News GeForce RTX 3000 LHR: NiceHash, NBMiner & T-Rex umgehen Mining-Bremse 2.0

SVΞN

Redakteur a.D.
Registriert
Juni 2007
Beiträge
22.700
  • Gefällt mir
Reaktionen: BrollyLSSJ, DirtyHarryOne, Zitterrochen und 8 andere
Hat ja lange genug gedauert. Hatte sich die Bremse irgendwie positiv auf den Markt ausgewirkt oder wurde das von der Chipkriese geschluckt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: usernamehere, sebish, BorstiNumberOne und 3 andere
Dank der aktuellen Entwicklung auf dem Kryptomarkt, denke ich nicht, dass dies einen besonders großen Einfluss auf den Markt hat. Die Preise für Krypto sind absolut im Keller aktuell und die Tendenz ist weiter fallend. Von daher im Moment nicht unbedingt ein verlockender Einstieg.

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es mit RTX4000 oder RX7000 wieder schlimmer wird, weil a) die Hash-Rates weiter steigen und / oder b) bis dahin der Kryptomarkt sich wieder stabilisiert hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen, LeeJak, Anti-Monitor und eine weitere Person
Schade aber die Auswirkung war sowieso nicht groß. Ich habe die Zeit genutzt um von meiner Problembehafteten RX 5700 XT zu einer 3060 Ti LHR zu wechseln. Das ganze ohne Aufpreis oder Gewinn. Also scheint er Einfluss etwa dem Premiumaufschlag für Team grün entsprochen zu haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: thuering
Das Problem ist dass wenn das den Kurs auch nur etwas pusht, es dadurch mit den neuen Karten ebenfalls lukrativer wird.

Mal hoffen dass die auch wieder beschnitten sein werden, sonst sieht die Verfügbarkeit auf Monaten wieder übel aus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mcr-King und Zibbe
Ich hoffe sehr, dass Nvidia und AMD das in der zukünftigen Generation Hardwareseitig verhindern können.

Gerne sollen sie separate Mining Karten anbieten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Heinrich Bhaal, 3dfx_Voodoo5, DesertX und 11 andere
Da bin ich ja froh meine 3090 rechtzeitig an den Miner abgestossen und gegen eine 3080 12GB gewechselt zu haben.
Krypto wird nach dem aktuellen Einbruch mit grosser Sicherheit (schätze spätestens nach dem Sommer) wieder an Fahrt aufnehmen. Für den Werterhalt der Ampere Karten ist der Hack natürlich förderlich in dem Fall.Wo so einfach Geld mit zu verdienen ist war damit irgendwann auch zu rechnen.Für V3 wird das sicher auch noch kommen.3050 und 3080 12 GB sind ja noch nicht soweit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wurde doch schon länger umgangen.
z.B
3080 ti flashen mit 3090 er BIOS
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Knogle und Mcr-King
S.Kara schrieb:
Mal hoffen dass die auch wieder beschnitten sein werden, sonst sieht die Verfügbarkeit auf Monaten wieder übel aus.
Die RTX4000- und RX7000-Karten werden in den ersten Monaten sowieso nicht zu vernünftigen Preisen verfügbar sein, da sie sicher wieder massiv von Scalpern aufgekauft werden.

Der Chipmangel (mit allem was dazugehört, seien es benötigte Chemikalien, Ausrüstung usw.) ist ja noch lange nicht ausgestanden, außerdem lassen nun AMD und nVidia nun wieder beide bei TSMC fertigen, müssen sich also die Kapazitäten teilen. Folglich wird es anfangs nur geringe lieferbare Kontingente geben. Klar, dass die Scalper da wieder ein großes Geschäft wittern, denn sie haben ja aus den RTX3000- und RX6000-Serien gelernt, dass sich scalpen lohnt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen, GT200b, Zitterrochen und 6 andere
Hätte nicht gedacht, daß die Sperre überhaupt so lange dauert.

