(gesucht) boxensystem zum musikhören

Aldwin

Lt. Junior Grade
Registriert
Juni 2008
Beiträge
319
hallo,

ich suche ein boxensystem vorrangig zur musikwiedergabe. film und videospiel eignung ist eher zweitrangig.

ich würde die boxen an meinen PC schließen (onboard soundkarte - sollte ich ggf. nachrüsten) und so gut wie ausschließlich MP3`s und youtube nutzen.

optimal wäre wenn ich die xbox360 ( die erste version mit YUV kabel am PC monitor) auch an das system anschließen könnte.

ich bin höre eher selten sehr laut musik sondern meistens bei gemäßtigterlautstärke zum genuß nebenher. musikrichtung ist vorwiegend (ist das ein kriterium) indie und manchmal electro oder jazz.

preisrahmen: maximal im bereich von 100 bis 150€. am besten natürlich ein preis/leistungskracher der günstiger ist. das zimmer ist ca. 15qm groß und es wird schwer die boxen genau auf "ohrenhöhe" auszurichten.

grüße
 
Jop, Edifier S530-D sind gescheiteste in der Preisklasse.
 
Ich habe mir ebenfalls das Edifier S530-D gekauft und bin begeistert. Ich kann es nur empfehlen :).
 
1.kann ich an das system die xbox sowie den rechner gleichzeitig anschließen?
2. ist eine neue soundkarte zum empfehlen?

grüße
 
Rechner analog anschliessen, XBox digital sofern sie nen optischen Ausgang hat, sollte funzen.
 
Wenn es dir in erster Linie nur um Musikgenuss geht, egal ob laut oder leiser :) , solltest du sogenannte Studio-Monitore in Betracht ziehen. Die geben die Frequenzen unverfälscht wieder, im Gegensatz zu den Consumer-Müll der einen sonst so angedreht wird.
Auch Anschlussmöglichkeiten hast du bei denen genug.

http://www.thomann.de/de/edirol_ma15d.htm
 
Studio-Monitore sind auch ne sehr gute Lösung. Für die meisten Schreibtische nur zu groß.
Wobei, die Edifier sind auch nicht gerade klein.
 
@kittikat: ein großes ABER: Das Ziel von Studio-Monitoren ist es den Frequenzgang möglichst linear wieder zu geben. Problematik: Hinter den Firmen stecken immer noch meist einfach Profitgeile Leute dies führt z.b. dazu das es die Behringer Ms40 auf dem Markt gibt die sich frecher weise Studio-Monitor nennen aber alles andere sind. Betrachtet man jetzt ein Bild der Ms40 und deiner empfohlenen Edirol wird man nur sehr geringe Unterschiede feststellen, was für mich bedeutet das diese Ebenfalls nur kaum zu empfehlen sind.
Behringer Ms40 ist als "Consumer-Müll" (wie du es nennst) gedacht. Und wer nicht mischen will kann auch gerne zu "Consumer-Müll" greifen, sonst würde es den Hifi Bereich gar nicht geben wenn nur linearer Frequenzgang das non plus ultra wäre.

Ps. Wenn man dann auch schon bei 159€ wie den Edirol ist kann man auch bisschen mehr Kleingeld rausholen,platz schaffen und gleich zu den Esi Near 08ern greifen die bei thomann im B-Stock nur 10€ mehr kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben