemstart erreicht!? Also muss man nochmal Nachfragen. Die Antwort "mit unserem Hybernation Mode". Nun muss zum 3ten Mal gefragt werden was das im Klartext bedeutet!? Und erst dann um nicht zu lügen wird dir der PR Mann (falls er nicht auf einen Technisch kompetenteren Mann verweist, da er das grade nicht beantworten kann = will...) sagen das es ein Standby Modus ist = auch wenn PC aus sein soll frisst er Strom!

Ich bin kein Ökö Freak oder so aber eine neue Funktion einzubauen ist das eine, sie Ab Werk auch zu aktivieren ohne sie zu dokumentieren(!) war bei egal welcher Software schon immer mies...und es war das erste das mir nach dem Update auf Windows 10 (von 7) negativ aufgefallen ist. Da auch unter Win7 der "Energie Sparen" = Standby Modus nach dem aufwachen kurz "Resume from Hybernation" hinschreibt. Und ich dann SEHR verwundert war das dieser Text kurz dann beim Hochfahren auftauchte... Mein erster Gedanke war: "Hast gestern dich verklickt und Energie Sparen angeklickt gehabt!?"...als es wieder passiert ist hab ich den Text in Verbindung mit Win10 gegoogelt und naja dann wurde der "Schnellstart (Empfohlen)" sofort deaktiviert...bis das Win10 Anniversary Update letzten Jahres kam das es dann wieder aktivierte...:grr:

Bin mal gespannt wenn ich nun das Win 10 Creators Update (was laut Win10 schon bereit für die Installation ist, ich aber Bewusst noch verneine) einspiele ob das wieder passiert. Immerhin wurde man dieses mal gefragt ob die Privatsphäre Einstellungen so Okay sind bevor es "vorbereitet" wurde. Letztes mal waren sie ja alle danach auf Vorauswahl = Aus zurück gesetzt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top