@SV3N
wer folgt dem Spieler? ;) Kleiner Typo in einer Überschrift: Mögliche (F)folgen für Spieler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlackBandit85, Colindo und M@tze
War halt klar, aber so oder so hatte die LHR doch null Einfluss auf den Preis und war mehr eine PR Aktion. Beiden Herstellern ist ohnehin vollkommen klar, dass ohne Miner nur ein Bruchteil der Volumina und sicherlich auch geringere Preise am Markt ab- und durchzusetzen sind. Auch getrennte Linien für Miner und Gamer sind halt nur begrenzt hilfreich, da sie ja immer noch von den gleichen Bändern laufen....
Insofern ist nur der Kryptopreis entscheident. Wenn der im Keller ist sind auch die GPUs günstiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Inxession
Derzeit ist Mining weniger lukrativ. Die Kurse sind im Keller und die Stromkosten werden aufgrund der Energiekrise auch weiterhin steigen, und das nicht nur bei uns.
Alle Länder, die fossile Brennstoffe zur Stromerzeugung nutzen, sind davon betroffen.

Ich habe für 2022 die Hoffnung, dass die UVPs erreicht oder gar endlich unterschritten werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Thorque, DesertX, DerSnake und 2 andere
Schön, dass Nvidia da offenbar so einen guten und lückenlosen Job gemacht hat :p

Frostdc schrieb:
Ich hoffe sehr, dass Nvidia und AMD das in der zukünftigen Generation Hardwareseitig verhindern können.
Ob daran wirklich Interesse besteht, darf bezweifelt werden. Letzten Endes geht es beiden Unternehmen ja darum, möglichst viele Grafikkarten abzusetzen - und das diesbezüglich vor allem zählt, wer sein Portmonee wie weit öffnen kann und nicht etwa um breite Verfügbarkeit für die eigentlichen Zielgruppen, hat sich in der letzten Generation sehr deutlich gezeigt.

Ich versuche mal, das durch ein Beispiel zu unterstreichen: Ich habe meine RTX 3080 relativ bald nach Release direkt über den Großhandel noch unter UVP beziehen können, da ich damals noch bei einem Systemhaus arbeitete, das mir dieses Vorgehen erlaubte. Letzten Endes klappte das auch relativ reibungslos, direkt nach der Bestellung nahm der Großhändler allerdings erstmal Kontakt mit mir auf und unterrichtete mich darüber, dass nicht feststehe, dass man überhaupt Inventar erhalten werde. In diesem Zuge wurde ziemlich deutlich, dass die Großhändler verärgert waren, seitens der Boardpartner teils gar nicht erst bedient zu werden, da diese ihre Karten auch so abzusetzen in der Lage waren. Man zog sogar offen in Betracht, die Zusammenarbeit mit MSI und anderen zu beenden, weil man sich als Opfer dieser Praxis sah.

Jetzt könnte man meinen, dass es sich eventuell um einen kleineren Distributor ohne Marktmacht handelte, wenn er so zum Spielball anderer Firmen werden konnte. Aber weit gefehlt: Techdata ist der zweitgrößte IT-Großhändler der Welt.

Jetzt lag die generelle Krise des GPU-Marktes nicht ausschließlich im Mining begründet, wie wir wissen. Es war aber dennoch ein Faktor, der Nvidia und AMD schlussendlich begünstigt hat, wie es ja auch früher schon einmal geschehen ist, die erste Mining-Welle liegt ja schon ein paar Jährchen zurück. Ich erwarte daher ehrlich gesagt weiterhin maximal halbherzige Versuche, etwas am vorherrschenden Zustand zu ändern.

