Gigabyte M32U nur 60Hz möglich

Dampf-Bonbon

Cadet 1st Year
Registriert
Aug. 2015
Beiträge
9
Hallo allerseits,
erstmal Frohe Ostern!
Ich hab mit dem oben genannten Monitor ein Problem, wo ich momentan nicht weiter weiß.
Ich erläutere erstmal die Umstände:
der Monitor hängt an zwei Rechnern:
1. Ein Thinkpad T15p über USB-C am M32U angeschlossen. Maus/Tastatur/DAC über den internen KVM Switch im Monitor. Ein zweiter Monitor (FullHD 60 HZ) über HDMI. Funktioniert prinzipiell wie es soll, leider nur auf 60 Hz (dessen Problem, falls es überhaupt lösbar sein sollte, würde ich gerne später annehmen, falls es überhaupt lösbar ist)

2. Ein Desktop Rechner mit Ryzen 2600 und einer RX 590. Maus/Tastatur/DAC ebenfalls über den Monitor internen KVM Switch geschaltet, also das seperate USB Upstream Kabel. Bild zum M32U wird über das beigelegte Displayport Kabel übertragen. Der zweite Monitor (FullHD 60Hz) wird entweder über ein DVI Kabel verbunden oder über ein HDMI zu DVI (sollte bei der Auflösung/Hz Zahl eigentlich unproblematisch sein, aber testweise habe ich jetzt auch wieder direkt DVI probiert)

Problem hierbei ist jetzt folgendes: Wenn Monitor 2 (Full Hd) zum erweitern des Desktops benutzt wird, bekomme ich auf dem M32U nur die Möglichkeit, ihn mit 60Hz zu betreiben. Wenn der Full HD deaktiviert wird, komme ich jedoch auch nur maximal auf 120Hz. HDR ist bisher immer ausgeschaltet gewesen, zumindest WIndows seitig. Auch unter den "Monitor Modi" sind keine 120 HZ bzw. im einzelbetrieb 144Hz auswählbar. In der Radeon Software wird statt Freesync Premium, auch nur Adaptive Sync aufgeführt.
Treiber sind alle aktuell, Monitor Treiber hat er auch keine neuen/aktuelleren gefunden. Die Firmware auf dem M32U habe ich auch schon auf die aktuellste gepatcht.

Ich hab mich jetzt erstmal seit ewigkeiten mit den Ganzen Übertragungsstandarts beschäftig. das ganze scheint mir ja ein einzelner Wildwuchs zu sein. Alles ist irgendwie an Unterbedingungen geknüpft oder hat irgendwelche EInschränkungen, Farbraum, DSC, etc.
Besonders mit dem Thinkpad (ein verdammt teures Stück Computer) ist es nochmals ne Ecke trauriger in der heutigen Zeit.

Meinem Verständnis nach sollte es (zumindest am Desktop Rechner, mit dem Laptop würde ich mich gerne erst danach beschäftigen, wenns am Desktop läuft wie es soll) einfach plug and play laufen, aber vielleicht seh ich auch einfach den Fehler meinerseits nicht.

Dass die RX590, in 4K keine entsprechende Framerate erzeugt ist mir bewusst. Der Monitor wird aber 60-70% der Zeit zum arbeiten benutzt und wird irgendwann auch mal eine neue Grafikkarte vom Desktop zu sehen bekommen.

Pixelfehler hat der M32U übrigens keine und ist bisher Backlightbleeding und IPS Glow mäßig völlig unauffällig.

Vorab erstmal Danke für die Hilfe und schöne Feiertage zusammen!
 
Das mir zu Kompliziert, am besten Luft holen und sich auf ein Problem beim Beschreiben konzentrieren.
 
Freesync ist am Monitor sowie im AMD Treiber aktiviert. HDMI steht auf 2.1 und verwendet das mitgelieferte Kabel. Der Desktop ist ja aber eh über Displayport angeschlossen.
 
Das Thinkpad T15P hat laut Google nur einen HDMI 2.0 anschluss, dort ist mit 4k ab 60hz schluss
 
Am Thinkpad ist der Monitor ja auch per USB-C (also letzlich Display Port 1.2 angeschlossen). Da ist es eher eine Modellspezifische Frage, ob mithilfe einer Thunderbolt DOCK 4K @ 120Hz möglich wären. Bandbreiten mäßig geht das, da hier mindestens 2 mal 4K @ 60Hz unterstützt werden. Wie das in der Praxis aussieht ist wieder ne andere Sache.
Betrifft ja aber erstmal auch nicht das Problem am Desktop.

Edit:
Ergänzend noch ein Screenshot der EInstellungen. Ist es korrekt, dass der Monitor in den Eigenschaften nur als PnP Monitor angezeigt wird?
Das Displayport Kabel (Was mit dem M32U kam) hab ich mal genauer angeschaut, da steht nur DisplayPort drauf, keine Versionsangabe.
 

Anhänge

  • screenshot1.jpg
    screenshot1.jpg
    744,9 KB · Aufrufe: 198
Zuletzt bearbeitet:
Zur Ergänzung, Ja ist normal. Obs mit einem Dock möglich wäre müsste man ausprobieren. Meine Erfahrung mit Repeatern und Interpolation, alles nur gefrickel und meist extrem Störanfällig, von den Kosten abgesehen.
 
Mit dem Laptop werde ich, so wies ausschaut, wenn dann mein Glück mit einer richtigen Thunderbolt Dock versuchen müssen.

Bleibt primär das Problem mit dem Desktop und den 60Hz.
 
Ich hab jetzt testweise mal ein anderes Displayport Kabel besorgt, ist expilzit mit 4k bei 144Hz beworben. Das Problem besteht weiterhin.

Ich komme nur mit dem M32U an der RX590 maximal auf 120Hz. Sobald der zweite Monitor dazugeschaltet wird fällt der M32U auf 60 Hz zurück.
 
Zurück
Oben