Geforce 6800 GT @ verringerte leistung?

ogereye

Newbie
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2
Hi,

ich hab mir nen neuen PC zusammen gebastelt und alles angeschlossen, jedoch hab ich die extra stromzuführ für meine grafikkarte vergessen, und als ich windows neu installiert habe hat er mir gesagt das die grafikkarte mit verringerter leistung läuft
jetzt hab ich das Y-Kabel angeschlossen weiß aber nicht ob beide molex stecker belegt werden müssen da es ja kein normales Y-Kabel ist wo 2 verschiedene Molexaufsätze sind sondern 2x der gleiche, ich hab jetzt nur 1 Molex angeschlossen, und wollte wissen ob nvidia karten das automatisch umschalten oder ich das manuell machen muss

im benchmark 05 hatte ich 4534 punkte das mir ein bisschen zu wenig vorkommt...

ich hab nen amd64 3500+ mit Zalman 7700 CU kühler
asus a8nv
1GB Twinmos ram im dualchanmodus mit 400mhz
ne msi geforce 6800 Gt
und ne normale S-Ata platte

und mein aktiv kühler an der northbridge vom motherboard vibriert zu stark weiß jmd dafür ne lösung? weil das ist eindeutig zu laut wenn ich das durch den flur noch in meiner küche höre :D

heiß wird meine Grafikkarte eigentlich so gut wie garnicht....

Wäre super wenn mir jmd helfen könnte, danke :)
 

*VeGa*

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.504
find ich net! Mit dem System sollte die das auch im Standarttakt zu schaffen sein!
Und wenn die Karte 2 Stromanschlüsse besitzt, dann sollte man auch im Idealfall beide Anschlüsse belegen und zwar mit 2 separaten Kabelsträngen !
 
G

Green Mamba

Gast
@Shen Long
Auf deine Optimierungsvorschläge am Betriebssystem sind wir alle hier scharf wie ne Rasierklinge. ;)

@ogereye
Bezüglich dem Lüfter, schau mal was ich hier dazu geschrieben habe, da gibts schon abhilfe. :)
Mit den Punkten von 3DMark liegst du nicht so weit vom optimum weg. Wenn deine Grafikkarte immernoch zu wenig Saft hätte, würde sie das bei jedem Systemstart melden. Du würdest wahrscheinlich in dem Modus 3DMark gar nicht ausführen können. Von der Seite her brauchst du dir also auch keine Sorgen zu machen, denn sie schaltet das automatisch um. Trotzdem solltest du sicherheitshalber beide Steckerchen anschließen.
Ich hatte mit einer stark übertakteten 6800 GT @ Ultra gerade mal 5149 Punkte. Der Treiber spielt dabei auch eine nicht unerhebliche Rolle. Welche Version hast du benutzt? Hast du die neuen Chipsatztreiber von www.nvidia.com intalliert? (IDE-Treiber nicht installieren!)
 

*VeGa*

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.504
Stimmt der Treiber,......ich vergass :D

Der Spielt tatsächlich auch eine erheblich Rolle! Mit dem 66.93 hatte ich auch mal eben so 500 Punkte mehr als vorher, bei gleichen Einstellungen !
 

Cyberwar

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.278
dann nehmt mal den 75.90, der bring nochmal paar Pünkchen mehr ;)

denke auch das dein Standart Ergebniss OK ist.

Offtopic: Hab grade ein Problem. Wenn ich die Demo (nicht der Bench) vom 3DMark05 laufen lass rebootet mein Kompletter Rechner ohne Fehlermeldung neu :(
Bei der 03 und 2001SE geht es ohne Probleme

Kennt das jemand?
 
Zuletzt bearbeitet:

kennyalive

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
9.049
wo gibt es den 75.90 zu ziehen??
ich hab bis jetzt nur den 71.80 gesehn
 

Shen Long

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
120
Zitat von Green Mamba:
@Shen Long
Auf deine Optimierungsvorschläge am Betriebssystem sind wir alle hier scharf wie ne Rasierklinge. ;)

Erstens mal:

Unter Windows XP gibt es einen DiskCache - der ist aber keineswegs optimiert. Je nach vorhandenem Arbeitsspeicher sollte dieser bestimmteWerte haben. Hier eine kurze Anleitung zum Anpassen des Diskcache unter Windows XP

Wie so häufig muss direkt in die Registry eingegriffen werden. Mit regedit auf folgenden Schlüssel zugreifen:

HKey_Local_Machine > System > CurrentCOntrolSet > Control > Session Manager> Memory Management

Nun den Eintrag IOPageLockLimit suchen. Wenn der Eintrag nicht da ist, einfach neu Anlegen. Dazu mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster klicken und "Neu > DWORD Wert" auswählen

Welcher Wert für IOPageLockLimit (den DiskCache) optimal ist, bestimmt sich nach dem vorhandenen Arbeitsspeicher:

Hier nochmal die Werte als 'DEZIMALWERT'

