Geforce 960GTX ersetzen

Sparkley

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
134
Ich besitze eine Geforce 960 GTX 4gb und möchte mir anfang nächsten Jahres eine VR Brille zulegen. Die Leistung der 960 ist dafür nicht ausreichend jetzt Spiele ich mit dem gedanken das System aufzurüsten. Verbaut ist:

CPU: i5-6500 3,2ghz
GPU: Geforce 960GTX 4GB
RAM: 2x 8gb DDR4 = 16gb
Monitor: 24zoll Full HD
SSD: 256gb
HDD: 1tb

Ich kann mich schwierig entscheiden zwischen: Nvdia Geforce 1060/1070 und der Radeon 480.

Natürlich hat die 1070 von den drei gennanten mit abstand die größe Leistung aber es müssen zwei dinge berücksichtigt werden ich Spiele nicht auf 4K und der I5 CPU könnte zum Flaschenhals werden vermute ich. Die Geforce 970/980 möchte ich natürlich in den erwägungen nicht ausschließen wenn im zuge der neuen Generation bei der alten Karten Generation ein Schäppchen zu machen wäre.

Über jeden Ratschlag/Tipp bin ich dankbar.
 

bart0rn

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.844
Wenn Du die Leistung nur für VR brauchst, dann warte mit dem Kauf der Grafikkarte, bis du Dir die VR Brille zulegst.
 

zeromaster

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.893
Glaubst du der € crasht endgültig gegen den $ oder warum willst du jetzt kaufen um in 6+ Monaten gut VR zocken zu können?
 

Sparkley

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
134
Ich hab nicht das Budget für beides Zeitgleich daher jetzt Grafikkarte und später die Brille.
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.254
Komm Anfang des Jahres nochmal wieder, jetzt auf Aufzurüsten wenn du erst in 6 Monaten kaufst ist Blödsinn.
 

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.525
Natürlich hat die 1070 von den drei gennanten mit abstand die größe Leistung aber es müssen zwei dinge berücksichtigt werden ich Spiele nicht auf 4K und der I5 CPU könnte zum Flaschenhals werden vermute ich.[/B]
Wenn Du VR nutzen möchtest ist die Anforderung ähnlich hoch wie bei 4K. Sind ja zwei Displays mit je 1080x1200, was knappe 5 Megapixel macht und dann solltest Du 90 Fps je Auge erreichen um Übelkeit vorzubeugen. Einfache Spiele wirst Du mit einer 1060/RX 480 spielen können, bei komplexeren wird es aber schon eng. Die 1070 bietet mehr Leistung und sollte eigentlich das Minimum sein, besser noch die 1080, wenn man in Zukunft VR vernünftig nutzen möchte.
Der i5 limitiert die Grafikkarte nicht in einer solchen Auflösung, generell merkt man aber, dass 4 Threads/Kerne langsam ins Trudeln kommen und immer mehr Spiele von mehr als 4 Threads/Kernen profitieren.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.711
Ich hab nicht das Budget für beides Zeitgleich daher jetzt Grafikkarte und später die Brille.
Dann leg das Geld, was du jetzt investieren kannst an die Seite und kauf dir in 6 Monaten beides zusammen...
Für VR würde ich wohl vermutlich aber schon mind. die 1070 nehmen. Auch wenn die 480/1060 da auch schon ausreichen sollten, sind sie defacto wirklich das untere Ende. Beim letzten VR-Test kam eine 980 Ti "gerade so" mit VR zurecht.

Deine CPU allerdings wird noch einige Zeit mitmachen.
Es wird zum spielen halt vor allem GPU-Leistung benötigt und viel schnelleres gibt es da auch nicht auf dem Markt.

Der i5 limitiert die Grafikkarte nicht in einer solchen Auflösung, generell merkt man aber, dass 4 Threads/Kerne langsam ins Trudeln kommen und immer mehr Spiele von mehr als 4 Threads/Kernen profitieren.
Das hätte ich schon gerne bewiesen... Das sehe ich an fast keinen Benchmarks...
 

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.525
Was soll ich denn da beweisen? ich suche jetzt nicht die ganzen Benchmarks raus, wo stellenweise eine Differenz von mehr als 20% zu sehen war, welche aber aktuell noch durch ein GPU-Limit ausgeblendet werden. Wenn man jetzt aber eine GTX 1080 in 1080p nutzt merkt man oftmals, dass da mehr gehen würde. In 4K geht das aber wieder unter.
 

kachiri

Captain
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3.711
Nehmen wir mal den 6700K und 6600K, die, mit einfachsten OC (sprich den Single-Turbo für alle vier Kerne festlegen) wie folgt da stehen:
3,9 GHz vs. 4,2 GHz. - das sind grob gerechnet "etwas" unter 10% allein mehr Takt. Und bei Spielen ist ja allseits bekannt, dass sich der Takt gerne 1 zu 1 auf die Leistung niederschlägt...

Aber du kannst mir ja gerne die Benchmarks zeigen, wo es 20+% mehr waren. Aber das behauptest du jetzt halt auch so aus dem nichts, ohne Nachweise zu erbringen.

