News Gigabyte Z370 Aorus Gaming: Bilder und Datenblatt geben Ausblick auf Z370-Platinen

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
832
#1
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.903
#3
Was meinst du damit?
Du erreichst mit diesem Board keine höheren fps als mit jedem anderen Z370 Board.
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.614
#4
Was meinst du damit?
Du erreichst mit diesem Board keine höheren fps als mit jedem anderen Z370 Board.
fps nicht bzw. im Rahmen der Messgenauigkeit. Wenn ich allerdings den z270er Test aus 02/2017 hervor krame, springen einem da schon Unterschiede ins Bild. 14sec Unterschied beim Booten, unterschiedliche Lane-Sharing-Verteilung (teilweise günstig/ungünstig), Anschlussvielfalt, Soundchip und Spannungswandlerkühlung ;)
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.903
#7
@Pana
Eventuell kommt ja ein Nachfolger vom Asus Prime B250M-C, das müsste dir gefallen ;)
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.519
#8

Harsiesis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
285
#9
Die Hersteller geizen ja mal wieder nicht mit USB Anschlüssen :freak: Wie kann man nur so wenige USB Anschlüsse am I/O verbauen? Verstehe das nicht...

Tastatur 2x
Controller 1x
Maus 1x
Drucker 1x
USB Hub Monitor 1x
Headset 1x
USB Kabel für Telefon, Kamera usw. 1x

Und dann ist nichts mehr frei....

Ein Crosshair VI Hero bietet 14 Stück inkl. Type C
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#10
Ich komme auf 4 dauerhaft belegte USB-Ports, wobei der Controller kaum genutzt wird - andere Leute andere Anforderungen. Aber die meisten Boards, sofern man das erkennen kann auch diese Boards hier, haben noch zusätzliche Ports für Front-USB. Und an deiner Tastatur wird vermutlich noch ein freier Port sein, wenn die über 2 Ports angeschlossen wird und am Monitor kannst du auch noch Geräte anschließen. Aber die Anzahl an USB-Ports insgesamt ist schon recht sparsam. Und die Grafikausgänge werden viele Gamer vermutlich auch nicht nutzen, und wenn dann könnte ein Anschluss bereits ausreichen.
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
#11
Die Hersteller geizen ja mal wieder nicht mit USB Anschlüssen :freak: Wie kann man nur so wenige USB Anschlüsse am I/O verbauen? Verstehe das nicht...

Tastatur 2x?
Controller 1x
Maus 1x
Drucker 1x
USB Hub Monitor 1x
Headset 1x
USB Kabel für Telefon, Kamera usw. 1x

Und dann ist nichts mehr frei....

Ein Crosshair VI Hero bietet 14 Stück inkl. Type C
Wieso 2x Tasta? Hub? Oder wirklich 2 verschiedene?
Drucker? Lan? 2017 :>
Usb Hub Monitor hast du angeschlossen, nutzt ihn aber nicht? Gilt auch für die Tasta falls Hub
USB Headset, naja wers mag.

Bisschen übertrieben, sowohl deine Auflistung als auch meine Antwort, aber die Anzahl reicht eben für 98% oder mehr Kunden.

Der Usbwahn vom Crosshair ist sicher nicht für jedermann zu gebrauchen.

Habe auch
1x Tastatur
1x Maus
1x Controller Empf.
1x Usb Verlängerung ins Wohnzimmer und dort noch mal Tasta/Maus Kombo + BT Empfänger.

Wette das der Schnitt 3x Usb angeschlossen hat. Vllt. sogar weniger :)
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.194
#13
Ja aber das soll Dir zeigen, dass es welche gibt, und wie Wahrscheinlichkeit, dass neue kommen, nicht gleich Null ist. Just FYI: Das hier sind erst die zweiten gelaeakten Boards... nix da offiziell... also einmal ruhig durch die Hose atmen...


@Harsiesis

Öh und was kommt in die Ports vom Monitor? und Was an die Front von Deinem Rechner? Und warum nicht die Kabel und den Drucker an einen Hub?
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.642
#14
Die Boards bieten sicherlich USB Header an die man bei Bedarf Slotblenden mit USB Ports anschließen kann.

Der Reciever vom Gamepad und Bluetooth Dongels haben gerne mal Probleme mit dem Empfang wenn sie hinten am IO Shield eingesteckt werden. Sowas gehört in die Front Ports vom Case.

Drucker hängen am NAS oder bieten von Haus aus (W) LAN.
Viele Displays besitzen einen USB Hub.

Von daher verstehe ich die Aufregung nicht. Drei oder vier USB Ports am IO Shield reichen...
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.691
#15
@Caramelito
Wenn du unter anderem auch Simulationen oder Simulations-artige Spiele spielst und außerdem vielleicht auch noch produktiv arbeitest, dann sind die Ports schnell belegt. Allein für "Star Citizen" mache ich schon vier bis fünf Ports voll (Tastatur, Maus, HOTAS, evtl Webcam). Dazu ein Gamepad für alle anderen Spiele. Die Geräte für meine Arbeit belegen die restlichen Ports, und da muss ich schon quetschen. An ein Dock oder ständig angeschlossenes Kabel für meine mobilen Geräte ist bei acht Ports kaum zu denken. Und irgendwann kommt dann noch VR.