64 Megabyte Arbeitsspeicher = 8192

128 Megabyte Arbeitsspeicher = 16384

192 Megabyte Arbeitsspeicher = 24576

256 Megabyte Arbeitsspeicher = 65536

320 Megabyte Arbeitsspeicher = 73728

384 Megabyte Arbeitsspeicher = 81920

512 Megabyte Arbeitsspeicher = 131072

768 Megabyte Arbeitsspeicher = 196608

1024 Megabyte Arbeitsspeicher = 262144

Diese zahl als "Dezimal" eingeben und Windows XP neu starten


Zweitens auch:

Die Cachegröße an den Prozessor anpassen:
Unter Windows XP ist es möglich den Cache (Zwischenspeicher) des Betriebssystems selbst einzustellen. Dies wird erreicht, indem man dem Betriebssystem einen vom Level2 Cache der CPU abhängigen Wert in der Registry zuordnet. Nach vorgenommener Änderung arbeitet also das Betriebssystem mit einem auf die CPU abgestimmten Cache, was die Geschwindigkeit des Betriebssystems gegenüber falsch eingestellten Werten erhöht.

* Start / Ausführen / regedit.exe
* HKEY_LOCAL_MACHINE / SYSTEM / CurrentControlSet / Control / Session Manager / Memory Management

Auf der rechten Seite der Registry ist bei markiertem Schlüssel "Memory Mangagement" nach dem Eintrag "SecondLevelDataCache" zu suchen. Durch Doppelklick lassen sich dem Eintrag folgende Werte zuweisen.

Level2-Cache der CPU:


Registry Eintrag:

256 KByte = 0

512 KByte = 200

1.024 KByte = 400

Drittens wäre da noch unnötige Dienste deaktivieren.

Und generell mal diesen Lesestoff reinziehen!



...denke doch, das müsste soweit reichen... :cool_alt:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
@Shen Long
Punkt 1 bezieht sich auf die Festplattenleistung, damit wirst du kaum die Renderleistung der Grafikkarte beeinflussen können. Punkt 2 hat auch keine Auswirkung auf die Renderleistung, noch nicht einmal auf die Prozessorleistung. Ich behaupte einfach mal dass dieser Reg-Eintrag völlig wirkungslos sein dürfte. Messen konnte ich immerhin keinerlei Unterschied. ;)
 

Shen Long

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
120
Würde mich wundern, bei mir hat's im 3DMark03 rund 1000Marks gebracht?! Und der Doom³ Benchmark dankt es auch mit 2 Frames!

Davon mal ab beeinflusst ja eine stark fragmentierte Festplatte auch den 3DMark sowie Aquamark3.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shen Long

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
120
Hier nochmal die Werte als 'DEZIMALWERT'

64 Megabyte Arbeitsspeicher = 8192

128 Megabyte Arbeitsspeicher = 16384

192 Megabyte Arbeitsspeicher = 24576

256 Megabyte Arbeitsspeicher = 65536

320 Megabyte Arbeitsspeicher = 73728

384 Megabyte Arbeitsspeicher = 81920

512 Megabyte Arbeitsspeicher = 131072

768 Megabyte Arbeitsspeicher = 196608

1024 Megabyte Arbeitsspeicher = 262144
 

Kampfwurst

Banned
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
681
ich mache seit ewigkeiten sowas bei windowsXP.
von der leistung in windows ist es gut 30% schneller als das standart winXP (starndart reg) und mit dem XP design, mausschatten etc. in spielen und benchs habe ich nur wenig gemerkt
 

Sebbo-

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.610
Wo soll ich diesem SecondLevelDataCache mehrere Werte verändern können?
Ich kann da wie bei allen anderen Datein auch nur einen Wert eintragen und zwischen Dezimal und Hexadezimal auswählen.
 

KamekazeGoldi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
508
Was bei 1536MB ram eintragen?
 

bsb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
38
der wert ist scheinbar immer 1/4 des speichers, also bei 1536MB = 393216
 

Shen Long

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
120
Na rechne doch, 1536MB * 256 = 393216


Zitat von Kampfwurst:
ich mache seit ewigkeiten sowas bei windowsXP.
von der leistung in windows ist es gut 30% schneller als das standart winXP (starndart reg) und mit dem XP design, mausschatten etc.

Freut mich, dass ich net der Einzige bin... :freak:


(...würde gerne mal wissen, wieviele jetzt in Ihrer Registry stecken und rumwursteln, defragmentieren und benchen...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kampfwurst

Banned
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
681
da war mein 2 jahre altes winXP pro gut 30% schneller nach dem tweaken als das neuinstallierte winXP bei ungefähre gleicher leistung der komponenten.
von 3 sekunden bis der arbeitsplatz geöffnet wird auf unter 0.3 sekunden und ab dem 2. mal ist eigentlich so gut wie 0.1 s verzögerung, und regelmäßig immer die prefetch dateien löschen dann wirds wieder schneller :evillol:
habe auch die win2000er suche wieder aktiviert, alle m$ software die nicht zwingent deinstalliert, wobei man erst eine textdatei manipulieren muss um netmettings und etc. deinstall zu können.

habe auch den Dr. watson gekillt und aus der regestrie geschmissen, nervt nur rum, frisst ressourcen und bringt mir nix, wech damit :lol:

meist ist nicht umbedingt die hardware die bremse sondern auch mal das OS
 
Werbebanner
Top