Das man mit so dicken Schlitten wie einer 1070/1080 bei niedrigeren Auflösungen eher ins CPU-Limit rennt, ist ja nicht verwunderlich. Ist aber ja nicht so, dass man sich für 1080p eine solche Karte holt. Und dem TE geht es halt auch vor allem um VR. Das heißt: Hohe Auflösung. Provozieren lässt sich das ein oder andere Limit sowieso immer...

Mit einem 4-Kerner wirst die nächsten Jahre noch glücklich bleiben. DX 12 und Vulcan stellen ja auch eher in Aussicht, dass das CPU-Limit weiter abnimmt. DAS ist der eigentlich interessante Teil an den neuen APIs. Und nicht, dass AMD endlich seine brachliegende Shader ausgelastet bekommt.
 

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.480
Dein Rechner gleicht meinem extrem, nur hab ich von allem etwas weniger:

i5 6400
8 GB RAM
64 SSD
500 HDD

Ich habe das Upgrade von der MSI 960 4G OC auf die 1060 gemacht
und für mich war das extrem lohnend. Mehr oder weniger jedes Spiel
läuft bei doppelt so hohen Einstellungen weiterhin mit 60fps@1080
was vorher nur auf Mittel lief. Ich würde sagen, dass die Karte ins-
gesamt fast doppelt so schnell ist. Beim Verbrauch und bei der Laut-
stärke hat sich hingegen gar nichts geändert.

Im Netz findet man diverse VR Tests, die der 1060 mehr Performance
bestätigen als der 480, aber ob das dann im Endeffekt für VR reicht
oder nur das Minimum ist, da bin ich auch mal gespannt. Aber das war
für mich auch ein Kriterium, nicht die 480 zu nehmen, wenns auch nur
ein paar Prozent weniger sind. Die AMD Karte bekommt 6.8 Punkte im
Steam VR Benchmark, die 1060 bekommt 8.3 und die 980 Ti bekommt 11.
Das wären ~20% mehr Performance, zumindest in diesem einen Test,
in der Realität und abhängig vom einzelnen Spiel sieht evtl. anders aus.

Zur 1070 sind beide Karte jedoch kein Vergleich. Die guten 1060er kosten
340€, eine 1070 wird sicherlich bis Mitte nächsten Jahres Richtung 449€
gehen. Wären dann immer noch mehr als 100€ Aufpreis. Wer allerdings
ne Brille für 900€ kauft, sollte vielleicht an der Graka nicht sparen.

Meine 1060 läuft bei ~2.1 Ghz immer noch 100% stabil, die ganzen
Tests hier und da wurden ja meißt mit rund 1,9GHz durchgeführt, man
kann also durchaus mit 5-10% Mehrperformance rechnen, je nach Spiel.

Was das CPU Limit angeht: Das wirds immer geben in dem einen oder
anderen Spiel, da wird dich auch ein 6700K nur eine Weile vor schützen.
Da kannst du aber 2017 auf Kaby Lake gehen, der hat dann nochmal
5-10% mehr Performance, aber ob es das so stark rausreißt, wage ich
ernsthaft zu bezweifeln.
 

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.525
@kachiri

Nehmen wir z.B. Witcher 3, GTA V oder Far Cry 4. Dort musst Du den i5 schon ein übertakten um mit dem i7 gleichzuziehen.
Bei Crysis 3 schafft es der i5 auch nicht immer eine Titan X voll auszulasten, so dass eine Differenz von stellenweise 50% in Form von Frameabfällen drin ist. In Dirt rally ist die größte Differenz bei Multicores, die ich so auf die schnelle weiß. Dort ist selbst ein Hexacore noch deutlich schneller als ein Quadcore i7.

https://www.youtube.com/watch?v=EhaB1dqYv_I

dirt rally.PNG
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.165
Haben wir verschiedene Videos geschaut ? Der 4,6GHz i7 und der 4,5GHz i5 sind in der Regel nahezu indentisch auf.
Dass der i7k vor dem i5k @ Stock liegt, hängt wohl eher mit dem Taktunterschied von 4GHz vs 3,6GHz zusammen.

Dirt Rally skaliert wirklich gut. Auch Crysis 3 gehört zu den Spielen, welche von Mehrkernen profitieren. Aber ein i5 ist hier auch noch weit von Unflüssigen Bildraten entfernt.

Ich bleib bei der Meinung ... in ner Handvoll Spiele bringt es durchaus was. Aber auch nciht soviel, dass man von lohnen Sprechen könnte. Also alles wie vor 10 Jahren als die Quads kamen :)

Dieser Mehrkerntrend wird doch schon seit jeher vorrausgesagt ... auch mit den neuen Konsolen die ja 8 Kerne haben. Und wohlgemerkt bereits 3 Jahre am Markt sind.
Gesehen hab ich davon bis heute eher weniger ....


mfg
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

SethDiabolos

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.525
Deswegen sage ich ja, in 1080p wird man mit z.B. einer GTX 1080 solche Differenzen hinbekommen, in 4K ist man noch GPU-limitiert. Das wird in 1-2 GPU-Generationen wieder anders ausschauen, vermutlich ist man mit dem i5 dann aber auch am Ende. Es hängt irgendwie von AMD ab, was als Nächstes kommt. Floppt Zen trotz SMT wird ein i5 noch ewig reichen, sofern man sich mal einen neuen Monitor mit höherer Auflösung kauft.
 
Top