@tek9
Nicht jeder möchte mit mehreren USB-Hubs jonglieren oder alles an Tastatur und Monitor anschließen. Multifunktions-Drucker über WLAN ist auch nicht für jeden Endandwender akzeptabel. Ich gebe dir Recht, dass man intern über Steckkarten und Blenden einiges tun kann, um die Zahl der USB-Ports zu erhöhen, ohne den Schreibtisch in einen Sumpf aus USB-Schlingpflanzen zu verwandeln, aber ich finde, dass es bei einem Board for 150 bis 200 Euro nicht zu viel verlangt ist, wenigstens acht USB-Type-A-Ports bereitzustellen. Dann halt mal ein paar LEDs weniger verlöten, anstatt an allem anderen zu sparen, vor allem wenn es Komponenten mit einer echten Funktion sind.

Vor zwei oder drei Intel-Generationen war das noch kein Problem, aber seit einiger Zeit sind USB-Ports besonders bei Intel zu einem kleinen Luxusgut geworden. Im gleichen Zeitraum sind zusätzliche Peripheriegeräte durch die Renessaince der Simulations-artigen Spiele wieder bedeutender geworden, und VR wird ein immer größeres Thema.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#16
Wenn du unter anderem auch Simulationen oder Simulations-artige Spiele spielst und außerdem vielleicht auch noch produktiv arbeitest, dann sind die Ports schnell belegt.

[...]

@tek9
Nicht jeder möchte mit mehreren USB-Hubs jonglieren oder alles an Tastatur und Monitor anschließen. Multifunktions-Drucker über WLAN ist auch nicht für jeden Endandwender akzeptabel. Ich gebe dir Recht, dass man intern über Steckkarten und Blenden einiges tun kann, um die Zahl der USB-Ports zu erhöhen, ohne den Schreibtisch in einen Sumpf aus USB-Schlingpflanzen zu verwandeln, aber ich finde, dass es bei einem Board for 150 bis 200 Euro nicht zu viel verlangt ist, wenigstens acht USB-Type-A-Ports bereitzustellen. Dann halt mal ein paar LEDs weniger verlöten, anstatt an allem anderen zu sparen, vor allem wenn es Komponenten mit einer echten Funktion sind.
Andere Nutzer, andere Anforderungen. Aber zum Arbeiten benötige ich genau 3 USB-Ports: Maus, Tastatur und USB-Stick (letzteren nur gelegentlich). Und für Spiele kommen noch USB-Soundkarte und eventuell Controller oder Lenkrad dazu.

Wenn du schon mit "mehreren USB-Hubs jonglieren musst" wird es nicht mit 3 oder 4 weiteren Ports getan sein. Ein Problem bei WLAN-Druckern sehe ich persönlich auch nicht.

Ich gebe dir recht, dass ein paar mehr Schnittstellen nicht schaden würden und wahrscheinlich auch so manch einer, wie auch ich, auf die LEDs verzichten kann. Ich persönlich benötige auch den PS2-Port nicht und ein einzelner Grafikausgang für die iGPU würde mir reichen, für die dauerhafte Nutzung bräuchte ich wenn dann 3 Grafikausgänge (und eine wesentlich stärkere iGPU). Aber das kommt immer auf den Nutzer an.

Es wird aber sicherlich auch Boards mit mehr USB-Schnittstellen geben. Interessanterweise hatte genau der Vorvorgänger vom gleichen Hersteller noch insgesamt 19 USB-Ports insgesamt https://www.computerbase.de/preisvergleich/gigabyte-ga-z170x-gaming-g1-a1306474.html?hloc=at&hloc=de
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
368
#17
Schwören nicht die Shooterspieler auf PS2, weil mehr Signale gleichzeitig von der Tastatur empfangen werden können als bei USB? Ist nicht mein Bereich, aber ich meine das war der Grund, dass das immer noch verbaut wird.

Zum "Schwund" von USB-Ports könnte ich mir vorstellen, dass man die
Lizenzgebühren sparen will...

Ich persönlich brauche aber auch nicht mehr als die vier an meinem MB
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.467
#18
Die Hersteller geizen ja mal wieder nicht mit USB Anschlüssen :freak: Wie kann man nur so wenige USB Anschlüsse am I/O verbauen? Verstehe das nicht...

Tastatur 2x
Controller 1x
Maus 1x
Drucker 1x
USB Hub Monitor 1x
Headset 1x
USB Kabel für Telefon, Kamera usw. 1x...
Geht mir ähnlich.

2x Tastatur (einer durchgeschliffen)
1x Maus
2x Webcam (eine zum Streamen eine für Headtracking)
2x HOTAS Warthog
1x Satiek Ruderpedale
1x Streamdeck
1x Vive
1x Stromversorgung für IR LED
1x Mikrofon
1x Lenkrad (hängt nicht immer)

Mit meinem HOTAS und meinen Ruderpedalen, bin ich schon auf einen HUB ausgewichen, den ich an der Froin anschließe

Mikrofon, 1x Webcam von beiden und Stromversorgung meiner LED höngen sogar schon auf meinem Roccat Apuri. heißt, die brauchen auch nur 1x am MoBo

Und mein Streamdeck hängt am durchgeschliffenen Anschluss an der Tastatur.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.519
#19
Ja aber das soll Dir zeigen, dass es welche gibt, und wie Wahrscheinlichkeit, dass neue kommen, nicht gleich Null ist. Just FYI: Das hier sind erst die zweiten gelaeakten Boards... nix da offiziell... also einmal ruhig durch die Hose atmen...
Genau das! Es wird sicherlich nach wenigen Wochen ein Z370 zur Verfügung stehen, welches auf jeglichen Schnick Schnack verzichtet.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.066
#20
Da dürfte gefühlt einige KM Kabel um den Computer herumliegen? Macht da ein USB Hub den Kohl noch fett?

Wie viele USB Steckplätze sollen an IO-Blech? 20? Da die USB Slots einiges an Strom ziehen dürfen wären das mal schon 100W Extra Strom vom Netzteil.
 
Top