Gehäusekauf Entscheidung

alexrr7

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
28
Hallo Computerbase Community,

Ich habe die Entscheidung, welches mein neues Gehäuse werden soll, auf diese beiden Möglichkeiten reduziert:

be quiet! Silent Base 800
Fractal Design Define R6 Black TG

Nun bin ich mir aber nicht sicher welches der beiden es werden soll. Wichtig wäre mir, dass das Kabelmanagement vernünftig durchdacht ist. Es wäre toll, wenn mir jemand der Erfahrung mit einem der beiden Gehäuse hat bei der Entscheidung helfen kann.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.637
Nimm das 801, habe das baugleiche aber kleinere 601 und bin begeistert.
 

Kleptomanix

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.930
Was soll denn verbaut werden? Bei heißer Hardware würde ich eher auf das Fractal Design setzen.
Aber man wird gewiss mit beiden nichts falsch machen. Da kann man denke ich wirklich nach Geschmack entscheiden. Das Fractal Design ist erheblich kleiner wenn du die Volumenzahl betrachtest. Ggf. ist das auch noch ein ausschlaggebener Punkt.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.349
Ich hab das Fractal Design Define R6 TG und bin begeistert und kann es nur weiterempfehlen. Bei Be Quiet kann ich den Vorpostern nicht zustimmen, ein Kumpel von mir hat ein Be Quiet Pure Base 600 und die Qualität der Gewinde und Schrauben ist einfach schlecht. Bei Fractal Design hat man gebürstet es Aluminium. Vom Kabelmanagement sind beide gut, bei Fractal Design hat man ein Glasfenster, bei Be Quiet nur ein Acrylfenster. Bei Fractal Design hat man eine Netzteil und ODD Abdeckung.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.872
Ich habe vor meinem Core x71 Big Tower den Vorgänger vom R6 gehabt, das R5 und war damit sehr zufrieden.
Sehr geräumig und man kann die Laufwerkshalterungen ausbauen bzw. die internen auch an anderer Stelle wieder montieren, wenn man den Platz anderweitig benötigt.
Dazu viele Optionen für Lüfter bzw. Radiatoren, wenn man Mal eine kompakte Wasserkühlung plant, 420mm + 280mm bekommt man nicht in jeden Midi Tower, von der Seite her sind die be quiet Gehäuse nämlich mies, auch wenn sie Verarbeitung für ist und sie optisch einiges hermachen.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.637

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@Thommy-Torpedo ich habe ebenfalls das 601 und muss sagen ich würde es für den Preis nicht wieder kaufen und schon gar nicht weiter empfehlen. Für 60-70e, ja definitiv. Aber nicht für die jetzigen Preise.

Warum? Weil das Gehäuse zwar an sich gute Eigenschaften hat (Festplattenkäfige, Befestigung der Seitenelemente, Befestigung der Radiatoren, Reichlich Platz für Kabelmanagement) aber dann extreme! Patzer bei eigentlich essentiellen Dingen macht.

Insbesondere beim Netzteil-Einbau denn die Öffnung für Netzteile ist so schmal kalkuliert das manche schlichtweg nicht passen wie bspw. die Corsair RM-Reihe die schlichtweg nicht passt ohne dass du das Netzteilgehäuse verbiegen musst.....Ok das lässt sich noch anderweitig lösen, gibt ja noch andere Hersteller.

Was aber gar nicht geht, vor allem da be quiet! dies bei anderen früher Serien immer Top machte:
Die oberen Radiatorbefestigungen sind, wenn man eine Wasserkühlung nutzen will, quasi komplett unbrauchbar.
Die relativ kleinen Kühlöffnungen (sagenhafte 6 Öffnungen mit ca. 2mm Tiefe, lassen schlichtweg nicht genug heiße Luft aus dem Gehäuse raus. Dazu kommt dass jemand auf die Idee kam den Schaumstoff zur Dämmung auch im vorderen oberen Teil des Gehäuses anzukleben weswegen die vorderen 2 x 140mm Plätze an der Radiatorbefestigung schlichtweg im wahrsten Sinne gegen eine Wand pusten. Was dazu führt dass die Hitze schlichtweg nicht schnell genug vom Radiator wegkommt und daher die Lüfter unnötig schneller und damit lauter drehen als sie eigentlich müssten. Als Alternative könnte man die Luft natürlich anziehen aber dann zieht man die warme Luft des Radiators ins Gehäuse was man ja eigentlich mit einer Montage an der Oberseite des Gehäuses vermeiden will.


Eine absolute Fehlkonstruktion und ziemlicher Müll. Hätte ich das vorher gewusst hätte ich dieses spezielle Gehäuse nicht gekauft und mich mit dem Vorgänger begnügt.

Für diejenigen, die keine Wasserkühlung nutzen mag das weniger wichtig sein aber da man ja trotzdem für diese Teile mit zahlt sollte auch das mit einbezogen werden. Ich hoffe be quiet! rüstet das entweder nach oder gibt die Möglichkeit eine Alternative Oberseite zu bestellen, die dieses Problem behebt.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.637
Test lesen bevor man kauft?
Bei 520mm kann man sogar nachdenken den oberen passiv zu lassen bzw oben halt nur eine PP Bestückung, nicht perfekt für Wakü aber in Ordnung.