Verärgerte Spieler, die im Zweifel dann trotzdem neue Karten zu Preisen über UVP kaufen, werden jedenfalls kaum zu einem Umdenken bewegen können - und ein Blick ins Forum, wenngleich natürlich nicht repräsentativ, zeigt recht deutlich, dass es diese Kunden absolut gibt. Ampere und RDNA2 haben relativ gute Verbreitung gefunden, hohe Preise hin oder her. Wir können es uns scheinbar leisten ^_^

Frostdc schrieb:
Gerne sollen sie separate Mining Karten anbieten.

Das ist ja teilweise schon passiert. Wenn es sich aber lohnt, werden Consumer-Karten trotzdem weiterhin und zusätzlich zu diesen Mining-Karten gekauft werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CueSystem, fp69, Zibbe und eine weitere Person
Locutus2002 schrieb:
Die RTX4000- und RX7000-Karten werden in den ersten Monaten sowieso nicht zu vernünftigen Preisen verfügbar sein, da sie sicher wieder massiv von Scalpern aufgekauft werden.
Stimmt schon, aber fürs erste reicht den allermeinsten sicher auch eine der derzeitigen High End Karten zum Ramschpreis aus der Bucht. 😉
 
Ich muss sagen, ich bin echt froh das sich bei mir die letzten zwei Jahre das interesse an Gaming abgenommen hat. Die spiele die ich noch spiele sind mit meiner 1070 immer noch locker möglich. Habe für mich in der Zeit das Schrauben an einem Mofa entdeckt. Hier muss man aber auch sagen, hier sind die Preise auch gestiegen..

Betrifft wohl aktuell alle bereiche.

Für die Gamer hier, ist es immer noch mist und ich verstehe das Mining überhaupt nicht. Ich persönlich finde das nur eine unglaubliche verschwendung von Energie, obwohl wir eigentlich seit Jahren daran sind den Emergieverbrauch zu senken. Die Technik hinter Mining mit der Blockchain ist aufjedenfall interessant, aber das drum herum ist einfach nur wahnsinnig!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DesertX, GamerHB, DagdaMor und eine weitere Person
Vollkommen überraschend... Nicht.
War absehbar und selbst bei einer 3.0 Version ist es absehbar.

Nvidia ist selbst an dem Problem der Verteilung aber mit Schuld: wer natürlich XXX Karten die eigentlich für Spieler gedacht sind direkt an Miner oder Händler verkauft, die direkt an Miner gehen, der erzeugt so ein Problem erst. Was aus Nvidias Sicht aber auch Sinn macht: wieso Karten einzeln verticken, wenn es Kunden gibt die einige hundert oder tausend einfach so abnehmen? Käufer ist Käufer und wer mehr Abnimmt ist auch der wichtigere Kunde. Von daher ist es aus Geschäfts-Sicht nachvollziehbar, Mist für die Leute die genau eine Karte für sich brauchen bleibt es aber natürlich trotzdem.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DagdaMor, Onkel Föhn, orioon und eine weitere Person
Capthowdy schrieb:
Stimmt schon, aber fürs erste reicht den allermeinsten sicher auch eine der derzeitigen High End Karten zum Ramschpreis aus der Bucht. 😉
Bezweifle ich. Das läuft dann unter dem Motto: Ich hab vor 2 - 4 Jahren 1.500 für bezahlt, dass will ich auch wieder haben. Da wird dann maximal auf den Neuwert der aktuellen Generation runter oder aber eher knapp drunter (also rauf auf 1.650 oder 1.950) gegangen, weil die Käufer "müssen ja nicht kaufen wenn Sie nicht wollen."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Coeckchen, Bitcatcher und Zibbe
flug_rosetto schrieb:
das müsst ihr auch noch hier an die grosse glocke hängen!

Angst das du keine 4000er bekommst ? :D Ich sags ja immer wieder. In diesen Zeiten auf irgendwas warten macht kein Sinn, bei Release werde ich mir direkt für Familie und Freundeskreis 5 4000er holen und dann weitergeben zum gezahlten Preis.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ChrissKrass, lynx007 und Tiimati
Zurück
Oben