Naja mit einer AiO muss man da nicht anfangen.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@Thommy-Torpedo ich hatte dieses spezielle Problem so in keinem Test gesehen. Deswegen hatte ich das Gehäuse ja auch gekauft. Trotzdem bleibe ich dabei:
Eine Empfehlung kann Ich zumindest so für das 601er eben nicht abgeben. Im Angebot für 80€ ja aber anderenfalls nicht.

Es ist nunmal auch so, dass viele erst einmal mit einer AIO anfangen bevor Sie zu Custom Loops wechseln. Oder sie haben eben keine Lust eine Custom Loop zu bauen und sind mit einer AIO voll zufrieden. Der Markt für AIOs ist durchaus da also denke ich nicht dass man da "nicht anfangen" muss.

P.S.: Den oberen Radiator passiv zu lassen würde das bestehende Problem ja nur verschlimmern. Dann würde sich die Hitze komplett stauen da dort oben eben keinerlei Airflow herrscht.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.872
Für einen passiven Betrieb sind auch die wenigsten Radiatoren ausgelegt und selbst wenn, wären die auf einen funktionierenden Kamineffekt angewiesen, d.h. gute Zu- und Abluft.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.637
@Kombra
Erster Test bei Google HW-Luxx
Falls TE den Deckel für einen Radi braucht nicht empfehlenswert, da bin ich bei dir ,aber das Gehäuse direkt so schlecht zu reden:streicheln:
@mykoma in meinem Kommentar wäre nur ein 360´er ohne aktive Kühlung bzw. nur mit 2 Lüftern besetzt:jumpin:
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@Thommy-Torpedo wieso schlecht zu reden? Ich habe doch die ganzen guten Eigenschaften ebenfalls genannt.

Aber für den Preis sind nunmal diese zwei elementaren Fehler, die be quiet! bspw. in den vorherigen Reihen schlichtweg nicht hatte. Dafür dann mehr zu bezahlen nur um im Endeffekt schlechtere Kühlung zu bekommen und auch noch darauf achten zu müssen ob das Netzteil überhaupt passt finde ich bei einem Preis über 100€ einfach ein Unding.

Deswegen: Das Gehäuse ist in den von mir positiv genannten Punkten super. Eine Kaufempfehlung gibts aber in meinen Augen erst wenn das Gehäuse 70€ oder weniger kostet.

Den von dir genannten Test kenne ich und dass es nur diese wenigen Schlitze gibt war mir bewusst und dachte durchaus dass dies noch funktionieren sollte. Geht aber schlichtweg nicht denn die Dämmmatte, auf die der Artikel schlichtweg nicht eingeht, fängt direkt vor diesen Schlitzen an und zieht sich an der Gehäuseoberseite bis zur Vorderseite durch.

Dadurch sitzen die Radiatoren eben direkt vor der Wand und haben nicht noch den zusätzlichen Zentimeter Platz, den sie eigentlich bräuchten damit die Luft aus den hinteren Schlitzen entweichen kann. Mach dein 601 mal auf und schau auf den Dämmstoff im Deckel, dann siehst du was ich meine.


Mir kommt aber da auch gerade noch eine kleine Idee. Werde ich die Tage mal ausprobieren und mich dann nochmal dazu melden.
 

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.637
@Kombra die kannst du rausnehmen oder kürzen.
Netzteilmaße kann man den Technischen Daten entnehmen.
Genug klugscheißen hier, ich finde es jedenfalls super, probiere es mal mit der Matte hoffe dir taugt es dann auch für 110€ :schluck:
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
@Thommy-Torpedo nenn mich altmodisch aber wenn ich ein Gehäuse für +100€ kaufe will ich da eben nicht noch selbst Hand anlegen und den Aufbau selbst modellieren oder (festgeklebte) Schaumstoffplatten abreißen müssen.

Aber ich probiere nachher mal eine andere Möglichkeit aus und gebe dann nochmal Rückmeldung.
 

Kombra

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
944
Hier nochmal ein kurzes Update:

Ich kam heute nun mal dazu meine AIO Wasserkühlung als Pull-Konfiguration umzubauen. Ich dachte dass dadurch dass dann die Lüfter nicht erst durch den Radiator pushen müssen die Luft eventuell leichter aus dem Gehäuse nach oben entweichen kann.

Das hat, so wie ich es bisher sehen kann, auch durchaus geholfen. Meine Temperatur war jetzt nach ca. 1,5 Stunden im Heaven Benchmark nie über 60° gestiegen und die Lüfter drehen auch nicht mehr so weit auf wie noch davor. Die Dämmmatte habe ich drin gelassen denn wie gesagt das sehe ich nicht ein am neuen Gehäuse noch zu werkeln.

Lustigerweise kam mir beim entfernen der Radiatorenbefestigungen noch eine Schraube mit entgegen, die wohl im Deckel feststeckte. Woher die kommt....keine Ahnung ich habe sogar mal den Deckel abmontiert um nachzusehen ob da eine Schraube fehlt aber Fehlanzeige. Ist wahrscheinlich irgendwie in der Produktion oben reingefallen.......

Beim Abnehmen des Radiators kam mir übrigens auch gleich das Gewinde der Schraube mit entgegen......wie be quiet! sowas da verbauen kann ist mir schleierhaft offenbar wird das Gewinde nur mit ein wenig gutem Willem und starkem Beten in der Befestigung gehalten. Ich hatte es jetzt mit ein wenig 2 Komponenten Harz und einem Hammer befestigt damit sollte es die nächsten 40 Jahre halten.
 
Anzeige
Top